Kategorie-Archiv: Kinder, Eltern, Familie, Staat

Der Kommentar

Sind Richter ungefestigte Persönlichkeiten ?

„Staatsanwälte dem Weisungsrecht ihrer jeweiligen Justizminister unterworfen“

Blaumilch (Name der Red. bekannt) kommentiert den Artikel In Deutschland: KEINE GEWALTENTEILUNG !

2017-03-01

Den Kommentar heute spricht Diplompädagoge Horst Schmeil.

Den Kommentar heute spricht Blaumilch (Pseudonym) über die Persönlichkeit von Richtern und über Gewaltenteilung in Deutschland.

.
Blaumilch: „Dass Staatsanwälte nicht an der Gewaltenteilung teilnehmen, ist nicht überraschend, denn sie sind schließlich „Staats“anwälte. Diese sollen lediglich nach pflichtgemäßem Ermessen das staatliche Recht verteidigen und durchsetzen, sind aber auch in relativ seltenen Fällen dem Weisungsrecht ihrer jeweiligen Justizminister unterworfen.

Gesucht werden: Gefestigte Richterpersönlichkeiten

Die Richter hingegen sollen unabhängig und nur dem Recht unterworfen sein, nicht jedoch den Interessen der Kollegenschaft. Das würde auch klappen, wenn nur solche Juristen zu Richtern ernannt würden, die in ihrer Persönlichkeit gefestigt sind und sich der Unabhängigkeit ihrer Person und ihres Amtes bewusst wären.

Fehlurteile durch „Karriere“-Richter ?

Stattdessen gelangen häufig ungefestigte Persönlichkeiten aus Karrieredenken in solche Richterpositionen, die dann aufgrund selbst erkannter Angreifbarkeit ihre mentale Unabhängigkeit verlieren oder aufgeben, was dann zu der großen Zahl von Fehlurteilen und -entscheidungen (insb. durch Einzelrichter) führt.

Forderung: Qualifizierte Psychoanalyse der Richter-Persönlichkeiten !

Eigentlich müsste der Ernennung zum Richter eine qualifizierte Psychoanalyse der Persönlichkeitsstruktur vorausgehen (neben der juristischen Qualifikation). Das wird sich aber kaum politisch durchsetzen lassen …! Eher denkbar wäre allerdings eine Ernennung der Richter lediglich auf Zeit, damit sich Willkür in Form einzelner Richter nicht verfestigen kann.“

In Deutschland: KEINE GEWALTENTEILUNG !

Steuerung der Richter durch Bundesjustizminister

Demokratie und Rechtsstaat im Aus

2017-03-01

VOX strahlt aus: "In den Fängen der Justiz"

Deutsche Justiz – Wie gefährdet ist unser Recht ? [BR vom 22.02.2017]

.
BR Fernsehen
. „Deutschland hat faktisch keine Gewaltenteilung wie in vielen anderen Ländern Europas, die Staatsanwälte sind dem Justizministerium weisungsgebunden unterstellt und die Richter werden durch Einstellung, Beförderung und Beurteilung vom Justizministerium gesteuert.“

Sehen Sie hierzu auch Rechtsassessor Claus Plantiko im Interview mit Heiderose Manthey.
Film von Volker Hoffmann.

Zum Film

Zur Sendung

Zur Sendung auf Youtube  und zum Programmkalender

DER KOMMENTAR

Claus Plantiko weist auf verfassungswidriges Verhalten der Rechtsanwender hin

zum Beitrag MONTESQUIEU & PLANTIKO

Blaumilch (Name der Red. bekannt) kommentiert die Persönlichkeit von Rechtsassessor Plantiko

2017-02-28

Den Kommentar heute spricht Diplompädagoge Horst Schmeil.

Den Kommentar heute spricht Blaumilch (Pseudonym) über Rechtsassessor Claus Plantiko.

