Archiv der Kategorie: INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN Weltfrieden Kongresse Symposien Veranstaltungen

ARCHE ruft die Alliierten und die UNO herbei

Absetzen der Regierung von Dr. Angela Merkel

Gewährung der Umsetzung des Grundgesetzes in Deutschland sicherstellen

2020-04-24

ARCHE: „Wir vertrauen auf Gott !“ Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. In den vergangenen 20 Jahren hat ARCHE¹ auf Bundesebene, europa- und weltweit unzählige Berichte über Opfer, Einzelschicksale und Todesfälle aus Deutschland und aus vielen anderen Ländern im Zusammenhang mit dem Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, veröffentlicht, ARCHE hat eine weltweite Vernetzungsplattform für Opfer, Hilfsvereinigungen (NGO), Wissenschaftler und Experten eingerichtet, sie nahm die Berichterstattung aus dem Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments vor, führte die Berichterstattung der ARCHE und der IAoHRD an die UNO über mehrere Monate durch, formulierte und publizierte die Originalrede von ARCHE an den Bundesdeutschen Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, fertigte mehrere Anschreiben an die Kanzlerin von Deutschland, Dr. Angela Merkel, und forderte sie zum Handeln auf, ARCHE formulierte, schickte und veröffentlichte den Call for Help an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald J. Trump, und an den Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir W. Putin, sie versendete mit ihren Herausgaben SOS-Hilferufe in alle Länder, nach China und Japan und vollzog die öffentliche Beweisführung des nicht nur in Deutschland vorliegenden Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas.

.
Jetzt richtet ARCHE ihr Statement
an die Weltöffentlichkeit.


.

An dieser Stelle bleibt ARCHE nur noch die Alliierten herbeizurufen,
damit sie gemeinsam und mit Wissen der UNO und den dort hinterlegten Beweisen
die Regierung in Deutschland absetzen.

 

Die Beweise für das begangene Menschenrechtsverbrechen
„Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kid – eke – pas genannt,
liegen mit der zweimal erweiterten RESOLUTION 2C 209/15
und mit der Berichterstattung der ARCHE und der IAoHRD an den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), der United Nations Organization vor.

Der verbrecherischen Regierung Merkel muss das Handwerk gelegt werden.

Die Alliierten müssen in Deutschland eingreifen und
für Recht und Ordnung,
für die Gewährung des Einhaltens der Grundrechte,
für die Freiheit und Unversehrtheit der Bürger in Deutschland
die Sorge übernehmen.

Die Merkel-Regierung fehlte fahrlässig und
fügte gezielt dem Volk seit Jahren großen Schaden zu
– trotz Wissens !

Das ist in den Augen der ARCHE ein Kriegsverbrechen
größten Ausmaßes gegen die eigene Bevölkerung
und dieser Regierung muss die Macht entzogen werden.
.
Kanzlerin Merkel muss gehen und für ihre Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden !
.
Merkel ist vorzuwerfen, Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome, also Entwurzelung, Entfremdung und Schädigung, das Aussetzen von Kindern in hilfloser Lage – also ohne Eltern, ohne Familie betrieben zu haben.
.

(1) Wer sich einer anderen Person mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List bemächtigt, um sie in hilfloser Lage auszusetzen oder dem Dienst in einer militärischen oder militärähnlichen Einrichtung im Ausland zuzuführen, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.“


.
GLOBALER AUFRUF DER PROKLAMATION
.

Diese Bitte von ARCHE an die Alliierten und an die UNO wurden über Google-Übersetzer in nachfolgende 108 Sprachen übertragen, um den globalen Aufruf dieser Proklamation sichtbar zu verdeutlichen:

Afrikaans Albanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Baskisch Bengalisch  Birmanisch Bosnisch Bulgarisch Cebuano Chichewa Chinesisch (traditionell) Chinesisch (vereinfacht) Dänisch Deutsch Englisch Esperanto Estnisch Filipino Finnisch Französisch Friesisch Galizisch Georgisch Griechisch Gujarati Haitianisch Hausa Hawaiisch Hebräisch Hindi Hmong Igbo Indonesisch Irisch Isländisch Italienisch Japanisch Javanisch Jiddisch Kannada Kasachisch Katalanisch Khnmer Kinyarwanda Kirgisisch Koreanisch Korsisch Kroatisch Kurdisch (Kurmandschi) Lao Lateinisch Lettisch Litauisch Luxemburgisch Malagasy Malayalam Malaysisch Maltesisch  Maori Marathi Mazedonisch Mongolisch Nepalesisch Niederländisch Norwegisch Odia (Oriya) Paschtu Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch  Russisch Samoanisch Schottisch-Gälisch Schwedisch Serbisch Sesotho Shona Sindhi Singhalesisch Slowakisch  Slowenisch Somali Spanisch Sundanesisch Tadschikisch Tamil Tatarisch Telugu Thailändisch Tschechisch Türkisch Turkmenisch Uigurisch Ukrainisch Ungarisch Urdu Usbekisch Vietnamesisch Walisisch Weißrussisch Xhosa Yoruba Zulu

 

*

ARCHE hat mit diesem Aufruf ihre Möglichkeiten der Berichterstattung zum vorliegenden Menschenrechtsverbrechen Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremding – Parental Alienation Syndrome auf Bundesebene, europa- und weltweit ausgeschöpft. Die Beweisführung für das stattgefundene Menschenrechtsverbrechen ist erbracht und die Bitten zum Eingreifen durch die Alliierten und andere Regierungen sind erfolgt.

