NATO: Von wegen nur Verteidigungsbündnis !

Deutschland ist Mitglied der NATO: Das atlantische Bündnis hat das Ziel für die eigene Sicherheit und für weltweite Stabilität der 30 Mitgliedstaaten zu sorgen

ARCHE e.V. i.Gr. Weiler ruft neben UNO, UNHRC, ICC und Alliierte die NATO in deren Funktion als militärisch-politische Organisation zur Sicherung der Demokratie, Freiheit und der Herrschaft des Rechts

2021-09-11
aktualisiert 2021-09-15

Die NATO, UNO, UNHRC, ICC, Alliierte u.a. wurden von den Verhaftungen der beiden Kämpfer für Demokratie heute von 10:49 Uhr bis 11:39 Uhr per Mails unter Beweisvorlage durch ARCHE benachrichtigt. Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf-Neuthard / Dettenheim / Graben-Neudorf / Remchingen / Keltern / Weiler. Der ARCHE e.V. Weiler wird am 11. November 2017 per Gründungsversammlung ins Leben gerufen. Seit seiner Gründung wird die dem Verein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Seiten des Finanzamtes Pforzheim verweigert, obwohl nachgewiesen ist, dass die Inhalte des Vereins bei anderen Vereinen als gemeinnützig anerkannt sind.

In der Zwischenzeit liegt die Klage zur Bewilligung der Genehmigung der Gemeinnützigkeit im Finanzgericht Baden-Württemberg. 

Aufgrund des unterschiedlichen Umgangs mit den Prozessbeteiligten im Vorfeld der Verhandlung der Nichtigkeitsklage und damit wegen Verstoßes gegen den Grundsatz der Gleichheit vor dem Gesetz in Art. 3 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland hat der ARCHE e.V. den Bruch der Richter auf ihren Richtereid lt. § 38 Deutsches Richtergesetz¹ angezeigt.

Der genaue Wortlaut des Richtereids

  (1) Der Richter hat folgenden Eid in öffentlicher Sitzung eines Gerichts zu leisten: „Ich schwöre, das Richteramt getreu dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und getreu dem Gesetz auszuüben, nach bestem Wissen und Gewissen ohne Ansehen der Person zu urteilen und nur der Wahrheit und Gerechtigkeit zu dienen, so wahr mir Gott helfe.
(2) Der Eid kann ohne die Worte „so wahr mir Gott helfe“ geleistet werden.¹

Mehrfach hat der ARCHE e.V. i.Gr. dem Finanzgericht nachweislich offengelegt, dass es von Seiten des Finanzamtes Pforzheim und von Seiten des Finanzgerichtes um die Verletzung des Grundgesetzes geht, um Rechtsbrüche fundamentaler Art.

Nun leistet der ARCHE e.V. i.Gr. Widerstand gegen die Rechtsbrüche, die es unternehmen, die Ordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen und zwar nach Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 20, Absatz 4.   

Recht zum Widerstand

 
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.²


Der ARCHE e.V. i.Gr. stellt Strafanzeige und Antrag auf Strafverfolgung bei den zuständigen nationalen und internationalen Gremien gegen die Beteiligten. Eingebunden sind die NATO (Brüssel), die UNO (New York und Genf), der UNHRC (Menschenrechtsrat mit Sitz in Genf) , die Alliierten (amerikanische und russische Militär und amerikanische Kriminalpolizei) und der Internationale Strafgerichtshof für Menschenrechte (ICC) in Den Haag.

Deutschland³ wird am 04.05.2020 offiziell in die NATO aufgenommen

Auf der offiziellen Seite des Bundesministerium der Verteidigung (BMVG) heißt es:

  Sechs Jahre nach Entstehung des Nordatlantikpaktes wurde die Bundeswehr in den Kreis des Atlantischen Bündnisses aufgenommen: Der Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO fand vor rund 65 Jahren statt. Diese internationale Allianz zur kollektiven Verteidigung trug, neben effektiver Abschreckung und Friedenssicherung bis zum Ende des Ost-West-Konfliktes, dazu bei, dass vor allem die europäischen Mitgliedsstaaten ein freundschaftliches Verhältnis entwickelten. Doch auch heute ist der Zusammenhalt der North Atlantic Treaty Organization enorm wichtig. Denn die Welt ist nach wie vor nicht frei von Konflikten.³

Die NATO ist lt. Eintrag in Wikipedia zuständig für

 

Basis der NATO ist der Nordatlantikvertrag nach Artikel 51 der UN-Charta. Ihre Organisation versteht sich nicht nur als Verteidigungsbündnis, sondern auch als militärisch-politische Organisation von 30 europäischen und nordamerikanischen Mitgliedstaaten mit dem Ziel eigener Sicherheit und weltweiter Stabilität.

