Vom Einzelkämpfer zum weltweiten Aufmarsch

ES GEHT UM DIE LIEBE ZU UNSEREN KINDERN !

Es gibt sie – die Vorkämpfer für das Recht der Kinder auf beide Eltern, auf Großeltern, auf Familie und auf ein gesichertes Leben der Familie in ihrer Heimat

2017-12-12

Einzelkämpfer für das RECHT DER KINDER AUF BEIDE ELTERN vor dem Bundeskanzleramt.

Burkhard Röttger und Thorsten Vanselow. Einzelkämpfer für das RECHT DER KINDER AUF BEIDE ELTERN. Hier vor dem Bundeskanzleramt.

.
Berlin/Weiler. Manche sind Einzelkämpfer. Sie machen einen Hungerstreik, zelten provokativ mit angebrachten Banderolen auf dem Platz ihrer Familien-Zerstörung, stehen vor den dafür verantwortlichen Gerichts- und Jugendamtsgebäuden mit aufgestellten Transparenten, stehen still und voller Schmerzen mit einem Schild – anklagend. Sie drapieren Autos und Hänger mit Parolen, weil sie ihre Kinder nicht sehen können, stellen ihre Fahrzeuge vor das Haus einer Verfahrensbeiständin, einer Richterin, klettern wagemutig mit ihren Spruchbändern auf hohe Türme, auf Brücken, auf Baukräne, verkleiden sich als Blaue Weihnachtsmänner, als Batman und Spiderman … .

Die Ideen für einen gezielten Widerstand sind so groß wie die unermessliche Gewalt und Folter, die den Eltern und ihren Kindern durch ihre Trennung und Isolation voneinander angetan wird.

Es gibt sie, die Vorkämpfer für das Recht der Kinder

Manche tun sich in Gruppen zusammen. Sie arbeiten gemeinsam, so lange es eben geht, bis der Schmerz eines Mitkämpfers so stark wird, sein ihm fehlender Liebesschmerz so groß wird, dass die Gruppe wieder zerfällt.

Es gibt sie, die Vorkämpfer für das Recht der Kinder

Es sind Väter und Mütter. Manche bekämpfen sich wegen des Geschlechtes, weil ja ein „Mann“, also der Vater der Kinder die Mutter durch den Raub der Kinder so sehr verletzt hat. Oder weil ja eine „Frau“, also die Mutter der gemeinsamen Kinder den Vater so sehr verletzt hat. Aber im Grunde wollen sie doch alle das Gleiche: Kontakt zu ihren Kindern. LIEBE LEBEN.

ARCHE Berlin DADDY's PRIDE PARADE Giorgio Ceccarelli Heiderose Manthey_36

Dorette Kühn und Peter Witkowski: Entsorgte Eltern und Großeltern aus Lüneburg.

Es gibt sie, die Vorkämpfer für das Recht der Kinder

Und dieses Kind kommt im Wissen und Glauben, von den beiden Menschen geliebt zu werden, die es hier auf die Erde brachten, in dem Wissen, diese beiden ihn erzeugenden Geschöpfe lieben zu dürfen bis ans Ende der Welt. Pustekuchen !

Vorkämpfer kämpfen für ihre Sache auf ganz verschiedene Arten und Weisen

Manch ein Vater, manch eine Mutter, manche Großmütter oder Großväter, die gewaltsam von ihren Kindern getrennt wurden, gehen aktiv in den Kampf: Sie stehen auf der Straße, demonstrieren, manche schreiben, geben Zeitschriften, Wurfsendungen, Online-Zeitungen heraus, wiederum andere fangen an zu dichten, machen Lieder, geben Konzerte.

Manche veranstalten Symposien, laden Experten zu Vorträgen ein, schreiben in Gerichts- und Fachzeitschriften. Andere gehen den Justizweg über die verschiedenen Gerichte durch und kämpfen sich in jahrelang anhaltenden, zermürbenden Prozessen hoch bis hin zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Für die eigenen Kinder ist selbst der dortige Gewinn nicht mehr von Bedeutung. Sie sind entfremdet, haben keinen inneren Halt mehr am Vater, an der Mutter. Das Band der Beziehung ist zerrissen oder wurde ganz gezielt entzweit.

Manche verteilen in Sozialen Netzwerken die News von Aktionen, manche machen Filme, manche versuchen über die Gesetzgebung eine kindgerechte Familienpolitik zu erreichen. Manche arbeiten bessere Modelle aus, sprechen von Doppelresidenz oder vom Wechselmodell, auch vom Nestmodell.

Manche machen sich strafbar, streiten erbittert mit den Jugendamtsangestellten, mit den Richtern, Staatsanwälten und eigenen Rechtsanwälten. Manche kommen in den Knast, weil sie Gegenmaßnahmen ergreifen, werden gefasst, ihnen wird ihre Freiheit genommen, sogar für Jahre !

Und die Kämpfer für das Recht der Kinder kämpfen auch noch gegeneinander. Da stecken viele Beweggründe dahinter.

Eines ist ihnen aber allen gemein: Sie kämpfen ! Und das gilt es zu sehen !

Es gibt sie, die Krallen der Kälte, die Krallen der Gemeinheit, die Krallen des Profits

Seit den ersten Vorkämpfern für das Recht der Kinder klar wurde, dass nach Trennung und Scheidung und bei Zerstrittenheit der Eltern ganz andere das Recht auf die Kinder beanspruchen und diese das nicht aus Nächstenliebe, sondern aus Macht- und Geldgründen tun, ist der Widerstand gegen dieses System laut geworden.

