Demonstrieren für gelebte Beziehungen zu Kindern und Enkeln

Internationaler Tag der Eltern-Kind-Entfremdung

2014-04-25

Infostand in Lüneburg

____________________________________________________________________

Entsorgte Eltern und Großeltern gehen auf die Straße

Für das Einhalten der UN-Kinderrechte, für das Recht der Kinder auf beide Eltern und Großeltern sprachen auf der Demonstration in Lüneburg folgende Referenten

Sozialpädagogin und ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goslar, Monika Ebeling
Dipl. Soz. Päd. Klaus-Uwe Kirchhoff
Dipl. Ing. (FH) Johannes Zink, Autor „Kindern zuliebe“
Pädagogin, Freie Journalistin und Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey.
.
Galerie

 

Die Organisatoren Dorette Kühn und Peter Witkowski hielten flammende Reden für die Rechte der Kinder und gegen starren und starrsinnigen Bürokratismus, der Eltern und Großeltern von Kindern und Enkeln trennt und Traumen mit gesundheitlichen Spätfolgen auf beiden Seiten auslösen kann und auslöst.

 

Den Bericht zur Demonstration lesen Sie bitte in PAPA-YA.

Die Reden von Monika Ebeling, Klaus-Uwe Kirchhoff, Johannes Zink und Heiderose Manthey hören Sie hier.

___________________________________________________________________________