.

Bitte schreiten Sie ein !

 

 

.

.

.


¹Auf der Suche nach der von ihr im Alter von 8 und 11 Jahren geraubten und bis zum heutigen Tage massiv entfremdeten Söhne gründete Heiderose Manthey die ARCHE.

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil VI

Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil IV

Die „Merkel-Diktatur“ zwingt alle in den Kampf: kid – eke – pas muss weltweit überwunden werden !

2020-04-20

„Richter sprechen Recht. Doch was, wenn sie korrupt sind ?“ Gefunden an einer Litfaßsäule in Wiesbaden. Foto: Heiderose Manthey.

 

Keltern-Weiler. In Teil IV des Interviews werden nun die geschwärzten Urteile gegen Prof. Dr. Aris Christidis und weitere wichtige Dokumente veröffentlicht, die gegen ihn als Vater von einer (korrupten) Staatsmacht ergangen sind. Staatsanwälte und ein Großteil der Richter in Deutschland scheinen nicht dem Recht, sondern der Regierung verpflichtet zu sein. Diese Form von Gewalt nennt man Diktatur, eine der gefährlichsten auf der Welt.

Prof. Dr. Aris Christidis kämpft national und international in weitaus über 100 Prozessen um seine beiden Söhne – und das seit 15 Jahren – erfolglos. Christidis zum vorgefertigten Urteil: „Immerhin hatte die Richterin (Keßler-Bechtold) schon zur Eröffnung des Scheidungsverfahrens am 23.11.2005 klargestellt, wie sie zu mir stand – zum außerhalb der Grenzen von 1938 geborenen deutschen Professor, der sich wegen des Umgangs seiner Frau mit den gemeinsamen Kindern scheiden lassen wollte (Zitat): „Bei uns in Deutschland gehören kleine Kinder zur Mutter – Oder wie ist es bei Ihnen, in Griechenland?“ (Zitat aus Interview Teil I).

Lesen Sie hier die wichtigsten Beschlüsse und Dokumente und sehen Sie im Film „Schachmatt der Justiz – Prof. Christidis schreibt Rechtsgeschichte“ den Protagonisten Christidis persönlich. Journalist Faßbenders Frage an Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker: „Wenn man bei einem Streit die Kinder behalten will … Parteibuch ? … eine anständige, korrekte politische Meinung ? … und gleich noch eine Beziehung zum Gericht ?“ Saschenbrecker bestätigt !

Hier nun die Urteile und weitere Dokumente. Lesen Sie selbst !

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil VI

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil V

Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil III

Die „Merkel-Diktatur“ zwingt alle in den Kampf: Die kid – eke – pas – Familie

2020-04-12

„Richter sprechen Recht. Doch was, wenn sie korrupt sind ?“ So gefunden an einer Litfaßsäule in Wiesbaden. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. Wem Unrecht von einem solchen Ausmaße wie Kinderraub in einem Staat wie Deutschland angetan wird, der braucht viele Verbündete und das Fachwissen vieler Experten an seiner Seite, um aus diesem „Konzentrationslager an Schmerzen und Entwürdigung, sprich Folter“ wieder heraus kommen zu können, wenn also Justiz, Staatsanwaltschaft und Polizei auf den Gehorsam gegenüber der Führungsspitze des Landes ausgerichtet sind und nicht auf das geschriebene Recht.

Und die Zahl derer, die sich gegen diesen Unrechtsstaat auflehnen, weil sie dem Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas erlegen sind, ist in den vergangenen 20 Jahren immens angestiegen. Dr. Angela Merkel ignoriert „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt. 

ARCHEVIVA führt die Reihe „Der Merkel Staatsanwälte und Richter“ mit Teil 3 des Interviews von Prof. Dr. Aris Christidis fort. Vorab teilt ARCHE nochmals mit – auch allen Staatsanwaltschaften – , dass die wichtigsten kid – eke – pas Urteile im Falle von Professor Christidis an den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Nils Melzer, gesendet wurden. Ungeschwärzt !, d.h. sämtliche Verfahrensbeteiligten sind somit der UNO gemeldet, ebenso wie in einem der ARCHE in Keltern-Weiler bekannten Fall.

Zum Nachlesen

Hier finden Sie Teil I des Interviews mit Prof. Dr. Christidis:
Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil III
Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil I
Die Merkel-Diktatur zwingt alle in den Kampf: „I’m a lonesome rider – it’s hard to be hard man like me“ vom 2020-03-25
.

Hier finden Sie Teil II des Interviews des Interviews mit Prof. Dr. Christidis: 
Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil IV
Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis Teil II
Die Merkel-Diktatur zwingt alle in den Kampf: I was a lonesome rider – it’s hard to be hard man like me !

.

Hier geht es zu Teil III des Interviews mit Prof. Dr. Christidis:  

5. Was muss sich an der deutschen Rechtsprechung dringend ändern, damit das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas überwunden werden kann ?