Dem deutschen Bundesministerium der Verteidigung zufolge versteht sich die NATO als „Wertegemeinschaft freier demokratischer Staaten“. In der Präambel des Nordatlantikvertrages bekennen sich die Mitglieder zu Frieden, Demokratie, Freiheit und der Herrschaft des Rechts.[8]


Die Präsidentin der ARCHE, Heiderose Manthey, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Weiler i.Gr. ist Berichterstatterin des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt.

Sie berichtet zum Thema kid – eke – pas

 

seit 2014 an das Europäische Parlament in Brüssel
seit 2018 an die UNO in New York und Genf
seit 2018 an die Alliierten, an das amerikanische und russische Militär und an die amerikanische Kriminalpolizei, teilweise an die Botschaften der in Deutschland vertretenen Länder und an die Internationale Presse
seit 2020 an den Menschenrechtsrat in Genf (UNHRC) und
seit Februar 2021 an NATO
seit Mai 2021 an den INTERNATIONAL CRIMINAL COURT (ICC), deutsch: INTERNATIONALER STRAFGERICHTSHOF (IStGH)
u.a.

unter Vorlage von Beweisen in ihrem eigenen Fall und an die UNO mit Beweisen von Betroffenen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach erfolgter Aufforderung durch die Opfer.

 

__________________Lesen Sie__________________________

Bericht über die Festnahme von Karin Hurrle, Journalistin, auf Facebook

aktualisiert 2021-09-15
Bericht über Festnahme und Haftbedingungen für die Journalistin Karin Hurrle auf Justizalltag/Justizskandal von Heinz Faßbender

Bericht zur Festnahme von Helmut Samjeske, Menschenrechtsverteidiger, auf Facebook

Die NATO, UNO, UNHRC, Alliierte u.a. wurden von den Verhaftungen der beiden Kämpfer für Demokratie heute von 10:49 Uhr bis 11:39 Uhr per Mails unter Beweisvorlage durch ARCHE benachrichtigt.

Wichtige Information

„Der Leiter des Ordnungsamt des Landratsamt Waiblingen, Herr Böhnke, hat vor Gericht zweimal bestätigt, daß er     a u f    p o l i t i s c h e n    D r u c k    gehandelt hat.“
Quelle: https://t.me/marktplatzgd/2116

aktualisiert 2021-09-15

Bericht über Festnahme und Haftbedingungen für die Journalistin Karin Hurrle auf Justizalltag-Justizskandale von Heinz Faßbender

.
_____________________
¹ Quelle: https://dejure.org/gesetze/DRiG/38.html
² Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html
³ Quelle: https://www.bmvg.de/de/vor-65-jahren-beitritt-bundesrepublik-deutschland-nato

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (3)

Der Arzt und Psychologe Dr. Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“

Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

2021-09-10

Für den Film „Für den Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“ erbat Heiderose Manthey die Kommentare von Bernd Kuppinger als Exzerpt seiner Erfahrungen. Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf-Neuthard / Dettenheim / Graben-Neudorf / Remchingen / Keltern / Weiler. Die Präsidentin der ARCHE fertigt zum Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger mehrere Schaubilder mit den wichtigsten Kernaussagen des Vorkämpfers zur Überwindung von „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome, kurz kid – eke – pas genannt“.

Dr. Bernd Kuppinger war der stärkste und erfolgreichste Kämpfer mit den nachhaltigsten Erfolgen. Insgesamt machte er vier Eingaben beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Zwei davon gewann er.


Links zu den zwei Urteilen des EGMR gegen Deutschland

21.04.2011 Bernd Kuppinger FamRZ 2011, 1283 RA Rixe

15.01.15 Bernd Kuppinger: RA Rixe; kein effektives Rechtsmittel um angeordneten Umgang durchzusetzen gegen gerichtliche Blockade;

Die bisherigen Gerichtsurteile des EGMR gegen Deutschland

Die Bedeutung des Kampfes von Bernd Kuppinger im Kontext weiterer Vorkämpfer

Zusammenstellung von Urteilen des EGMR  ./. Deutschland: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte urteilt gegen Deutschland



Die wichtigste Aussage des Bernd Kuppinger (3)

 

⇒ Trotz jahrelangem Kampf und Entscheidungen im EGMR: Deutsche Familiengerichte machen  S A N K T I O N S L O S  die Familien kaputt

Dabei werden Grund- und Menschenrechte sowohl des Kindes als auch die des Entsorgten Elternteils massivst verletzt z.B. das Recht auf Familienleben. Bis dies höchstrichterlich in einem letztinstanzlichen Urteil durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte endlich festgestellt wird, dauert es ca. 10 Jahre und ist finanziell ein ruinöses Unterfangen. Bis dahin sind Kind, Eltern und Großeltern kaputt gemacht. AmtsrichterInnen im deutschen Familiengerichtssaal setzen sich rechtsbeugend über EGMR-Urteile aus Straßburg in ‚richterlicher Unabhängigkeit‘ sanktionslos hinweg.

