Archiv der Kategorie: ARCHE Kurse Offerten Vernetzung FREE – Freie Energiearbeit Gemeinde Keltern Straubenhardt Waldbronn

Leitbild Keltern – Leitbild Weiler ?

Thema Boden, Wasser und Luft bürgerschaftlich am stärksten vertreten während der öffentlichen Präsentationen durch Prof. Jourdan

Das Landwirtschaftliche Projekt der ARCHE hat eine gute Chance gegen die überhandgenommene Bodenversiegelung in Deutschland

2018-11-03

ARCHE Landwirtschaftsliches Projekt Keltern-Weiler_20

NEU: Landwirtschaftliches ARCHE-PROJEKT – Könnten wir im Notfall vor Ort überleben ? Wie kaputt sind unsere Böden ?

.
Keltern-Weiler. Schon geraume Zeit vor der Vorstellung der Vision von Bürgermeister Bochinger gemeinsam mit Prof. Jourdan ein Leitbild in Keltern zu etablieren, aktivierte die ARCHE das Schwarze Brett im alten Ortskern von Weiler, um auf ihr Projekt aufmerksam zu machen.

Die Einführung eines bürgerschaftlichen Leitbildes könnte nun zum allerersten Mal in der Geschichte von Keltern, wenn die Bürger und das Gemeindeoberhaupt mit seinem Gemeinderat zusammen an dem Thema „STOPP dem Landschaftsverbrauch in Deutschland gegen alle Vernunft“ arbeiten würden, die gefährliche Zunahme der Flächenversiegelung stoppen und mit ihren Mensch-, Tier- und Natur bewahrenden Themen ein Ergebnis weitgreifender Veränderungen für die Gemeinde mit ihren fünf Orten durchsetzen.

Deutschland hat keine Ausgleichsflächen !

Dass das Thema „Boden, Wasser und Luft“ nicht nur das Thema der ARCHE ist, sondern auch das anderer Gruppierungen in Weiler oder Keltern, das kam in der Präsentation der Leitbildvorstellungen in allen Orten von Keltern sehr offensichtlich zutage.

Alles zubetonieren oder Landschaftsverbrauch in der Bundesrepublik Deutschland

„Jede Sekunde werden in der Bundesrepublik 10,76m² Fläche versiegelt! Pro Tag sind das 200 Fußballfelder, die asphaltiert werden und somit für Mensch und Natur nicht weiter nutzbar sind. Dabei ist der Boden eine wichtige Ressource, die erschöpfbar ist und mit der wir nicht leichtfertig umgehen dürfen. Immerhin wollen nach uns noch viele weitere Generationen auf dieser Erde leben und auch sie sind auf den Boden angewiesen.“ (Zitat aus Naturschutz-Wiki) Deutschland hat nun mal keine „Ausgleichsflächen“ !

Besiedelung in Deutschland so hoch wie fast in keinem anderen Land

„Fast nirgendwo sonst gibt es ein Land, was annähernd so dicht besiedelt ist wie Deutschland. In der Bundesrepublik gibt es z.B. insgesamt mehr Verkehrsflächen als Wasserflächen. Auch der Anteil der (hier zusammengefassten) Gebäude/nicht genutzter Freifläche ist relativ hoch. Grade durch Straßenverkehr und den Bau von Gewerbeparks und Häusern steigt der Anteil der versiegelten Fläche noch. In der Bundesrepublik sind mehr als 12,4 % der Fläche stark versiegelt“ (Zitat aus Naturschutz-Wiki)

Auf dem Anschlag am Schwarzen Brett in Weiler im März diesen Jahres hieß es:

  • Wie lange ernährt uns unsere Erde noch ?
  • Wie ausgelaugt sind unsere Böden ?
  • Vögel und Insekten sind vom Aussterben bedroht.
  • Und wann der Mensch ?

ARCHE Landwirtschaftsliches Projekt Keltern-Weiler_24a.

Überleben in Weiler: Steig‘ bei uns ein !

Könnten wir im Notfall in Weiler überleben ? Lassen wir unser Wissen zusammenfließen, um das Beste für unsere Natur vor Ort bewirken zu können. Schlussendlich ist das für uns !

Zu unserem Artikel NEU: Landwirtschaftliches ARCHE-PROJEKT.

Wird die Gruppe Natur – Böden, Wasser und Luft Einzug finden in das Leitbild der Gemeinde Keltern um Prof. Jourdan herum und wie wird sich die Gemeinde dann verändern ?

