Zeugen gesucht: Der Leiterin der ARCHE wurden sexuelle Verhältnisse unterstellt, um sie zu diskreditieren

Diffamierung nach Kindesraub ist Beihilfe zum Kindesraub

Der Druck auf das Auffinden der Verleumder nimmt zu

2016-09-26

arche-zeugen-gesucht-vorstandsmitglied_00b

Ihr wurden sexuelle Verhältnisse mit ihrem ehemaligen Rechtsanwalt und einem unbekannten Mann unterstellt. Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE: „Wer Aussagen verschweigt, macht sich der Beihilfe zum Kindesraub schuldig.“ Die Täterin: Eine Frau aus der Brunnenstraße am Wohnort der Pädagogin und Freien Journalistin. Für diese Verleumdung werden weitere Zeugen gesucht.

.
Keltern-Weiler.  „Wer Aussagen verschweigt, macht sich der Beihilfe zum Kindesraub schuldig.“, so Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE. Sie weiß, was Väter und Mütter in unserer unaufgeklärten Gesellschaft mitmachen müssen, nachdem sie ihrer Kinder beraubt wurden. Einige wollen die Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas immer noch nicht wahrhaben, stellen sich daher dumm und stocksteif.

„Weil die Menschen daran glauben wollen, dass es eine ‚gerechte‘ Justiz gibt, dass das Jugendamt ‚schon weiß, was es tut‘ und Verurteilungen schon ihren ‚Grund‘ haben, ist es für Unschuldige, in die Mühle und in die Fänge der Justiz also irrtümlich geratene kid – eke – pas – Betroffene jahrelang unmöglich, ihre Unschuld zu beweisen. In dieser Zeit sind sie unglaublichen Anfechtungen und Hetzjagden aus der Bevölkerung ausgesetzt.“

Zeugen bitte melden !

Hier kommt nun ein Aufruf der Leiterin der ARCHE selbst. Auch sie hat Verleumdung vor Ort und am Arbeitsplatz extreme Angriffe aller Art erlebt: „Es ist unglaublich, was die Menschen in ihrem Wahn ersinnen können ! Viele Betroffene können diesen Hetzjagden nicht standhalten, ziehen weg, verlassen den Arbeitsplatz, sind gesellschaftlich ausgestoßen und materiell ab- und ausgebrannt. Dass sich Väter oder Mütter auf diesem Hintergrund auch umbringen, ist kein Wunder. Diese Folter jeden Tag aushalten zu können, über Jahre, das verlangt eine Kraft, die kaum einer hat. An Hilfe von außen ist nicht zu denken. Sie wird bewusst und gezielt zum Vorteil der Verleumder verweigert.“

„Wer Aussagen verschweigt, macht sich der Beihilfe zum Kindesraub schuldig.“

arche-zeugen-gesucht-vorstandsmitglied_01a

„Wer Aussagen verschweigt, macht sich der Beihilfe zum Kindesraub schuldig.“

AUFRUF von Heiderose Manthey am Ort:

Wer kann Angaben machen zu einer Frau in der Brunnenstraße, die über mich sagte, ich hätte ein Verhältnis mit meinem Rechtsanwalt ?

Dieselbe Frau – ein ehemaliges Vorstandsmitglied eines von mir selbst ins Leben gerufenen Kinder- und Jugendvereins – verweigerte mir die Übergabe eines Schlüssels zum Zugang in die Räumlichkeiten, in denen ich Hausaufgabenbetreuung für diesen Verein anbot, mit der Begründung, ich würde diese Räumlichkeiten mit einem nicht benannten Mann benutzen, um dort – wie die Vorstandsvorsitzende eines Vereins mit dem Vorstandsvorsitzenden eines anderen Vereins – „gewisse Stunden“ zu verbringen.

Sachdienliche Hinweise im Hinblick auf meine Verleumdung vor Ort an archezeit[ät]gmx.de oder sprechen Sie mich doch am besten auf der Straße an.

Zeugenaussagen zu der singenden Frau aus Weiler, die mich als „Krankes Hirn“ verleumdete, und zu der Kindergärtnerin, die mich wegen „Bäumefällens“ bei der Polizei anzeigte, sind weiterhin herzlich willkommen.

Frage und Antwort zur Meldung von Menschenrechtsverletzungen an den ICC

Deutsche Übersetzung

Beantwortet von Emeric Rogier, Head of Situation Analysis at the ICC

2016-09-25

Original Quelle in Englisch

ARCHE ICC INTERNTATIONALER STRAFGERICHTSHOF_00k

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag. Cour Pénale Internationale. International Criminal Court.