____Lesen SIE auch___________________________________________________

Manthey: „In meinen Augen ist das Totschlag !“

Die Schuld des herrschenden Systems und seiner Ausführenden am Tod von kid – eke – pas – Betroffenen

Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder !

Text der ARCHE-Rundmail zum Nachruf von Georg Moerschner, Psychiater und Psychotherapeut, für seinen Kollegen Dr. Bernd Kuppinger

 

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (1)

Der Arzt und Psychiater Dr.Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“


Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

.

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (2)

Der Arzt und Psychiater Dr. Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“

Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

Mutmachen in eisigen Zeiten

Verbrecherischer Missbrauch der Regierungs-Marionetten

Menschen in Massenhysterie versetzt

2021-09-09

Von der Wichtigkeit des geistigen Austausches in eiskalten Zeiten. Foto: Heiderose Manthey.



Gießen/Weiler.
 Dr. Andrea Christidis, Ph.D. (Bundelkhand University), Psychologin für klinische, pädagogische, neuropsychologische, kriminalistische und forensische Psychologie, Verhaltenstherapeutin, Systemische Familientherapeutin (DGSF) erhält eine Rückmeldung, weil sie in Zeiten zunehmender (politisch) diktatorischer Erscheinungsformen die Traute hat, sich öffentlich und systemkritisch zu äußern.

Der Brief

Lesen Sie hier weiter.

Mutmachen in eisigen Zeiten

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (2)

Der Arzt und Psychologe Dr. Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“

Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

2021-09-07

Für den Film „Für den Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“ erbat Heiderose Manthey die Kommentare von Bernd Kuppinger als Exzerpt seiner Erfahrungen. Foto: Heiderose Manthey.“

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf-Neuthard / Dettenheim / Graben-Neudorf / Remchingen / Keltern / Weiler. Die Präsidentin der ARCHE fertigt zum Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger mehrere Schaubilder mit den wichtigsten Kernaussagen des Vorkämpfers zur Überwindung von „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome,
kurz kid – eke – pas genannt“.

Dr. Bernd Kuppinger war der stärkste und erfolgreichste Kämpfer mit den nachhaltigsten Erfolgen. Insgesamt machte er vier Eingaben beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Zwei davon gewann er.


Links zu den zwei Urteilen des EGMR gegen Deutschland

21.04.2011 Bernd Kuppinger FamRZ 2011, 1283 RA Rixe

15.01.15 Bernd Kuppinger: RA Rixe; kein effektives Rechtsmittel um angeordneten Umgang durchzusetzen gegen gerichtliche Blockade;

Die bisherigen Gerichtsurteile des EGMR gegen Deutschland

Die Bedeutung des Kampfes von Bernd Kuppinger im Kontext weiterer Vorkämpfer

Zusammenstellung von Urteilen des EGMR  ./. Deutschland: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte urteilt gegen Deutschland



Die wichtigste Aussage des Bernd Kuppinger (2)

⇒ Krimineller Kinderraub ist ein Milliardengeschäft, ausgeführt von Laien


Um diesen kriminellen Kindesraub herum hat sich ein Milliardenmarkt breit gemacht aus pseudowissenschaftlichen GutachterInnen mit monopolartiger Stellung, psychologisch schlecht bzw. gar nicht ausgebildeten JuristInnen in der Funktion als RichterInnen, VerfahrenspflegerInnen, UmgangsbegleiterInnen, JugendämtlerInnen und und und. Prozessmittel auf dem Weg zur Entfremdung sind Verfahrensverschlepperei über Jahre hinweg, Kriminalisierung von Eltern und Großeltern, willkürliche Umgangsausschlüsse, zwangsbegleitete Umgänge mit Aufzeichnungsverbot (gegen Bezahlung) und anschließender Protokollmanipulation, Zwangsbegutachtungen ohne erkennbare Indikation, Drohungen, Verleumdungen, falsche Anschuldigungen usw. Kollateralziele in diesem Entfremdungsprozess sind neben dem Kindesraub die physische, psychische und sozial-finanzielle Vernichtung des Elternteils, um den Profiteuren dieses Systems das Einkommen zu sichern.