Die Krallen der Jugendämter rauben die Kinder aus ihren Nestern.

Thomas Karzelek und SOS Kindesentführung. Die Krallen der Jugendämter rauben die Kinder aus ihren Nestern.

Anstatt eine Befriedung durch profunde und kompetente Mediation herbeizuführen, muss auf Geheiß des Kindesräubers und Kinderbesitzers oder des Jugendamtes teilweise über Jahre vor Gericht gekämpft werden, alles für die Verdienste der Staatsbeamten, Angestellten, Dienstleistungsbetriebe, die sich auf die Fahne schrieben: „Wir sind es, die Euch helfen.“ – Pustekuchen !

Es gibt sie, die Vereine und Verbände, deren Mitglieder selbst Kindesraub und Kindesentfremdung erlebt haben

Es sind Väter und Mütter, deren Kinder von einem Elternteil weggenommen oder geraubt wurden, die vom Familiengericht, vom Jugendamt oder von am System mitwirkenden Professionen wie Psychiater, Gutachtern etc. gesagt bekamen: „Du bist es nicht wert, dass du dein Kind zurückerhältst.“ – „Du bist schlecht !“ – „Du bist krank !“ … Was für eine Anmaßung ! Was für ein Gottesurteil erlauben sich da popelige Sozialarbeiter oder Studierte oder sonstige irgendeinem „Helfer“Beruf Angehörige ! Sie spielen Gott über die Kinder und Familien !

Haben Sie so viel Geld vom Staat erhalten per Kindergeld ?

Was ist das für ein schmutziges Spiel, das sich weltweit immer mehr ausbreitet ? Soll ich denn glauben, dass es keine Schulen gibt, in denen die Eltern ja erzogen wurden, denen man jetzt die Kinder wegnimmt ? Wie haben denn die Erzieher und Lehrer ihren Job gemacht ?

Oder ist es genau das, was die Familien sprengt, dass nämlich die Menschen nicht mehr in ihre eigene Persönlichkeit, in ihre eigene Stärke hineinerzogen werden, sondern nur noch Abklatsch einer leistungsstarken Industriekette sind, die im Prinzip mittels Belohnung und Bestrafung  nur Sklaven heran zieht, aber keine liebenden Menschen und schon gar keine ihre Kinder liebenden Menschen ?

Zusammenrotten, um das bisschen Familie, das bisschen Liebe zu erhalten, das noch in wenigen Menschenherzen brennt

ARCHE Berlin DADDY's PRIDE Giorgio Ceccarelli Heiderose Manthey_05

Vernetzung weltweit ! TUTTI UGUALI: Alle sind gleich !

Ja, es vernetzen sich immer mehr Betroffene. Manche sind noch ganz frisch im Trennungsschmerz. Das sieht man ihren Gesichtern an, ihrer Haltung an, ihren Tränen im Gesicht, ihrem Schrei, der aus ihrer Kehle dringt oder der wieder einmal runtergeschluckt werden muss, damit nicht auch noch der Nachbar den psychiatrischen Dienst holt und der Betroffene in der Klapse landet.

Vernetzung und gemeinsames Vorwärtsgehen ist das einzige Mittel, um diesen Staatsverbrechen entgegen zu wirken

In den einzelnen Ländern Europas haben sich – vor 20 Jahren anfangend – schon viele Vereine und Verbände gegründet, die die Rechte der Kinder auf ihre Fahnen geschrieben haben. So auch der italienische Vater Giorgio Ceccarelli, der beispielgebend für seine Aktion „DADDY’s PRIDE“ Unglaubliches leistet: Seit 2005 marschiert er mit Betroffenen und Unterstützern durch Europas Metropolen. Seine Botschaft ist so einfach, wie die Sonne am Himmel steht:

Giorgio Ceccarelli. Der Macher der DADDY's PRIDE.

Giorgio Ceccarelli. Der Macher der DADDY’s PRIDE.

„The Daddy’s Pride è l’unica marcia nel mondo dei padri separati. Dal 2005 ha sfilato a Roma, Vienna, Parigi, Praga, Bratislava e oggi nel centro di Berlino per difendere il diritto inviolabile dei bambini di amare due genitori e quattro nonni. Giorgio Ceccarelli ha ideato il Daddy’s Pride nel 2005, spostandosi, di anno in anno, con i padri separati e molte mamme solidali attraverso le capitali dei paesi europei. Nel 2018 il Daddy´s Pride marcera´ a Varsavia, a Roma, ad Atene e a Madrid.“

Was für eine Energie steckt in diesem Mann, der seiner Botschaft, seinem starken Herzen folgt ?

Wäre er nicht beseelt von dem Wissen, dass der größte Motor auf der Erde die Liebe zu der eigenen Famiie, zu den eigenen Eltern, zu den eigenen Kindern ist, würde er diese Kraft nicht aufbringen, ein Feuer-Zeichen zu setzen, einem Leuchtfeuer und vielen abgeschossenen Leuchtkugeln gleich.

Es gibt sie, die Menschen, die Giorgio Ceccarellis Ruf folgen: Die Kinder sind der Stolz der Familie, der Stolz von Papa und von Mama !

Wann wird die Welt verstehen, dass alle von Menschen geschaffenen Probleme überwunden werden können, wenn wir wieder die Liebe leben dürfen ?