.
Blaumilch: „Claus Plantiko, von dem ich natürlich schon viel gehört bzw. gelesen habe (er ist meines Wissens ein ehemaliger Bundeswehr-Offizier, der danach Jurist und Rechtsanwalt wurde und sich speziell für Justizopfer einsetzte) spricht sehr deutlich genau das über das Wesen der Grundrechte aus, was jeder Verfassungsrechtler ohnehin weiß, jeder Jurastudent wahrscheinlich bereits im ersten Semester lernt, und lediglich die Rechtsanwender (Judikative und Legislative) nur allzu gern ignorieren: dass nämlich die Grundrechte normierte Abwehrrechte des Einzelnen (d.h. der Grundrechtsträger) gegenüber dem Staat darstellen, und daher nicht vom Staat und seinen Institutionen für sich selbst in Anspruch genommen werden können.

Das kann z.B. auch in einem Verfassungsrecht-Tutorium eines unserer größten und besten Verfassungsrechtler, Prof. Roman Herzog, nachgelesen werden.

Dass Claus Plantiko immer wieder in solcher Deutlichkeit auf verfassungswidriges Verhalten der Rechtsanwender hinweist, hat ihm dort – insbesondere bei der Justiz und den Instanzgerichten – keine Freunde eingebracht. Sehr gern würden diese Rechtsverdreher Claus Plantiko aus Eigeninteresse mundtot machen, und sie haben es auch nicht an einschlägigen Versuchen fehlen lassen.

Ich wünsche Claus Plantiko, dass er noch recht lange seine Rolle als qualifizierter und einsamer Rufer in unserer Justizwüste wahrnehmen kann.

Sehen Sie das Interview von Heiderose Manthey mit Rechtsassessor Claus Plantiko zum Thema Gewaltenteilung – Rechtsstaatlichkeit – Medien als Longe der Politik – GEZ.
Film von Volker Hoffmann.

Zum Film

In Deutschland: KEINE GEWALTENTEILUNG !

Steuerung der Richter durch Bundesjustizminister

Demokratie und Rechtsstaat im Aus

2017-03-01

VOX strahlt aus: "In den Fängen der Justiz"

Deutsche Justiz – Wie gefährdet ist unser Recht ? [BR vom 22.02.2017]

.
BR Fernsehen
. „Deutschland hat faktisch keine Gewaltenteilung wie in vielen anderen Ländern Europas, die Staatsanwälte sind dem Justizministerium weisungsgebunden unterstellt und die Richter werden durch Einstellung, Beförderung und Beurteilung vom Justizministerium gesteuert.“

Sehen Sie hierzu auch Rechtsassessor Claus Plantiko im Interview mit Heiderose Manthey.
Film von Volker Hoffmann.

Zum Film

Zur Sendung

Zur Sendung auf Youtube  und zum Programmkalender

MONTESQUIEU & PLANTIKO

Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland

Medien als Longe der Politik – GEZ

2017-02-26

ARCHE Heiderose Manthey Claus Plantiko_02

Claus Plantiko. Avocat definitiv. Rechtsassessor. Fokussierter Kritiker der Gewalteneinheit in Deutschland.

Bonn. Der Aufklärer und Filmemacher Volker Hoffmann und Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE, Pädagogin und Freie Journalistin, besuchten auf ihrem Weg zur Überwindung von kid – eke – pas Kindesraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome, den Avocat definitiv, Rechtsassessor Claus Plantiko in Bonn zu einem aufklärenden Gespräch zur Rechtsstaatlichkeit in Deutschland. 

Das vielschichtige Interview soll in Folge in mehreren Sequenzen veröffentlicht werden.

Bürger sind Grundrechts-Inhaber !

PLANTIKO: „Das Meinungsfreiheitsrecht ist ein Grundrecht, das GEGEN den Staat geltend gemacht werden muss und kann und darf und soll, denn der Bürger ist GRUNDRECHTS-INHABER und der Staat, d.h. die Länder und der Bund und die ganzen öffentlich-rechtlichen Körperschaften sind GRUNDRECHTS-VERPFLICHTETE, d.h. sie müssen dem Bürger die Meinungsfreiheit gewähren.“

Zum Film

Das Interview in Schriftform

Heiderose Manthey: „Manipuliert man ein Volk am besten über die Main-Stream-Kanäle und wie stehen Sie zu den GEZ-Forderungen ?“

Claus Plantiko: „Das ist natürlich ein schwerer Verstoß gegen die Verfassung.