____Lesen SIE auch___________________________________________________

Manthey: „In meinen Augen ist das Totschlag !“

Die Schuld des herrschenden Systems und seiner Ausführenden am Tod von kid – eke – pas – Betroffenen

Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder !

Text der ARCHE-Rundmail zum Nachruf von Georg Moerschner, Psychiater und Psychotherapeut, für seinen Kollegen Dr. Bernd Kuppinger

____und___________________________________________________

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (1)

Der Arzt und Psychiater Dr.Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“


Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

Die wichtigsten Aussagen des Bernd Kuppinger (1)

Der Arzt und Psychologe Dr. Bernd Kuppinger im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“

Missbrauch der Kinder durch die Deutsche Familienjustiz

2021-09-05

Für den Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“ erbat Heiderose Manthey die Kommentare von Bernd Kuppinger als Exzerpt seiner Erfahrungen. Foto: Heiderose Manthey.

 

⇒ Willkürgesteuerte und paradoxe Deutsche Familienjustiz missbraucht und zerstört Kinderseelen

In der deutschen Familienjustiz werden durch den willkürgesteuerten und geradezu paradox praktizierten Missbrauch des (nicht definierten) Begriffs ‚Kindswohl‘ Kinderseelen zerstört. Dieses Verbrechen geschieht durch Entfremdung des Kindes von einem Elternteil – in der Regel von seinem Vater. Ca. 10% Mütter sind betroffen.

Dabei ist das Grundmuster dieses Menschenrechtsverbrechens immer das Gleiche von Flensburg bis Berchtesgaden und im deutschsprachigen Ausland.

____Lesen SIE auch___________________________________________________

 

Manthey: „In meinen Augen ist das Totschlag !“

Die Schuld des herrschenden Systems und seiner Ausführenden am Tod von kid – eke – pas – Betroffenen

Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder !

Text der ARCHE-Rundmail zum Nachruf von Georg Moerschner, Psychiater und Psychotherapeut, für seinen Kollegen Dr. Bernd Kuppinger

 

Manthey: „In meinen Augen ist das Totschlag !“

Die Schuld des herrschenden Systems und seiner Ausführenden am Tod von kid – eke – pas – Betroffenen

Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder !

Text der ARCHE-Rundmail zum Nachruf von Georg Moerschner, Psychotherapeut, für seinen Kollegen, Arzt und Dipl. Psychologe Dr. Bernd Kuppinger

2021-09-04

DIE SCHULD. Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf-Neuthard / Dettenheim / Graben-Neudorf / Remchingen / Keltern / Weiler. Die Präsidentin der ARCHE fertigt zum Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger, geschrieben von Georg Moerschner, einen System anklagenden Rundbrief an Mitstreiter, Experten, an Wissenschaftler, Politiker, Juristen, Selbsthilfegruppen und Einzelkämpfer. Eingebunden ist die NATO u.a..

Manthey klagt an und weist Schuld zu !

Das Schreiben

 


Von:
ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Freitag, 3. September 2021 01:25
An: ‚ARCHE Zukunft für uns und unsere Kinder‘
Betreff: Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Georg Moerschner: Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger – Die Schuld des herrschenden Familienrechts und seiner Ausführenden am frühen Tod von Bernd Kuppinger
Wichtigkeit: Hoch

Liebe Mitstreiter,

– in Bcc zur Kenntnis und mit der Bitte dringend einzuschreiten an NATO, UNO, UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, UN-Menschenrechtsrat (UNHRC), Petitions-Team Büro des Hochkommissars für Menschenrechte Büro der Vereinten Nationen in Genf, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, Bundeskriminalamt, BKA-Pressestelle, Landeskriminalamt Stuttgart und Polizei Berlin, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, Zentrale Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Amerikanische Militär- und Kriminalpolizei, Russischer Verteidigungsattaché, Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments und Generalbundesanwalt, Internationaler Strafgerichtshof in DEN HAAG (IStGH) –

Georg Moerschner hat mit seinem Nachruf für Bernd Kuppinger einen deutlichen Beitrag zu der Grausamkeit des Familienrechts in Deutschland erstellt.