ARCHE Berlin DADDY's PRIDE PARADE Giorgio Ceccarelli Heiderose Manthey_00

Ceccarelli vor dem Reichstag in Berlin: L’URLO DI PAPA

Könnten Menschen, die sich gegenseitig lieben, ihr Land lieben, ihre Familie lieben, solche Umweltzerstörungen ins Leben rufen, die im Moment den gesamten Erdball zu zerstören drohen ?

Und wo bist du, der du diesen Text liest ?

Bist du bei der nächsten „DADDY’s PRIDE“, „MOTHER’s PRIDE“ oder „FAMILY’s PRIDE“ dabei oder jammerst du lieber im eiskalten Stübchen über deinen Schmerzen brütend, klagend, dass du ja kein Geld hast nach Berlin zu reisen ?

Willst du mir wirklich sagen, dass du nicht weißt, wie man OHNE Geld an einem Aufmarsch gegen Staatswillkür und Menschenrechtsverbrechen teilnehmen kann ?

Nun, dann sag mir: Wie haben deine Vorfahren das Leben überstanden OHNE Geld ? … wenn sie nicht gekämpft hätten, wärst du, der du auf der Demonstration für das Recht der Kinder hättest stehen können, gar nicht auf dieser Welt !

Und du willst mir weismachen, dass du nicht weißt, wie du im Leben vorwärts kommen kannst, kämpfen kannst ? Nutze deine Energie des Jammerns und schreite mit uns !

Es gibt sie, die Menschen, die verstehen, dass nur ihre Präsenz die Welt ändern kann, aber nicht ihr Jammern und Wehklagen in dunklen Zimmern !

Unsere Präsenz ist die Macht !
Wähle diesen Weg für dein Kind ! Denn du bist seine Liebe !

 

Bleiben Sie online. Wir berichten weiter über DADDY’s PRIDE.

DADDY´s PRIDE PARADE Berlin 10. Dezember 2017 I ARCHEVIVA I KGPG

Der Aufmarsch von Vätern & Müttern für die Liebe zu ihren Kindern

Getrennte Väter machen vor Weihnachten mobil

2017-12-12

Noch 12 Tage bis Weihnachten. Vor dem Reichtsgebäude in Berlin steht schon der Tannenbaum und erinnert an das alljährliche Fest der Christen: Die Geburt von Jesus Christus. An diesem Tag - einem der wichtigsten Familienfeiertage - dürfen viele Kinder ihre Väter oder auch ihre Mütter nicht sehen, weil sie von ihnen getrennt wurden. An diesem Tag ist er besonders spürbar: Der Schrei des Vaters nach dem Kinder oder des Kindes nach seinem Papa. L'URLO di PAPA. Giorgio Ceccarelli reiste von Italien nach Berlin, um uns allen seine Botschaft zu verkünden, so wie es einst das göttliche Kind tat: Jedes Kind hat zwei Eltern und vier Großeltern und das Recht sie zu lieben.

Noch 12 Tage bis Weihnachten. Vor dem Reichtagsgebäude in Berlin steht schon der Tannenbaum und erinnert an das alljährliche Fest der Christen: Die Geburt von Jesus Christus. An diesem Tag – einem der wichtigsten Familienfeiertage – dürfen viele Kinder ihre Väter oder auch ihre Mütter nicht sehen, weil sie von ihnen getrennt wurden. – Und gerade an diesem Tag ist er besonders spürbar: Der Schrei des Vaters nach seinen Kindern oder der des Kindes nach seinem Papa, nach seiner Mama: L’URLO di PAPA. Giorgio Ceccarelli reiste von Italien nach Berlin, um uns allen seine Botschaft zu verkünden, so wie es einst das göttliche Kind tat: Es schenkte der Welt das LICHT und die LIEBE. Und genau daran erinnert der römische Gladiator des Jahres 2017: Jedes Kind hat zwei Eltern und vier Großeltern und das Recht sie zu lieben und von ihnen geliebt zu werden.

.
Rom/Berlin/Weiler. Der Marsch von Rom nach Berlin und in andere Metropolen ist der einzige auf der Welt, der alle Hauptstädte Europas mit der Botschaft der getrennten Väter miteinander verbinden wird: Kinder haben das Recht zu lieben und geliebt zu werden !

Seit 2005 hat Giorgio Ceccarelli in Wien, Paris, Prag, Bratislava und heute im Zentrum von Berlin ein Symbol geschaffen, um das unantastbare Recht der Kinder zu verteidigen, zwei Eltern und vier Großeltern uneingeschränkt zu lieben.

Daddy’s Pride ist der einzige Marsch in der Welt der getrennten Väter. Giorgio Ceccarelli erschuf die Daddy’s Pride Parade und gab damit Jahr für Jahr entfremdeten Vätern und Müttern Hoffnung und eine Grundlage, länderübergreifend ihre und andere Familien unterstützen zu können, Im Jahr 2018 kommt die Daddys Pride nach Warschau, Rom, Athen und Madrid.

Roma, Vienna, Parigi, Praga, Bratislava … 2018 a Varsavia, a Roma, Ad Atene e a Madrid

The Daddy’s Pride è l’unica marcia nel mondo dei padri separati. Dal 2005 ha sfilato a Roma, Vienna, Parigi, Praga, Bratislava e oggi nel centro di Berlino per difendere il diritto inviolabile dei bambini di amare due genitori e quattro nonni.