Daxweiler/Weiler. Hinsichtich des MELDEBOGENS bei vorliegendem kid – eke- pas kommen immer wieder Fragen auf.

Marc Friedrich hat beim ICC recherchiert und eine Auflistung der Fragen und Antworten an ARCHEVIVA gesandt.

F: Kann jeder eine Beschwerde an den ICC schicken?

A: Ja, jede Einzelperson, Gruppe oder Organisation kann Informationen über angebliche Verbrechen an das Amt des Anklägers (OTP) des ICC senden. Diese werden im Folgenden als „Kommunikation“ bezeichnet. Sie können Beschwerden per Post, per Fax oder per E-Mail an otp.informationdesk[ät]icc-cpi.int senden. Je detaillierter und umfangreicher die Informationen sind, desto besser ist das Amt in der Lage, seine Analyse zu konzentrieren.

F: Welche Sprache kann ein Sender verwenden?

A: Absender werden gebeten, Informationen in Englisch oder Französisch (die Arbeitssprachen des Gerichts) oder in einem der anderen Amtssprachen des Gerichts einreichen: Arabisch, Chinesisch, Russisch und Spanisch. Wenn die Information in einer anderen Sprache eingereicht wird, versucht das Amt informelle Übersetzungen zu erhalten, soweit möglich.

F: Wie geht der ICC vor, wenn eine Beschwerde eingereicht wird?

Lesen Sie hier mehr.

Glossar auf englisch für das Ausfüllen des MELDEBOGENS „Report to the ICC“

Meyer-Granzow legt die Übersetzung vor

Friedrich hat Recherchen betrieben: ICC lässt auch übersetzen

2016-09-24

Berlin/Daxweiler/Weiler. „Es ist unheimlich wichtig, dass wir ALLE die Verbrechen an unseren Kindern beim ICC melden. Ich hab dazu nochmal recherchiert. Zur Not können die Berichte auch in Deutsch eingereicht werden. Der ICC wird die Unterlagen ggf. übersetzen lassen.“, so die Mitteilung des Menschenrechtsverteidigers Friedrich heute früh an ARCHEVIVA.

arche-olaf-meyer-granzow-kid-eke-pas-the-humans_01a

Übersetzte das Glossar. Gehört zu THE HUMANS. Olaf Meyer-Granzow.

THE HUMANS – INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS – darunter insbesondere Dipl. Päd. Horst Schmeil – erstellten in den letzten Wochen ein Glossar, das die in familiengerichtlichen Verfahren notwendigsten Begriffe enthält und Olaf Meyer-Granzow übertrug diese Begriffe in die englische Sprache. Englisch und französisch sind die Amtssprachen, die beim Internationalen Gerichtshof geführt werden.

Da die Meldebögen nun auch in deutscher Sprache eingereicht werden können, dürfte es für viele kid – eke – pas – Betroffene leichter werden, diese auszufüllen und damit die an ihnen und an ihren Kindern begangenen Menschenrechtsverbrechen zur Anzeige zu bringen.

Wer dennoch lieber in der Amtssprache seinen Fall von Menschenrechtsverbrechen einreichen möchte, kann dies nun auch bequemer anhand des vorliegenden Glossars vornehmen.

Verbesserungs- und Ergänzungsvorschläge für das Glossar werden gerne entgegengenommen.

GLOSSAR

MELDEBOGEN

Sind Sie schon auf der LISTE der Menschenrechtsverteidiger ? Wenn nicht, melden Sie sich bei Beate Kelly, Marc Friedrich oder per Mail über archezeit[ät]gmx.de.

Auf der LISTE befinden sind zwischenzeitlich an die 500 Betroffene aus acht Ländern.

Zu unserer vierseitigen Veröffentlichung in den Gemeindenachrichten Keltern mit austrennbarem Meldebogen geht es hier.

Ist eine ausgewiesene „Collage“ eine strafrechtlich relevante „Verfälschung“ des Titelblatts ?

Veröffentlichung in den Gemeindenachrichten Keltern

Heraustrennbarer MELDEBOGEN „Report to the ICC“

2016-09-22

arche-heiderose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_11

Collage. Gemeindenachrichten Keltern. Auf Seiten 37-40 finden Sie den MELDEBOGEN und den AUFRUF, unterlassene Hilfeleistung und Verleumdung zur Anzeige zu bringen

Weiler. Auf Beanstandung von Seiten des Bürgermeisters der Gemeinde Keltern, Steffen Bochinger, änderte ARCHEVIVA die ausdrücklich ausgewiesene COLLAGE der Gemeindenachrichten Keltern.

