Wie lange braucht die Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, um eine popelige Strafanzeige zu versenden ?

Der Fehler im System: Gibt es in Deutschland überhaupt „Recht“ oder ist die „Justiz“ nichts anderes als ein Apparat der Interessen der dort Tätigen und der Interessen ihrer Machthaber ?

Was läuft zwischen Kriminalpolizei Calw, Polizeipräsidium Pforzheim, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, dem Amtsgericht Pforzheim und den eigenen Rechtsanwälten der Beschuldigten und Beschwerdeführin – im Hintergrund ?

2020-09-07
Zweite Herausgabe

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, Schulbergstaffel 1, 75175 Pforzheim. Lassen sich die dort Angestellten oder Verbeamteten aus einem ganz bestimmten Grunde so viel Zeit zum Versenden der angeforderten Strafanzeige ? Wie weit ist es her mit der propagierten Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, „eine eigenständige, vom Gericht unabhängige Justizbehörde“¹, auch oder gerade unabhänigg vom Amtsgericht Pforzheim zu sein ? … Fragen über Fragen. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler/Pforzheim. Heiderose Manthey, Gründerin und  Leiterin der ARCHE, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. mit Sitz in Waldbronn (gegründet am 15.10.2007), 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. i.Gr. mit Sitz in Weiler (gegründet am 11.11.2017), Gründerin der INTERNATIONAL ASSOCITATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS, Gründerin und Leiterin des ARCHE TV-Studios u.a. wartet auf Antwort aus Pforzheim.

Aber nicht auf irgendeine, nein, auf eine ganz bestimmte !

Mit Post vom 29.05.2020 erhält Heiderose Birgit Manthey ein Schreiben der Kriminalpolizei Calw, K16, Ostendstraße 3, 75175 Pforzheim. KHKin (Polizeihauptkommissarin) Schoch-Wuerz schickt der Kämpferin gegen das Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, eine Vorladung für Dienstag, 09.06.2020 um 10 Uhr mit dem Wortlaut „… im Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung gem. § 185 StGB ist beabsichtigt, Sie als Beschuldigte zu hören. Hierfür werden Sie gebeten, sich am  … bei der/dem Kriminalinspektion 6, Ostendstraße 3, 76175 Pforzheim unter Vorzeigen der Vorladung einzufinden.“

Das Schreiben der Kriminalpolizei Calw, KRIMINALINSPEKTON 6, POLIZEIPRÄSIDIUM PFORZHEIM, Baden-Württemberg zur Ansicht: Ermittlungsverfahren Beleidigung

Manthey zeigt ihre anwaltliche Vertretung per Einschreiben am 07.06.2020 an: Anwaltliche Vertretung

Im Spinnennetz der Macht, im Spinnennetz der Justiz

Die Beschuldigte erhält … [Recherche läuft. Bericht wird vervollständigt.]




In der Zwischenzeit und nach reichlich gemachter Erfahrungen mit Klüngel, Verstrickungen und Vorteilsverschaffung darf sich die Beschuldigte guten Gewissens fragen:

1. Welche Rolle spielt Gemeinderat Michael Thomas T., tätig beim Polizeiposten Remchingen, in der Geschichte des Kinderraubs und warum vertuscht er den Namen Heiderose Manthey als Gründerin der Freien Wählergemeinschaft ?

2. Welche Rolle spielt Gemeinderat Jochen R., ebenfalls Polizist, dessen derzeitige oder frühere Dienststelle die Beschuldigte nicht erfahren darf, spielt er bei der Verleumdung der ihrer Kinder Beraubten im Dorf auch mit ?

3. In welcher Beziehung stehen beide, also Michael Thomas T. und Jochen R., zu dem eventuellen Anzeigenerstatter Steffen Jörg B. ?

4. Welche Rolle spielt Oberamtsanwältin Sigrid Micol mit ihrem (erfundenen ?) „Rechtskräftigen Urteil“ gegen die Beschuldigte Heiderose Manthey ?

 

Zermahlen in der Mühle der Justiz

Nun, alle der bislang von Heiderose Manthey im zugrunde liegenden Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt, im Zeitraum von 23 Jahren beauftragten 13 Rechtsanwälte, mit einer (sehr langsam arbeitenden, aber rühmlichen) Ausnahme, arbeiten im Prinzip mit ähnlichen Fehlern wie die in den Gerichten Angestellten oder Beamten: Schlampigkeit, Unterlassen, Verschleppen, falsch Beschuldigen, Abwiegeln, Schuldzuweisung und mit Opfer-Täter-Umkehr.

Der von der Beschuldigten Heiderose Manthey beauftragte Rechtsanwalt im Falle der aktuell vorliegenden „Beleidigung“ schreibt am 06. Juni 2020 um 18:03 Uhr auf die Mail mit Betreff „Dringende Anfrage: Kriminalpolizei Calw“:

 

Am 06.06.2020 um 17:46 schrieb ARCHEVIVA:

Hallo …,

inliegend das Schreiben der Kriminalpolizei Calw, das ich gerade aus dem Briefkasten gezogen habe.

Gegen mich läuft demnach ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung.

Ich soll am 09.06.2020 um 10:00 Uhr bei der Kriminalpolizei vorsprechen.

Ich weiß nicht, wer die Anzeige gegen mich gestellt hat und worum es geht.

Wie muss ich mich verhalten ?

nachfolgende Antwort:

 

Von: RA …
Gesendet: Samstag, 6. Juni 2020 18:03
An: ARCHEVIVA
Betreff: Re: Dringende Anfrage: Kriminalpolizei Calw

Hallo Heiderose,

geh dort nicht hin.