Giorgio Ceccarelli ha ideato il Daddy’s Pride nel 2005, spostandosi, di anno in anno, con i padri separati e molte mamme solidali attraverso le capitali dei paesi europei. Nel 2018 il Daddy´s Pride marcera´ a Varsavia, a Roma, ad Atene e a Madrid.

Veranstalter Giorgio Ceccarelli und Marco Di Marco

Organisation Thorsten Vanselow Hartmut Wolters Dennis Jorger Heiderose Manthey Bobby Vander Pan Steffen Kruppert Olaf Meyer-Granzow

Produktion Heiderose Manthey Bobby Vander Pan

© Bobby Vander Pan

Wollen Sie nächstes Jahr dabei sein ? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Giorgio Ceccarelli
Marco di Marco
Bobby Vander Pan
Heiderose Manthey

Hier geht es zum Film auf Youtube.

Die Redebeiträge und die Fotostrecke zur Daddy´s Pride in Berlin vom 10. Dezember 2017 werden in Kürze veröffentlicht werden. Bleiben Sie online !

Heute in Berlin: DADDY’s PRIDE PARADE

Italien trifft Deutschland

Jedes Kind hat das Recht auf beide Eltern und seine vier Großeltern und Geschwister

DADDY’s PRIDE PARADE in der bundesdeutschen Hauptstadt

2017-12-10

Heute in Berlin. Aktion zum Bindungserhalt zwischen Kindern und Eltern und Großeltern und Geschwistern.

Heute in Berlin. Aktion zum Bindungserhalt zwischen Kindern und Eltern und Großeltern und Geschwistern.

 

Berlin/Köln/Weiler. Heute, am Sonntag, den 10. Dezember 2017, findet von 09:00 bis 16:00 Uhr am Platz der Republik in Berlin die Daddy’s Pride Parade statt. Als Redner haben bereits Giorgio Ceccarelli, Marco Di Marco, Hartmut Wolters, Jeannette Hagen, Tim Walter, Thomas Karzelek und Yves Jacques Yapi zugesagt. 

Hartmut Wolters: Für alle, die Stolz auf ihren Papa, stolzer Papa oder stolz auf den Papa ihrer Kinder sind

„Auf der ersten Loveparade in Berlin waren es 150 Teilnehmer. Wir wollen mehr sein, also mindestens 151. Alle roten und blauen Weihnachtsmänner, Nikoläuse, Väter, Mütter, Großväter, Großmütter, Christkinder, Kinder, Brüder, Schwestern, Onkel und Tanten und alle Menschen, die stolz auf ihren Papa sind, sind herzlich eingeladen mit unseren italienischen Freunden, den Initiatoren dieser Daddy’s Pride Parade, die gesamte Familie und die Väter hochleben zu lassen.

Recht der Kinder auf beide Eltern und auf seine vier Großeltern

Es heißt zwar Daddy’s Pride. Aber das Motto ist geschlechterunabhängig, denn es geht um das Recht der Kinder auf beide Elternteile und 4 Großeltern ! Die Botschaft der Daddy’s Pride Parade ist einfach und eigentlich selbstverständlich (nicht aber unbedingt in unserem Land): „JEDES KIND HAT EIN RECHT AUF BEIDE ELTERN UND 4 GROSSELTERN !“

Diese Veranstaltung richtet sich ausdrücklich und ganz besonders an entsorgte Mütter und Väter, die auf Ihre Situation aufmerksam machen möchten ! Lasst uns GEMEINSAM auf das Familienunrecht hinweisen !

Daddy’s Pride, l’unica marcia al mondo dei padri per difendere il diritto inviolabile di ogni figlio di amare due genitori e quattro nonni.Ideatore e promotore Giorgio Ceccarelli, Presidente delle Associazioni Figli Negati e I Love Papà

Daddy’s Pride ist der einzige Vätermarsch auf der Welt, der das unverletzliche Recht jedes Kindes auf zwei Eltern und vier Großeltern verteidigt. Der Erfinder und Initiator ist Giorgio Ceccarelli Präsident der italienischen Vereine „Figli Negati“ und „I love Papá“.

Die voraussichtliche Route ist

Start am Platz der Republik. Von dort Rundgang mit Rückkehr zum Versammlungsort. Die Strecke läuft von der Scheidemannstraße, Ebertstraße zum Brandenburger Tor. Am Pariser Platz findet eine Zwischenkundgebung statt, dann weiter über die Straße des 17. Juni, Yitzak Rabin-Straße, Tiergarten, Bundeskanzleramt, Moltebrücke, Hauptbahnhof und zurück.

Lesen Sie auch unsere Berichte von den letzten Tagen.

Morgen in Berlin !

DADDY’s PRIDE PARADE

2017-12-09

Für das Recht der Kinder auf beide Eltern und Großeltern und Geschwister.

Für das Recht der Kinder auf beide Eltern und Großeltern und Geschwister.

 

Italien/Berlin/Köln/Weiler. Daddy’s Pride, l’unica marcia al mondo dei padri per difendere il diritto inviolabile di ogni figlio di amare due genitori e quattro nonni.Ideatore e promotore Giorgio Ceccarelli, Presidente delle Associazioni Figli Negati e I Love PapàDaddy’s Pride, l’unica marcia al mondo dei padri per difendere il diritto inviolabile di ogni figlio di amare due genitori e quattro nonni.Ideatore e promotore Giorgio Ceccarelli, Presidente delle Associazioni Figli Negati e I Love Papà

Lesen Sie hier mehr.

