Überblick über die Verfassungsbeschwerde

Aufruf an Justizopfer: Mut fassen durch die bisherigen Veröffentlichungen

Justizopfer sind aufgerufen sich an die Dokumentation Nr. 01c  „Unterlassene Hilfeleistungen durch Mitglieder des Deutschen Bundestages u.a. auf Anschreiben, Aufforderungen, Hilferufe und Veröffentlichungen des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas der Beschwerdeführerin hin“ der Verfassungsbeschwerde dranzuhängen

2020-08-31

Heiderose Manthey reicht am 22. August die Dokumentationen Nr. 05b „Steffen Jörg B.“ mit 324 Seiten und Dokumentation Nr. 14 „Gliederung, Kurzer Überblick, Umfang der Verfassungsbeschwerde, Faxberichte“ mit 93 Seiten der Verfassungsbeschwerde ein. In der Hand hält sie die Empfangsbestätigungen für die beiden Dokumentationen der Verfassungsbeschwerde. Foto: ARCHE.

.
Karlsruhe/Keltern-Weiler. „Allein die Verwaltung der Verfassungsbeschwerde nimmt Tage ein“, so Heiderose Manthey, Beschwerdeführerin. Die Leiterin der ARCHE hat mit Abgabe der Dokumentation Nr. 01c die Tür für Justizopfer in Deutschland geöffnet.

Justizopfer können sich nun direkt an das Bundesverfassungsgericht mit ihren nicht beantworteten oder abgewiesenen Hilferufen an Politiker, mit ihren Urteilen, Gutachten und weiteren Beweisen wenden, die unterlassene Hilfeleistung bestätigen, und zwar unter der Adresse


Bundesverfassungsgericht
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

mit dem Hinweis:

 Unterlagen zur Verfassungsbeschwerde, Dokumentation Nr. 01c

„Unterlassene Hilfeleistungen durch Mitglieder des Deutschen Bundestages u.a. auf Anschreiben, Aufforderungen, Hilferufe und Veröffentlichungen des Menschenrechtsverbrechens „kid – eke – pas“ der Beschwerdeführerin hin“

eingereicht von Heiderose Manthey am 28. August 2020


Damit ist die Tür geöffnet für Justizopfer, die psychische, psychiatrische und körperliche Folter und andere grausame Misshandlungen, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe durch Behörden und Justiz wie Kindeswegnahmen, staatliche Schikane durch Enteignung, seelische und körperliche Grausamkeiten durch gezielte Fehlurteile, Dauerschikane durch  „Gelbe Briefe“ u.a. erlitten haben, erleiden mussten oder immer noch erleiden.

Verfassungsbeschwerde veröffentlichen ?

Dazu Manthey: „Zum jetzigen Zeitpunkt ist es nicht möglich, die Verfassungsbeschwerde zu veröffentlichen. Ob eine komplette Veröffentlichung jemals vorgenommen werden kann, das kann ich nicht vorhersagen. Ich dokumentiere, so gut ich kann und binde Menschen mit ein, die ebenfalls Justizopfer sind. Wir brauchen eine starke Gemeinschaft, die gegen dieses menschenunwürdige Verbrechen vorgeht, das Menschen dazu benutzt, um daraus eigenes Kapital zu schlagen.“

Durch das Errichten der ARCHE als Bürgerschaftliches Engagement, als ARCHE e.V. mit Sitz in Waldbronn und ARCHE e. V. mit Sitz in Weiler, der Gründung der INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS und des ARCHE – TV – Studios mit dem ARCHE-VIVA-Youtube Channel, durch die dortige Berichterstattung über Justizopfer, durch die monatelange Berichterstattung der ARCHE und der IAoHRD an die UNO, ferner durch die vielen Interviews mit Wissenschaftlern, Forschern, Experten etc. ist Heiderose Manthey an einen Punkt angelangt, an dem das Aufführen sämtlicher Sachverhalte über die Deutsche Justiz und deren Opfer die Verfassungsbeschwerde sprengen würde. Die Auswahl muss gezielt getroffen werden, welche Inhalte in die Beschwerde aufgenommen werden.