„Es ist Totschlag. Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder !“

Und zum allerersten Mal in meinem Leben habe ich in meiner Anmerkung am Ende des Textes ein Wort gebraucht, das ich noch nie aufs Papier gebracht habe. Wenn man sich überlegt, wie viel Leid den entfremdeten Kindern und den entfremdeten Elternteilen hätte erspart bleiben können durch die richtige Wegweisung eines intelligenten Familienrechts, dann kann ich nur noch von einer „riesen Sauerei“ sprechen – und das im Zusammenhang mit dem Tod eines Menschen, der mir sehr nahe stand.

Welche Menschen, welche Größen und welche Kämpfer müssen viel zu früh von dieser Erde gehen, weil sie sichtlich gequält wurden !

⇒ In meinen Augen ist das Totschlag ! Es sterben Menschen ohne ersichtliche Mörder ! Obendrein hinterlassen sie geschädigte Kinder, die keine Chance mehr auf Heilung haben, weil der Mensch, den sie liebten und dringend bräuchten, um Heilung zu finden, nicht mehr da ist ! Ein unheilvolles Verhängnis ! Ein Armageddon ! Eine alles zerstörende Katastrophe !

Danke, Georg, für diese deutliche Analyse !

Heiderose Manthey



Zum Artikel Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger

Die Schuld des herrschenden Familienrechts und seiner Ausführenden am frühen Tod von Bernd Kuppinger

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Georg Moerschner

Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger

Nachruf für Dr. Bernd Kuppinger

Die Schuld des herrschenden Familienrechts und seiner Ausführenden am frühen Tod von Bernd Kuppinger

Psychotherapeut Georg Moerschner

2021-09-03

Nachruf. Georg Moerschner gedenkt seines Kollegen und Mitstreiters Dr. Bernd Kuppinger. Foto: Heiderose Manthey.

.
Karlsruhe/Heidelberg/Weiler. Der Karlsruher Psychotherapeut Georg Moerschner würdigt seinen Kollegen und Mitstreiter Dr. Bernd Kuppinger mit deutlichen Hinweisen auf ein staatlich inszeniertes Schreckensszenario und einer klaren Analyse des herrschenden Familienrechts.


„Viel zu spät für Bernd Kuppinger gibt es ein ganz aktuelles Verfahrens-Beschleunigungs-Unterstützungs“urteil“ (heißt ja BESCHLUSS im Familiengericht) vom 3.8.21: OLG Koblenz 7 WF 535/21 

Beglaubigte Abschrift – Oberlandesgericht Koblenz – Beschluss – Aktenzeichen 7 WF 636/32 – 4 F 143/18 AG Altenkirchen – Jugendamt: Jugendamt der Kreisverwaltung Altenkirchen, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen

Dr. Janoschek
Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht

Dr. Meerfeld
Richterin am Oberlandesgericht

Grünewald
Richterin am Oberlandesgericht

Aus Beschluss als Download beim VAfK Köln

Oberlandesgericht Koblenz Beschluss – Aktenzeichen 7 WF 636/32 – 4 F 143/18 AG Altenkirchen. Screenshot.




 

Achtloses und heimlich-vorsätzliches Verschleppen von Gerichtsverfahren durch FamilienrichterInnen: Kuppinger zwingt Deutschland zur Gesetzesänderung

Erst durch Kuppingers zweiten „Sieg“ vor dem EGMR vom 15.1.15 (s.u.) wurde Deutschland gezwungen, (immerhin dann verschleppend nochmals fast 2 Jahre später) am 15.10.16 eine Gesetzesergänzung einzuführen, die ein (noch immer weitgehend) stumpfes Schwert gegen das achtlose oder gar heimlich-vorsätzliche Verschleppen von Gerichtsverfahren durch FamilienrichterInnen darstellt: den §155b (=Beschleunigungsrüge) und §155c (=Beschleunigungsbeschwerde) des FamFG.

Für Familienrichter, die sich im rechtsfreien Raum wähnen: Dieses Rechtsmittel massenhaft¹ einsetzen !

Dieses Schwert wurde jetzt (weitere 5 Jahre später) mit dem oben stehenden Beschluss des OLG Koblenz ein wenig geschärft, so dass jetzt erste Fristfenster formuliert sind, die nach Ansicht DIESES Gerichtes nicht überschritten werden dürfen. Erst wenn dieses Rechtsmittel massenhaft gegen Richter (und verschleppende Elternteile) eingesetzt wird, kann eine breitere Rechtssprechung entstehen, an die sich vielleicht dann selbst Familienrichter gebunden fühlen, die sich ansonsten regelhaft im rechtsfreien Raum wähnen, weil „doch jeder Fall anders gelagert sei und sie daher nach Gutdünken handeln können“.