Lesen Sie auch

Padri separati protesta a Roma 2012 – a Berlin 2017 ! und ARCHE erwartet 10.000 Väter zur DADDY’s PRIDE PARADE: „Per i nostri figli“

Zur Veranstaltung bei Facebook

Impressionen aus Karlsruhe

Karlsruher Schloss

Wintertag vor der badischen Residenz und Studentenstadt

2017-12-09

ARCHE Königsklasse Karlsruher Schloss_01

Königsklasse. Schnappschuss vor dem Karlsruher Schloss.

Bildergalerie

Noch drei Tage bis Berlin

DADDY’s PRIDE PARADE in der bundesdeutschen Hauptstadt

Kampagne: Beziehungserhalt zu den eigenen Kindern und Enkeln

2017-12-08

Noch drei Tage. Berlin erwartet uns !

Noch drei Tage. Berlin erwartet uns !

.
Italien/Berlin/Köln/Weiler. Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, findet von 09:00 bis 16:00 Uhr am Platz der Republik in Berlin die Daddy’s Pride Parade statt. Als Redner haben bereits Giorgio Ceccarelli, Marco Di Marco, Hartmut Wolters, Jeannette Hagen, Tim Walter, Thomas Karzelek und Yves Jacques Yapi zugesagt. 

Hartmut Wolters: Für alle, die Stolz auf ihren Papa, stolzer Papa oder stolz auf den Papa ihrer Kinder sind

„Auf der ersten Loveparade in Berlin waren es 150 Teilnehmer. Wir wollen mehr sein, also mindestens 151. Alle roten und blauen Weihnachtsmänner, Nikoläuse, Väter, Mütter, Großväter, Großmütter, Christkinder, Kinder, Brüder, Schwestern, Onkel und Tanten und alle Menschen, die stolz auf ihren Papa sind, sind herzlich eingeladen mit unseren italienischen Freunden, den Initiatoren dieser Daddy’s Pride Parade, die gesamte Familie und die Väter hochleben zu lassen.

Recht der Kinder auf beide Eltern und auf seine vier Großeltern

ARCHE kid - eke - pas Daddy's Pride Parade_05bEs heißt zwar Daddy’s Pride. Aber das Motto ist geschlechterunabhängig, denn es geht um das Recht der Kinder auf beide Elternteile und 4 Großeltern ! Die Botschaft der Daddy’s Pride Parade ist einfach und eigentlich selbstverständlich (nicht aber unbedingt in unserem Land): „JEDES KIND HAT EIN RECHT AUF BEIDE ELTERN UND 4 GROSSELTERN !“

Diese Veranstaltung richtet sich ausdrücklich und ganz besonders an entsorgte Mütter und Väter, die auf Ihre Situation aufmerksam machen möchten ! Lasst uns GEMEINSAM auf das Familienunrecht hinweisen !

Daddy’s Pride, l’unica marcia al mondo dei padri per difendere il diritto inviolabile di ogni figlio di amare due genitori e quattro nonni.Ideatore e promotore Giorgio Ceccarelli, Presidente delle Associazioni Figli Negati e I Love Papà

Daddy’s Pride ist der einzige Vätermarsch auf der Welt, der das unverletzliche Recht jedes Kindes auf zwei Eltern und vier Großeltern verteidigt. Der Erfinder und Initiator ist Giorgio Ceccarelli Präsident der italienischen Vereine „Figli Negati“ und „I love Papá“.

Die voraussichtliche Route ist

Start am Platz der Republik. Von dort Rundgang mit Rückkehr zum Versammlungsort. Die Strecke läuft von der Scheidemannstraße, Ebertstraße zum Brandenburger Tor. Am Pariser Platz findet eine Zwischenkundgebung statt, dann weiter über die Straße des 17. Juni, Yitzak Rabin-Straße, Tiergarten, Bundeskanzleramt, Moltebrücke, Hauptbahnhof und zurück.

Lesen Sie auch

Padri separati protesta a Roma 2012 – a Berlin 2017 ! und ARCHE erwartet 10.000 Väter zur DADDY’s PRIDE PARADE: „Per i nostri figli“

Zur Veranstaltung bei Facebook

Der schizoide Hurenbock

Vom Vorspiegeln einer lebenslangen „glücklichen Kerkerschaft“

Ein Weihnachtsgeschenk ganz besonderer Art: Wenn Liebe in allen Formen fehlt

2017-12-07

Schizoid.

Schizoid. Ein lebenslanges Urteil oder heilbar ?

.
Weiler. Zum Nikolaustag plakatierte ARCHE ein HEISSES EISEN. Es geht um die gute Qualität fundierter Beziehungen, tragbarer Partnerschaften, um Menschen, die fähig sind, verantwortliche Elternschaft übernehmen zu können.

Hat das Zerstören der Ehen – auch mit der Unvollständigkeit der sie eingehen wollenden oder müssenden Personen zu tun ?

Wikipedia beschreibt z.B. die Verhaltensstörung eines schizoiden Menschen: „Die schizoide Persönlichkeitsstörung (SPS) zeichnet sich durch einen Rückzug von gefühlsbetonten und zwischenmenschlichen Kontakten aus. Das äußert sich in übermäßiger Vorliebe für Fantasie und Selbstbeobachtung, Einzelgängertum und einer in sich gekehrten Zurückhaltung. Die Betroffenen verfügen nur über ein begrenztes Vermögen, Gefühle auszudrücken und Freude zu zeigen.“

Führen Gefühlskälte in der eigenen Erziehung, Isolation von Vater und Mutter oder gar von beiden Elternteilen zu schizoiden Persönlichkeiten ?