Gute Organisation vonnöten: Der Fundus der ARCHE über Dokumentationen von Justizopfern ist riesig

Der Fundus ist gigantisch. Dieser muss verwaltet, die Beschwerde organisiert, geführt und gegliedert werden. Alleine die Dokumentation Nr. 14 „Gliederung, Kurzer Überblick, Umfang der Verfassungsbeschwerde, Faxberichte“ umfasst 93 Seiten.

Hier die eingescannten Titelseiten von ARCHE und die Empfangsbestätigung der Dokumentationen Nr. 05b „Steffen Jörg B.“ mit 324 Seiten und Nr. 14 „Gliederung, Kurzer Überblick, Umfang der Verfassungsbeschwerde, Faxberichte“ mit 93 Seiten.

Warum ist die Dokumentation Nr. 01c offen für alle und warum können sich andere Justizopfer dranhängen ?

Heiderose Manthey schreibt für sich und für die in ARCHE Mitwirkenden und Betroffenen:

„Das Bundesverfassungsgericht möge erkennen,
dass gegenüber der Beschwerdeführerin
und gegenüber ihrem Projekt ARCHE
und den dort mitwirkenden Personen
und von Kinderraub und Eltern-Kind-Entfremdung Betroffenen
mehrfach Verfassungsbruch
durch die in den NOT-EINGABEN benannten Personen
stattgefunden hat.“

Eine wichtige Frage eines Betroffenen auf Facebook: „Hat ein Anwalt diese Verfassungsbeschwerde geleitet ?“

Heiderose Manthey: „Nein !“

Allein die Begründung an das Bundesverfassungsgericht hierfür ist in Dokumentation Nr. 15 mit

15

530 Seiten

Farbdruck

gebunden

Manthey Heiderose

Nachgereicht II a und II b:
W A R U M
N O T – E I N G A B E ?

Begründung für das Einreichen der Verfassungsbeschwerde

durch die Beschwerdeführerin

Aussagen von Rechtsanwälten über den weiteren Rechtsweg und Absagen der Rechtsanwälte

12.08.2020

Empfangs­bestätigung
20:11 Uhr

für

Nr. 15

530 Seiten aufgeführt.

„Welcher Rechtsanwalt hat auch nur ein Justizverbrechen in der Gänze überblickt ? Nur die Justizopfer selbst wissen in allen Einzelheiten, was wirklich geschehen ist, von wem sie wann missbraucht wurden. Denn nur die Opfer haben die Schmerzen erlebt, die sich in ihr Gedächtnis eingraviert haben, die Anwälte nicht. Anwalt ist ein Beruf, der es wohl aus seinem ursprünglichen Verständnis heraus gut mit den Opfern oder seinen Klienten meinen mag – oder auch nicht, versucht für die Opfer oder seine Klienten zu handeln – oder auch nicht. Und welcher Anwalt hat schon so viel Zeit, sich das Leben auch nur eines einzigen Justizopfers so zu eigen zu machen, dass er es aus der Kenntnis der Schmerzen und des gesamten Schadens heraus verteidigen kann oder zu vertreten mag ?

Allein die mangelnde Zeit sich einem Justizopfer im ganzen Umfang des ihm zugefügten Leides und Unrechts zuwenden und unterstützen zu können, macht dies unmöglich. „Rechtsanwalt“ ist ein Beruf und ein Anwalt muss seinen Lebensunterhalt verdienen. Allein schon aus diesem Grund ist die gesamte Justiz eine Farce !“, zementiert Manthey aus 23jähriger eigener Justizerfahrung heraus.

Und weiter: „Im Grunde genommen ist der gesamte Aufbau der Justiz eine Absurdität, ein Widerspruch, Unsinn, Dummheit gepaart mit Sinnlosigkeit, eine Paradoxie und Widersinn, weil immer nur ganz kleine Teilaspekte einer Sequenz, eines Tatablaufes aus einem Leben betrachtet werden können. Diese werden dann irrsinnig zerpflückt, um gegen die Opfer argumentieren zu können ! Wie viele Unschuldige landen in der Psychiatrie, im Gefängnis, werden falsch begutachtet und danach verurteilt ?