Die Rundbeitragsstaatsvertragsgesetze der Länder berufen sich ja alle, leider mit Zustimmung des Bundesverfassungsgerichtes, auf den Artikel 5 GG „Meinungsfreiheit“. Sie glauben sie seien berechtigt, dem Volk die richtige Meinung zu sagen. Der Art. 5 MEINUNGSFREIHEIT im Grundgesetz bedeutet ja aber nur ein ABWEHRRECHT des Einzelnen GEGEN den Staat, gegen staatliche Einflussnahme. Das heißt, das Meinungsfreiheitsrecht, die eigene Meinung zu äußern, ist ein Grundrecht, das GEGEN den Staat geltend gemacht werden muss und kann und darf und soll, denn der Bürger ist GRUNDRECHTS-INHABER und der Staat, d.h. die Länder und der Bund und die ganzen öffentlich-rechtlichen Körperschaften sind GRUNDRECHTS-VERPFLICHTETE, d.h. sie müssen dem Bürger die Meinungsfreiheit gewähren.

Perversion des Grundgesetzes

Was hier geschieht, ist genau das Gegenteil: Eine Perversion des Grundgesetzes, indem der Grundrechts-Verpflichtete sich in die Rolle des Grundrechts-Berechtigten versetzt – rechtswidrig, verfassungswidrig – und dem Bürger, dem Grundrechts-Berechtigten, aufoktroyiert, was die richtige Meinung ist.

Perversion bis dort hinaus und alle machen mit !

Parlamente verfassungswidrig zusammengesetzt

Ich habe das Tillessen-Urteil gefunden, das besagt, dass alle Gesetze, die deutsche Parlamente seit 1949 gemacht haben, nichtig sind, weil die Parlamente verfassungswidrig zusammengesetzt sind. In den Parlamenten sitzen nämlich nicht nur die gewählten Abgeordneten, sondern verfassungswidrig auch verschiedene Gruppen von Exekutiv-Bediensteten mit Stimmberechtigung: Kanzler, Ministerpräsident, Vizekanzler, parlamentarische Staatssekretäre und Minister, die alle zur Exekutive gehören und nach dem Grundsatz Art. 20,2 Grundgesetz, Gewaltentrennung von der Exekutive und Legislative als getrennte Körperschaften agieren müssen, d.h. gegeneinander gerichtet sind und gegeneinander gerichtete Interessen verfolgen.

Wenn die gesetzgebende mit der vollziehenden Gewalt vereint ist, da gibt es einen Spruch von Herrn Montesquieu (1), kann nur Unrecht dabei herauskommen.“

In welchem Staat ist es denn noch schlimmer als in Deutschland ?

Plantiko: „Also was die reine Willkür anbetrifft, haben wir natürlich Staaten wie Nordkorea …, hier werden von Staats wegen nur wenige Leute im Jahr umgebracht, also die man umbringen lässt durch befreundete Geheimdienste, damit die Deutschen das nicht machen, aber die Zustände, was die reine praktische Rechtslosigkeit anbetrifft, ohne dass man jetzt mal die schlimmen Folgen wie Tod und schwere Körperverletzung betrachtet, die sind in Deutschland sehr schlimm … und England, Frankreich, Spanien haben es besser, auch die skandinavischen Länder. Dort herrscht eine größere Rechtstreue und eine größere Bindung der Staatsgewalt an Rechtsempfinden, also an Sicherheit darin, was Recht und Unrecht ist.“

___

(1) Montesquieu: „Sobald in ein und derselben Person oder derselben Beamtenschaft die legislative Befugnis mit der exekutiven verbunden ist, gibt es keine Freiheit.“ – Vom Geist der Gesetze (De l’esprit des lois), XI, 6
(Original franz.: „Lorsque dans la même personne ou dans le même corps de magistrature, la puissance législative est réunie à la puissance exécutrice, il n’y a point de liberté.“)

(2) Montesquieu: „In einer Despotie ist es gleich gefährlich, wenn jemand gut oder schlecht denkt; es genügt, daß er denkt, um den Führer der Regierung zu beunruhigen.“ – Vom Geist der Gesetze (De l’esprit des lois), XIX, 27″
(Original franz.: „Dans un gouvernement despotique, il est également pernicieux qu’on raisonne bien ou mal; il suffit qu’on raisonne pour que le principe du gouvernement soit choqué.“)

Quelle Wikiquote

INFO: Die bis 2012 bestehende Gebühreneinzugszentrale GEZ ist seit dem 1. Januar 2013 die nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung von neun öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten der BRD, die den Rundfunkbeitrag einzieht.