.
Bildergalerie zum Leitbild und von der ersten Vorstellung des Landwirtschaftlichen Projektes in Weiler

Leitbild für Keltern in allen Ortsteilen vorgestellt

Thema Natur, Boden, Luft und Wasser hatte größtes Gewicht

Hartnäckigkeit der Bürger wird sich auszahlen

2018-10-25

Prof. Rudolf Jourdan & André Ott, aktivster und unnachgiebigster Fragesteller zu der Verwirklichung des Leitbildes. Ott, früherer Gemeinderats-Kandidat von 'Wir in Keltern' macht sich sichtlich Sorgen um eine gesunde Zukunft für die Einwohner von Keltern. Foto und Text: Heiderose Manthey und FeM.

Prof. Rudolf Jourdan & André Ott, aktivster und unnachgiebigster Fragesteller zu der Verwirklichung des Leitbildes. Ott, früherer Gemeinderats-Kandidat von ‚Wir in Keltern‘ macht sich sichtlich Sorgen um eine gesunde Zukunft für die Einwohner von Keltern. Foto und Text: Heiderose Manthey und FeM.

.
Keltern. Die Informationsveranstaltungen für die Werbung und Erwärmung der Kelterner Bürger für ein Kelterner Leitbild – eine Art Zukunftsprognose  der Entwicklung der Dörfer und deren Gestaltung nach dem Willen der Bürger – sind nun für die Teilorte Dietlingen, Weiler, Ellmendingen, Dietenhausen und zuletzt auch für Niebelsbach zu Ende gekommen. Insgesamt fiel die Beteiligung der Bürgerschaft in allen Ortsteilen sehr mäßig aus.

Keltern mit seinen insgesamt 9.161 Einwohner, Stand vom 30. September 2018, wies ein erstaunliches Bild an interessierten Bürgern auf: Je weniger Einwohner der Ort hatte, desto mehr Einwohner waren prozentual anwesend.

Zählt gerade mal Einwohner. Kelterns kleinster Teiort Dietenhausen. Hatte prozentual gesehen die größte Teilnehmeranzahl.

Kelterns kleinstes Dorf Dietenhausen. Zählt gerade mal knappe 400 Einwohner. Hatte aber prozentual gesehen die größte Teilnehmeranzahl !

So bestach das beschauliche und kleine Dietenhausen mit dem höchsten Anteil an Teilnehmern. Ausgehend von 395 Einwohnern waren im kleinsten Teilort etwa fünf Prozent Bürger (20) anwesend. In Ellmendingen mit seinen 2.506 Einwohnern waren es 1,6 Prozent (40). In Niebelsbach (987 Einwohner) 3,7 Prozent (37). Schlußlicht bildete der größte Teilort Kelterns mit seinen aktuellen 3.923 Einwohnern Dietlingen. Dort waren gerade einmal 0,8 Prozent anwesend (34). Weiler mit 1.350 Einwohnern wies 34 Zuhörer auf, also 2,5 Prozent.

Daraus zu schließen, dass gerade die kleinern Dörfer noch mehr Interesse an ihrem gemeinsamen Wohl hätten und die größeren Orte bereits urbanisiert seien, ist eine Vermutung, die durchaus angestellt werden darf.

Bei den Informationsveranstaltungen sollen auch wenige Gemeinderäte unter den Zuhörern in den verschiedenen Teilorten gewesen sein. Leider wurden diese nicht vorgestellt und Bewohner mit weniger kommunalpolitischer Erfahrung hätten diese auch unter den Anwesenden nicht ausmachen können.

Rückblick

Die Gemeinde Keltern hat mit ihren fünf Orten Dietenhausen, Dietlingen, Ellmendingen, Niebelsbach und Weiler eine Gemarkungsfläche von 2984 ha. Aus einer sich vorwiegend selbst versorgenden und naturbelassenen Ansiedlung einzelner autarker Dörfer wurde in den letzten Jahrzehnten eine stark ausgedehnte Wohngemeinde und mit zunehmender Bereitstellung von Gewerbegebieten eine mit Industrie und Handwerk ausgestattete Gemeinde.

Waren noch vor 50 – 70 Jahren Jahren und vor der Gemeindereform in den 70er Jahren und dem „Zwang“szusammenschluss der fünf Dörfer zu einer Großkommune die Tätigkeiten der Selbstversorgung an Lebensmitteln auf vielen Schultern und Nebenerwerbslandwirten verteilt, so werden die landwirtschaftlichen Nutzflächen von immer weniger Vollerwerbslandwirten mit großen Maschinen betrieben, die den Boden stark verdichten. Nur wenige Landwirte betreiben einen Hofabverkauf. Inwieweit die landwirtschaftichen Betriebe bereits auf Biologische Bewirtschaftung übergegangen sind, bleibt zu erkunden.