Teilaspekte können unterschiedlich betrachtet, interpretiert und bewertet werden

Das Tor für Projektionen, Spiegelungen, Phantasien und für das Ausleben eigener ungelöster Konflikte an Justizopfern ist geöffnet und schaufelt den gefundenen Opfern noch vollends das Grab – nach deren begonnenem Absturz – der Fremdbestimmung durch ernannte Richter, durch bestellte Rechts- und zugeteilte Staatsanwälte.“

Was insbesondere von der Deutschen Staatsanwaltschaft zu halten ist, ist über die Debatte Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz im Deutschen Bundestag zu erfahren.

Bildstrecke der Dokumentation Nr. 01c Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV

.
Dies sind die Titelseiten der Dokumentation Nr. 01c Teil I, Teil II, Teil III und Teil IV mit der jeweiligen Empfangsbestätigung. Die Dokumentation Nr. 01c umfasst 600 Seiten.

Bisherige Veröffentlichungen zu der Verfassungsbeschwerde

Beiträge

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde

NOT-EINGABE an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Eingereichte Dokumentationen zu Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und deren Folgen im Leben der Betroffenen

2020-08-20

 

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Die Rolle der mitwirkenden Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft und die (deswegen) denunzierende Gesellschaft: Hinterhältige und heimtückische Quälereien, die zum Tod der Opfer führen können

2020-08-18
aktualisiert 2020-08-19
aktualisiert 2020-08-20

 

„Papa, es braucht mehrere Generationen, um zugefügtes Unrecht zu vergelten.“

Was tun, wenn die Kriminellen in der Justiz, in Gerichten, Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden sitzen ?

Beschwerde einlegen: Der Rückgriff auf die Artikel der Verfassung

2020-08-15

Dieser Beitrag ist in Liebe meinem Vater Hans Erwin Siegfried Max Manthey zu seinem heutigen 40. Todestage gewidmet.

Die dazugehörigen Artikel:

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde

NOT-EINGABE an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Eingereichte Dokumentationen zu Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und deren Folgen im Leben der Betroffenen

2020-08-20

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Die Rolle der mitwirkenden Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft und die (deswegen) denunzierende Gesellschaft: Hinterhältige und heimtückische Quälereien, die zum Tod der Opfer führen können

2020-08-18
aktualisiert 2020-08-19

Bundesverfassungsgericht

Was tun, wenn die Kriminellen in der Justiz, in Gerichten, Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden sitzen ?

Beschwerde einlegen: Der Rückgriff auf die Grundrechte in der Verfassung

2020-08-15

Dieser Beitrag ist in Liebe meinem Vater Hans Erwin Siegfried Max Manthey¹ zu seinem heutigen 40. Todestage gewidmet.


AfD, CDU, DIE GRÜNEN, DIE LINKE, FDP, FRAKTIONSLOS und SPD sind informiert

Diese Veröffentlichungen wurden an alle Fraktionen des Deutschen Bundestages, an AfD, CDU, DIE GRÜNEN, DIE LINKE, FDP, FRAKTIONSLOS und SPD am 25. August 2020 per Mail geschickt.

Hier die Originalmail an FRAKTIONSLOS:

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:info@archeviva.com]
Gesendet: Dienstag, 25. August 2020 13:05
An: ‚bundestagsfraktion fraktionslos‘
Cc: ‚un secretary-general antónio guterres‘; ‚un deputy secretary-general amina j. mohammed‘; ‚united nations headquater new york‘; ‚melzer nils un-sonderberichterstatter‘; ‚president unhrc genf tichy-fisslberger elisabeth‘; ‚marco.buelow@bundestag.de‘; ‚uwe.kamann@bundestag.de‘; ‚mario.mieruch@bundestag.de‘; ‚frauke.petry@bundestag.de‘
Betreff: Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht Karlsruhe eingelegt: Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und die Folgen für die Gefolterten