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil V

ARCHE an Donald Trump und Wladimir Putin: WIR BRAUCHEN DEN WELTFRIEDEN !

Aliierte erneut unterrichtet über flächendeckende Korruption in Deutschland und Korruption in Keltern

Benachrichtigung über die Menschenrechtsverbrechen und Folter ebenfalls an den UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer

2020-04-06

DER RUF NACH DEM WELTFRIEDEN an Donald Trump und Wladimir Putin geht von Deutschland aus: Europa braucht den Frieden und nicht den Krieg gegen die Kinder und Familien ! Foto: ARCHE.

.
Keltern-Weiler. Mit nachfolgendem Brief über die Zustände in Deutschland wendet sich Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE erneut an die Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, und der Russischen Föderation, Wladimir W. Putin. Sie macht auf die weltweit verbreiteten Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas und auf die Verfolgung von Aktivisten, Whistleblowern und deren Umfeld aufmerksam und fordert mit dem Stopp des willkürlich geführten Krieges gegen die Kinder und Familien und gegen unbescholtene Bürger das Herbeiführen des Weltfriedens.

Ihr Schreiben endet mit den Worten: „Bitte schreiten Sie ein !

 


 

Heiderose Manthey                                                                                                       Weiler, 2020-04-06
Leiterin der ARCHE
Birkigstr. 18
75210 Keltern-Weiler

 

An die Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, und der Russischen Föderation, Wladimir W. Putin,

mit größter Besorgnis und gebotener Wachsamkeit beobachte ich seit vielen Jahren die antidemokratischen Entwicklungen unter der Regierung von Kanzlerin Dr. Angela Merkel, die gegen das eigene Volk gerichtet sind.


Im Jahr 2006 gründete ich als selbst Betroffene die ARCHE zur Überwindung des in Deutschland vorliegenden Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt.

Die für mich erkennbaren Zahlen der geraubten und von ihren Familien oder Teilen ihrer Familien per Justiz, Jugendamt etc. entfremdeten Kinder stiegen horrend an. Ich nahm zunächst deutschlandweit Kontakt zu Opfern der fehlgeleiteten Familienpolitik auf, vernetzte Vereine, Verbände und Initiativen, die sich der Überwindung von kid – eke – pas verschrieben hatten und mittels deren Unterstützung betroffene Eltern zumindest teilweise vor dem Schlimmsten bewahrt werden konnten.

Die Schmerzen nach Kinderraub sind für Betroffene kaum aushaltbar. Im Extremfall enden sie in Selbstmord.

In Deutschland gibt es meines Wissens keine eigens für kid – eke – pas – Opfer eingerichteten Auffangstationen, im Gegenteil, die Betroffenen werden nach dem Raub ihrer Kinder durch Justiz und Behörden psychisch und physisch geschädigt, finanziell ruiniert und so gefoltert liegen gelassen.

Die helfenden Verbände arbeiten größten Teils ehrenamtlich. Selbst-Betroffene unterstützen seit vielen Jahrzehnten nunmehr flächendeckend in Deutschland Eltern und Großeltern, um diese als akut Betroffene so gut wie möglich abfangen zu können.

Als Leiterin der – von mir eigens wegen dieses begangenen Menschenrechtsverbrechen eingerichteten – ARCHE fungierte ich in den Jahren 2014 und 2015 bereits als Pressereferentin im Europäischen Parlament, begleitete Betroffene in den Petitionsausschuss und berichtete von dort. Die vorliegenden Verbrechen wurden in Brüssel zwar angehört, zweimal eine Kommission von Brüssel nach Deutschland geschickt, umfassend erkennbare Änderungen wurden jedoch nicht offenbar.

 

Die ARCHE ist zwischenzeitlich zu einem weltweiten Netzwerk angewachsen, eine Plattform für Hilfe und Orientierung Suchende und für ihrer Kinder beraubte Eltern und Großeltern. Ende des Jahres 2017 richtete ich ebenfalls als Leiterin der ARCHE den „Call for Help“ – bezugnehmend auf die Executive Order des US-Präsidenten vom 21. Dezember 2017 an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald J. Trump, um ihn als Präsident von den Zuständen der Missachtung der Menschenrechte in Deutschland und Europa in Kenntnis zu setzen. 

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir W. Putin, wurde mit Mail Gesendet: Sonntag, 13. Mai 2018 13:50  vom „Call for Help“ in Kenntnis gesetzt. Die Mail an Donald J. Trump wurde Gesendet: Dienstag, 2. Januar 2018 22:00.

 

Besonders auffällig und tragisch ist in der fortgeschrittenen Regierungsentgleisung, dass Strafanträge von Aktivisten, die sich öffentlich und mit all ihnen zur Verfügung stehenden Macht zur Überwindung des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas einsetzen, nicht von den Staatsanwaltschaften zur Verfolgung aufgegriffen werden, d.h. Strafanzeigen der Verbrechen, die im Umfeld der Aktivisten wissentlich vorgenommen oder sogar direkt gegen die Aktivisten begangen werden, werden einfach eingestellt.

