Fragwürdigkeit von Gerichtsentscheidungen wird immer lauter

2018-08-11

In Walsrode wurden jüngst zwei Mädchen nach einem langen Sorgerechtsstreit ihrer Mutter entrissen und mussten gegen ihren Willen bei ihrem Vater leben. Dort aßen sie nicht mehr, wurden krank und drohten damit sich etwas anzutun. …“

Lesen Sie hier weiter.

Sensation aus Italien ! Dänemark und Schweden Vorreiter ?

Dänemark soll die Doppelresidenz eingeführt haben

Italien zieht mit Simone Pillon vor !

2018-08-09

kid - eke - pas überwinden. ABER WIE ???

kid – eke – pas überwinden. ABER WIE ???

.
Dänemark/Schweden/Italien. Die dänische Regierung soll am 27. März 2018 in Zusammenarbeit mit sämtlichen Parteien im Parlament ein neues Gesetz zum Scheidungsrecht beschlossen haben. Am 1. April 2019 soll es in Kraft treten, so lautet die Nachricht in der Facebookgruppe „Kinder brauchen ihre Väter“.

Familie & Familienrecht berichtet ausführlich:

Gleichwertige Elternschaft wird ab jetzt das Grundprinzip. Im Ausgangspunkt wird die Sorge der Kinder gleichmäßig zwischen den Eltern verteilt. Dabei strebt man eine 7/7-Regelung an. Das heißt, das Kind wohnt sieben Tagen bei dem einen Elternteil und danach sieben Tage bei dem anderen. Abweichungen davon können die Eltern jederzeit frei vereinbaren, z.B. bei Schichtdienst.

ARCHE Petitionen kid - eke - pas_03

Dänemark, Schweden und Italien machen es vor !


Für Paare, die Kinder haben, führt man eine Reflektionsperiode von drei Monaten ein. Bislang konnten sich alle Paare augenblicklich scheiden lassen, wenn sie das wünschten. Jetzt müssen sie drei Monate warten.

Beide Eltern sind künftig sogenannte Wohnorts-Eltern. Das heißt, dass alle Mitteilungen aus z.B. der Schule an beide Eltern geschickt werden. Der sogenannte Kinderscheck (eine regelmäßige Zahlung vom Staat an den Eltern) wird 50/50 zwischen den geschiedenen Eltern geteilt.

Marco di Marco direkt aus Italien.

Marco di Marco berichtet direkt aus Italien.

Soeben ereilte ARCHE die Nachricht von unserem Korrespondenten Marco di Marco aus Italien, dass Senator Simone Pillon in Italien folgende Maßnahmen per Gesetz festsetzen will:

1. Obligatorische Mediation

2. Doppelresidenz/ Wechselmodell „paritätische Besuchszeit 50/50

3. Direkter Unterhalt für Kinder so wie die Rosenheimer Tabelle

4. Strafbarkeit der Kind-/Eltern – Entfremdung

Simone Pillon gehört der italienischen Partei Lega (Liga) von Matteo Salvini an.

Oritinaltext in Italienisch:

AFFIDO CONDIVISO: AGGIORNAMENTO SUI LAVORI

Stamattina in ufficio di presidenza abbiamo incardinato il DDL 735 su affido condiviso. L’iter comincia oggi in sede redigente. Tratteremo in commissione Giustizia il testo e gli emendamenti, lasciando il voto finale in aula. Da settembre cominceremo le audizioni ufficiali delle associazioni di padri e di madri separati, le rappresentanze degli avvocati, dei mediatori familiari e dei magistrati nonchè degli altri professionisti chiamati a prendersi cura delle famiglie nel procedimento di separazione.
Ascolteremo tutti, e poi procederemo rapidamente a dare risposte ai bambini figli di genitori separati, difendendo finalmente il loro diritto a godere della cura e dell’attenzione sia del papà che della mamma.
Abbiamo previsto
– Mediazione familiare
– Tempi paritari padre-madre salvo diverso accordo o impossibilità materiale
– Mantenimento diretto dei figli senza più assegno tra i genitori
– Soppressione dell’assegnazione della casa familiare
– Lotta alla alienazione genitoriale e introduzione del coordinatore genitoriale per i casi di alta conflittualità
– Tempi rapidi per i processi di famiglia
– Piano genitoriale obbligatorio
Qui sotto trovate il link: aspetto i vostri graditissimi suggerimenti sulla mia email istituzionale.
Buona lettura