„2015 zog sie von 44,661 Millionen Konten über 8,1 Milliarden Euro ein.[6] Sie tätigte rund 25,5 Millionen Mahnmaßnahmen[7] und betrieb rund 720.000 Zwangsvollstreckungen.[8]“

Quelle Wikipedia

 

Schluss jetzt ! Väter sind keine Unterhaltspreller und Rabenväter

Hintergründe für die bisherigen „Justiz-Wracks der Nation“ beleuchten

Aufklärung – Forderung – Werbefilm – Demonstration – EU-Aktion

2017-02-22

ARCHE ©VAfK Köln Demo 2016 Hartmut Wolters_01

Demo 2016 in Köln. Vorstandsvorsitzender Hartmut Wolters vorne 2. von rechts. Foto: VAfK Köln.

ARCHE LOGO © VAfK Köln.
Overath. Hartmut Wolters, Vorsitzender des VAfK Köln, gibt einen Ausblick auf wichtige Aktivitäten des Kölner Väteraufbruch für Kinder.

„Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des VafK Köln e.V.,

Väter sind keine Unterhaltspreller und Rabenväter !

Wolters. Vater und Vernetzer. Weiß, in welche Richtung der Weg geht. Alle miteinander für die Kinder !

Wolters. Vater und Vernetzer. Weiß, in welche Richtung der Weg geht. Alle miteinander für die Kinder !

der Newsletter macht im Moment eine Pause, weil sich ein unglaublicher Strom der Unterstützung unserer Arbeit breit macht. Väter haben es satt, als Unterhaltspreller und Rabenväter dargestellt zu werden. Die perverse Aktion von Sigmar Gabriel, Heiko Maas und Manuela Schwesig hat nicht der SPD geholfen, sondern uns. Es bilden sich Teams, die meine persönliche Unterstützung einfordern, so dass ich im Moment meine Prioritäten neu setze. Wer sich mit den technischen Hintergründen von WordPress gut auskennt und bereit ist, für uns eine WordPressplattform mit Newsletterfunktion einzurichten, möchte sich bitte bei mir melden.

Bedingungsloses gemeinsames Sorgerecht

Väter fordern das bedingungslose gemeinsame Sorgerecht ab Geburt, gleichberechtigter Ansprechpartner in Erziehungsfragen und mehr Zeit mit dem Kind. Wir brauchen noch einen netten Videoclip für die Werbung für unsere Demo. Die Filmaufnahmen finden am kommenden Karnevalssonntag, 26.02.2017 ab 13 Uhr auf der Domplatte statt. Seid alle dabei, haltet unser Banner hoch und ruft gemeinsam: ‚Allen Kindern beide Eltern‘.“

ARCHE LOGO © VAfK Köln 20 Jahre

20 JAHRE VAfK Köln. Gratulation ! Der ARCHE e.V. feiert dieses Jahr auch Geburtstag und ist halb so alt ! ;-)

.
Kontakt in Facebook

Danach möchten wir den Ausspruch „Allen Kindern beide Eltern“ in anderen Sprachen aufnehmen. Teilt Jörn bitte vor Ort mit, für welche Sprache ihr zur Verfügung steht.

Doppelresidenz EU-weit

Wer dann noch bleiben möchte, ist herzlich eingeladen, sich um 14 Uhr an der Kundgebung für ein starkes Europa zu beteiligen. Marc Serafin ruft zur Teilnahme auf: „Ohne EU keine Europaratsresolution zur Doppelresidenz, kein europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, kein Druck auf das konservative deutsche Familienrecht und Familienbild!“

PulseOfEurope

Demo am 10. Juni in Köln

ARCHE ©VAfK Köln Demo 2016 Hartmut Wolters_02

Demo 2016. Väteraufbruch für Kinder. Kreisverein Köln e.V. Foto: VAfK Köln.