VÖLLIG machtlos: Dramatische seelische Folgen eines aussichtslosen Kampfes

Ich habe Bernd 2014 kennen gelernt und „schon“ damals die dramatischen seelischen Folgen seines aussichtslosen Kampfes zu sehen bekommen. Er konnte nichts mehr gewinnen und hat dennoch weiter durchgehalten – vielleicht zumindest zum Nutzen für später gewaltsam getrennt lebende Eltern und Kinder. Es schmerzt mich uuunendlich, solches Leid zu kennen, zu sehen und VÖLLIG machtlos gegen die Verursacher zu sein ebenso wie als Unterstützer.

Diese Schikane, dieser Terror und dieses Quälen machen ein Gesundbleiben unmöglich

Für Eltern, die auf diese perfide Art schikaniert, terrorisiert und gequält werden, ist ein seelisches Gesundbleiben schlechthin unmöglich. In diesem Kontext ist das Erkranken und der Tod von Bernd Kuppinger zu sehen. Sie sind eine Folge dieser staatlichen Gewalt gegen ihn, und diese Gewalt hat und wird noch viele weitere Elternteile getroffen haben und treffen. Niemand in der Öffentlichkeit, in unserer Gesellschaft interessiert sich dabei (wenigstens) für die Kinder, die als halbelternlose, meist vaterlose ebenfalls lebenslange Verletzungs-Folgen haben werden und denen diese Gewalt ebenfalls erspart bleiben sollte.“

Georg Moerschner

______________________________

 

EGMR 15.01.2015. Umgangsrechtsstreit. Deutschland verstößt gegen EMRK. 52198/11 Fall Kuppinger 2. Screenshot.

.
Links zu den zwei Urteilen des EGMR gegen Deutschland

21.04.2011 Bernd Kuppinger FamRZ 2011, 1283 RA Rixe

15.01.15 Bernd Kuppinger: RA Rixe; kein effektives Rechtsmittel um angeordneten Umgang durchzusetzen gegen gerichtliche Blockade;


¹ Fragt sich, wer das machen soll, wenn Anwälte ihre Klienten nicht (richtig) beraten und (sachkundig und schützend) vertreten, Mandantenverrat begehen, die Justizopfer selbst krank werden aufgrund der Sauereien, die bei Gericht laufen, forciert durch Isolation und Verleumdung durch die Gesellschaft und an den Folgen dieser Folter sterben oder sich selbst umbringen ! WER also kann das tun ???

Zum Tod von Dr. Bernd Kuppinger

ARCHE trauert um den stärksten Vorkämpfer zur Überwindung von kid – eke – pas

Auszüge aus Kuppingers bedeutendem Leben

2021-09-02

Bernd Kuppinger. Klardenker, Klarsprecher und Klarhandler. Ein aufrichtiger und fester Charakter. Foto: Heiderose Manthey.



.
Zur
Bedeutung von Bernd Kuppinger, Arzt und Psychologe

Wikipedia: Kuppinger gegen Deutschland

„Im Fall Kuppinger gegen Deutschland wurde in zwei Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine Stärkung des Umgangsrechts des Vaters und Instrumente gegen überlange Verfahrensdauer in Deutschland durchgesetzt.[1}“

Die Bedeutung seines Kampfes im Kontext weiterer Vorkämpfer

Zusammenstellung von Urteilen des EGMR  ./. Deutschland: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte urteilt gegen Deutschland

Der Beginn des Kampfes gegen das Deutsche Justizsystem, dargestellt auf Wikipedia

„Bernd Kuppinger, geboren 1953, war der Vater eines Sohns, der 2003 geboren wurde. Kurz nach der Geburt verhinderte die Mutter, mit der Kuppinger nicht verheiratet gewesen war, den Umgang zwischen Vater und Sohn. Zu Beginn des Verfahrens vor dem Amtsgericht Frankfurt am Main, Außenstelle Höchst, war das Kind anderthalb Jahre alt. Das Verfahren bei der Frankfurter Justiz zwischen den Jahren 2005 und 2010 dauerte insgesamt 4 Jahre und 10 Monate. Der EGMR sah einen Verstoß gegen Artikel 6 EMRK, also das Recht auf ein faires Verfahren (EGMR, Urteil vom 21. April 2011, Beschwerdenummer 41599/09). Der EGMR stellte fest, dass eine überlange Verfahrensdauer zu einer fortschreitenden Entfremdung der Kinder gegenüber seinen Bezugspersonen führe. Er sprach dem Vater eine Entschädigung in Höhe von 5.200 EUR zu.[2]

.
Bernd Kuppingers Aussagen im Film „Gekreuzigte Väter … oder Melktiere der Justiz“

Willkürgesteuerte und paradoxe Deutsche Familienjustiz missbraucht und zerstört Kinderseelen

In der deutschen Familienjustiz werden durch den willkürgesteuerten und geradezu paradox praktizierten Missbrauch des (nicht definierten) Begriffs ‚Kindswohl‘ Kinderseelen zerstört. Dieses Verbrechen geschieht durch Entfremdung des Kindes von einem Elternteil – in der Regel von seinem Vater. Ca. 10% Mütter sind betroffen.