Simone Pillons Kommentar auf Facebook

Mütter in Aufruhr

Kinderraub und Kinderentfremdung

Interview mit zwei betroffenen Müttern

2018-08-09

Kinderraub ist ein Menschenrechtsverbrechen. Eines der Schlimmsten.

Kinderraub ist eine Straftat. Ein Menschenrechtsverbrechen. Eines der Schlimmsten.

.
Weiler. Immer wieder führt ARCHE Gespräche mit entfremdeten Müttern und Vätern, Großmüttern und Großvätern mit dem unverrückbaren Ergebnis: ALLE LEIDEN unter dem Bindungsabbriss zu ihren Kindern und Enkeln, haben furchtbare psychische und physische Schmerzen und oftmals ist niemand da, der ihnen helfend zur Seite stehen kann und will.

Micheline und Bianka, Ihr seid beide entfremdete und entsorgte Mütter. Würdet Ihr kurz berichten, wie es zu dem Abschneiden Eurer Beziehung zu Euren Kindern kam ?

ARCHE kid - eke - pas Gestohlene Kinder und ihre Mütter in Not_01aMicheline: Bei mir war es so: Ein Entzug des Sorgerechst ist aufgrund der Untätigkeit und Unfähigkeit des Jugendamtes Homburg im Saarland zustande gekommen. Ich bin Zeugin von täglichen Kindermisshandlungen bei einem Nachbar und dessen drei Kindern.  Das Jugendamt blieb über 2 1/2 Jahre untätig und für dieses Wissen wurde ich dann entsorgt.

Bei uns, meinem Partner und bei mir, liefen die Umgangskontakte relativ gut, solange ich als Mutter das alleinige Sorgerecht hatte. Dies änderte sich als mir zu Unrecht dieses Sorgerecht entzogen wurde. Dann plötzlich würden Skype-Kontakte zwischen meinem Kind und mir nicht mehr gefördert, sondern unterbunden. Das Kind freute sich so von mir zu hören nach meinem Schlaganfall, welchen ich diesen Beteiligten zu verdanken habe. Das Kind äußerte dies auch und fragte den Papa: „Papa wann fahren wir die Mama besuchen ?“

Lesen Sie das hier gesamte Interview.

Neuer Kooperationspartner der ARCHE

Bündnis Natürliches Leben

Ausbau der ARCHE: Im Neuen Miteinander

2018-08-06

Neuer Kooperationspartner der ARCHE: Bündnis Natürliches Leben.

.
Keltern-Weiler. Der am 11.11.2017 ins Leben gerufene Verein „Bündnis Natürliches Leben“ ist neuer Kooperationspartner der ARCHE.

Die Intention der Gründungsmitglieder ist die Förderung von Projekten, Initiativen und Einzelpersonen, die dem Schutz, der Erhaltung und Weiterentwicklung unserer natürlichen Lebensgrundlagen, der Förderung der Gesunderhaltung und Gesundheitspflege der Bevölkerung, der Daseinsfürsorge, sowie der Förderung des Aufbaus von solidarischen Netzstrukturen dienen, die ein würdiges Zusammenleben der Menschen in Selbstbestimmung und Selbstverantwortung ermöglichen und begünstigen.

Haltbares Netzwerk für die Zukunft

ARCHE nimmt den Verein „Bündnis Natürliches Leben“ innerhalb ihres Netzwerkes für ein Leben in guter Zukunft auf. In diesem Netzwerk erarbeitet ARCHE mit Experten innovative Systeme in den Bereichen

  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Technologie
  • Familie, Recht, Gesundheit, Natürliche Heilweisen und neue Lebensformen

Lesen Sie demnächst mehr über Inhalte und Projekte für ein NEUES MITEINANDER.