Zeigt der Öffentlichkeit, dass wir ein starkes Team sind, kommt alle und wer kann, bringt Flyer, Plakate, Infomaterial und alles mit, was auffällt. Unsere Demo der gesamten Väterbewegung am 10.06.2017 soll bunt und laut werden, so auch unser Flashmob am kommenden Karnevalssonntag. Ich bringe Kostüme vom Blauen Weihnachtsmann mit.

Youtube-Aufruf: Komm zur VäterDemo 10.06.2017 um 13 Uhr in Köln – Dom/Hbf

 

Allen Kindern beide Eltern

Väteraufbruch für Kinder – Kreisverein Köln e.V.
– Vorstand –
Hartmut Wolters
Frielinghausener Str. 37
51491 Overath
Telefon (02204) 9596458 oder (0170) 1964177
E-Mail koeln[ät]vafk.de

Gesundheitliche Auswirkungen von Elternverlust in der Kindheit

Wissenschaftliche Analyse: Risiko für das erste Auftreten einer schweren Depression oder eines Alkoholmissbrauchs

2017-02-17

München. „Kontaktverlust zu einem Elternteil durch Trennung – nicht aber durch Tod – führte zu einem erhöhten Risiko, an einer Alkoholerkrankung zu erkranken. Am ausgeprägtesten war dies bei Kontaktverlust zur lebenden Mutter, hier war das Erkrankungsrisiko für Alkoholabhängigkeit signifikant erhöht (iHR = 4,70 mi p <0,0001) mit einer errechneten Erholungszeit von 115,5 Jahren.“

2017-02-17_F_NZfam Titelseite_00ahoa

Wissenschaftliche Studien ergeben: Kontaktverlust zu leiblichen lebenden Eltern macht krank. Erbschädigungen sind die Folge.

.
„Die Kinder wurden bezüglich ihrer leiblichen Eltern bei Kontaktverlust durch Trennung in etwa doppelt so stark und fast dreimal so lange belastet wie bei Kontaktabbruch durch Tod.“

Lesen Sie die gesamte wissenschaftiche Analyse wissenschaftlicher Literatur zu Depression als Folge von Trennung der Kinder ihren von leiblichen Eltern in der NZfam, Ausgabe 21/2015 von Anna Prinz und Ursula Gresser.

Der ARCHE e.V. gibt bekannt

Aufklärungsfilme für die Bundesregierung und das Europäische Parlament

DOWNLOAD Flyer Aufklärungsfilme

2017-02-12

ARCHE Journalisten Volker Hoffmann Heiderose Manthey_03a

Foto: Der Filmemacher Volker Hoffmann und die Pädagogin und Freie Journalistin Heiderose Manthey klären Regie­rungsverantwortliche über die  e r b s c h ä d i g e n d e n F o l g e n  bei – von ihren leiblichen Eltern – isolierten Kindern auf.

.
Rastatt/Weiler. Für ihre Aufklärung-Kampagne über die humanitäre Massenkatastrophe „Kindesraub“ produzierten Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE Weiler, und der Filmemacher Volker Hoffmann in Folge drei Aufklärungsfilme über kid – eke – pas Kindesraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome.


Adressaten: Abgeordnete der deutschen und europäischen Regierungen, juristische Fakultäten und Fachverbände der Psychologie und Psychiatrie

Tagtäglich handelt es sich deutschlandweit um ca. 400 von einem Elternteil und um ca. 200 von beiden Eltern isolierte und entfremdete Kinder.¹

Von ihren leiblichen Eltern getrennte Kinder erkranken seelisch und körperlich. Diese Krankheit geht in die nächsten Generationen über, wie Wissenschaftler konstatieren.