In unserer Gesellschaft ist die Zunahme von katastrophalen Beziehungen – gerade in der Elternebene – immer mehr Realität. Die Einträge und Kommentare in den Social Media schreien förmlich davon. Wichtig bei der Auswahl für einen Partner ist offenbar nicht die Persönlichkeit einer Person, sondern eine triebhafte paarungswillige Bereitschaft, mindere Sexualität, auch One-Night-Stands etc. miteinander zu (er-)leben.

Schizoide Huren in Erziehungsanstalten: Nehmen Sie Ihre Kinder aus diesen Kindergärten heraus, um sie zu schützen !

Schizoide Huren in Erziehungsanstalten: Nehmen Sie Ihre Kinder aus diesen Kindergärten heraus, um ihre Kinder vor billiger Sexualität zu schützen ! Kinder sind in ihrem Herzen offen und sehr empfänglich für die unausgesprochenen sexuellen Botschaften von Erwachsenen !

Hier wird „gepoppt“ auf Teufel komm raus, auch die Sozialen Medien sind voll von billigen Anmachen ! Da wird noch „etwas mitgenommen“, schließlich will man „ja nichts anbrennen lassen“. „Den schnappe ich mir!“, höre ich sagen, oder:  „Die lege ich aufs Kreuz!“ …. oder: „Den kralle ich!“ – „Die würde ich nicht von meiner Bettkante stupsen!“ – „Von dem lasse ich mir ein Kind machen.“ – „Lieber die, als keine und alleine !“ – „Der hat Schotter. Der ist potent. Den habe ich als Zahlvater für meine Kinder ausgesucht !“ oder: „Die wird mal bluten. Die hat Geld wie Heu!“ … oder: „Der ist gut zum Vorzeigen !“

Spricht man mit diesen Ausdrücken von Liebe zwischen zwei Menschen ?

Geht es bei solchen Aussagen nicht bereits um eine Art Vergewaltigung bei der Partnersuche ?

Manche Kindergierigen wissen schon vor der Zeugung, dass sie den Vater oder die Mutter nach der Befruchtung wegschießen werden. Wissentlich entfernen sie damit einen liebenden Elternteil aus dem Leben ihrer Kinder, denn mit diesem Vorsatz wurde die Zeugung überhaupt vollzogen. Sobald die Kinder spüren, dass der sie liebende Elternteil „lebendig begraben“ wird, fangen sie an zu leiden, denn sie sind auf diese Liebe ganz besonders angewiesen. Das wiederum erzeugt lebenslange Krankheiten wie Depressionen, Ängste und Suchtverhalten bei den Kindern.

Das schwärzeste Schwarz einer parallelen Staatsstruktur: Ist Macht alles oder dürsten die Exoteriker nach noch mehr … nach Kinderfleisch ? 

Manche Kindergierigen sind auch nicht unbedingt die leiblichen Eltern, sondern treten im Anschluss an die zerstörte Familie auch als „Fach“kräfte in Jugendämtern auf, haben Berufe wie Umgangsbegleiter, Heimerzieher, Lehrer, Kindergärtner und sozialer „Helfer“ … In diesen Bereichen findet man das Schwärzste einer parallelen Staatsstruktur. Sie benutzen die Kinder für ihre eigenen pervertierten Bedürfnisse.

Wenn also derart niedrige Beweggründe für eine Partnerwahl einer Beziehung zu Grund liegen, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn eines Tages das eigene Kind vor lauter Hilflosigkeit, aus lauter Wut und Zorn über das gestörte Verhältnis ihrer eigenen Eltern und völlig aus dem Häuschen ihre Mutter anschreit:

„Mama, Du bist eine dreckige Hure !“

Was ist, wenn aus solchen aus Sex-, Geld- und Geltungssucht, also aus rein berechnenden Absichten heraus, Kinder gezeugt werden ? Ist das die Voraussetzung für eine gute Partnerschaft, für eine reife Elternschaft, die die Verantwortung für die gezeugten Kinder tragen kann ?

Wenn die entscheidenden Gefühle und das Aussprechen zur Liebgewinnung einer Partnerin fehlen. Wenn man zu früh aufgibt und extrem gekränkt ist ?

Wenn die entscheidenden Gefühle und das Aussprechen zur Liebgewinnung der richtigen Partnerin fehlen: Was passiert, wenn man zu früh aufgibt und extrem gekränkt ist … wenn man auf eine Nummer Null ausweicht ? -> Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken !

Können Eltern, die mit derlei Gedanken an die Zeugung gehen, jemals ihren Kindern in die Augen schauen ? Oder ist es ihnen sogar schnuppe, ob sie beim Sexakt zeugen, frei nach dem Motto: „Wenn ein Kind kommt, dann kommt es halt.“ ?

Oder ist diese Form von „ungewollter“ Partnerschaft zum Scheitern verurteilt, entstehen immer größere Risse in der Partnerschaft, die nicht heilbar sind, und auch im Innern der Kinderseelen zu immer größeren Kluften, Abspaltungen eigener Persönlichkeitsanteile führen, weil sie sich ja gar nicht geliebt fühlen können ? Fühlen sich die Kinder von ihren eigenen Eltern am Ende verarscht und vergewaltigt ?

Keine Partnerschaft, sondern ein Pakt zwischen Pack !