Dieses Vorgehen wird immer auffälliger, denn es liegen berechtigte und nachweislich belegbare Tatsachen von Widersachern der Aktivisten vor. Anzeigen, die gegen die Aktivisten gerichtet sind, werden jedoch (gerne) aufgenommen und die Aktivisten und Whistleblower durch (jahrelang) andauernde Prozesse gequält und deren Kräfte gebunden. Sie sind dadurch in ihrer Aufklärungsarbeit stark eingeschränkt.

In der Folge der Aufklärung des Menschenrechtsverbrechens werden diese Aktivisten nicht nur per Justiz regelrecht verfolgt, sondern auch durch die kommunale Verwaltung quasi als „vogelfrei“ erklärt. Die Anliegen der Whistleblower werden nicht ernst genommen und zum großen Teil auch nicht aufgenommen.

Über mehrere Jahre berichtete ARCHE und schließlich auch die INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS (IAoHRD) an die UNO, Headquater New York, später auch an die UN in Genf zu Händen des UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Nils Melzer.


Zu den Kommunen, die die Anliegen der Vorkämpfer nicht wahrnehmen und gegen die Verfassung verstoßen, gehören z.B. die Gemeinde Keltern, die sich ganz gezielt gegen die Aufklärung des Menschenrechtsverbrechens stellt und die Aktivitäten der ARCHE auch per Polizei verfolgen und zur Anzeige bringen lässt. Das geht sogar so weit, dass Mitarbeiter der ARCHE, die nicht zwangsläufig etwas mit der Aufklärung des Menschenrechtsverbrechens zu tun haben, diffamiert und ignoriert werden, wenn diese ihre Anliegen bei der Kommune vortragen. Besonders tritt Bürgermeister Steffen Bochinger bei diesen Problemen durch Unterlassen ans Tageslicht.

Zu den Staatsanwaltschaften, die die Strafanzeigen der Vorkämpfer nicht aufnehmen, gehört u.a. auch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe-Zweigstelle Pforzheim.

Dort werden korrekt nachgewiesene und unrechtmäßige Verstöße durch die Staatsanwälte mit (gewollter) Blindheit ignoriert.

Dementsprechend müssen sich die Staatsanwälte nicht nur die Frage gefallen lassen, ob sie auf Anweisung von oben handeln, sondern wer die Anweisungen gibt.

Die in der Gemeinde Keltern und in der Staatsanwaltschaft Pforzheim eingebrachten Anliegen wurden allesamt auf Beweisebene an den UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer gesendet als Vorlage zu dessen Ausarbeitung für psychologische Folter.


Die einschlägigsten Artikel von mir finden Sie nachfolgend. Die Beweise hierzu gingen als Hilferufe an die UN zu Händen von UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer. Der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz in Berlin wurde mehrfach informiert, genauso wie die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe und das Europäische Parlament.

 

Hilferuf aus Deutschland: Deutschland und Europa ist von Kindesraub und schwerer Menschenmisshandlung betroffen
2017-12-31

Перевод крика о помощи Хейдеросе Манта в Дональд Трамп на русский язык
2018-05-13

Korruption im Rathaus von Ellmendingen ?
2020-04-04

Anzeige gegen Bürgermeister Bochinger von Keltern ? Eine neue Form von „Juden“verfolgung
2020-03-20

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil IV
2020-03-30

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil III
2020-03-25

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil II
2020-03-17

Berichte von mehrfachem schweren Versagen an UN: Gemeinde Keltern in der dunklen Tiefe des Sumpfes stecken geblieben !
2020-03-10

Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung
2020-03-08

JETZT vor dem Menschenrechtsrat !
Bericht des Sonderberichterstatters Nils Melzer über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung
2020-03-05

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil I
2020-02-29

Ich fordere die Kanzlerin auf: „Angela Merkel, tritt zurück !“
2020-02-22 02:22

Europa braucht den Frieden
2020-02-20 02:02

Der Schwur der Kanzlerin Merkel auf die Verfassung und die Rolle der UN
2020-02-02 02:02 Uhr

Opfer aus Deutschland rufen SOS
Victims of Germany call SOS
Donald J. Trump, Vladimir Putin and Presidents of other countries: „HELP, IF YOU READ THESE WORDS, HELP !“
2019-12-22

Forderung von Heiderose Manthey: Misstrauensvotum gegen Merkel !
2019-10-20

Information für die (familienpolitischen) Sprecher von AfD – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – CDU/CSU – FDP – LINKE – SPD
2019-12-17

So langsam wird es für die MERKEL-Regierung eng !
2019-12-10

Misstrauensvotum gegen Merkel stellen
2019-10-03

Manthey: „Die Regierung Merkel muss zurücktreten !“
Gezielt Schaden dem eigenen Volk zugefügt ?
2019-10-01


Bitte schreiten Sie ein !

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose Manthey 


Die Google-Translate – Übersetzungen in Englisch und Russisch wurden der Mail

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Montag, 6. April 2020 13:01
An: ‚trump donald j. us-president‘; ‚putin wladimir präsident‘
Cc: ‚melzer nils un-sonderberichterstatter‘
Betreff: ARCHE an Donald Trump und Wladimir Putin: WIR BRAUCHEN DEN WELTFRIEDEN ! ARCHE to Donald Trump and Wladimir Putin: WE NEED WORLD PEACE ! АРКА Дональду Трампу и Владимиру Путину: нам нужен мир во всем мире!

angefügt.