Dabei ist das Grundmuster dieses Menschenrechtsverbrechens immer das Gleiche von Flensburg bis Berchtesgaden und im deutschsprachigen Ausland.

 
Krimineller Kinderraub ist ein Milliardengeschäft, ausgeführt von Laien


Um diesen kriminellen Kindesraub herum hat sich ein Milliardenmarkt breit gemacht aus pseudowissenschaftlichen GutachterInnen mit monopolartiger Stellung, psychologisch schlecht bzw. gar nicht ausgebildeten JuristInnen in der Funktion als RichterInnen, VerfahrenspflegerInnen, UmgangsbegleiterInnen, JugendämtlerInnen und und und. Prozessmittel auf dem Weg zur Entfremdung sind Verfahrensverschlepperei über Jahre hinweg, Kriminalisierung von Eltern und Großeltern, willkürliche Umgangsausschlüsse, zwangsbegleitete Umgänge mit Aufzeichnungsverbot (gegen Bezahlung) und anschließender Protokollmanipulation, Zwangsbegutachtungen ohne erkennbare Indikation, Drohungen, Verleumdungen, falsche Anschuldigungen usw. Kollateralziele in diesem Entfremdungsprozess sind neben dem Kindesraub die physische, psychische und sozial-finanzielle Vernichtung des Elternteils, um den Profiteuren dieses Systems das Einkommen zu sichern.

 

Trotz jahrelangem Kampf und Entscheidungen im EGMR: Deutsche Familiengerichte machen  S A N K T I O N S L O S  die Familien kaputt

Dabei werden Grund- und Menschenrechte sowohl des Kindes als auch die des Entsorgten Elternteils massivst verletzt z.B. das Recht auf Familienleben. Bis dies höchstrichterlich in einem letztinstanzlichen Urteil durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte endlich festgestellt wird, dauert es ca. 10 Jahre und ist finanziell ein ruinöses Unterfangen. Bis dahin sind Kind, Eltern und Großeltern kaputt gemacht. AmtsrichterInnen im deutschen Familiengerichtssaal setzen sich rechtsbeugend über EGMR-Urteile aus Straßburg in ‚richterlicher Unabhängigkeit‘ sanktionslos hinweg.



DER KUPPINGER

ARCHE trauert um den stärksten Vorkämpfer zur Überwindung von kid – eke – pas

2021-09-01

Bernd Kuppinger ist von uns gegangen. In großer Wertschätzung und Hochachtung vor einem solchen Mann. Foto: Heiderose Manthey.



 

Gekreuzigte Väter … oder die Melktiere der Justiz

Dr. Bernd Kuppinger im Film: „Meinen Sohn habe ich alleine überhaupt noch nie gesehen.“

Fourth International Conference of the Parental Alienation Study Group

Announcement for September 9 and 10, 2021: International Converence Brussels

2021-09-01

PAS = Parental Alienation Syndrome. YOU TOO ? YOU ARE ALSO AFFECTED ? Fotos and layout: Heiderose Manthey.



.
September 9 and 10, 2021 – Brussels, Belgium, Finance Tower

„Protecting family ties after separation!
Prevention is better than cure.“

Some confirmed presenters

William Bernet USA
Ursula Kodjoe Germany
Jean Vanhemelryck Belgium
Amy J.L. Baker USA
Boris Cyrulnik France
Brian O’Sullivan Irland
Philip Marcus Israel Israel
MARÍA ASUNCIÓN TEJEDOR HUERTA Spain
Hans-Christian Prestien Germany
Marie-France Carlier Belgium
Gerard Ostermann France
Alexander Erbarth Germany
Silvia Danowski-Reetz Germany

Programm

Program for Thursday, September 9, 2021

8h30 : Conference song – Emma BALE

INTRODUCTION

8h40: Welcome from the Presidents of the conference
Olivier VANHAELEN and Marie-France CARLIER
8h50: Welcome from Minister of Justice Vincent Van Quickenborne
9h00: “The word of families” – Olga ODINETZ, France