Keltern und kid – eke – pas sind fast schon in einem Atemzug zu benennen

Heute Nacht sandte ARCHEVIVA nun den Link der vollzogenen Änderung des Bildaufhängers an den Schultes von Keltern und an dessen Gemeinderäte zur Kenntnis mit folgenden Worten:

.
„Sehr geehrter Herr Bochinger,

gerne sind wir Ihrem Wunsch nach Korrektur nachgekommen. Eine Änderung Ihrer Beanstandung haben wir ohne rechtliche Verpflichtung vorgenommen.

Wir freuen uns über die gelungene Veröffentlichung und werden auch die uns noch vorliegenden Exemplare der Gemeindenachrichten Keltern weltweit versenden.

Mit herzlichen Grüßen
Heiderose Manthey“

Zum Mitteilungsblatt der Gemeinde Keltern

Schluss mit kid – eke – pas !

Das Ende der Fahnenstange der Gewaltverbrechen an Familien und deren Kindern ist erreicht

Politiker und Justiz sind längst entlarvt

2016-09-21

kid - eke - pas überwinden. Eine Schande jagte die nächste.

kid – eke – pas überwinden. Eine Schande jagte in familienrechtlichen Verfahren die nächste.

 

Wie überwinden Sie kid – eke – pas ?

OPFERMELDESTELLE

OPFERMELDESTELLE Lilith.

1. Schritt

Lassen Sie sich als Menschenrechtsverteidiger auf DIE LISTE eintragen.

Melden Sie sich dafür bei der Opfermeldestelle oder schreiben Sie per Facebook Beate Kelly oder Marc Friedrich an oder schreiben Sie eine Email an ARCHE archezeit[ät]gmx.de.

 

 

arche-aktivierungs-antrag-fuersorgliches-anschreiben_01

AKTIVIERUNGS-ANTRAG.

2. Schritt

Füllen Sie den AKTIVIERUNGS-ANTRAG für ein FÜRSORGLICHES ANSCHREIBEN an die Gerichte aus.

Senden Sie dieses an die unten angegebene Adresse und überweisen Sie die Bearbeitungsgebühr an den ARCHE e.V..

Wir gehen anonymisiert vor. Das Gericht erfährt Ihren Namen nicht.

 

RÜCKSCHEIN, Postwertzeichen, Einzahlungsbeleg.

3. Schritt

Bewahren Sie den Rückschein, das gut auf. Er ist der Nachweis, dass die an ihrem Fall tätigen Gerichte bezüglich des Verdachts auf begangene Menschenrechtsverbrechen benachrichtigt wurden.

ARCHE & IAoHRD & ARCHE e.V. senden diese Nachweise zu.

 

 

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_01-6

THE HUMANS. Aktivieren Sie uns !

4. Schritt

Wenn Sie wollen, dass die Gerichte Ihren Namen und den dazugehörigen Prozess/Strafprozess erfahren wollen, weisen Sie uns gesondert darauf hin.

Wir aktivieren dann ein Zusatzschreiben, das wir dem FÜRSORGLICHEN ANSCHREIBEN an die Gerichte beilegen.

 

 

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_02

Violation of Human Rights. MELDEBOGEN.

5. Schritt

Melden Sie mit dem MELDEBOGEN Ihren Fall dem Internationalen Strafgerichtshof in den Haag.

Senden Sie den Meldebogen per Mail an Mrs. Fatou Bensouda otp.informationdesk[ät]icc-cpi.int

oder per Post an

International Criminal Court

Po Box 19519

2500 CM, The Hague

The Netherlands

Bewahren Sie das Rückschreiben gut auf.

„Wir schaffen das !“

Vierseitige Veröffentlichung zu kid – eke – pas in den Gemeindenachrichten Keltern

ENDE EINER HETZJAGD: Kinderraub und seine Mittäter

Aufklärung gegen Verleumdung vor Ort

2016-09-17

arche-heiderose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_05

Gemeinde Keltern. ARCHE veröffentlicht den MELDEBOGEN zur Aufklärung der Bevölkerung über kid – eke – pas und macht einen AUFRUF in den Print-Nachrichten der Gemeinde Keltern (am Rande des Nord-Schwarzwaldes, nahe Karlsruhe gelegen), die Stalker und Hetzer zu benennen. Collage.

.

