Archiv der Kategorie: IM NEUEN MITEINANDER

Benachrichtigung an NATO u.a. über das Versenden der Mail von ARCHE an NATO u.a. vom 04.04.2022 um 23:39 Uhr an den Europäischen Gerichthof (EuGH) und an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Europäischer Gerichtshof – für Menschenrechte ?

Die Rolle der internationalen Gerichtshöfe bei dem Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt

2022-04-07
aktualisiert Ostersonntag 2022-04-17

Welche Rolle spielen der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg und auch der Europäische Gerichthof (EuGH) in Luxemburg in Wirklichkeit ? Die Bitte um dringende Untersuchung dieser Frage ist an die NATO u.a. weitergereicht worden. Foto: Heiderose Manthey. EGMR. Straßburg.

.
Moskau / New York / Washington / Chicago / Boardman / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Pleidelsheim / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler
. ARCHE sendet zur weltweiten Überwindung des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern- Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, an den Europäischer Gerichthof (EuGH) und an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) die Mail „Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas  –  hier:  M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen die durch ARCHE über das vorliegende Menschenrechtsverbrechen benachrichtigte Presse mit der Bitte und Aufforderung zum Mitwirken gegen das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas wegen Unterlassen und damit Beihilfe, gestellt nach Dafürhalten der angeschriebenen nationalen und internationalen Gremien durch die Berichterstatterin“, gesendet am Montag, 04. April 2022 23:39 an NATO u.a. bzw. die Veröffentlichung „Zum Verhalten der Presse: Aufforderungen und Bitten an die Pressekollegen, beim Aufdecken von kid – eke – pas mit tätig zu werden, nicht gehört ?“

Dem Wortlaut nach lautet die Mail an NATO u.a., welche die Benachrichtigungen an den EuGH und an den EGMR beinhalten:

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Mittwoch, 6. April 2022 19:00
An: […]
Cc:
[…]

Betreff: Benachrichtigung an NATO u.a. über das Versenden der Mail von ARCHE an NATO u.a. vom 04.04.2022 um 23:39 Uhr an den Europäischer Gerichthof (EuGH) und an den Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Benachrichtigung an NATO u.a. über das Versenden der Mail von ARCHE an NATO u.a. vom 04.04.2022 um 23:39 Uhr an den Europäischer Gerichthof (EuGH) und an den Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Sehr geehrte Damen und Herren

der NATO, UNO, UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, UN-Menschenrechtsrat (UNHRC), Petitions-Team Büro des Hochkommissars für Menschenrechte, Büro der Vereinten Nationen in Genf, Bundespräsidialamt, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, Bundeskriminalamt (BKA) Berlin, BKA-Pressestelle, Landeskriminalamt Stuttgart (LKA), Bundeskriminalamt Wiesbaden (BKA) und Polizei Berlin, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Amerikanische Militär- und Kriminalpolizei, Russischer Verteidigungsattaché, Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments, Generalbundesanwalt, Internationaler Strafgerichtshof in DEN HAAG (IStGH) und Europäischer Gerichthof (EuGH),

– in Cc Leiterin des Polizeiposten Remchingen, Polizeiposten Remchingen, Polizeirevier Neuenbürg, Polizeipräsidium Pforzheim, Kriminalpolizei Pforzheim – Calw –

– in Cc Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim –

-in Cc Ana-Maria Krestel, Presse und Information – Deutschsprachige Sektion, Direktion Kommunikation –

hiermit teile ich Ihnen mit, dass sowohl der Gerichtshof der Europäischen Union – CURIA (EuGH) als auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) von der Mail an NATO u.a. von Montag, 4. April 2022 um 23:39 Uhr

 


Von:
ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Montag, 4. April 2022 23:39
An: […]
Cc: […]
Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]

Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas  –  hier:  M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen die durch ARCHE über das vorliegende Menschenrechtsverbrechen benachrichtigte Presse mit der Bitte und Aufforderung zum Mitwirken gegen das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas wegen Unterlassen und damit Beihilfe, gestellt nach Dafürhalten der angeschriebenen nationalen und internationalen Gremien durch die Berichterstatterin …

benachrichtigt ist.

Aktualisiert 2022-04-17

Die Mitteilungen an den EGMR werden per Textmaske vorgenommen. Sie lauten aufgrund einer Begrenzung von 2000 Zeichen:

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit fordere ich Sie auf, mir unverzüglich eine Kontakt-Email-Adresse zukommen zu lassen, damit ich Ihnen meine Mail von Montag, 04. April 2022 um 23:39 Uhr an NATO u.a. zukommen lassen kann. Siehe Veröffentlichung: http://www.archeviva.com/zum-verhalten-der-presse-aufforderungen-und-bitten-an-die-pressekollegen-beim-aufdecken-von-kid-eke-pas-mit-taetig-zu-werden-nicht-gehoert/

Desweiteren informiere ich Sie über die Erkenntnisse des Schweizer Dissidenten und Justizopfers Gerhard Ulrich und ich frage Sie hiermit: Sind Sie eine Falschspielerloge ?

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte…….eine Falschspielerloge ?
https://www.youtube.com/watch?v=yf7ncU6ZxHA

⇒ Sehr wichtig:

Sollten Sie mir innerhalb von zwei Tagen nach Absenden meiner Nachricht keine Email-Adresse zusenden, so bestätigen Sie damit den Erhalt meiner Mail und Ihre wohlwollende Zurkenntnisnahme des Inhalts der Mail.

Ich erlaube mir, Sie darauf hinzuweisen, dass der Inhalt dieser Benachrichtigung an den EGMR durch die Berichterstatterin an NATO u.a. an die in der Mail von Montag, 04. April 2022 um 23:39 Uhr benannten Adressaten, d.h. an die NATO, Alliierte, UNO, UNHRC, Kriminalpolizei u.a. weitergereicht wird.

ARCHE
NEUESTE NACHRICHTEN
ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement),
Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin,
1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr.
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de
www.ARCHEVIVA.com

Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen. Sollte diese M

[Abbruch der Mail, da Textlänge überschritten.]

Hier die Screenshots der Eingabe.

[Vier Screenshots sind an dieser Stelle im Mailkörper eingebunden.]

Die Zeugenaussage über die Rechtmäßigkeit der Eingabe durch die Berichterstatterin an NATO u.a. von Frau […] befindet sich im Anhang.