Lesen Sie die Texte auch unter dem Kennwort Interaktion Kreml und White House.

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil IV

Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil II

Die „Merkel-Diktatur“ zwingt alle in den Kampf: I was a lonesome rider – it’s hard to be hard man like me !

2020-03-30

„Richter sprechen Recht. Doch was, wenn sie korrupt sind ?“ Gefunden an einer Litfaßsäule in Wiesbaden. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. ARCHEVIVA führt die Reihe „Der Merkel Staatsanwälte und Richter“ mit Teil 2 des Interviews von Prof. Dr. Aris Christidis fort. Vorab teilt ARCHE nochmals mit – auch allen Staatsanwaltschaften – , dass die wichtigsten kid – eke – pas Urteile im Falle von Professor Christidis an den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Nils Melzer, gesendet wurden. Ungeschwärzt !, d.h. sämtliche Verfahrensbeteiligten sind somit der UNO gemeldet, ebenso wie in einem der ARCHE in Keltern-Weiler bekannten Fall.

Zum Nachlesen: Hier finden Sie Teil I des Interviews Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil III Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil I Die Merkel-Diktatur zwingt alle in den Kampf: „I’m a lonesome rider – it’s hard to be hard man like me“ vom 2020-03-25.

.

Das Interview – Teil II

 

2. Haben Sie weiterhin per Gericht versucht, durch den Dschungel der gegen Sie angesetzten Entfremdungsmechanismen zu kommen und einen Kontakt zu Ihren Kinder herstellen können ?

In beiden Verfahren wurde die Möglichkeit einer Revision abgelehnt. Doch ich konnte meine Kinder nicht aufgeben; die inzwischen fast erreichte Volljährigkeit änderte nichts an der Tatsache, dass sie auf Betreiben des Tiefen Staats und zur Bestrafung ihres friedenspolitisch unbotmäßigen Vaters zu Displaced Persons gemacht worden waren: Sie wurden nicht nur von ihrem Vater getrennt und einem – sagen wir: – „problematischen“ Milieu überlassen, sondern auch von mehr als 90% ihrer Verwandten und Familienfreunde und deren Kulturkreis isoliert.

Wenn Sie bedenken, dass, im Gegensatz zur deutschen, die griechische Staatsangehörigkeit nicht entzogen werden kann, erkennen Sie, dass hier zwei junge Menschen für die einzige Gegend, in der niemand ihr Recht auf Heimat bestreiten kann, zu Fremden und funktionalen Analphabeten gemacht wurden. Allein für die Entfernung vom Griechisch-Unterricht („Herkunftsunterricht“) wurden 7 (sieben) Beschlüsse gefasst, weil ich meine Anträge für jedes Schuljahr neu stellte. Allzu verräterisch war der Beschluss des Richters Schwamb vom 10.09.2008; darin fand er es für die damals 9 und 11 Jahre alten Kinder „verständlich und sogar wünschenswert, wenn sie für sich noch eine ausreichende Zeit für sportliche Betätigungen am Nachmittag beanspruchen“ – ein fulminantes Plädoyer gegen die Schulpflicht, jedoch nur für meine Kinder.

Drei Wochen nach Beschluss-Zustellung, am 22.10.2008, rief mich mein damals 9jähriger Sohn an und bat mich, ihn wieder regelmäßig zu seinem wöchentlichen Griechisch-Unterricht zu bringen. Am Ende des Schuljahrs (im Juni 2009) zeigte er mir stolz sein Zeugnis, das unter „Herkunftsunterricht“ ein weiteres „Sehr gut“ enthielt. Sein großer Bruder hatte sich nicht getraut. …

Lesen Sie   hier  weiter.


 

Folgen Sie uns ! Bleiben Sie online und wachsam !

Lesen Sie demnächst in Teil V der Reihe „Der Merkel Staatsanwälte und Richter“ die Antworten auf die Frage

5.     Was muss sich an der deutschen Rechtsprechung dringend ändern, damit das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas überwunden werden kann ? 

kid – eke – pas ist Krieg gegen das eigene Volk

2020-03-30

.
… und weil der Krieg unsichtbar ist, hilft dir keine

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil III

Interview mit Prof. Dr. Aris Christidis – Teil I

Die „Merkel-Diktatur“ zwingt alle in den Kampf: „I’m a lonesome rider – it’s hard to be hard man like me“

2020-03-25

„Richter sprechen Recht. Doch was, wenn sie korrupt sind ?“ So gefunden an einer Litfaßsäule in Wiesbaden. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. ARCHEVIVA führt die Reihe „Der Merkel Staatsanwälte und Richter“ fort. Vorab teilt ARCHE mit, dass die wichtigsten kid – eke – pas Urteile im Falle von Professor Christidis an den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Nils Melzer, gesendet wurden. Ungeschwärzt !, d.h. sämtliche Verfahrensbeteiligten sind somit der UNO gemeldet.

Professor Christidis war es, den ARCHE unter zwei weiteren Experten in einem Antrag der ARCHE an Dr. Angela Merkel und an den Bundestag als Betroffenen-Experten für eine kid – eke – pas – E X P E R T E N A N H Ö R U N G vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz vorschlug.