Heiderose Manthey ist eine der Manager der weltweit agierenden ehrenamtlichen kid – eke – pas – Bewegung zur Überwindung von Kindesraub, Erst-Beraterin bei Akutfällen von Elternteilen, die aufgrund der ohnmächtigen Schmerzen nach Bindungsabbruch zu ihren Kindern von Selbstmord bedroht sind. Als Vorsitzende des ARCHE e.V. erschuf sie das Online-Magazin www.ARCHEVIVA.com mit aktuellen Berichten zu den Menschenrechtsverbrechen, die GEGEN die UN-Konventionen von Justiz und Jugendämtern ausgeführt werden durch Isolation der Kinder von ihren Eltern. Aufnahmen im selbst erschaffenen ARCHE-Studio und Interviews vom Petitionsausschuss im Europäischen Parlament u.a. veröffentlichte sie auf ARCHE VIVA Youtube.

Manthey wies schon in den KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN, auf den fehlenden Gedanken des Weltfriedens hin: „Wenn jeder seine Kinder lieben könnte, wie käme dann einer auf die Idee, den Vater oder die Mutter anderer Kinder erschießen zu wollen ?“ In dem Filmemacher Volker Hoffmann fand sie einen streitbaren Gefährten, der schon einige Filme zu Menschenrechtsverbrechen (Missbrauch in Justiz und Psychiatrie etc.) produziert hatte.

Familien-Zerriss – Ohne meine Tochter

Gekreuzigte Väter – Melktiere der Justiz

Schachmatt der Justiz – Prof. Christidis schreibt Rechtsgeschichte

a
FILME VON HEIDEROSE MANTHEY UND VOLKER HOFFMAN

SCHACHMATT DER JUSTIZ
Prof. Christidis schreibt Rechtsgeschichte

Zum Hintergrund

Täglich werden an die 400 Kinder auf die im Film gezeigte oder auf ähnliche Weise von einem Elternteil entfremdet und missbraucht. Rechtsanwalt Saschenbrecker gibt an, dass ca. 80.000 Kinder im Jahr in Obhut genommen werden, also von beiden Elternteilen getrennt werden.

Viele Kinder leiden ihr Leben lang unter diesen Traumatisierungen. Diese Schädigungen gehen ins Erbgut über.

Veröffentlicht am 01.01.2017

Prof. Dr. Aris Christidis erlebt als Grieche eine Trennung von Frau und seinen beiden Söhnen, die sein Leben vollkommen verändert. Im Kampf um den Erhalt der Bindung zu seinen Kindern wird er mit Justiz-, Gutachter- und Jugendamtswillkür konfrontiert, die ihn immer tiefer in den Moloch der men­schenrechtsverachtenden Justiz stürzt: Falschbeschuldigung und Korruption begegnen ihm jahrelang und versuchen ihn zu zermürben.

Nach über 100 Prozessen und zwei Vorträgen im Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel sieht er immer noch keine Möglichkeit seinen Söhnen im Leben begegnen zu können. „Inzwischen ist es ihnen peinlich, einen griechischen Vater zu haben.“, so Christidis im Film.

In seinem jahrelangen Kampf tritt er stellvertretend für viele zig-Tausende von Vätern und Müttern ein, die dem deutschen Rechtssystem hilflos ausgesetzt sind und körperlich und materiell ruiniert werden.

Jetzt setzt Christidis zum Gegenschlag an. Er klagt gegen das Land Hessen mit einem Schadenersatzanspruch von 25.000€. Vorsitzender Richter am OLG Frankfurt ist Dr. Deichmann. …

GEKREUZIGTE VÄTER
… oder die Melktiere der Justiz

Veröffentlicht am 21.12.2016

Kindesraub und Menschenrechtsverbrechen

„In der deutschen Familienjustiz werden durch den willkürgesteuerten und geradezu paradox praktizierten Missbrauch des (nicht definierten) Begriffs ‚Kindswohl‘ Kinderseelen zerstört.

Dieses Verbrechen geschieht durch Entfremdung des Kindes von einem Elternteil – in der Regel von seinem Vater. Ca. 10% Mütter sind betroffen.

Dabei ist das Grundmuster dieses Menschenrechtsverbrechens immer das gleiche. …

FAMILIEN-ZERRISS
Ohne meine Tochter

Veröffentlicht am 17.01.2017Ein Menschenrechtsverteidiger flieht ins Exil

Marc verlässt Deutschland.