Zwischenzeitlich wird der Erhalt der Nachricht der Berichterstatterin an NATO u.a. per Email von Mittwoch, 06. April 2022 um 18:20 Uhr bestätigt:

 

Von: noreply[ät]echr.coe.int [mailto:noreply[ät]echr.coe.int]
Gesendet: Mittwoch, 6. April 2022 18:20
An: archezeit@gmx.de
Betreff: Contact the Court’s Press Unit

Your contact details

First name: Heiderose
Last name: Manthey
Email: archezeit[ät]gmx.de
Confirm email: archezeit[ät]gmx.de

Details of the request

Media name: www.ARCHEVIVA.com
Type: Other
Country: Germany
Message: Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit fordere ich Sie auf, mir unverzüglich eine Kontakt-Email-Adresse zukommen zu lassen, damit ich Ihnen meine Mail von Montag, 04. April 2022 um 23:39 Uhr an NATO u.a. zukommen lassen kann. Siehe Veröffentlichung: http://www.archeviva.com/zum-verhalten-der-presse-aufforderungen-und-bitten-an-die-pressekollegen-beim-aufdecken-von-kid-eke-pas-mit-taetig-zu-werden-nicht-gehoert/ Desweiteren informiere ich Sie über die Erkenntnisse des Schweizer Dissidenten und Justizopfers Gerhard Ulrich und ich frage Sie hiermit: Sind Sie eine Falschspielerloge ? Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte…….eine Falschspielerloge ? https://www.youtube.com/watch?v=yf7ncU6ZxHA Ø Sehr wichtig: Sollten Sie mir innerhalb von zwei Tagen nach Absenden meiner Nachricht keine Email-Adresse zusenden, so bestätigen Sie damit den Erhalt meiner Mail und Ihre wohlwollende Zurkenntnisnahme des Inhalts der Mail. Ich erlaube mir, Sie darauf hinzuweisen, dass der Inhalt dieser Benachrichtigung an den EGMR durch die Berichterstatterin an NATO u.a. an die in der Mail von Montag, 04. April 2022 um 23:39 Uhr benannten Adressaten, d.h. an die NATO, Alliierte, UNO, UNHRC, Kriminalpolizei u.a. weitergereicht wird. ARCHE NEUESTE NACHRICHTEN ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement), Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr. Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de www.ARCHEVIVA.com Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen. Sollte diese M

Die Pressestelle des EuGH bestätigt per Mail „Read“ von Dienstag, 05. April 2022 um 13:34 Uhr den Empfang der Mail der Berichterstatterin von 05. April 2022 um 12:07 Uhr, welche die Mail mit „Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]“ von Montag, 04. April 2022 um 23:39 Uhr enthält:

 

_____________________________________________
Von: Presseinfo-DE [mailto:Presseinfo-DE[ät]curia.europa.eu]
Gesendet: Dienstag, 5. April 2022 13:34
An: ARCHEVIVA
Betreff: Read: WG: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]

Ihre Nachricht

   An: Presseinfo-DE
   Betreff: WG: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas  –  hier:  M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]
   Gesendet: Dienstag, 5. April 2022 12:07:01 (UTC+01:00) Brüssel (Bruxelles, Brussels), Kopenhagen (København), Madrid, Paris

 wurde am Dienstag, 5. April 2022 13:34:05 (UTC+01:00) Brüssel (Bruxelles, Brussels), Kopenhagen (København), Madrid, Paris gelesen.

Die Mail von 05. April 2022 um 12:07 Uhr an die Pressestelle des EuGH lautet:

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Dienstag, 5. April 2022 12:07
An: ‚Presseinfo-DE[ät]curia.europa.eu‘
Betreff: WG: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]

Sehr geehrte Frau Krestel,

wie angekündigt sende ich Ihnen nun die Weiterleitung meiner Mail an NATO, UNO, UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, UN-Menschenrechtsrat (UNHRC), Petitions-Team Büro des Hochkommissars für Menschenrechte, Büro der Vereinten Nationen in Genf, Bundespräsidialamt, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, Bundeskriminalamt (BKA) Berlin, BKA-Pressestelle, Landeskriminalamt Stuttgart (LKA), Bundeskriminalamt Wiesbaden (BKA) und Polizei Berlin, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Amerikanische Militär- und Kriminalpolizei, Russischer Verteidigungsattaché, Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments, Generalbundesanwalt, Internationaler Strafgerichtshof in DEN HAAG (IStGH) und Europäischer Gerichthof (EuGH),

– in Cc Leiterin des Polizeiposten Remchingen, Polizeiposten Remchingen, Polizeirevier Neuenbürg, Polizeipräsidium Pforzheim, Kriminalpolizei Pforzheim – Calw –

– in Cc Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim –

zur wohlwollenden Kenntnisnahme und ggf. zur Weiterleitung wegen Wichtigkeit an die zuständigen Angestellten/Beamten des EuGH.

Hier unser Presseartikel zum vorliegenden Thema:
http://www.archeviva.com/presse_2/internationale-presse/zum-verhalten-der-presse-aufforderungen-und-bitten-an-die-pressekollegen-beim-aufdecken-von-kid-eke-pas-mit-taetig-zu-werden-nicht-gehoert/

Hochachtungsvoll
Heiderose Manthey 

 


ARCHE 




Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement),
Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin,
1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr.
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de
www.ARCHEVIVA.com


Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen.
Sollte diese Mail fehlgeleitet worden sein, so benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich und löschen Sie den Inhalt umgehend. 


Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Montag, 4. April 2022 23:39
An: […]
Cc: […]
Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige […] gegen die benachrichtigte Presse […]

Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas  –  hier:  M E D I E N O F F E N S I V E !!! – hier: Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen die durch ARCHE über das vorliegende Menschenrechtsverbrechen benachrichtigte Presse mit der Bitte und Aufforderung zum Mitwirken gegen das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas wegen Unterlassen und damit Beihilfe, gestellt nach Dafürhalten der angeschriebenen nationalen und internationalen Gremien durch die Berichterstatterin

Sehr geehrte Damen und Herren

der NATO, UNO, UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, UN-Menschenrechtsrat (UNHRC), Petitions-Team Büro des Hochkommissars für Menschenrechte, Büro der Vereinten Nationen in Genf, Bundespräsidialamt, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, Bundeskriminalamt (BKA) Berlin, BKA-Pressestelle, Landeskriminalamt Stuttgart (LKA), Bundeskriminalamt Wiesbaden (BKA) und Polizei Berlin, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Amerikanische Militär- und Kriminalpolizei, Russischer Verteidigungsattaché, Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments, Generalbundesanwalt, Internationaler Strafgerichtshof in DEN HAAG (IStGH) und Europäischer Gerichthof (EuGH),