Kinderhandel und Verschleppung in Europa

Norwegen verurteilt pädophilen Psychologen, der Gutachter für Kindesentzug war

Erstveröffentlichung am 03.08.2018 • 22:10 Uhr

2018-08-04

Siehe auch: "Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland Von Menschenhändlern (Jugendämter) und ihre Kunden (Pflegeindustrie). Eine menschenverachtende Reportage vom WDR"

Siehe auch: „Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland. Von Menschenhändlern (Jugendämter) und ihre Kunden (Pflegeindustrie). Eine Reportage über Menschenverachtung vom WDR“

.

RTdeutsch. „Norwegen gilt als kinderfreundliches Land, aber möglicherweise zu oft entreißt der Staat Erziehungsberechtigten ihre Kinder. Ein Experte für das Wohl des Kindes wurde wegen Downloads von Bildern und Videos verurteilt, in denen Kinder sexuell missbraucht wurden.

Norwegische Eltern kritisieren ihren Staat, zu schnell Kinder zu entziehen und diese in die Obhut des Staates zu geben. Familien würden so unwiederbringlich zerstört. Unter den Psychologen, die gegen Eltern Gutachten zu erstellen hatten, war auch ein Pädophiler. Jetzt wurde dieser „Psychologe im Auftrag von Kindeswohl“ zu 22 Monaten Haft verurteilt, wegen Download und Besitz von 200.000 Bildern und mehr als 12.000 Videos. In diesem Bestand beim Gutachter wurden Kinder sexuell dargestellt oder missbraucht. Schon 2015 erhielten die Behörden Hinweise auf die Vergehen. Es dauerte jedoch bis 2017, dass sie dem Fall nachgingen und den Mann verhafteten. Er zeigte sich geständig, dies bereits seit 20 Jahren betrieben zu haben.  …“

Zum Film Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland

Immer wieder ins Gedächtnis rufen: Mit Kindern Kasse machen – Die Story im Ersten ARD

„Das große Geschäft mit der Not von Kindern“

Lesen Sie auch den Bericht auf t-online

2018-08-02

Mit Kindern Kasse machen. Endlosprozesse. Verschleppungen. Fremdbeelterung. Heimunterbringung. Entfremdung. Psychisch Kranke erzeugen.

Mit Kindern Kasse machen. Endlosprozesse. Verschleppungen. Fremdbeelterung. Heimunterbringung. Entfremdung. Psychisch Kranke erzeugen.

.
ARD. „Täglich werden rund 100 Kinder vom Jugendamt aus ihren Familien genommen, um sie vor Vernachlässigung und Gewalt zu schützen. Oft werden sie vom Jugendamt an freie Träger vermittelt, deren Qualität nicht ausreichend geprüft wird. (Quelle: ARD)“

Jugendamtsmitarbeiter gehen auf die Straße. Sie sind überlastet. Markt der Freien Träger wächst.

Zum Film.

Rückschein vom UNO Hauptquartier in New York in der ARCHE eingetroffen

Nationale und internationale Rückscheine bestätigen den Eingang der RESOLUTION 09/15

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung und das Mitwirken der Bevölkerung durch Denunziation der Betroffenen

2018-07-27

Alle Rückscheine sind zurück ! UNO - EU - DB und Generalstaatsanwaltschaft sind benachrichtigt.

Alle Rückscheine sind zurück ! UNO – EU – DB und Generalstaatsanwaltschaft haben die RESOLUTION 09/15 erhalten und sind über die kid – eke – pas – Verbrechen in Deutschland und insbesondere über einen spezifischen Fall mit ausführlicher Beweislage benachrichtigt.

.
New York/Brüssel/Berlin/Karlsruhe/Weiler. Bei der ARCHE ist jetzt auch die  Empfangsbestätigung des UNO-Hauptquartiers in NEW York eingegangen. Damit sind alle vier verschickten Exemplare an ihren Adressaten angekommen. Der internationale Rückschein der UNO liegt nun ebenso vor wie die nationalen und internationalen Rückscheine der Versendung der RESOLUTION 09/15 an die Generalstaatsanwaltschaft in Karlsruhe, an das Europäische Parlament in Brüssel und an den Ausschuss des Deutschen Bundestages.