Sehr geehrte Damen und Herren des Deutschen Bundestages,

– zur Kenntnis: Alle Fraktionen des DBT werden gesondert mit dem Inhalt dieser Mail angeschrieben –

   

im Cc

UNO, Hauptquartier New York, UN- UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer

im Cc

Menschenrechtsrat
United Nations Human Rights Council Geneva

Elisabeth Tichy-Fisslberger, President United Nations Human Rights Council Geneva, Switzerland

im Cc

Mitglieder des Deutschen Bundestages FRAKTIONSLOS

Ihnen zur Kenntnis: Ich habe beim Bundesverfassungsgericht Karlsruhe ab dem 06. August 2020 Verfassungsbeschwerde eingelegt.
Der Vorgang der Abgabe läuft noch.

Die Verfassungsbeschwerde ist nach dem erfolgten achten Abgabetag aktualisiert und gegliedert in 15 Dokumentationen.

Das zugrunde liegende Thema ist „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung –  Parental Alienation Syndrome“.

Die auf der Verfassungsbeschwerde mit Dokumentation Nr. 01a, Nr. 01b und Nr. 01c aufbauenden weiteren 14 Dokumentationen wurden auf Beweisbasis eingereicht und befassen sich mit den Folgeschäden der von Kinderraub Betroffenen, die da sind: Öffentliche Diffamierung, Ausschluss aus der Gesellschaft, Angriffe auf Leib und Leben während der Aufklärung des Menschenrechtsverbrechens, Verleumdung, Ächtung, Diskreditierung, Statusverlust, Selbsttötung und Tötung.

Die Verfassungsbeschwerde wird momentan durch die Dokumentation Nr. 01c erweitert.

Diese befasst sich mit den Hilferufen der ARCHE an Regierungsmitglieder, an Bundestagsabgeordnete, an die einzelnen Fraktionen bzgl. einer schnellen Lösungsfindung für die größtmöglich zu erreichende Unversehrtheit der Familien nach vorausgegangener Traumatisierung durch Trennung und Scheidung.

Ebenso befasst sich die Dokumentation Nr. 01c mit der Untätigkeit der Regierung im Falle von Kinderraub und Eltern-Kind-Entfremdung und der unterlassenen Hilfeleistung durch Mitglieder der Regierung, durch Bundestagsabgeordnete, durch Mitglieder des Europäischen Parlaments u.a..

Die Hilferufe der ARCHE an die Alliierten, die Berichterstattung an die UNO, Hauptquartier New York, an den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, in Genf und an den Menschenrechtsrat zu Händen von ‎Elisabeth Tichy-Fisslberger‎ sind ebenfalls in der Verfassungsbeschwerde eingereicht.

Hier die Empfangsbestätigungen an den einzelnen Abgabeterminen.

[Die in die Mail eingefügten Fotos wurden beim Kopiervorgang hier nicht eingefügt. Sie sind in den unten genannten Veröffentlichungen zu finden.  ]

Alle Schriftstücke der 15teiligen Verfassungsbeschwerde dokumentieren die gesellschaftlichen Folgen für die ihrer Kinder beraubten Eltern, Großeltern und Familien. Sie dokumentieren ebenso die gesellschaftlichen Folgen für die ihrer Eltern, Großeltern, Familien und Heimat beraubten Kinder, also für die von der deutschen Justiz Gefolterten.

Ich erlaube mir Sie auf die nachfolgenden bisher auf ARCHEVIVA eingestellten Beiträge und Artikel hinzuweisen.

Beiträge

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde

NOT-EINGABE an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Eingereichte Dokumentationen zu Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und deren Folgen im Leben der Betroffenen

2020-08-20

http://www.archeviva.com/der-aufbau-der-verfassungsbeschwerde/

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Die Rolle der mitwirkenden Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft und die (deswegen) denunzierende Gesellschaft: Hinterhältige und heimtückische Quälereien, die zum Tod der Opfer führen können

2020-08-18
aktualisiert 2020-08-19
aktualisiert 2020-08-20
http://www.archeviva.com/die-verfassungsbeschwerde-von-heiderose-manthey/

„Papa, es braucht mehrere Generationen, um zugefügtes Unrecht zu vergelten.“

Was tun, wenn die Kriminellen in der Justiz, in Gerichten, Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden sitzen ?

