Hamburg. Blauer Weihnachtsmann

Gelebte Beziehung beider Eltern zu ihren Kindern

Nach dem Tod von Dr. Roland Rehmet

Dem drohenden Tod beim Kampf ums Überleben der Väter, denen nach Trennung und Scheidung die Beziehung zu ihren Kindern grauenvoll durch Gerichte und Jugendamt aus dem Herzen gerissen wird, hat die Organisation Blauer-Weihnachtsmann den Kampf angesagt.

Der im September 2011 gegründete gemeinnützige Verein setzt sich für die Gleichstellung von Mütter und Vätern, Männern und Frauen ein. Es ist erschreckend, wenn die Eltern von ihren Kindern entgegen der Menschenrechte und entgegen des Grundgesetzes getrennt wurden und eine – oft lebenslange – Folter aushalten müssen.

Nur in der Gemeinschaft hat man die Möglichkeit diese Folter zu überleben. Trotz des gemeinsam gesetzten Zieles gegen das bestehende Unrecht in Deutschand anzugehen und Eltern-Kind-Entfremdung zu überwinden, erreichen viele Väter dieses Ziel nicht. Es ist noch nicht untersucht worden, wie viele der an die 1000 Selbstmorde im Zusammenhang mit familären Problemen in Deutschland gesehen werden.

Martin Ostendorf fotografierte. Blaue Weihnachtsmänner. Hamburg.

Martin Ostendorf fotografierte. Blaue Weihnachtsmänner. Hamburg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar

Wenn die Blauen Weihnachtsmännern den Roten den Rang abgelaufen haben sollten, ist unser Land emotionell am Ende. Am Ende der gesunden Beziehung zwischen Vater und Kind und zwischen Mutter und Kind. Soweit darf es nicht kommen !

Daher treten sie an: Lebende Mahnmäler in Blauen Gewändern gegen die Eltern-Kind-Entfremdung in Deutschland, mahnend und groß und das jedes Jahr, sodass man sie sehen kann. Deutlich sehen kann !

Das Unrecht, das hier in Deutschland geschieht, hat einen Namen: Staatlicher Missbrauch !

Und ein Mittel gegen diesen Missbrauch heißt: Blauer Weihnachtsmann !