Die Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, hatte im  Juni 2018 Nachweise des Parental Alienation Syndromes erbracht, im vorliegenden von der ARCHE über Jahre verfolgten Fall als Stockholm-Syndrom verdeutlicht, mehrere Expertisen angefertigt, als Resolution verfasst und an die Gremien zur Aufklärung eines schweren Menschenrechtsverbrechens geschickt.
.
Manthey schrieb zu einem vorgefallenen durch Justiz, Polizei und Staatsanwaltschaft verdeckten Kinderraub in den letzten Jahren mehrere umfassende Expertisen zur Entstehung von vorprogrammiertem Kinderraub mit nachfolgender Eltern-Kind-Entfremdung, u.a. die EXPERTISE No. 1 mit 144 Seiten am 30.09.2016, nachfolgend die RESOLUTION 09/15 am 30.06.2018 mit 171 Seiten, bestehend aus EXPERTISE No. 2 – No. 5 und einem 13 Seiten umfassenden Anschreiben  – mit Beweislagen auch zu den Vorgängen in Keltern: Untersuchung eines 20 Jahre andauernden kid – eke – pas – Falles mit der Aufforderung um nachhaltige Änderung eines antiquierten Systems, weil zwangsläufig kriminell durch Mitwirken beteiligter Institutionen bei angeblichem „Familien“streit

Anschläge am Schwarzen Brett und an der ARCHE-Schautafel

Das lang anhaltende Verbrechen fand vor den Augen und unter Mitwirkung/Beihilfe von Teilen aus der Bevölkerung, von kommunalen und kirchlichen Institutionen vor Ort statt.

→ Wer Angaben machen möchte, wer zu den Denunzianten und Hilfeverweigerern vor Ort gehörte, darf das jetzt gerne tun. Wenden Sie sich an die Polizei oder direkt an die Staatsanwaltschaft.

→ Wer Angaben machen möchte wegen der Anzeige des Kindergartens gegen die Leiterin der ARCHE kann das jetzt noch tun.

Die Frage ist bislang ungeklärt: Warum wurde die Leiterin der ARCHE vom Kindergarten angezeigt und warum verweigert der Evangelische Kindergarten unter Leitung von Petra Frey und die Evangelische Kirche unter Leitung von Rainer Schemenauer bis heute u.a. Hilfe bei der Aufklärung ?

Einfach anklicken auf ARCHEVIVA oder auf Facebook !

Empfangsbestätigung des Ausschusses vom Deutschen Bundestag

Die Hammermeldung ! Weltgesundheitsorganisation WHO listet PARENTAL ALIENATION SYNDROME PAS

Wegen der hohen Nachfrage nach einer Übersetzung zur gestrigen Meldung – hier der Text in Deutsch und die Beschreibung von Jörg Mathieu

Definition von Parental Alienation = Eltern-Kind-Entfremdung

2018-07-26

ARCHE kid - eke - pas WHO listet PAS_00a

Weltgesundheitsorganisation nimmt PAS auf ! PAS muss diagnostiziert werden !

.
Saarbrücken/Weiler. Der Herausgeber des leider eingestellten Fachmagazins für kindgerechte Familienpolitik PAPA-YA, Jörg Mathieu, gibt bekannt: „Ein Meilenstein in Sachen PAS ! Die WHO (World Health Organization) hat in ihrer aktuellen Publikation (ICD 11) – 07.2018 – PAS als “QE52.0 Caregiver-child Relationship Problem” eingestuft. Dies ist für alle Mediziner weltweit bindend, und somit kann und muss PAS diagnostiziert werden.

ARCHE © Jörg Mathieu PAPAYA WHO listet PAS WHO 06.2018 - ISD 11_00

Herausgeber von PAPA-YA, Jörg Mathieu, eröffnet die sensationelle Nachricht: Die WHO listet PAS ! Foto © Jörg Mathieu.