Er ist einer von zig-Tausenden Vätern, die nach der Trennung von der Mutter ihres Kindes mit Hilfe von Justiz, Jugendämter und mitwirkenden Behörden der Trennungs- und Scheidungsindustrie amtstechnisch fertiggemacht werden. …

ARCHE Film FAMILIEN-ZERRISS Heiderose Manthey Volker Hoffmann_01

Zum Film „FAMILIEN-ZERRISS

ARCHE Film SCHACHMATT DER JUSTIZ Heiderose Manthey Volker Hoffmann_01

Zum Film „SCHACHMATT DER JUSTIZ

ARCHE Film GEKREUZIGTE VÄTER Manthey Volker Hoffmann_01

Zum Film „GEKREUZIGTE VÄTER

¹ARCHEVIVA

Offener Bereich Volker Hoffmann

Kindeswohl und Epigenetik

Emotionen – Fakten – Zahlen – Prognosen: Frontmann des VAfK Karlsruhe zur Überwindung von Kindesraub und Entfremdung

Fiese Tricks von Anwälten und Richtern

In den Mühlen der (Familien-)Gerichtsbarkeit

Am 04.03.2017 in Essen: Workshop VII des VAfK Köln

von admin VAfK Köln

2017-02-11

Workshop des VafK Köln in der Alten Feuerwache

Workshop des VafK Köln in der Alten Feuerwache. Foto: blickpunktx.de

.
Köln. Trennung ist nicht nur mit viel persönlichem Leid verbunden; oftmals gerät man auch in die Mühlen der (Familien-)Gerichtsbarkeit. Und oft wundert man sich dann, daß das, was da geschieht, was man da erlebt, so gar nichts mit dem zu tun hat, was man als Recht empfindet.

Das mag daran liegen, daß man aufgrund eigener starker emotionaler Betroffenheit selbst den klaren Blick dafür verloren hat, was objektiv Recht ist. Vielleicht liegt es aber auch daran, daß man im Rahmen des Trennungskonflikts sich das erste Mal veranlaßt sieht, eine/n Rechtsanwalt/–anwältin aufzusuchen, ihn/sie zu beauftragen, und/oder das erste Mal mit einem Gerichtsverfahren konfrontiert wird. Aber auch derjenige, der schon eigene Erfahrungen mit z.B. „allgemeinen zivilrechtlichen Gerichtsverfahren“ oder mit verwaltungs-, sozial- oder finanzgerichtlichen Verfahren hat, wird sich oftmals ungläubig die Augen reiben, wenn er sein erstes familiengerichtliches Verfahren erlebt.

Lesen Sie hier weiter.

Drei-Länder-Bikerconvoi gegen Missbrauch und für Kinderrechte

1. BIKERDEMO 2017 für die Rechte der Kinder

Lindau am Bodensee wartet am 1. Mai mit Infostand am Hafen, neben Mangturm

Es folgen Berlin, Karlsruhe und Mannheim am 08. und am 15. Juli

2017-02-10

Lindau. Die Aktivistin Sabine März ruft in Facebook Betroffene, Rechtsanwälte und Freunde auf, an der Demo am 1. Mai zur Überwindung von kid – eke – pas und für die Rechte der Kinder teilzunehmen und so der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Kinder geschützt werden müssen und weder entfremdet noch auf irgendeine andere Weise missbraucht werden dürfen.

 

ARCHE BIKERDEMO Lindau Sabine März Timo Hertfelder_00

Plakat: Timo Hertfelder

 

„Auch Autos, die mit Schildern gegen Missbrauch und für Kinderrechte ausgestattet sind, können mitfahren, wenn sie sich bei mir angemeldet haben.“, so die Aktivistin. „Zusätzlich erfolgt ein Demomarsch. So können alle mitmachen, egal, ob mit Motorrad, Auto oder zu Fuß.“

Kontakt und Veranstalter: Sabine März

Weitere BIKERDEMOs 2017 folgen

ANIMATIONS-FILM für die BIKERDEMO am 08. Juli in Mannheim: Germanen MC Mannheim sind dabei !