Beschwerde einlegen: Der Rückgriff auf die Artikel der Verfassung

2020-08-15

Dieser Beitrag ist in Liebe meinem Vater Hans Erwin Siegfried Max Manthey zu seinem heutigen 40. Todestage gewidmet.

http://www.archeviva.com/papa-es-braucht-mehrere-generationen-um-zugefuegtes-unrecht-zu-vergelten/

Die dazugehörigen Artikel:

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde

NOT-EINGABE an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Eingereichte Dokumentationen zu Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und deren Folgen im Leben der Betroffenen

2020-08-20

http://www.archeviva.com/kooperationen/bundesverfassungsgericht/der-aufbau-der-verfassungsbeschwerde/

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Die Rolle der mitwirkenden Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft und die (deswegen) denunzierende Gesellschaft: Hinterhältige und heimtückische Quälereien, die zum Tod der Opfer führen können

2020-08-18

aktualisiert 2020-08-19

http://www.archeviva.com/kooperationen/bundesverfassungsgericht/die-verfassungsbeschwerde-von-heiderose-manthey/

Bundesverfassungsgericht

Was tun, wenn die Kriminellen in der Justiz, in Gerichten, Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden sitzen ?

Beschwerde einlegen: Der Rückgriff auf die Grundrechte in der Verfassung

2020-08-15

Dieser Beitrag ist in Liebe meinem Vater Hans Erwin Siegfried Max Manthey¹ zu seinem heutigen 40. Todestage gewidmet.

http://www.archeviva.com/kooperationen/bundesverfassungsgericht/

ARCHEVIVA wird zum Fortgang der Verfassungsbeschwerde weiterhin berichten.

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose Manthey 

 


ARCHE


Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Gründerin und Leiterin der ARCHE, Chefredakteurin ARCHEVIVA, Freie Journalistin und Pädagogin, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. i.Gr. Weiler
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit@gmx.de
ARCHEVIVA.com

Der UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP), Prof. Nils Melzer, wurde mit Mail von gestern

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Sonntag, 30. August 2020 18:23
An: ‚brandner stephan afd bundestagsfraktion‘
Cc: ‚melzer nils un-sonderberichterstatter‘
Betreff: Persönlich an Herrn Stephan Brandner – hier: WG: SEHR WICHTIG !!! An die Betroffenen: JETZT MIT DRANHÄNGEN AN DIE VERFASSUNGSBESCHWERDE UND BEWEISE VORLEGEN !!!
Wichtigkeit: Hoch

informiert.

UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CIDTP)

Prof. Nils Melzer erhält den Schriftsatz der Dokumentation Nr. 01c der Verfassungsbeschwerde in der redigierten Fassung, ebenso die SD-Karte der von ARCHEVIVA Youtube veröffentlichten Filme von ARCHE, Filme auch in Zusammenarbeit von ARCHE mit Bobby Van der Pan (Daddy’s Pride mit den italienischen Vorkämpfern und Interview mit Josef Linsler) und Aufklärungsfilme für die Deutsche Bundesregierung (Schachmatt der Justiz, Gekreuzigte Väter und Familien-Zerriss … ohne meine Tochter- Warum sie Deutschland verlassen) u.a. mit Volker Hoffmann und aus Kanälen internationaler Vorkämpfer gegen das Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas.

Zusätzlich werden Melzer die Anhörungen des Petitionsausschusses vom 01. April 2014 und vom 05. Mai 2015 u.a. zugeschickt werden, ebenso wie die Pressekonferenz im Europäischen Parlament unter Mitwirken von Heiderose Manthey als Chefredakteurin von ARCHE-VIVA Youtube.

Bleiben Sie online, wir berichten so rasch wir können.