Keltern. Heiderose Manthey & die ARCHE veröffentlichen mit einer spektakulären Aufklärungskampagne den MELDEBOGEN für den Internationalen Strafgerichtshof „Report to the ICC“ und einen AUFRUF an die Bevölkerung von Keltern und Weiler, mitzuwirken, damit die Hetzer und Stalker zur Strecke gebracht werden können, die mit ihren kriminellen Handlungen Kindesraub unterstützten.

Unterlassene Hilfeleistung, Ignorieren des Vorfalles durch Behörden, Pressezensur, Falschanzeigen, behinderten den Weg einer Mutter zum Auffinden ihrer Kinder. In der Zwischenzeit lief die Entfremdung weiter. Jeder Tag, an dem die Kinder von ihrer lebenden Mutter getrennt sind, isoliert von ihren eigenen Wurzeln, ist ein Tag der Qual und der Folter. Denn wissenschaftlich steht schon lange fest: ENTFREMDUNG ZU LEBENDEN ELTERN macht krank. Die Belastung hört nicht auf !

Es handelt sich also um Körperverletzung – vollzogen in einer Gemeinde, gedeckt von Voyeuren.

Die veröffentlichten Seiten

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_01arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_02arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_03arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_04

.

Sind Sie auch betroffen von Kindesraub und Eltern-Kind-Entfremdung ? Schneiden Sie die Seiten aus, wenn Ihnen ein Gemeindeblatt vorliegt, oder machen Sie hier einen Download.

Mehr zu Inhalt und Vorgehensweise GEGEN kid – eke – pas in Kürze.

Sophie Christina Aichinger: Aus dem Leben eines Kuckuckskindes

Erschütternd – und doch voller Hoffnung ?

Ein biographischer Roman

2016-09-17

Ungewollt. Autobiographischer Roman.

Ungewollt. Biographischer Roman von Sophie Christina Aichinger.

Weiler. Wer bislang keine Ahnung von der Innenwelt ungeliebter Kinder hatte, wer bislang dachte: ‚Ja da fehlt halt der Vater oder die Mutter, oder beides, aber was soll’s ?‘, der wird spätestens nach den ersten Seiten dieses Buches in eine Welt entführt, die ständig an der Schamgrenze jedes natürlichen Entstehens anstößt, jedes eingeforderten Rechtes auf ein Leben in Geborgenheit und Akzeptanz, Ja, sogar richtig weh tut.

Die ganz eigene Welt eines Kuckuckskindes, eines ungeliebten Kindes, wird lebendig, macht beklommen, drückt sich endich aus. Aber was tun mit all dem Schmerz ?

Ein neues Leben im alten Leben ?

Aus dem Klappentext: „Sophie ist ein Kuckuckskind. Nach einer von Kälte, Ablehnung und Gewalt geprägten Kindheit erfährt sie erst im Alter von 35 Jahren, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist. Erneut tief verletzt von den Lügen ihrer Jugend und der Erkenntnis, dass sie sich jahrelang um die Liebe und Zuneigung des falschen Mannes bemüht hat, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Ein jahrelanger, dramatischer Kampf um die Ermittlung ihres tatsächlichen Vaters beginnt. Bence, ihr ungarischer Erzeuger, setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um die amtliche Feststellung seiner Vaterschaft zu verhindern. Der Unternehmer geht dazu bis zum Bundesverfassungsgericht. Dabei übersieht er jedoch etwas Entscheidendes: Seine Tochter hat nicht nur seine Augen geerbt, sondern auch seine Beharrlichkeit. Weder das jahrelange Warten auf Gerichtsbeschlüsse noch die unzähligen persönlichen Angriffe aus der Familie ihres vermeintlichen Vaters oder der Verlust des gerade erst gewonnenen Halbbruders, der sich von ihr abwendet, können sie von ihrem Weg abbringen.“

Buchempfehlungen zum Aufdecken von kid - eke - pas.

Buchempfehlungen zum Aufdecken von kid – eke – pas.

Kommentar von Heiner Creydt

„Die Entscheidung der Autorin, ein Buch über ihre Erfahrungen als sogenanntes Kuckuckskind zu schreiben, ist quasi ein Nebeneffekt des Versuchs, mit den emotionalen Auswirkungen eines jahrelangen Kampfes um die eigene Herkunft umzugehen.