Im Text heißt es:

„1. Veranlassung der Anhörung vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz der nachfolgenden kid – eke – pas – Experten:

  • Prof. Dr. Aris Christidis (betroffener Vater, Prof. Dr.-Ing. an der Technischen Hochschule Mittelhessen Fachbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik, hat Erfahrung im Kampf um seine Söhne aus über 100 Prozessen) … „

Die Bundeskanzlerin blieb stumm, wie sie es auch zu allen Anschreiben und weiteren Anträgen der Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, blieb.

Und Professor Christidis war es auch, der gemeinsam mit der Leiterin der ARCHE und einem Mitarbeiter der IAoHRD Vorschläge zur Definitions zu „Weißer Folter“ auf den Aufruf des UN-Sonderberichterstatter Melzer Call for submissions on Psychological Torture and Ill-Treatment vorlegte.

a



Krieg im Land der Merkel: Es kann jeden treffen !
„Der kleine Mann von der Straße“ kämpft
genauso um das Leben seiner Kinder wie die geistige Denker-Elite.



.

.
Das Interview.

Prof. Dr. Aris Christidis, am 01.01.2017 wurde unser Film SCHACHMATT DER JUSTIZ … Prof. Christidis schreibt Rechtsgeschichte auf RASTATTT veröffentlicht. Dieser Film ist bis zum heutigen Tage 71.293 Aufrufe mal aufgerufen worden. Er ist einer der drei Aufklärungsfilme¹ für die Bundesregierung über das Menschenrechtsverbrechen Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome, kurz kid – eke – pas genannt.

1.     Was ist aus Ihrer Klage vor dem Oberlandesgericht Frankfurt gegen das Land Hessen mit einem Schadensanspruch von 25.000 € geworden? Der Vorsitzende Richter am OLG Frankfurt war damals Dr. Deichmann.

Professor Christidis erzählt hier über die Kämpfe um seine Kinder vor deutschen Gerichten.

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil III

Folgen Sie uns ! Bleiben Sie online und wachsam !

Lesen Sie demnächst in Teil IV und V die Antworten auf die Fragen

2.     Haben Sie weiterhin per Gericht versucht, durch den Dschungel der gegen Sie angesetzten Entfremdungsmechanismen zu kommen und einen Kontakt zu Ihren Kinder herstellen können ?
3.     Wie viele Gerichtsprozesse haben Sie insgesamt geführt und welche Gerichte waren daran beteiligt ? Können Sie alle Richter und die angerufenen Gerichte benennen ?
4.     Was ist Ihr Ziel und wie weit glauben Sie noch davon entfernt zu sein ? 
5.     Was muss sich an der deutschen Rechtsprechung dringend ändern, damit das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas überwunden werden kann ?

Mitteilung an die Bevölkerung von Weiler am Schwarzen Brett

Zu welchen ZWEI AUFREIZENDEN LADIES pflegt eine Kelterner Autorität intime Beziehungen ?

Und in welchem Zusammenhang stehen diese zu den Angriffen auf die Leiterin der ARCHE ?

 

2020-03-22

Der Artikel, der die Frage nach einer Anzeige gegen den Bürgermeister von Keltern, Steffen Bochinger, aufwirft, hängt nun auch am Schwarzen Brett des Hellblauen Häuschens. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. In ihrem Artikel Anzeige gegen Bürgermeister Bochinger von Keltern ? spricht ARCHEVIVA von einer neuen Form von „Juden“verfolgung in der Gemeinde. Der im Herzen eines Leitbildteilnehmers festsitzende Giftstachel wurde im Leitbildprozess der Gemeinde Keltern unter Verantwortung von Bürgermeister Bochinger verursacht.

Das Gemeindeoberhaupt maßt sich nach Abschluss des Leitbildprozesses überdies an, eine Aussonderung von ihm unliebsamen Menschen angehen zu wollen. Einige Teilnehmer distanzierten sich per Einschreiben/Rückschein von diesen ungeheuerlichen Diskriminierungen. ARCHEVIVA berichtete über die menschenverachtenden Vorgänge im Artikel Schwere Entwürdigungen im Leitbild der Gemeinde Keltern.

Buntes Treiben im Hexenkessel, um sich gegenseitig zu decken ?

Nachfolgende Fragen drängen sich nach den immer wiederkehrenden Angriffen auf ARCHE – auch im Zusammenhang mit der Diskriminierung im Leitbild – zunehmend auf:

1. In welcher Beziehung stehen zwei in der Gemeinde tätigen Weilermer Mütter, die Denunziation, unterlassene Hilfeleistung und Falschaussagen gegenüber der Leiterin der ARCHE ausübten, zu einer Kelterner Autorität ?

2. Haben etwa intime Beziehungen zwischen den voneinander abhängigen Denunzianten Einfluss auf die Vorgänge gegen die Leiterin der ARCHE ?

Schützen sich die Täter unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit wegen intimer Beziehungen, die sie versuchten geheim zu halten ? Sind die angeblichen Christinnen gar nicht so christlich, wie sie vorgeben ?