Der Versuch durch gezielte Bebauungspläne den Zusammenbau der ehemals autonomen Dörfer Dietlingen und Ellmendingen zu einem flächendeckenden sich nicht mehr abgrenzen könnenden Konglomerat zu forcieren, ist unübersehbar.

Kelterns kleinstes Dorf Dietenhausen. Zählt gerade mal knappe 400 Einwohner. Hatte aber prozentual gesehen die größte Teilnehmeranzahl !
.

.
.
.
Lesen Sie hier weiter.

Leitbild für Keltern: Bochinger will Leitplanken !

Mäßige Beteiligung für die Zukunft von Weiler und Angst der Anwesenden, an die Wand gefahren zu werden

Thema Natur: Boden, Luft, Wasser hat Vorrang

2018-10-12

Professor Jourdan und Hauptamtsleiterin Karla Arp. Zielgerichtet. In folgeschwerer Position: Lassen Sie die Elfmeter der Bürger ins Tor ?

Prof. Rudolf Jourdan, Dozent für Wirtschaftswissenschaften und Marketing an der Fachhochschule Ludwigsburg, und Hauptamtsleiterin Karla Arp. Zielgerichtet. In folgeschwerer Position: Lassen Sie die Elfmeter der Bürger ins Tor ?

.
Keltern-Weiler. Vor einer recht geringen Teilnehmerzahl begrüßte Bürgermeister Steffen Bochinger die Anwesenden – vorwiegend aus alten Weilermer kommunalpolitisch interessierten Urgesteinen bestehend. Hauptamtsleiterin Karla Arp unterstützte Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger und Professor Rudolf Jourdan von der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg bei der Realisierung der Vision eines Leitbildes für die Gemeinde Keltern.

Zwei Gemeinderäte sollen auch unter den 29 Zuhörern gewesen sein. Die Hauptamtsleiterin gab ARCHE zu Beginn bekannt, dass selbst in Kelterns größtem Teilort Dietlingen auch „nur“ 34 Bürger anwesend gewesen seien. Aber immerhin !

Für die Zielrichtung der Gemeinde Keltern wäre indes der Schultes froh, wenn er von den Bürgern Leitplanken für die Zukunft bekäme, an die er sich dann auch in den nächsten zehn bis 15 Jahren halten wolle. Zum Beispiel wolle er wissen, ob er Keltern mehr als Wohnort oder Wirtschaftsstandort weiter ausbauen solle …

Lesen Sie hier mehr.

Herzstück der ARCHE: Offener Arbeitskreis FREE – Freie Energiearbeit

Miteinander über das Resonanzfeld Blockaden lösen

Arbeitskreis OAK-FREE alle 14 Tage

2018-07-24

Entwicklungshilfe von außen: Eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist.

Entwicklungshilfe von außen: Eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist.

.
Keltern-Weiler. Seit 11 Jahren arbeitet ARCHE in kleineren oder größeren Gruppen an der Lösung von Problemen der Herzöffner. Jeden Montag bringen die Anwesenden des Arbeitskreises ihre Themen in die Gruppe und gemeinsam werden die Persönlichkeitsprobleme Schritt für Schritt gelöst. Ergebnis: Mehr Selbstsicherheit, Wege zur Selbstheilung, mehr Vertrauen in sich und seine eigenen Fähigkeiten finden.

Unser Thema im nächsten Offenen Arbeitskreis der ARCHE:

„Des Widerspenstigen Zähmung“ oder „Immer eine auf die Mütze, bis das Hirn ins Herz gerutscht ist“

Herzöffner: „Ein Bekannter aus unserer Gruppe macht so lange rum, bis keiner mehr da ist, der ihm helfen will. Er sagt: ‚Ich will, aber ach nein, nicht mit dir … .‘ So geht das ständig. Er verschreckt alle mit seinem Hin und Her und Her und Hin.“

Resonanzfeld: Ihr müsst nicht machen, was er will. Ihr müsst ihn dahin bringen, wo ihm geholfen wird. Er schämt sich, dass er das nicht alleine kann.

Der Arzt und Psychotherapeut Georg Mörschner zum Resonanzfeld auf Youtube. Unsere Website FREE-Freie Energiearbeit, unsere Angebote. Unser Arbeitskreis OAK-FREE.

ARCHE-Kooperation mit Goi Peace Foundation Forum

World Peace Prayer Society: Die Weisheit der Natur

Preisträger für Umwelt- und Sozialprobleme

2017-10-29

Dagmar Berkenberg zu Besuch auf dem ARCHE-Kongress 2013. Leiterin der Europäischen Foundation in München.

Dagmar Berkenberg zu Besuch auf dem ARCHE-Kongress 2013. Leiterin der Europäischen Foundation in München.