Aus dem Drang, sich vorwiegend belastende, aber auch erfreuliche Gedanken und Emotionen im Zusammenhang mit besagter Suche von der Seele zu schreiben, sowie dem Kennenlernen vieler weiterer Betroffener ist der Wunsch gewachsen, ihre Geschichte in Buchform in die Öffentlichkeit zu tragen. Namen und Handlungsorte wurden aus Personenschutzgründen verändert.

Das Buch beschreibt einfühlsam die schwierige Situation von (Kuckucks-) kindern auf der Suche nach ihrer eigenen Identität. Jedes Kind hat einen Vater und eine Mutter. Das hat die Natur genau so vorgesehen und dieses Erbgut trägt jeder Mensch in sich. Einen Teil dieses Erbgutes zu leugnen oder abzulehnen ist gleichbedeutend damit, sich selbst abzulehnen.

Ich bin dankbar über diese Offenbarung von Sophie und kann dieses Buch bedenkenlos weiterempfehlen. Auch für ‚normale‘ Trennungseltern bietet sich dieses Buch als Geschenk an, da hier Trennungen und Scheidungen nicht aus der juristischen Brille betrachtet werden sondern ein intensives Erleben der Gefühle möglich ist.“

Keltern wird informiert: Die totgeschwiegenen Massenverbrechen in Deutschland Kindesraub und Eltern-Kind-Entfremdung

ARCHE macht vier ganzseitige Anzeigen zur AUFKLÄRUNG DER KID – EKE – PAS – MENSCHENRECHTSVERBRECHEN

Heiderose Manthey alarmiert die Bevölkerung: „Durch Kindesraub gefolterte Menschen zu verleumden und ihnen Hilfe zu verweigern ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Es ist Beihilfe zum Kindesraub.“

2016-09-16

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_01-1

Heiderose Manthey klärt Keltern auf.

 

Weiler. Mit Appellen, an die Bevölkerung von Keltern und besonders von Weiler zur Mithilfe gerichtet, tritt ARCHE erneut zum Aufdecken der Menschenrechtsverbrechen in die Öffentlichkeit:  Die Leiterin der ARCHE klärt die Leser der Gemeindenachrichten Keltern über kid – eke –  pas und dessen schwere Folgeschäden an den Kindern nach vollzogenem Kindesraub, Eltern-Kind-Enfremdung und stattgefundenem PARENTAL ALIENATION SYNDROME auf und macht damit einen einhelligen Aufruf.

Bevölkerung zur MIthilfe aufgerufen

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_01-2

Aufruf zur Mithilfe der Bevölkerung bei vollzogenem kid – eke – pas.

„Helfen Sie mit aufzuklären ! Was haben SIE gehört ? Auch in den Kindesraub eingeweihte Bürgermeister, Pfarrer, Gemeinderäte, Banken, Kindergärtnerinnen, Privatpersonen etc. können wegen unterlassener Hilfeleistung = Beihilfe zum Kindesraub und Beihilfe zur Entfremdung angezeigt werden. Schreiben Sie mich einfach an unter archezeit[ät]gmx.de.

Sprechen Sie mit mir, melden Sie, was Ihnen zu Ohren kam, damit alle Verleumder angezeigt und ihrer Strafe als Mittäter zugeführt werden können !“, so der eindringliche Appell in den Gemeindenachrichten von Keltern.

So können Verleumdungen vor Ort aussehen

arche-hederose-manthey-kid-eke-pas-gn-keltern_01-7

Knallharte Verleumdung sind Bezeichnungen wie „KRANKES HIRN“ oder „IRRE“.  Auch oder gerade, wenn diese Begriffe von Christen ausgesprochen wurden !

Meistens und gerne lüstern werden Verleumdungen unter angeblichen „Freunden“ weitergereicht, besonders gerne auch unter ideologisch Gleichgesinnten wie z.B. Zugehörige zur Kirche, Kirchenchor, Posaunenchor, Kindergärten etc.

„Verleumder, die Sie als „KRANKES HIRN“ und als „IRRE“ bezeichnet haben, werden angezeigt ! Benutzen Sie dazu die Innenblätter, auch bei
vorliegender FALSCHANZEIGE von z.B. einer Kindergärtnerin,
die Ihnen unterstellt, Bäume gefällt zu haben.

Zeigen Sie diese feigen Schmierfonken an, auch wenn diese im Kirchenchor singen oder bei einem kirchlichen Träger angestellt sind.“, so der Aufruf, sich nicht mehr einer Brut von Zerstörern ausgesetzt zu wissen, sondern sich zur Wehr zu setzen und für die Überwindung von kid – eke – pas entschieden einzutreten.