 

Seit 1995 (Wolfgang Klenner) arbeitet man darauf hin – 23 Jahre hat es gedauert bis PAS anerkannt wurde. Nun ist der Weg für die Justiz frei. Wir sind gespannt, wie lange es dauert, bis endlich reagiert wird.“, so Jörg Mathieu.

Und weiter: „Auf Seite 715 der 5. Ausgabe des DSM-Diagnosecodes V61.20 (Z62.820) beschreibt das Eltern-Kind-Beziehungsproblem, dass:

„kognitive Probleme negative Zuschreibungen der Absichten des anderen, Feindseligkeit gegenüber oder Sündenbock des anderen und ungerechtfertigte Gefühle beinhalten können Entfremdung, Affektprobleme können Gefühle von Traurigkeit, Apathie oder Wut über das andere Individuum in der Beziehung beinhalten.“

Auf Seite 716 Code V61.29 (Z62.898) Kind betroffen von elterlicher Beziehung Benachteiligung beschreibt:

„Diese Kategorie sollte verwendet werden, wenn der Schwerpunkt der klinischen Aufmerksamkeit auf den negativen Auswirkungen der Disharmonie der Elternbeziehung liegt (z. B. hohe Niveaus von Konflikten, Distress oder Herabsetzung) auf ein Kind in der Familie, einschließlich Auswirkungen auf die geistigen oder anderen medizinischen Störungen des Kindes.“

Ein Entwurf der WHO für die Liste der Internationalen Klassifikation der Krankheiten v11 (ICD-11) wurde am 18. Juni 2018 veröffentlicht. Er enthält einen Eintrag zur elterlichen Entfremdung 24 Faktoren, die den Gesundheitszustand oder den Kontakt mit Gesundheitsdiensten beeinflussen. QE52 Problem mit zwischenmenschlichen Interaktionen in der Kindheit, die den Sub-Code QE52.0 „Caregiver-Child-Relationship-Problem“ (Beziehungsprobleme zwischen Bezugsperson und Kind) und QE52.1 Loss of love relationship in childhood (Verlust der Liebesbeziehung in der Kindheit) enthält. Der Entwurf wird der 72. Weltgesundheitsversammlung im Mai 2019 zur Billigung durch die Mitgliedstaaten vorgelegt. Nach der Annahme werden die Mitgliedstaaten im Januar 2022 mit der Meldung von Gesundheitsdaten unter Verwendung der ICD-11 beginnen.

QE52.0 und QE52.1 beschreiben:

a) Problem im Zusammenhang mit zwischenmenschlichen Interaktionen in der Kindheit.

b) Erhebliche und anhaltende Unzufriedenheit innerhalb einer Betreuer-Kind-Beziehung, die mit erheblichen Funktionsstörungen verbunden ist. Die unterzeichneneten Mitgliedsstaaten müssen 2019 folgendem zustimmen:

Unter denen, die in diesem Bereich arbeiten, gibt es unterschiedliche Definitionen von PA und wie es behandelt werden sollte.

Die Verhaltensweisen, die von einem entfremdenden Elternteil oder einer anderen Person verwendet werden, die zu elterlicher Entfremdung führen, sind Kindesmissbrauch.
Frühe Intervention ist erforderlich.

Je länger ein Kind entfremdet werden darf, desto mehr psychologische Schäden werden angerichtet.

Kinder und Eltern brauchen emotionale Unterstützung, um die Entfremdung zu stoppen.          Mitglieder des Gerichtshofs und diejenigen, die Familien als Teil des Gerichtsverfahrens beurteilen, benötigen eine Ausbildung in PA und wie man damit umgehen kann.
Die Wünsche und Gefühle des Kindes sollten nicht als bare Münze gewertet werden und haben nicht Vorrang vor dem Wohlfahrtsaspekt der elterlichen Entfremdung.