– in Cc Leiterin des Polizeiposten Remchingen, Polizeiposten Remchingen, Polizeirevier Neuenbürg, Polizeipräsidium Pforzheim, Kriminalpolizei Pforzheim – Calw –

– in Cc Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim –

sollte die NATO, die Alliierten, die UNO, der UNHRC und/oder die Vertreter der Länder dieser Erde zu der Ansicht und zu dem Schluss gelangen, dass das Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas, international verfolgt werden solle, so legt die Berichterstatterin vor der Formulierung der Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen die von ihr benachrichtigen Presseverbände und in- und ausländischen Pressevertreter die primäre und übergeordnete Bedeutung des Menschenrechtsverbrechens dar, um damit der bisherigen Verharmlosung, Unterstützung, Duldung und Verleugnung des Verbrechens definitiv ein Ende zu bereiten.

Der Stellenwert der Überwindung von kid – eke – pas ist an oberster Stelle aller staatlichen Interessen anzusiedeln, denn ein mit sich selbst zufriedener und glücklicher Mensch hat kein Bedürfnis einen anderen unbegründet anzugreifen. Dieser Grundsatz ist in den Augen der Berichterstatterin Grundlage für den zu etablierenden Weltfrieden.

Ein  Land auf der Erde müsste dafür bereit gemacht werden, die Menschen nicht mehr durch Projektionen gegeneinander und aufeinander zu hetzen, sondern Selbstschau und Eigenentwicklung zu betreiben.

Bestimmt hätte jeder Mensch mit der Bewusstmachung und Auflösung seiner eigenen Probleme und denen innerhalb seiner Familie bis an sein Lebensende zu tun. Dazu braucht es keine Entwicklungsbeschleuniger mehr in Form von Kriegen.

1. Die Einordnung des Menschenrechtsverbrechens in den Gesamtkontext von Strafmaßnahmen

Die vorausgegangene Korrespondenz mit der Pressestelle des EuGH von Dienstag, 05. April 2022 um 11:56 Uhr, von Dienstag, 05. April 2022 um 09:26 Uhr und von Montag, 04. April 2022 um 17:52 Uhr lautet:

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Dienstag, 5. April 2022 11:56
An: ‚Presseinfo-DE‘
Betreff: AW: Kontaktadresse per Email zum Gerichtshof*

Sehr geehrte Frau Krestel,

herzlichen Dank für Ihr Antwortmail.

Bzgl. der vorliegenden Sache geht es weniger um eine Rechtsberatung, sondern eher um eine Information für den Gerichtshof der Europäischen Union.

Diese werde ich Ihnen als Folgemail zusenden.

Ich bitte Sie die darin enthaltene Informationen freundlich zur Kenntnis zu nehmen und gegebenenfalls an die richtige (übergeordnete) Stelle weiterzuleiten.

Hochachtungsvoll
Heiderose Manthey 

 


ARCHE 




Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement),
Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin,
1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr.
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de
www.ARCHEVIVA.com

Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen.
Sollte diese Mail fehlgeleitet worden sein, so benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich und löschen Sie den Inhalt umgehend. 


Von: Presseinfo-DE [mailto:Presseinfo-DE[ät}curia.europa.eu]
Gesendet: Dienstag, 5. April 2022 09:26
An: archezeit@gmx.de
Betreff: *RE: Kontaktadresse per Email zum Gerichtshof*

Sehr geehrte Frau Manthey,

danke für Ihre Mail.

Leider können wir Ihnen in dieser Angelegenheit direkt nicht weiterhelfen.

Der Presse- und Informationsdienst des Gerichtshofs der Europäischen Union ist nicht zur Rechtsberatung befugt. Für konkrete Ratschläge wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder eine andere zur Rechtsberatung befugte Person.

Allgemein können wir Ihnen folgende Hinweise geben:

Der Gerichtshof der Europäischen Union (einschließlich des Gerichts der Europäischen Union) hat keine Zuständigkeit für Klagen einzelner Bürger gegen einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder dessen Behörden, gegen Unternehmen oder andere Bürger.

Für solche Klagen sind vielmehr die nationalen Gerichte zuständig. Stellt sich in einem solchen Verfahren eine unionsrechtliche Frage, so kann und muss ggfs. das befasste nationale Gericht eines EU-Mitgliedstaats den Gerichtshof um Vorabentscheidung über die Auslegung oder Gültigkeit der relevanten unionsrechtlichen Regelung ersuchen. Den Fall selbst hat jedoch das nationale Gericht zu entscheiden, unter Berücksichtigung der Antwort des Gerichtshofs.

Vor dem Gericht der Europäischen Union kann man zwar auch als Bürger Klage erheben, allerdings nur gegen die Einrichtungen der EU selbst, also etwa gegen die Europäische Kommission, das Europäische Parlament oder der Europäischen Rat.

Bürger haben zudem die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an die Europäische Kommission zu wenden, wenn sie der Meinung sind, dass ein Mitgliedstaat gegen das Unionsrecht verstößt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Gelangt die Kommission zu dem Ergebnis, dass der Mitgliedstaat gegen Unionsrecht verstößt, kann sie gegen ihn eine Vertragsverletzungsklage beim Gerichtshof erheben.

Für allgemeine Auskünfte zur Europäischen Union sowie für die Vermittlung von Beratung zum Unionsrecht können Sie sich auch an Europe Direct wenden: http://europa.eu/contact/index_en.htm. Die gebührenfreie  Rufnummer lautet: 00 800 6 7 8 9 10 11.

Ich bitte Sie auch zu bedenken, dass der Gerichtshof der Europäischen Union, an den Sie sich gewandt haben, ausschließlich für Fragen des Unionsrechts zuständig ist.