Glauben Sie bloß nicht, die Kinder wüssten nichts von dem, was ihre Eltern da treiben oder getrieben haben. Das ist bei jeder Geste, bei jedem Wort der Eltern untereinander für die Kinder spürbar. Die Kinder wissen genau, wie ihr Papa mit der Mama und die Mama mit dem Papa umgeht und dass da Kälte und Lieblosigkeit herrscht !

Kinder haben sehr sensible Antennen und leiden unter einer solchen Konstellation von gegenseitiger Missachtung. Das ist keine Partnerschaft. Das ist billiges Gewerbe. Eben ein Pakt zwischen Pack.

Wie sagte das 11jährige – die Namen werden gezielt nach außen verniedlicht um die Gesellschaft zu täuschen – Nesthäkchen  und Sternchen zu ihrer Mutter, die stets um die Liebe zu ihrer Mutter kämpfte und schließlich im Heim landete, weil sie Drogen nahm ? – „Mama, Du bist eine dreckige Hure !“, das war die Achtung, die sie ihrer Mutter entgegen schleuderte, weil die Mutter – selbst noch ein Kind, also unreif und auf der Suche nach Geliebtwerden – abends ständig „Männer als Dienstboten“ im Hirn hatte, schließlich in Diskos rumhing und Männer dort zumindest für eine Nacht aufriss.

„Papa, Du bist ein billiger, stinkender Hurenbock !“

Schreiben Sie uns zum Thema. Ihre Geschichte interessiert uns !

Auf der Suche nach der wahren Heimat

Wer kennt die Familie Manthey aus Latzig ?

Max Manthey – Amanda Manthey, geb. Achterberg – Herbert Manthey – Hans Manthey

2017-12-06

Latzig/Weiler. Auf der Suche nach den Wurzeln meines Vaters stieß ich kürzlich auf eine Webseite von Dieter Schimmelpfennig.  

ARCHE Weiler FREE Heiderose Manthey_02c

Heiderose Manthey: „Ich suche Verwandte meines Vaters Hans Manthey.“

Dort steht – und diese Geschichte kenne ich auch aus der Erzählung meines Vaters:

„Latzig wurde am Abend des 3. März 1945 von der Roten Armee besetzt. Einige Bewohner gingen freiwillig in den Tod, zahlreiche andere wurden von russischen Soldaten erschossen. Der Gutssekretärin Anni Zimmermann gelang es, noch nach der Besetzung mit einem Verwundetenzug, der bei Lenzen hielt, über Kolberg und die Ostsee den rettenden Westen zu erreichen.

Die Besatzungszeit und nachfolgende Vertreibung durch die Polen bis 1947 ging einher mit allen bekannten negativen Begleiterscheinungen.

Das frühere Ortsbild wurde durch Verwüstungen und Abriss vieler Gebäude einschließlich des Gutshauses völlig zerstört. Der kleine Dorfteich ist nahezu zugewachsen.“

Kontakt zu Dieter Schimmelpfennig.

Pommernkontakte

Pommerndatenbank

FAZ: Nehmen Jugendämter und Gerichte zu vielen Familien die Kinder weg ?

Aufklärung gefordert über „gravierende Missstände“

CDU-Politiker Markus Weinberg kritisiert Vorgehensweise der Jugendämter

2017-12-06

ARCHE kid - eke - pas Jugendamt_01a

.
Frankfurt. „Der CDU-Familienexperte Markus Weinberg hat eine unabhängige Kommission zur Aufarbeitung gravierender Missstände in der Kinder- und Jugendhilfe gefordert. In einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ klagte der Bundestagsabgeordnete über „viele Fälle von nicht nachvollziehbaren Inobhutnahmen“ und Sorgerechtsentzügen.

Zum Kindeswohl darf das Jugendamt Minderjährige in Obhut nehmen lassen. Das passiert immer öfter. Ein Abgeordneter hinterfragt, woran das liegt, und fordert Aufklärung. …“

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

Nachgehakt: Anfrage an Marcus Weinberg

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Mittwoch, 6. Dezember 2017 10:47
An: ‚weinberg marcus‘
Betreff: Presseanfrage: Kindesentnahmen durch Jugendämter und Gerichte

Sehr geehrter Herr Weinberg,

mit großem Interesse las ich den mir heute zugesandten Artikel „CDU-Politiker kritisiert: Nehmen Jugendämter und Gerichte zu vielen Familien die Kinder weg?“, erschienen am 17.09.2017 in der FAZ.

Wir unterstützen dieses Vorhaben !
Was hat sich in dieser Angelegenheit bisher getan ?
Ist die von Ihnen geforderte unabhängige Kommission zur Aufarbeitung gravierender Missstände in der Kinder- und Jugendhilfe bereits auf den Weg gebracht worden ?

Bitte informieren Sie uns zu Veröffentlichungszwecken.

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose  M A N T H E Y

„Coaching im familialen Verfahren“ für entrechtete Elternteile

Mit Fachwissen systemimmanenter Ausgrenzung von Vätern entgegentreten

Das Seminar, an dem jeder teilnehmen sollte

von und mit Franzjörg Krieg

2017-12-06

Franzjörg Krieg. Seminarleiter.

Franzjörg Krieg. Seminarleiter„Coaching im familialen Verfahren“

.
Gaggenau – Bad Rotenfels. Nach 15 Jahren Erfahrung in 2000 Neufällen und der Veranstaltung von vielen Kongressen und Seminaren fasste Franzjörg Krieg sein umfassendes Knowhow als Berater, Beistand und Trennungscoach in der Konzeption eines Seminars zusammen.