Bildstrecke zum Nachdenken: Abschaum der Gesellschaft

.
Bleiben Sie online. Wir berichten weiter.

Klicken Sie zur Weiterleitung auf ergänzende Texte die unterstrichenen Wörter an.

Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

Übersetzung A/HRC/43/49 ins Deutsche

MenschenrechtsratDreiundvierzigste Sitzung – 24. Februar bis 20. März 2020

2020-03-08

„Angela Merkel führt Krieg gegen das eigene Volk !!!“: „56. Eine routinemäßige Methode der psychologischen Folter besteht darin, das Bedürfnis des Opfers nach sozialer und emotionaler Beziehung durch Isolation, soziale Ausgrenzung, Mobbing und Verrat anzugreifen. Personen, denen ein bedeutender sozialer Kontakt entzogen und die emotionalen Manipulationen ausgesetzt sind, können schnell stark destabilisiert und geschwächt werden.“ … KINDERRAUB IST EINE KRIEGSSTRATEGIE GEGEN DAS EIGENE VOLK ! Foto: Heiderose Manthey.

.
Genf/Weiler. ARCHE veröffentlicht die Übersetzung des Berichtes des Sonderberichterstatters Nils Melzer über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung. Über vier Monate hat die Leiterin der ARCHE, Whistleblowerin und weltweite Vernetzerin zur Überwindung des Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas fundierte Berichte auf Beweislage nach Genf geschickt.

Viele kid – eke – pas – Betroffene hatten Vertrauen in die ARCHE-Vorkämpferin und schickten ihre grausamen, abscheulichen, menschenverachtenden und Familien zerstörenden Fälle, ein beispielloses Schlachtfeld von Staats- und Justizversagen mit kafkaesken Gerichtsverfahren, Urteilen, Gutachten und Beschlüssen an die Kämpferin für den Weltfrieden, die diese dann pflichtbewusst und mit äußerster Sorgfalt gegenüber den Betroffenen, mit sorgsam gewählten Worten, den Gesamtinhalt der vorliegenden Menschenrechtsverbrechen kurz und überschaubar zusammengefasst nach Genf weiterleitete.

„Wenn Krieg in den Familien, Dörfern und Städten herrscht, wie kann dann die Welt in Frieden sein ? Wenn die Politik und die Justiz nicht dazu da ist, Frieden in die Familien zu bringen, wozu haben wir dann diese grauenvollen Macht-Apparate überhaupt ? Wir müssen aufhören, uns von Scheinheiligen regieren zu lassen, die vorgeben, Menschen zu helfen, wenn sie sie nach Deutschland locken, weil in deren Land Krieg herrscht. Nein ! Hier bei uns im Land herrscht Krieg !  Hier mitten in Deutschland !  Den Frieden, den müssen wir selbst in die Hand nehmen und zwar jeder in seinem eigenen Land. Wir müssen den Tätern bewusst machen, was sie angerichtet haben ! Nur Einsicht in das eigene Tun ändert die Welt, nicht das Schüren von Kanonen, Waffenlieferungen und den damit gezielt hervorgerufenen Krieg der strategischen Macht willen ! Auch Vertreibung aus der Heimat, das Entreißen aus den eigenen heimatlichen Wurzeln, das Trennen von Familien ist KRIEG ! Du folterst, Angela !“, schreit Manthey,

„Und wenn im eigenen Land die Geburten seit Jahren zurückgehen und damit nicht mehr der Wirtschaftsstandort Deutschland gewährt ist, so musst du danach schauen, warum die Menschen in „deinem“ Land keine Kinder mehr haben wollen. Ja, warum ? Die Lücken mit anderen Menschen aufzufüllen, damit genügend „produziert“ wird, ist eine gruselige Menschenverachtung ! Mir schaudert ! Geh, Angela. Für den Frieden in „deinem“ Land müssen andere sorgen. Du hast dein Land gespaltet, vernichtet. Eigens zu deinem Machterhalt hast du Extremismus und Terrorismus provoziert und produziert ! Du hast die Menschen hier verachtet. GEH !!!“


 WAS IST FOLTER ?

Heiderose Manthey gibt für kid – eke – pas – Betroffene nachfolgende Punkte zur schnelleren Orientierung an:

Die Folgen von Folter 22
Mobbing 34
Verbot von Familienkontakten 41
Zielangriff auf psychologische Bedürfnisse 43
Folterumgebung 45
Entzug der Kontrolle 49
Teilnahme an der eigenen Folter z.B. durch erzwungene Gerichtsprozesse 49 (d)
Erlernte Hilflosigkeit 50
Verleumdung, Rufmord 51
Demütigung 52
ENTZUG sozialer und emotionaler Beziehugen 56
Mobbing 58
Schäden von Folter 59
Isolation 60
Korruption und Folter 62
Regierungsfehler, willkürliche Inhaftierungen, gerichtliche oder administrative Willkür 63
Willkür der Justiz 66
Folter als Einzelhandlung oder als Kombination und Anhäufung mehrerer Handlungen 68
Systematisch staatlich geförderte Verleumdung 69
Systematische Überwachung, Telefonanrufe 74
Strafrechtiche Verfolgung 78
Folterumgebung 86

♦  Verbreitet dieses Schreiben in den Sozialen Netzwerken, unter Euren Freunden und Verwandten. Heute hat es uns und unsere Familien getroffen, morgen stehen andere vor dem Aus. Denn dieser Machtapparat ist hungrig und gierig auf die wehrlosen Familien und deren Kinder ! Rette sich, wer kann !