Er ist nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Dort können Bürger Beschwerde gegen einen Staat, der der Europäischen Menschenrechtskonvention beigetreten ist, wegen Verletzung von Menschenrechten einreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ana-Maria Krestel
Presse und Information – Deutschsprachige Sektion
Direktion Kommunikation   
Rue du Fort Niedergrünewald
L-2925 Luxembourg
curia.europa.eu
Hartmut Ost – Pressereferent | Ana-Maria Krestel – Assistentin
Tél : +352 4303 3255 | +352 4303 3645
Email: hartmut.ost[ät]curia.europa.eu | ana-maria.krestel[ät]curia.europa.eu        

 

______________________________________

—–Original Message—–
From: site_curia[ät]ec.europa.eu <site_curia[ät]ec.europa.eu>
Sent: lundi 4 avril 2022 17:52
To: Presseinfo-DE <Presseinfo-DE[ät]curia.europa.eu>
Subject: Kontaktadresse per Email zum Gerichtshof
Importance: High

Dieses E-Mail wurde über die Website Curia versandt

Die vom Absender angegebene Adresse lautet archezeit[ät]gmx.de (de)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen mein Anschreiben an NATO, UNO, UNHRC, Alliierte u.a. zukommen lassen bzgl. Strafanzeige und Antrag auf Strafverfolgung gegen die im Falle des vorliegenden Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas, weltweit aufgeforderte Presse zukommen lassen.

Da ich mich als Privatperson an Sie wenden kann. mache ich hiervon Gebrauch.

Senden Sie mir hierzu bitte Ihre Email-Adresse zu.

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose Manthey

Prüfen Sie die Aussagen des Schweizer Dissidenten und Justizopfers Gerhard Ulrich und schreiten Sie ein, falls diese Behauptungen stimmen und in den höchsten Europäischen Gerichtshöfen tatsächlich Korruption herrscht und/oder mit Willkür Justizopfer geschaffen, gefoltert und missbraucht werden.

Die Berichterstatterin bedankt sich für Ihr Gehör.

Hochachtungsvoll
Heiderose Manthey 

 


ARCHE 




Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement),
Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin,
1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr.
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de
www.ARCHEVIVA.com

Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen.
Sollte diese Mail fehlgeleitet worden sein, so benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich und löschen Sie den Inhalt umgehend. 

Mit uns in die Zukunft !

Vorlage zum Strafantrag gegen Polizeihauptkommissarin Sabine Schuster, Leiterin des Polizeiposten Remchingen – Teil 1

Ist die unterste Polizeibehörde des Landkreises Pforzheim u.a. in die Straftaten gegen die Berichterstatterin an NATO, UNO u.a. verwickelt ?

Leiterin des Polizeiposten Remchingen auch zur Untersuchung gegen die Staatsanwaltschaften und Gerichte aufgefordert

2022-03-17

Ist der Polizeiposten Remchingen in die Verbrechen gegen die Berichterstatterin an NATO u.a. verwickelt ? Foto: ARCHE / Heiderose Manthey.







.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. Nach Aufgeben des Strafantrags Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an den für Keltern zuständigen Polizeiposten Remchingen durch die Präsidentin der ARCHE, Heiderose Manthey, sendet diese in ihrer Funktion als Berichterstatterin an NATO u.a. mit Mail vom 17. März 2022 um 23:57 Uhr eine Mail an  Polizeihauptkommissarin Sabine Schuster, eine Vorlage zur Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen PHK Schuster als Leiterin des Polizeiposten Remchingen.

Der Vorschlag zum Strafantrag dehnt sich aus auf die der Leiterin des Polizeiposten unterstellten Mitarbeiter und auf die Kollegen, die in den übergeordenten Behörden tätig waren oder sind im Falle des vorliegenden Menschenraub, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Verbrechen, die im Völkerstrafgesetzbuch verankert sind, verjähren nicht.

 

Völkerstrafgesetzbuch
Teil 1 – Allgemeine Regelungen (§§ 1 – 5)
§ 5 Unverjährbarkeit

Die Verfolgung von Verbrechen nach diesem Gesetz und die Vollstreckung der wegen ihnen verhängten Strafen verjähren nicht.

Quelle: https://dejure.org/gesetze/VStGB/5.html

Die Mail lautet dem Wortlaut nach:
[Der Bericht folgt in Kürze.]

 

Mit uns in die Zukunft !

Niemals den Glauben an das Ziel verlieren !

W E L T F R I E D E N . ist möglich

Gandhi: „Be the change you want to see in the world !“

2022-03-15

Sie wehen im Wind. Die Baubändel, die in der ARCHE hängen. Foto: Alexander Neuhaus / Heiderose Manthey.



.
Moskau / New York / Washington / Chicago / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. Nach Fortführung zusätzlicher kriegerischer Auseinandersetzungen und wie lt. Presse zu erfahren ist nach Waffenlieferungen aus Deutschland in Kriegsgebiete positioniert sich ARCHE weiterhin ganz klar für das strikte Einhalten des Grundgesetzes in Deutschland und somit für das Einrichten des Weltfriedens.


ARCHE fordert fernerhin alle Nationen auf der Erde auf, die Hindernisse, die dem Installieren des Weltfriedens im Wege stehen, zu beseitigen. Die Regierung und das deutsche Volk ruft ARCHE auf, sich an die zugrunde gelegte Verfassung in aller Zukunft zu halten und den Weg des Grundgesetzes nie mehr zu verlassen.

Als Zeichen bleiben die Häuser mit den rot-weißen Baubändeln versehen:

WIR SIND FÜR DEN WELTFRIEDEN !!!

Auf dem Platz der Grundrechte. Karlsruhe. Foto: Heiderose Manthey.


ARCHE ruft am 19. Mai 2014 die KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN auf dem Platz der Grundrechte aus. Einige Beiträge finden Sie hier:

KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN

Insgesamt hat ARCHE 25 Friedens-Proklamationen in Karlsruhe auf dem Platz der Grundrechte organisiert und durchgeführt. Fotos dazu finden Sie auf ARCHEVIVA über den Search oder im Internet.


Die Rede von Heiderose Manthey „Menschen können mehr“

 

Mit uns in die Zukunft !

WIR SIND FÜR DEN W E L T F R I E D E N !!!

ARCHE flaggt für den Frieden

Das Positionieren für eine Seite ist den Krieg schüren !

2022-03-07

Aus dem Dachgipfel der ARCHE: Rot-weiße Baubändel wehen für den Frieden. Gut und schon von Weitem sichtbar platziert für die Bevölkerung als Zeichen für den WELTFRIEDEN. Foto: Alexander Neuhaus. Layout: Heiderose Manthey.


Moskau / New York / Washington / Chicago / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Karlsdorf / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. Nach Aufkommen von kriegerischen Auseinandersetzungen positioniert sich ARCHE ganz klar für das strikte Einhalten des Grundgesetzes in Deutschland und somit für das Einrichten des Weltfriedens.