Teile denen mikt, dass ich Dich vertrete und Du nicht erscheinst. Eine Stellungsnahme erfolg über mich.

Viele Grüße

Der Anwalt jedoch unternimmt nichts – TROTZ MEHRFACHER ANRUFE IN DER KANZLEI UND MEHRERER MAILS MIT AUFFORDERUNG TÄTIG ZU WERDEN –  und so kommt es zum ERNEUTEN Prozess gegen Heiderose Manthey, der demnächst stattfinden wird. Dies ist beileibe NICHT der einzige Rechtsanwalt von Heiderose Manthey, der aufgrund seiner Untätigkeit einen Strafprozess gegen Heiderose Manthey provozierte !

Bilderfolge der Mails zwischen Mandant und Rechtsanwalt

.
FAZIT: Der Fehler liegt im System ! Die Justiz taugt nicht, um Recht zu sprechen !

Die Fehler im Justiz-System sind zum einen so gut versteckt, zum anderen offenkundig und schnell einsehbar. Dennoch: Ein Justzopfer hat gar nicht die Zeit und zeitweise auch gar nicht die Möglichkeiten alle Fehler, die im Justiz-System zusammenlaufen zu korrigieren.

Viele Fehler stellen sich erst nach Ablauf der Einspruchsfrist heraus.

Alleine gegen zwei Anwälte ging Heiderose Manthey wegen gravierender Fehler vor. Wegen abgrundtiefen Versagens einer Rechtsanwältin beschritt sie den Weg zur Rechtsanwaltskammer und bekam Recht. Die Anwältin zog zurück. Die anderen Fehler konnten erst in der RESOLUTION 09/15 aufgedeckt werden.

Dass das Justizsystem insgesamt marode, unzuverlässig und vollkommen untauglich ist, Recht zu sprechen, dies bringt Manthey in der Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde auf 530 Seiten ans Tageslicht.

_______________________________


Heiderose Manthey
Birkigstr. 18
75210 Keltern-Weiler

Vorab Per Fax 0721 – 9101382
Bundesverfassungsgericht
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

W A R U M

N O T – E I N G A B E ?

 

Begründung für das Einreichen der Verfassungsbeschwerde
durch die Beschwerdeführerin

Die Bemühungen der Beschwerdeführerin nach einem geeigneten Rechtsanwalt und der daraus entstandene Mailverkehr erfordern eine erneute Dokumentation,
die im Schriftsatz Verfassungsbeschwerde nicht angegeben ist.

Nachgereicht II a + II b

Keltern-Weiler, 12. August 2020

_______________________________

.
.
Zur Begründung der NOT-Eingabe

Wörtlich auf Seite 2 von 26 der Begründung der NOT-Eingabe heißt es im Schriftsatz:

 

„Der NOT-EINGABE beigefügt sind daher an dieser Stelle:

die Auflistung der Anfragen an die Rechtsanwälte, die die Sache der Beschwerdeführerin nach vorausgegangenem Urteil des Landgerichtes Karlsruhe an den Bundesgerichtshof oder an das Bundesverfassungsgericht einreichen könnten.

In den nachfolgenden Mails sind die Beweggründe der Beschwerdeführerin zusammengefasst, die aus blanker Not heraus selbst die Eingaben beim

Bundesgerichtshof in Karlsruhe, Herrenstraße 45 A, 76133 Karlsruhe … [1 Eingabe am 04. Juli 2020]

Oberlandesgericht Karlsruhe, Hoffstraße 10, 76133 Karlsruhe … [2 Eingaben am 26. Juli und am 31. Juli 2020] …

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe … [3 Eingaben am  06. August, am 10. August , am 12. August 2020 … weitere folgten] …

vornimmt.“

und auf Seite 3 von 26 des Schriftsatzes:

 

„KEIN EINZIGER von der Beschwerdeführerin telefonisch angefragter oder angeschriebener Rechtsanwalt erteilt binnen der der Beschwerdeführerin gesetzten Frist nach Urteil des Landgerichtes Karlsruhe mit Aktenzeichen […], verkündet am 05.06.2020, eine positive Rückmeldung zur Aufnahme und Fortführung der Sache.

Herr H. …, angefragt als „… “, mit dem die Beschwerdeführerin die wichtigsten Vorbereitungen für die Eingabe am Bundesgerichtshof getroffen hat, zieht sich nach Übermittlung der Fakten durch die Beschwerdeführerin zurück.

Die von anderen Rechtsanwälten getätigten Aussagen zum Fortgang der Sache widersprechen sich.

Die Irritationen, die entscheidende Auskunft zum weiteren und richtigen justitiellen Weg in Erfahrung zu bringen, sind auf dem Höhepunkt angelangt.

Der Beschwerdeführerin bleiben zwei Möglichkeiten: Aufgeben oder die Eingaben machen.

Beweis: Aussagen der von der Beschwerdeführerin per Telefon und in Mails angefragten Rechtsanwälte, samt angehängter Beweise“

Die Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde umfasst in den 530 Seiten den Schriftverkehr mit den angefragten Rechtsanwälten.

15

530 Seiten

Farbdruck

gebunden

Manthey Heiderose

Nachgereicht II a und II b:
W A R U M
N O T – E I N G A B E ?

Begründung für das Einreichen der Verfassungsbeschwerde durch die Beschwerdeführerin Aussagen von Rechtsanwälten über den weiteren Rechtsweg und Absagen der Rechtsanwälte

12.08.2020

Empfangs­bestätigung
20:11 Uhr

für

Nr. 15

Bildstrecke Abgabe der Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde am 12. August 2020

.

Bleiben Sie online. ARCHEVIVA wird berichten.