Eine Diagnose nach diesen Vorgaben sollte ein Kinderpsychologe stellen. Gutachter und andere Verfahrensbeteiligte in Familiensachen sollten mindestens eine PA-Schulung durchlaufen haben – haben sie es nicht, sind sie in der Beurteilung der Kinder ungeeignet. Allgemeingültige Standards für eine PA-Weiterbildung müssen eruiert und festgeschrieben werden. Die unterzeichnenden Mitgliedsstaaten haben nach Unterzeichnung im Mai 2019 bis Januar 2022 Zeit auf diese Novelle vorzubereiten. Tritt sie in Kraft, ist sie anzuwenden.

Hier ist nicht nur das Familienrechtssystem, das Familienministerium und die Justiz gefordert, sondern vor allem die Gesetzgebung, Maßnahmen im Kinderschutz zu ergreifen, die die Vorgaben der WHO umsetzen.“

Jörg Mathieu


 

Originaltext:

Avskilda barn – Secluded children

Forwarded report re. inclusion of PA in ICD-11

ICD-11 Includes Parental Alienation

By William Bernet, M.D., President, Parental Alienation Study Group

Numerous members of PASG, Parental Alienation Study Group, helped bring about this recognition.

FOR THE FIRST TIME, the term “parental alienation” is included in the new edition of the International Classification of Diseases (ICD-11). Parental alienation is not a separate diagnosis in ICD-11, but is considered a synonym or an index term for a specific diagnosis, that is, caregiver-child relationship problem (QE52.0). The final version of ICD-11 is freely available on the Internet at https://icd.who.int/. Go to that link and then to “ICD Browser.” You can easily search for “parental alienation” and “parental estrangement.” Both terms are recognized because they are in the Index of the three-volume set of ICD-11.

Both terms take the reader to the diagnosis of caregiver-child relationship problem. That is what ICD personnel have been telling us for more than a year, that is, that alienation and estrangement are considered “index terms” for caregiver-child relationship problem. We knew all along that parental alienation would not be a separate diagnosis, but was considered an alternative term for caregiver-child relationship problem.

If you ask me, I think it is correct to say, “Parental alienation is in ICD-11.” Also, “PA is considered another name for caregiver-child relationship problem.” Also, “ICD-11 recognizes the reality of PA,” and so on. Numerous members of PASG helped bring about the recognition of parental alienation by ICD11 and the World Health Organization (WHO).

Starting about two years ago, PASG members logged into the website, where ICD-11 was under development. On the ICD-11 website, PASG members indicated their support for including some reference to alienation and estrangement. (We tried to go one step further, that is, for ICD-11 to include definitions for “alienation” and “estrangement,” but that initiative was not successful.)

The WHO released the final version of ICD-11 on June 18, 2018. According to a WHO press release, ICD-11 will be presented at the World Health Assembly in May 2019 for adoption by Member States, and will come into effect on January 1, 2022. Starting now, individual countries can plan how to use the new version, prepare translations, and train health professionals. ICD-11 contains around 55, 000 unique codes for injuries, diseases, and causes of death. It provides a common language that allows health professionals to share health information across the globe.

William Bernet, M.D., Professor Emeritus
Vanderbilt University School of Medicine
1313 21st Avenue South
209 Oxford House
Nashville, TN  37232

„ICD-11 Includes Parental Alienation Numerous,members of PASG helped bring about this recognition.“

Herzstück der ARCHE: Offener Arbeitskreis FREE – Freie Energiearbeit

Miteinander über das Resonanzfeld Blockaden lösen

Arbeitskreis OAK-FREE alle 14 Tage

2018-07-24

Entwicklungshilfe von außen: Eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist.

Entwicklungshilfe von außen: Eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist.

.
Keltern-Weiler. Seit 11 Jahren arbeitet ARCHE in kleineren oder größeren Gruppen an der Lösung von Problemen der Herzöffner. Jeden Montag bringen die Anwesenden des Arbeitskreises ihre Themen in die Gruppe und gemeinsam werden die Persönlichkeitsprobleme Schritt für Schritt gelöst. Ergebnis: Mehr Selbstsicherheit, Wege zur Selbstheilung, mehr Vertrauen in sich und seine eigenen Fähigkeiten finden.