Was mit sochen verbalen krankhaften und morbiden Tötungsattacken im Zusammenhang mit kid – eke – pas tatsächlich angerichtet wird, ist den Verleumdern vielleicht nicht ganz klar. Es gibt aber auch solche, die Verleumdung ganz gezielt einsetzen wie im vorliegenden Fall geschehen, um von den dunklen Geschichten in der eigenen Familie  abzulenken. Äußerlich trimmen Verleumder ihre Fassade auf Hochglanz. Doch innerlich sind die Menschen bereits am Verrotten.

So kann z.B. um Inzest in einer Familie zu vertuschen, dies gerade die Motivation zur Verleumdung angeblich oder momentan schwacher Menschen sein, die von Kndesraub betroffen sind. Denn sobald ein anderer in den Schmutz gezogen wird, schaut man nicht in die sogenannten „sauberen“ Häuser der Verleumder. Ein alter Trick, der immer mehr auffliegt.

Lesen Sie die gesamte Veröffentlichung in Kürze: Strategie von gezielter Verleumdung und zu vorprogrammiertem Kindesraub, Aufdecken der Beihilfe zu diesem grausamen und hinterhältigen Verbrechen

Douglas Wolfsperger bei Lanz: „Krankes System – Gericht ist einzige Katastrophe !“

Kind: „Ich schneide mich in der Mitte durch, dann hat jeder was von mir !“

Verlust von lebenden Eltern belastet die Kinder und macht sie krank

2016-09-15

Douglas Wolfsperger. Kommunales Kino Pforzheim.

Douglas Wolfsperger. Kommunales Kino Pforzheim.

Mainz. „Warum verlieren Kinder nach einer Trennung den Kontakt zu einem Elternteil? All zu oft liegt der Fehler im System – einer Entfremdung, der eigentlich vorgebeugt werden soll, wird oftmals noch Vorschub geleistet, wie es auch Douglas Wolfsperger erlebte.

Ursula Kodjoe erklärt, was die Trennung für Kinder bedeutet, was sie belastet und wie sie versuchen, es beiden Eltern recht zu machen. Der Verlust eines Elternteiles belastet sie massiv, ebenso wie der Streit zwischen Eltern.“

Veröffentlicht am 12.06.2015

Pate werden mit 40 €: Übernehmen Sie die Patenschaft für wirtschaftlich ruinierte kid – eke – pas – Betroffene

ARCHE sucht dringend Aktive, die sich um Fundraising kümmern würden

Von Kindesraub Betroffene nicht mehr zahlungsfähig  – abgebrannt durch das Zahlen von Alimenten, Jobverlust, jahrelange Prozesse …

2016-09-13

Paten gesucht für wirtschaftlich ruinierte kid - eke - pas Betroffene.

Paten gesucht für wirtschaftlich ruinierte kid – eke – pas Betroffene.

.

Weiler. ARCHE macht einen Aufruf zur Unterstützung der kid – eke – pas – Betroffenen, die auf ihrem Weg durch die Gerichte im Kampf um Zugang zu ihren Kindern verarmt sind und sich nicht mal mehr für 40 Euro die Bearbeitungsgebühr für die FÜRSORGLICHEN ANSCHREIBEN an die Gerichte leisten können.

Übernehmen Sie eine oder mehrere Patenschaften in Höhe von 40 Euro, 80 Euro etc. Überweisen Sie die Bearbeitungsgebühr auf das Konto des ARCHE e.V. mit Betreff „Patenschaft für FÜRSORGLICHE ANSCHREIBEN“. Wir leiten dann die gespendeten Schreiben den Betroffenen zu.

.
Die Unterstützungsangebote für kid – eke – pas – Betoffene

Eintrag in DIE LISTE der Menschenrechtsverteidiger

AKTIVIERUNGS-ANTRAG für ein FÜRSORGLICHES ANSCHREIBEN an die in ihrem Fall aktiven Gerichte

**
Konto des gemeinnützigen ARCHE e.V.

Betreff „PATENSCHAFT eines kid – eke – pas – Betroffenen“
ARCHE e.V. Volksbank Keltern-Wilferdingen
IBAN DE51 666 923 0000 1868 6805
BIC GENO DE 61 WIR
**

Meldebogen für den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag

Nach Fertigstellung des Meldebogens übersenden Sie diesen bitte per Email an den ICC:

Mrs. Fatou Bensouda otp.informationdesk[ät]icc-cpi.int

und als Ausdruck per Post an:

International Criminal Court

Po Box 19519

2500 CM, The Hague

The Netherlands