I. SCOPE OF PREVENTION

9h25: “Parenting Commitment” – Ursula KODJOE , Germany
10h05: “Making history now” – Nick CHILD, Scotland
10h25: “Better than a Cure” – David CURL, Australia
10h45 -11h05 Coffee break
11h05: “Shared parenting: a golden way to prevent parental alienation?” – Jorge GUERRA GONZÁLEZ, Germany
11h25: “Family ties and children-adults health” – Vittorio VEZZETTI, Italy
11h45: “Maintaining the bond of attachment after separation – What guarantee?” – Gérard OSTERMANN, France
12h05: Question time – debate: Panel with the presenters in live
13h00 – 14h00 Lunch

II. A DIFFERENT VIEW OF SEPARATION

14h00: “The malseparation” – Jean VAN HEMELRIJCK, Belgium
14h20: “Children’s suffering during separation” – Bruno HUMBEECK, Belgium
14h40: “How to protect children from parental alienation and toxic stress for their mental and physical development.” – Vanja SLIJEPCEVIC SAFTIC, Croatia
15h00: “On the informational physiology of the developing child” – Peter BEYERLEIN, Germany
15h20 – 15h40 Coffee break
15h40: Questions and answers to the four presenters
16h10: MOVIE: about post separation loss of family ties

Program for Friday September 10, 2021

8h30: Conference song – Emma BALE
8h40: Word of welcome WILLIAM BERNET, President of the Parental Alienation Study Group
8h50: Presentation of the program and the presenters of the day

III. OBSTACLES TO PREVENTION

9h00: “Necessary changes to the existing legal framework of rights – prevention of AP in the event of parental separation” – Hans-Christian PRESTIEN, Germany
9h20: “The child’s right to speak in situations of parental alienation” – Marc JUSTON, France
9h40: “Battle for truth ” – Jan JAMES, England

IV. PREVENTION IN PRACTICE

10h00: “Effective Teamed up Court Intervention” – Alexander ERBARTH & Silvia DANOWSKI-REETZ, Germany
10h30 Coffee break
10h50: “The decisive role of the judge in maintaining the parent-child bond after separation” – Marie-France CARLIER, Belgium
11h10: “The lawyer and the mediator at the service of families ” – Bee MARIQUE, Belgium
11h30: “How early intervention and swift court action contribute to prevention: Israel’s achievement and challenges ” – Philip MARCUS, Israel
11h50: Questions and answers and debate between the speakers: “Family courts about to disappear?”
12h30-13h30 Lunch break
13h30: “Preventing Mild and Moderate Parental Alienation from Progressing to Severe Alienation” – Amy J.L. BAKER, United States
13h50: Round table: “Prevention and intervention in high conflict cases in Spain”
Ana Perez VALLEJO: “Legal aspects of high conflict separations, prevention and intervention mechanisms. “
Noemí Cristina CALVO: “Alternative methods of conflict resolution: Mediation and Parental Coordination”
Asunción Tejedor HUERTA: “Intervention: Parental Coordination and Intervention program for victims of parental interference”.
Nuria Vázquez ORELLANA: “Implementation of the Parental Coordination and qualitative approach to the results of the ASEMIP project”.
14h50: “Amending the legislation to those who practice parental alienation” – Simona Maria VLĂDICA: Roumania
15h10: “Parental Alienation in Ireland – Challenges and Solutions” – Bryan O’SULLIVAN, Ireland
15h30 – 15h50: Coffee break

V. WHAT HAS TO BE DONE NOW?

15h50: Question-answer and debate between the afternoon speakers
16h20: Debate between politics and practitioners: “Which legislative changes in the short term?“
17h00: Conclusions by the President of the conference by Olivier VANHAELEN
17h15: Song of the conference to end

Speakers

Information and Registration

Parental Alienation Study Group


Parental Alienation – Evidence Based Science


Steven G. Miller talks about Parental Alienation: Among professionals who specialize in child alignment, it is well known that many aspects of parental alienation are highly counter-intuitive. Examples include how to distinguish alienation from estrangement, how to identify hybrid cases, and how to treat alienated children. Other examples abound. What’s more, the use of the word counter-intuitive is more than a warning for professionals (and others) to be careful. Rather, it is a warning that no matter how careful professionals might be, those who do not specialize in this area will almost always make major errors—often catastrophic errors—with respect to diagnosis, causation, treatment, and prognosis. This is true not only for the mental health professionals who evaluate, manage, and treat such cases but also for the legal professionals who evaluate, manage, and litigate them. …“