Unser Thema im nächsten Offenen Arbeitskreis der ARCHE:

„Des Widerspenstigen Zähmung“ oder „Immer eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist“

Herzöffner: „Ein Bekannter aus unserer Gruppe macht so lange rum, bis keiner mehr da ist, der ihm helfen will. Er sagt: ‚Ich will, aber ach nein, nicht mit dir … .‘ So geht das ständig. Er verschreckt alle mit seinem Hin und Her und Her und Hin.“

Resonanzfeld: Ihr müsst nicht machen, was er will. Ihr müsst ihn dahin bringen, wo ihm geholfen wird. Er schämt sich, dass er das nicht alleine kann.

Der Arzt und Psychotherapeut Georg Mörschner zum Resonanzfeld auf Youtube. Unsere Website FREE-Freie Energiearbeit, unsere Angebote. Unser Arbeitskreis OAK-FREE.

Empfangsbestätigung des Ausschusses vom Deutschen Bundestag

Nationale und internationale Rückscheine bestätigen den Eingang der RESOLUTION 09/15

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung und das Mitwirken der Bevölkerung durch Denunziation der Betroffenen

2018-07-18

2018-07-18_F_RückscheineRESOLUTION_09-15_00

.
Brüssel/Berlin/Karlsruhe/Weiler. Bei der ARCHE ist die Empfangsbestätigung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages in Berlin ebenso eingegangen wie die nationalen und internationalen Rückscheine der Versendung der RESOLUTION 09/15 an die Generalstaatsanwaltschaft in Karlsruhe, an das Europäische Parlament in Brüssel und an den Ausschuss des Deutschen Bundestages.

Der Rückschein vom UNO-Hauptquartier in New York steht noch aus.

Eingangsbestätigung beim Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Deutscher Bundestag. Berlin.

Eingangsbestätigung beim Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Deutscher Bundestag. Berlin.

 

Die Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, hatte im  Juni 2018 Nachweise des Parental Alienation Syndromes erbracht, im vorliegenden von der ARCHE über Jahre verfolgten Fall als Stockholm-Syndrom verdeutlicht, mehrere Expertisen angefertigt, als Resolution verfasst und an die Gremien zur Aufklärung eines schweren Menschenrechtsverbrechens geschickt.
.
Manthey schrieb zu einem vorgefallenen durch Justiz, Polizei und Staatsanwaltschaft verdeckten Kinderraub in den letzten Jahren mehrere umfassende Expertisen zur Entstehung von vorprogrammiertem Kinderraub mit nachfolgender Eltern-Kind-Entfremdung, u.a. die EXPERTISE No. 1 mit 144 Seiten am 30.09.2016, nachfolgend die RESOLUTION 09/15 am 30.06.2018 mit 171 Seiten, bestehend aus EXPERTISE No. 2 – No. 5 und einem 13 Seiten umfassenden Anschreiben  – mit Beweislagen auch zu den Vorgängen in Keltern: Untersuchung eines 20 Jahre andauernden kid – eke – pas – Falles mit der Aufforderung um nachhaltige Änderung eines antiquierten Systems, weil zwangsläufig kriminell durch Mitwirken beteiligter Institutionen bei angeblichem „Familien“streit

Anschläge am Schwarzen Brett und an der ARCHE-Schautafel

Das lang anhaltende Verbrechen fand vor den Augen und unter Mitwirkung/Beihilfe von Teilen aus der Bevölkerung, von kommunalen und kirchlichen Institutionen vor Ort statt.

→ Wer Angaben machen möchte wegen der Anzeige des Kindergartens gegen die Leiterin der ARCHE kann das jetzt noch tun. Die Frage ist bislang ungeklärt: Warum wurde die Leiterin der ARCHE vom Kindergarten angezeigt und warum verweigert der Evangelische Kindergarten unter Leitung von Petra Frey und die Evangelische Kirche unter Leitung von Rainer Schemenauer bis heute u.a. Hilfe bei der Aufklärung ?

Einfach anklicken auf ARCHEVIVA oder auf Facebook !