Hier ist der Download des Berichts auf Deutsch zum Ausdrucken.

♦ Meldet Euch, wenn Ihr den Bericht in Eure Heimatsprachen übersetzen könnt. Wir werden ihn dann hier für Euch veröffentlichen zum Verteilen rund um die ganze Welt ! Auch die Menschen, die nach Deutschland kommen, müssen wissen, was mit ihnen und mit ihren Kindern hier geschieht ! … und was mit uns geschehen ist. WIR WURDEN GEFOLTERT !!!

Hier könnt Ihr den Bericht auf ARCHEVIVA lesen:

Übersetzung A/HRC/43/49 ins Deutsche

JETZT vor dem Menschenrechtsrat !

Bericht des Sonderberichterstatters Nils Melzer über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

2020-03-05

ARCHE und die IAoHRD lieferten über Monate Beweismaterial von an Menschen begangenen Verbrechen. Was ist psychologische Folter ? Foto: Heiderose Manthey.

.
Genf/Weiler. Ganz aktuell wird der Bericht von Nils Melzer an den Menschenrechtsrat vorgelegt. Über mehrere Monate trug ARCHE und die INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS (IAoHRD) mit hochwertigen Berichten und Beispielen auf Beweisbasis zur Bestimmung des Begriffes „Folter“ bei. Besonders die dem Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt, und den diesem Verbrechen zuzuordnenden Folgeverbrechen wurden über ARCHE auf unterschiedlichen Wegen zur Absicherung des Versands nach Genf geschickt.

ARCHE und die IAoHRD lieferten weit über 100 Emails an den UN-Sonderberichterstatter zur Auswertung

Die an dem Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas Beteiligten wurden mit Beweisen zu ihren Verbrechen und Zeugen, die diese Vergehen attestieren konnten, per Namen weitergeleitet und zwar in über 100 präzise ausgearbeiteten Emails, die auch den Schriftverkehr zwischen Ämtern, Behörden und sonstigen Institutionen beinhalteten, in denen die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen wurden.

Sowohl die an den Verbrechen beteiligten Staatsanwaltschaften, Gerichte, Richter, Rechtsanwälte, Jugendämter, Gutachter, Polizeibehörden samt Polizisten, sogenannte Hilfsorganisationen wie Kirchen, der ihnen zugehörigen oder zugeordneten Zweigunternehmen, Einrichtungen etc. wurden gemeldet, als auch die an den Diffamierungen der Opfer Beteiligten vor Ort, auch Facebook-Gruppen, die es billigend in Kauf nahmen, die Opfer mit Diskreditierung und Rufmord bis an den Rand ihrer psychischen und körperlichen Existenz mit bekannten Foltermethoden zu quälen. Auch an dem Rufmord beteilitgte Bürgermeister und deren Ämter, Kirchen und deren Gremien wurden gemeldet.

Im Original heißt es zu Beginn des Berichtes, übersetzt in Google-Übersetzer

          Menschenrechtsrat
          Dreiundvierzigste Sitzung
          24. Februar bis 20. März 2020
          Tagesordnungspunkt 3

Förderung und Schutz aller Menschenrechte, bürgerliche, politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, einschließlich des Rechts auf Entwicklung

Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

Nils Melzer in Berlin. Foto © RTdeutsch. Berichtet über Folter im Zusammenhang mit Whistleblower Julian Assange. Jetzt legt er seinen aktuellen Bericht über Folter im Menschenrechtsrat in Genf vor.

Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung *

Klicken Sie hier zum Bericht HRC_43_49_AUV-3 auf Englisch.

Das Werner Fuß Zentrum hat eine erste Übersetzung ins Netz gestellt. Klicken Sie hier.

Neuer Bericht des UN-Sonderberichterstatters über Folter

Neuer Bericht des UN-Sonderberichterstatters über Folter

ARCHEVIVA veröffentlichte bereits im Jahr 2017 den Artikel: ‚Plakatieren gegen tiefenstaatliche Aktivitäten oder „nur“ kriminelle Attacken – ARCHE deckt Verbrechen auf: Stiller Kindesraub mittels Verleumdung, Verfolgung und Ächtung – Die Bevölkerung von Weiler versinkt im Schläfertod‘ und am 2020-02-06 ‚ARCHE macht an allen vier Plakatwänden mobil: Thesen sind angeschlagen – Information an die Bevölkerung – Definition von „Weißer Folter“ für den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung‘.

Informationen an die Bevölkerung von Weiler

An den Plakatwänden der ARCHE wird die Bevölkerung informiert mit  Plakat 1   Plakat 2   Plakat 3   Plakat 4   Plakat 5.

Derzeit nimmt ARCHE die Übertragung des Berichtes an den Menschenrechtsrat auf Deutsch vor. ARCHEVIVA wird weiter berichten. Bleiben Sie am Ball. Informieren Sie sich !