ARCHE fordert alle Nationen auf der Welt auf, die Hindernisse, die dem Installieren des Weltfriedens im Wege stehen, zu beseitigen. Die Regierung und das deutsche Volk ruft ARCHE auf, sich an die zugrunde gelegte Verfassung in aller Zukunft zu halten und den Weg des Grundgesetzes nie mehr zu verlassen.

Als deutliches Zeichen werden die ersten Häuser mit rot-weißen Baubändeln versehen:

 

WIR SIND FÜR DEN WELTFRIEDEN !!!

 

Bildstrecke: Häuser, Scheunen, Autos mit rot-weißem Baubändel und Plakaten bestückt


Mit uns in die Zukunft !

Rückschein der Strafanzeige an das Landeskriminalamt Stuttgart ist bei ARCHE eingetroffen

Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen die Täter im 25 Jahre andauernden Kriminalfall liegt nun beim LKA im Original vor

NATO, UNO, UNHRC, Alliierte, Bundespräsidialamt u.a. per Mail informiert

2022-02-12

Rückschein des Einschreibens an das Landeskriminalamt Stuttgart bei ARCHE eingetroffen. Scan: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. Die im Bericht vom 10. Februar 2022 „Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart gesendet – Permanente Falschanzeigen gegen eine Freie Journalistin nach vorausgegangenem Raub ihrer Kinder mit anschließenden SLAPP-Prozessen als gezielter Totschlag aufgedeckt – Aufklären des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“ nicht erwünscht ?“ angekündigte Veröffentlichung des Rückscheins an das Landeskriminalamt erfolgt hiermit.

Das Übergeben des Einschreibens an das Landeskriminalamt wird am 09.02.2022 mit der Unterschrift eines Postmitarbeiters als Empfangsbevollmächtigtem auf dem Rückschein bestätigt. Der Empfang beim LKA wird durch Armin Reichert quittiert.

Zuvor werden die wichtigsten nationalen und internationalen Gremien vom Einsenden der insgesamt 141 Seiten umfassenden (5 Seiten Anschreiben an das Landeskriminalamt, 127seitige Rechtsbeschwerde und 9 Seiten Faxberichte an das Oberlandesgericht Karlsruhe, an den Bundesgerichtshof Karlsruhe, an NATO, UNO, Bundesverfassungsgericht und Bundespräsidialamt) Strafanzeige und Antrag auf Strafverfolgung per Mail benachrichtigt.

Die Mail an NATO u.a. mit Betreff „Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart und Übermitteln der Rechtsbeschwerde der Berichterstatterin an NATO u.a. – hier: Einkuvertierungsbestätigung u.a.“ verlässt am 10. Februar 2022 um 13:43 Uhr die ARCHE. Der Inhalt der Mail lautet:

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Freitag, 11. Februar 2022 13:43
An: […]
Betreff: Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart und Übermitteln der Rechtsbeschwerde der Berichterstatterin an NATO u.a. – hier: Einkuvertierungsbestätigung u.a.

Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart und Übermitteln der Rechtsbeschwerde der Berichterstatterin an NATO u.a. an das Oberlandesgericht Karlsruhe und an den Bundesgerichtshof Karlsruhe – hier: Einkuvertierungsbestätigung, Labelfreimachung, Einlieferungsbeleg und Fotos von der Abgabe des Einschreibens/Rückschein

Sehr geehrte Damen und Herren

der NATO, UNO, UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, UN-Menschenrechtsrat (UNHRC), Petitions-Team Büro des Hochkommissars für Menschenrechte, Büro der Vereinten Nationen in Genf, Bundespräsidialamt, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe, Bundeskriminalamt (BKA) Berlin, BKA-Pressestelle, Landeskriminalamt Stuttgart (LKA), Bundeskriminalamt Wiesbaden (BKA) und Polizei Berlin, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Amerikanische Militär- und Kriminalpolizei, Russischer Verteidigungsattaché, Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments, Generalbundesanwalt und Internationaler Strafgerichtshof in DEN HAAG (IStGH),

– zur Kenntnis in Cc Oberlandesgericht Karlsruhe und Bundesgerichtshof Karlsruhe –

– zur Kenntnis in Cc Leiterin des Polizeiposten Remchingen, Polizeiposten Remchingen, Polizeirevier Neuenbürg, Polizeipräsidium Pforzheim, Kriminalpolizei Pforzheim – Calw –

– zur Kenntnis in Cc Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart, Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim –

im Anhang sendet Ihnen die Berichterstatterin an NATO u.a. die Einkuvertierungsbestätigung der Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart, gemeinsam mit der Einkuvertierungsbestätigung der Übermittlung der einzelnen Dokumente der Rechtsbeschwerde an das Oberlandesgericht Karlsruhe und an den Bundesgerichtshof Karlsruhe mit Vorlage von Beweismitteln und Sendeberichten, ferner den Einlieferungsbeleg und die Labelfreimachung für die Versendung des gesamten Schriftsatzes per Einschreiben/Rückschein und einige Fotos von der Abgabe der Dokumentation zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit des Sendevorgangs.

 Beginnen Sie bitte mit der Ermittlung dieses nun 25 Jahre andauernden Verbrechens gegen die Berichterstatterin und gegen ihre Kinder gemäß den im Strafantrag ausgewiesenen Gesetzesparagraphen und weiterer noch aufzufindender Gesetzestexte. Die Berichterstatterin ist Präsidentin der ARCHE, Freie Journalistin und Whistleblowerin zur Aufklärung des (vorliegenden) Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt.

Die Berichterstatterin bedankt sich für Ihr Gehör.

Hochachtungsvoll
Heiderose Manthey 

 


ARCHE 




Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Berichterstatterin über Menschenrechtsverbrechen u.a. an NATO, UNO, UNHRC, EU u.a., Gründerin und Präsidentin der ARCHE (Bürgerschaftliches Engagement),
Chefredakteurin ARCHEVIVA, ARCHE VIVA Youtube, Freie Journalistin und Pädagogin,
1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. Weiler i.Gr.
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit[ät]gmx.de
www.ARCHEVIVA.com

Inhalt und Anhänge dieser Mail sind ausschließlich für den/die benannten Adressaten bestimmt. Es ist nicht gestattet, die gesamte Mail, noch Teile daraus weiterzugeben, weiterzuleiten oder zu vervielfältigen. Sollte diese Mail fehlgeleitet worden sein, so benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich und löschen Sie den Inhalt umgehend.