Das Seminar steht vorwiegend unter folgenden Aspekten:

  • Wie kann ich als entrechtetes Elternteil in einem System von Alleinresidenz der Mutter optimal meine (geringen) Chancen wahren ?
  • Wie muss ich mich verhalten, um mir nie den Vorwurf machen zu müssen, ich hätte zu meinem Misserfolg selbst aktiv beigetragen ?
  • oder: Wie kann ich dennoch erfolgreich sein ?

Väter seit Jahrzehnten an den Rand der Gesellschaft gedrängt

Väter erfahren seit Jahrzehnten, dass sie in der familialen Intervention (in der Familienrechtspraxis) auf breiter Front marginalisiert werden. Deutliche Zeichen dafür sind die Sorgerechtszuweisungen bzw. die Zuweisungen des Hauptaufenthaltsortes oder des Aufenthaltsbestimmungsrechtes an Mütter oder auch das Faktum, dass standardmäßig das erste Gerichtsverfahren nach der Trennung mit Kind durch den Unterhaltsantrag der Mutter ausgelöst wird und danach das zweite Verfahren das Umgangsverfahren, veranlasst durch den Vater, darstellt.

Mütter wollen die Kinder und das Geld

Väter wollen also Kontakt mit dem Kind, was von der Mutter behindert oder verhindert wird und Mütter wollen als „Kindesbesitzerin“ möglichst viel Geld.

Mütterzentrierung und Väterdiskriminierung gehen Hand in Hand

Darüber hinaus stellen Väter fest, dass nahezu alle öffentlich geförderten und institutionalisierten Beratungsinstitutionen einschließlich des Jugendamtes eine seit Jahrzehnten von Väterdiskriminierung und Mütterzentrierung belastete Geschichte hinter sich haben und dass diese Institutionen erst in den letzten Jahren Väter als neue Klientel entdeckten. Sie stellen auch fest, dass die Dominanz von Frauen in diesen Berufen dafür sorgt, dass ein hoher Anteil von selbst umgangsboykottierenden Müttern oder von Frauen mit Affinität zu egozentrisch handelnden Frauenvereinigungen die systemimmanente Ausgrenzung von Vätern weiter verstärkt.

Spielräume schaffen und Handlungsoptionen herausarbeiten

Es verwundert nicht, dass Väter diese ihnen entgegengebrachte Feindlichkeit erspüren und intuitiv und impulsiv reagieren.

Es geht also darum, in diesem sehr speziellen Setting eines familiengerichtlichen Verfahrens, in dem die existenzielle persönliche Belastung in emotionaler, psychischer, physischer und ökonomischer Hinsicht auf Verfahrensweisen trifft, die logisch und rational nicht erklärbar sind und meist nur vor einem ideologisierten Hintergrund verstanden werden können, Spielräume und Handlungsoptionen zu erkennen und zu nutzen.

Wie kann ich mich also unter solchen Voraussetzungen optimal verhalten?

Dieses Seminar veranstaltet der VAfK Karlsruhe inzwischen zum 2. Mal. Das Seminar findet am Samstag, den 16.12.2017 von 10 – 18 Uhr im Naturfreundehaus (NFH) in Walzbachtal-Jöhlingen statt. Es besteht die Möglichkeit, schon am Freitagabend anzureisen, mit uns den Abend zu verbringen und im NFH zu übernachten. Am Samstag frühstücken wir ab 9 Uhr zusammen im NFH. Danach beginnt das Seminar. Seminarkosten: 30 Euro für Mitglieder, 50 Euro für Nicht-Mitglieder, zu bezahlen beim Seminar.

Ich bitte darum, eine Teilnahme möglichst schnell per Rückmail anzukündigen, da das Seminar schon ohne Ankündigung in der Mailrunde zur Hälfte ausgebucht ist. Ich bitte auch um Nachricht, ob die Anreise schon am Abend zuvor erfolgt und eine Übernachtung gewünscht ist und/oder ob am gemeinsamen Frühstück teilgenommen wird.

Seminar Stiefelternteile mit Angela Hoffmeyer

Parallel findet am Nachmittag ab 14 Uhr ein Workshop zum Thema „Stiefelternteile (Folgepartner, soziale Eltern)“ statt. Er wird von Angela Hoffmeyer geleitet und ist kostenfrei. Es ist beabsichtigt, Stiefelternteile in einer Runde zusammen zu führen und deren spezifische Probleme zu erörtern. Dazu gehören Partnerschaftsprobleme in einer solchen besonderen Konstellation und die schwierige Rolle sozialer Elternschaft unter diesen Bedingungen.

Angela Hoffmeyer. Seminar "Stiefeltern".

Angela Hoffmeyer. Seminar „Stiefeltern“.

Seminarteilnehmende können also mit Partner/in erscheinen, der/die am Nachmittag am Workshop teilnimmt. Auch hier bitte ich um schnellstmögliche Rückmeldung.

Väteraufbruch für Kinder Karlsruhe e.V.
VAfK Landesverband Baden-Württemberg
Männerberatungsnetz
Doppelresidenz
Homepage Franzjörg Krieg

Kontakt: Franzjörg Krieg, Eisenbahnstr. 26, 76571 Gaggenau – Bad Rotenfels, 01578 – 1900 339, krieg[ät]vafk-karlsruhe.de

AKTUELL: 16.12. Coaching-Seminar, Weihnachtssamstage – Stand in der Stadt Karlsruhe, 24.12. Vätertreffen