Anlagen:
2022-02-08 Einkuvertierungsbestätigung, 1 Seite
2022-02-08 Labelfreimachung und Einlieferungsbeleg, 1 Seite
2022-02-08 Foto: ARCHE Poststelle Karlsbad Landeskriminalamt Stuttgart Strafanzeige, 5 Seiten

Lesen Sie mehr unter nachfolgendem Artikel

Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart gesendet

Mit uns in die Zukunft !

Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung an das Landeskriminalamt Stuttgart gesendet

Permanente Falschanzeigen gegen eine Freie Journalistin nach vorausgegangenem Raub ihrer Kinder mit anschließenden SLAPP-Prozessen als gezielter Totschlag aufgedeckt

Aufklären des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“ nicht erwünscht ?

2022-02-10

Strafanzeige in einem 25 Jahre andauernden Kriminalfall jetzt an das Landeskriminalamt nach Stuttgart per Einschreiben gesendet. Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. In einem im Jahr 2006 begonnenen Verfahren wegen Unterlassung von Äußerungen gegenüber Dritten wurde Rechtsbeschwerde am Oberlandesgericht Karlsruhe eingelegt.

Diese Beschwerde wird nun mit einem Anschreiben direkt an das Landeskriminalamt Stuttgart per Einschreiben/Rückschein gesendet. Inhalt ist die Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung gegen alle in einem 25jährigen Kriminalfall „Kinderraub und Entfremdung zweier Kinder“ – nachweislich mit Hilfe des Staates und der Bevölkerung – Tätigen.

Per Fax wurde die Rechtsbeschwerde an das Oberlandesgericht Karlsruhe und an den Bundesgerichtshof in Karlsruhe gesendet, ebenso an NATO, UNO Genf, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe und an das Bundespräsidialamt. Der gesamte Text der Beschwerde und die Sendeberichte werden der Kriminalpolizei ebenfalls übermittelt.

Am 08. Februar 2022 verlässt die Strafanzeige die ARCHE. Sie wird per Einschreiben von einer benachbarten Poststelle aus an das Landeskriminalamt nach Stuttgart geschickt.

Bildfolge: Dokumentation der Einkuvertierung und Abgabe der Strafanzeige mit Antrag auf Strafverfolgung

.
Sobald der Rückschein aus dem Landeskriminalamt vorliegt, wird ARCHEVIVA erneut berichten.

Lesen Sie auch

SLAPP – eine Technik um unliebsame Journalisten auszuschalten (TEIL 3)

SLAPP – eine Technik um unliebsame Journalisten auszuschalten (TEIL 2)

SLAPP – eine Technik um unliebsame Journalisten auszuschalten (TEIL 1)

Mit uns in die Zukunft !

Wann ist Weihnachten ?

„Wenn meine Kinder bei mir sind.“

2021-12-24

Erinnerst du dich ? Wir wollten alle beisammen bleiben ! Der Künstler dieser Zeichnung ist bekannt und von seiner Mutter über alles geliebt ! Screenshot: Heiderose Manthey.

.
Aachen/Frankfurt/Karlsruhe/Zürich/Friedelsheim/Weiler. Es ist an der Zeit. Es ist an der Zeit, dass sich die Wege wieder kreuzen und die Menschen wieder zusammenfinden, die zusammengehören !

Zur Erinnerung: ENTSCHULDIGUNG – Weihnachtsbrief an Johannes-Simon und Falk-Gerrit – Offener Brief an die Söhne von Heiderose Manthey

Kommt mit mir in die Zukunft !

Was bedeuten die nächsten Tage für kid – eke – pas – Opfer ?

Was bedeuten Geburtstage und Feiertage, wenn die Familie zerstört ist ?

Was bedeutet kid – eke – pas, speziell an Festtagen, wenn das Opfer auf der Suche nach seinen Kinder unablässig gedemütigt, verfolgt und bestraft wird ?

2021-12-23

Wenn sich die Gruften und das unter Wahnsinns-Schmerzen zugeschüttete Grab der Gefühle und Hoffnungen jedes Jahr an ganz bestimmten Tagen öffnet. Fotomontage: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Alle Welt und Weiler.  Die Schmerzen, die jemand nach dem Raub seiner Kinder oder nach dem Raub seiner Eltern aushalten muss, dürften wohl auf der ganzen Welt die gleichen sein.

Eine kurze Betrachtung  zum Nachdenken

Wenn keiner mehr aus deiner Familie da ist, mit dem du dich an einen Tisch setzen könntest.

Wenn du keinen Weg zu den Menschen findest, die dir genommen wurden.

Wenn du Weihnachten und alle Feste und Feiertage als unerträglich empfindest, weil du von allen Menschen, die du in deinem Herzen hast, abgeschnitten worden bist.

Wenn du verfolgt wirst, weil du selbst einen Weg zu deinen Lieben suchst.

Wenn du verfolgt, verlacht und gedemütigt wurdest, ohne dich wehren zu können.

Wenn Weihnachtsgeschenke daraus bestehen, dass du froh sein kannst, wenn überhaupt jemand an deine Tür klopft und dich bei deinem Namen nennt.

Wenn Weihnachten für dich das kälteste Grab der Isolation und Einsamkeit darstellt.

Dann ist Weihnachten nur noch ein Fest Euch zum Schein !

Wenn du keine Kraft mehr hast, deinen gefolterten Körper an diesem Leben zu halten.

Wenn du diese Sätze liest und spürst: „Endlich hat jemand verstanden, wie es mir geht.Dann, ja dann ist eine Kerze für uns alle angemacht worden.


Bildfolge zu den Aussagen

 

Komm‘ mit uns in die Zukunft !

Lesen Sie hier weiter:

Erkundungsbesuch des Europäischen Parlaments in Deutschland abgesagt

Vatikan, Evangelische Kirchen und Ethikrat benachrichtigt über Medienoffensive der ARCHE

Geistliche Gremien von der Existenz des Menschenrechtsverbrechens informiert

Angefragt: „In welcher Form können Sie mitwirken, dieses Menschenrechtsverbrechen zu überwinden ?“

2021-12-21

Vatikan u.a. informiert von Medienoffensive. Wichtige PRESSEMITTEILUNGEN für alle Länder der Welt zur Überwindung des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt. Heute an die Kirchen, auch an den Vatikan nach Rom und an den deutschen Ethikrat. Fotos: Heiderose Manthey. Layout: Birgit Sommerschmied.

.
Moskau / New York / Washington / London / Paris / Tokio / Peking / Den Haag / Brüssel / Genf / Zürich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. Die Präsidentin der ARCHE sendet nach vorausgegangener M E D I E N O F F E N S I V E an ihre Pressekollegen mit Inhalt „ÜBERBLICK ÜBER DIE BERICHTERSTATTUNG: Das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas ist aufgedeckt – NATO ist aus Sicht der ARCHE nicht aktiv geworden – UNO schweigt zum weltweiten Verbrechen […]“ eine Mitteilung an alle in Deutschland ansässigen Botschaften, an die Kirchen, den Ethikrat u.a..

Der Betreff der Mail ist ausgewiesen als „Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: Weltweite M E D I E N O F F E N S I V E an Presse, Botschaften, Kirchen, Ethikrat u.a. “

Manthey ruft zuvor die Betroffenen über den Mailverteiler „ARCHE – Zukunft für uns und unsere Kinder“ auf, an der weltweiten Aufklärungskampagne mitzuwirken.

Die Mail an die Botschaften im Originaltext

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Dienstag, 21. Dezember 2021 17:14
An: ‚Kirchen‘; ‚Ethikrat‘
Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: Weltweite M E D I E N O F F E N S I V E an Presse, Botschaften, Kirchen, Ethikrat u.a.
Wichtigkeit: Hoch

Dear Sir or Madam,
Sehr geehrte Damen und Herren,

– in Bcc to the knowledge EP, UN, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA and others –
– in Bcc zur Kenntnis EP, UN, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA u.a. –

for your information I take the liberty to send you the email below to the embassies located in Germany, which take a stand on the human rights crime „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, called kid – eke – pas for short, which is present worldwide.

zu Ihrer Information erlaube ich mir Ihnen die untenstehende Email an die in Deutschland ansässigen Botschaften zu senden, die Stellung beziehen zu dem weltweit vorliegenden Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt.

In what way can you participate to overcome this human rights crime ?
In welcher Form können Sie mitwirken, dieses Menschenrechtsverbrechen zu überwinden ?

Respectfully
Heiderose Manthey

Hochachtungsvoll
Heiderose Manthey


Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Sonntag, 19. Dezember 2021 22:45
An: ‚Embassies‘; ‚Botschaften‘
Cc: ‚Press associations‘; ‚Presseverbände‘
Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E: Sendet diese Mail an Zeitungen – auch Zeitungen WELTWEIT !!!
Wichtigkeit: Hoch

Dear Ladies and Gentlemen of the Embassies represented in Germany,

– in Bcc Press Associations –
– in Bcc to the knowledge EP, UN, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA and others –

with this email I take the liberty to inform you that the worldwide network ARCHE based in Weiler, Germany, for overcoming the HUMAN RIGHTS CRIME „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, called kid – eke – pas for short, the result of its reporting to the German Bundestag, to the European Parliament, to the UN in New York and Geneva, to the Human Rights Council, to the Allies, to the International Criminal Court, to the Federal and State Criminal Police Offices in Germany and others. among others, to the national and international press.

The aim of ARCHE is to work together with all organizations and bodies to overcome the human rights crime kid – eke -pas and thus contribute a decisive step towards world peace.

Maybe your country also wants to contribute to this goal by publishing the results posted here.

Guarantor for sustainable peace

„The establishment and consistent enforcement
of the right of children to both parents
to siblings and to grandparents,
that is, to family, home and a good life in the homeland,
even or especially after separation and divorce,
is the guarantor of sustainable world peace.
Our goal is to implement this,“ says Heiderose Manthey.

If this goal is also in the sense of your country, I would look forward to the joint restoration and guarantee of this natural basic law. It must be guaranteed worldwide that all children on this earth may lead a good life with their families and in their homeland. The bonds and ties of families must not be torn apart by the state.

Please help to keep all children on earth their family and their home !

Thank you for listening to me.

With kind regards and to good future cooperation
Yours Heiderose Manthey

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)



Sehr geehrte Damen und Herren der in Deutschland vertretenen Botschaften,

– in Bcc zur Kenntnis Presseverbände –
– in Bcc zur Kenntnis EP, UNO, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA u.a. –

mit dieser Email erlaube ich mir Sie davon in Kenntnis zu setzen, dass das weltweite Netzwerk ARCHE mit Sitz in Weiler, Deutschland, zur Überwindung des MENSCHENRECHSTVERBRECHENS „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, das Ergebnis seiner Berichterstattung an den Deutschen Bundestag, an das Europäische Parlament, an die UNO in New York und Genf, an den Menschenrechtsrat, an die Alliierten, an den Internationalen Strafgerichtshof, an das Bundes- und Landeskriminalamt in Deutschland u.a. an die nationale und internationale Presse weitergeleitet hat.


Ziel der ARCHE ist es, gemeinsam mit allen Organisationen und Gremien das Menschenrechtsverbrechen kid – eke –pas zu überwinden und somit einen entscheidenden Schritt zum Weltfrieden beitragen zu können.

Vielleicht will auch Ihr Land mit der Veröffentlichung der hier eingestellten Ergebnisse zu diesem Ziel beitragen.

Garant für einen nachhaltigen Frieden

„Das Etablieren und konsequente Durchsetzen

des Rechts der Kinder auf beide Eltern,
auf Geschwister und auf Großeltern,
also auf Familie, Heimat und auf ein gutes Leben in der Heimat,
auch oder gerade nach Trennung und Scheidung,
ist der Garant für einen nachhaltigen Weltfrieden.
Diesen umzusetzen, ist unser Ziel.“, so Heiderose Manthey.

Falls dieses Ziel auch im Sinne Ihres Landes ist, würde ich mich auf das gemeinsame Wiederherstellen und Gewährleisten dieses natürlichen Grundgesetzes freuen. Es muss weltweit garantiert werden, dass alle Kinder auf dieser Erde bei ihren Familien und in ihrer Heimat ein gutes Leben führen dürfen. Die Bande und Bindungen der Familien dürfen nicht von Staats wegen zerrissen werden.

Helfen Sie bitte mit, allen Kindern auf der Erde ihre Familie und ihre Heimat zu erhalten !

Ich bedanke mich für Ihr Gehör.

Mit freundlichen Grüßen und auf gute zukünftige Zusammenarbeit
Ihre Heiderose Manthey

Lesen Sie hier weiter: Die anhängenden Mails an die Botschaften !

Mit uns in die Zukunft !

Lesen Sie hier weiter:

Embassies are informed of the media offensive

Embassies are informed of the media offensive

Important announcements for all countries of the world

PRESS RELEASES to overcome the human rights crime „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, shortly called kid – eke – pas

2021-12-20

Media offensive. Important PRESS RELEASE for all countries of the world to overcome the human rights crime "Kinderraub [nicht nur] in Deutschland - Eltern-Kind-Entfremdung - Parental Alienation Syndrome", in short kid - eke - pas genannt. Photo: Heiderose Manthey. Layout: Birgit Sommerschmied.

Media offensive. Important PRESS RELEASE for all countries of the world to overcome the human rights crime „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, in short kid – eke – pas. Photo: Heiderose Manthey. Layout: Birgit Sommerschmied.



.
Moscow / New York / Washington / London / Paris / Tokyo / Beijing / The Hague / Brussels / Geneva / Zurich / Berlin / Frankfurt / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Heidelberg / Karlsruhe / Aachen / Dettenheim / Waldbronn / Remchingen / Keltern / Weiler. The president of the ARCHE sends after preceding M E D I E N O F F E N S I V E to her press colleagues with content „OVERVIEW OF REPORTING: The human rights crime kid – eke – pas is uncovered – NATO has not become active from the point of view of the ARCHE – UNO is silent about the worldwide crime […]“ .

The subject of the mail is identified as „Completed reporting to NATO and UN among others to expose the human rights crime kid – eke – pas – here: M E D I E N O F F E N S I V E: Send this mail to newspapers – also newspapers WORLDWIDE !!!“

Manthey previously calls on those affected via the mail distribution list „ARCHE – Future for us and our children“ to participate in the worldwide awareness campaign.

The mail to the messages in the original text

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit[ät]gmx.de]
Gesendet: Sonntag, 19. Dezember 2021 22:45
An: ‚Embassies‘; ‚Botschaften‘
Cc: ‚Press associations‘; ‚Presseverbände‘
Betreff: Vollzogene Berichterstattung an NATO und UNO u.a. zum Aufdecken des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas – hier: M E D I E N O F F E N S I V E: Sendet diese Mail an Zeitungen – auch Zeitungen WELTWEIT !!!
Wichtigkeit: Hoch

Dear Ladies and Gentlemen of the Embassies represented in Germany,

– in Bcc Press Associations –
– in Bcc to the knowledge EP, UN, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA and others –

with this email I take the liberty to inform you that the worldwide network ARCHE based in Weiler, Germany, for overcoming the HUMAN RIGHTS CRIME „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, called kid – eke – pas for short, the result of its reporting to the German Bundestag, to the European Parliament, to the UN in New York and Geneva, to the Human Rights Council, to the Allies, to the International Criminal Court, to the Federal and State Criminal Police Offices in Germany and others. among others, to the national and international press.

The aim of ARCHE is to work together with all organizations and bodies to overcome the human rights crime kid – eke -pas and thus contribute a decisive step towards world peace.

Maybe your country also wants to contribute to this goal by publishing the results posted here.

Guarantor for sustainable peace

„The establishment and consistent enforcement
of the right of children to both parents
to siblings and to grandparents,
that is, to family, home and a good life in the homeland,
even or especially after separation and divorce,
is the guarantor of sustainable world peace.
Our goal is to implement this,“ says Heiderose Manthey.

If this goal is also in the sense of your country, I would look forward to the joint restoration and guarantee of this natural basic law. It must be guaranteed worldwide that all children on this earth may lead a good life with their families and in their homeland. The bonds and ties of families must not be torn apart by the state.

Please help to keep all children on earth their family and their home !

Thank you for listening to me.

With kind regards and to good future cooperation
Yours Heiderose Manthey

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)



Sehr geehrte Damen und Herren der in Deutschland vertretenen Botschaften,

– in Bcc zur Kenntnis Presseverbände –
– in Bcc zur Kenntnis EP, UNO, UNHRC, NATO, ICC, BKA, LKA u.a. –

mit dieser Email erlaube ich mir Sie davon in Kenntnis zu setzen, dass das weltweite Netzwerk ARCHE mit Sitz in Weiler, Deutschland, zur Überwindung des MENSCHENRECHSTVERBRECHENS „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, das Ergebnis seiner Berichterstattung an den Deutschen Bundestag, an das Europäische Parlament, an die UNO in New York und Genf, an den Menschenrechtsrat, an die Alliierten, an den Internationalen Strafgerichtshof, an das Bundes- und Landeskriminalamt in Deutschland u.a. an die nationale und internationale Presse weitergeleitet hat.


Ziel der ARCHE ist es, gemeinsam mit allen Organisationen und Gremien das Menschenrechtsverbrechen kid – eke –pas zu überwinden und somit einen entscheidenden Schritt zum Weltfrieden beitragen zu können.

Vielleicht will auch Ihr Land mit der Veröffentlichung der hier eingestellten Ergebnisse zu diesem Ziel beitragen.

Garant für einen nachhaltigen Frieden

„Das Etablieren und konsequente Durchsetzen

des Rechts der Kinder auf beide Eltern,
auf Geschwister und auf Großeltern,
also auf Familie, Heimat und auf ein gutes Leben in der Heimat,
auch oder gerade nach Trennung und Scheidung,
ist der Garant für einen nachhaltigen Weltfrieden.
Diesen umzusetzen, ist unser Ziel.“, so Heiderose Manthey.

Falls dieses Ziel auch im Sinne Ihres Landes ist, würde ich mich auf das gemeinsame Wiederherstellen und Gewährleisten dieses natürlichen Grundgesetzes freuen. Es muss weltweit garantiert werden, dass alle Kinder auf dieser Erde bei ihren Familien und in ihrer Heimat ein gutes Leben führen dürfen. Die Bande und Bindungen der Familien dürfen nicht von Staats wegen zerrissen werden.

Helfen Sie bitte mit, allen Kindern auf der Erde ihre Familie und ihre Heimat zu erhalten !

Ich bedanke mich für Ihr Gehör.

Mit freundlichen Grüßen und auf gute zukünftige Zusammenarbeit
Ihre Heiderose Manthey

Lesen Sie hier weiter: Die anhängenden Mails an die Botschaften !

Lesen Sie hier den Text auf deutsch.

Mit uns
 in die Zukunft.

Lesen Sie hier weiter:

ARCHE informiert weltweit die Presse über die Reaktion von NATO und UNO auf ihre Berichterstattung hin