Weiler/München/Tokio. Die Leiterin des deutschsprachigen Büros der World Peace Prayer Society,  Dagmar Berkenberg, schreibt ARCHE mit der Nennung der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs an.

„Sehr geehrte Leser/innen,

Herbst ist bei uns immer der Zeitpunkt, an dem wir die Gewinner der Wettbewerbe bekanntgeben. So findet am 25. November 2017 das alljährliche GOI PEACE FORUM in Tokio statt, um die Gewinner des diesjährigen GOI PEACE AWARDS und des Aufsatzwettbewerbs bekanntzugeben.

Das Motto des Forums lautet Die Weisheit der Natur“!

Dieses Jahr sollten Aufsätze zum Thema „Learning from Nature“ eingereicht werden und auch die Gewinner des Goi Friedenspreises 2017, Kenny Ausubel und Nina Simons von „Bioneers“ beschäftigen sich mit dem Thema, da sie als Social Entrepreneurs praktische Lösungen anbieten, um unsere Umwelt- und Sozialprobleme zu meistern.

Leider existiert zu ihrem Unternehmen „Bioneers“ aus Kalifornien noch gar nichts auf Deutsch, obwohl gerade ihr Programm „restorative Food Systems“ gut zur aktuellen Glyphosat Debatte in Deutschland passen würde.

ARCHE © World Peace Prayer Society Kenny Ausubel Nina Simonsi _01

Leiten das Unternehmen „Bioneers“ aus Kalifornien. Kenny Ausubel und Ehefrau Nina Simons.

Kenny Ausubel und seine Ehefrau Nina Simons haben sich unseren Preis nach 27 Jahren Bioneers verdient.

Wir gratulieren den beiden herzlichst  zur Reise nach Tokio und zu ihrem großen Moment am 25. November 2017.

 

Masami Saionj und Nao Suzuk: Eine nachhaltige Welt gestalten

Mit ihnen wird später auf der Bühne das Ehepaar Masami und Hiroo Saionji sowie der Nao Suzuki, Gründer von „Greenz“ , einem online Magazin in Japan, diskutieren. Greenz veröffentlicht Ideen, die „unseren Alltag verändern können“.  So möchte auch Nao Suzuki mithelfen, eine nachhaltigere Welt zu gestalten.

© World Peace Prayer Society Masami Saionj Nao Suzuk

© World Peace Prayer Society Masami Saionj Nao Suzuk

In einer separaten Mail informieren wir Sie über die gewinnenden Aufsätze und in einer dritten Mail über die Gewinner/innen des Kindermalwettbewerbs 2017.

Auch hier wurde zum Thema Natur gemalt, genauer gesagt zu „Nature for all“ !

Mit besten Wünschen

MAY PEACE PREVAIL ON EARTH“

.
Kooperation ARCHE & World Peace Prayer Society

Dagmar Berkenberg beim ARCHE-Kongress 2013

Reichenbach bietet Platz für einen Friedenspfahl und wird mit zum Licht der Welt

Vor 70 Jahren Atombombe auf Hiroshima

Dagmar Berkenberg | World Peace Prayer Society | Lärchenstrasse 16b | 82256 Fürstenfeldbruck | 08141-228 3977

Widerstand ist zwecklos ! ARCHE kommt !

Wir feiern und feiern und feiern …

2017-10-17

ARCHE feiert. 10 Jahre ARCHE e.V. und 11 Jahre Bürgerschaftliches Engagement Keltern-Weiler.

ARCHE feiert. 10 Jahre ARCHE e.V. und 11 Jahre Bürgerschaftliches Engagement Keltern-Weiler.

.
Weiler. Im Logbuch der ARCHE finden wir zum heutigen Tage nachfolgenden Eintrag auf Facebook

„WIR FEIERN und feiern und feiern … !

10 Jahre ausgehalten trotz stärkster Anfeindungen gegenüber unserem Verein wegen unseren Zielen „Rechte der Kinder auf beide Eltern, Großeltern, Familie und auf ein gutes Leben in der eigenen Heimat !!!

UNERMÜDLICHER UND UNERSCHROCKENER EINSATZ FÜR DIE RECHTE DER KINDER GEGEN ALLE WIDERSTÄNDE

20 Jahre Arbeit an der Überwindung von kid – eke – pas durchgehalten gegen brutalste Angriffe aus der Bevölkerung, Justiz und Ämter !!!“

Lest im Artikel, was sich die Bürgermeister erlaubt haben gegenüber ARCHE ! (Politische Verdächtigung – StGB 214 a)

10 Jahre ARCHE e.V. & 11 Jahre Bürgerschaftliches Engagement ARCHE

ARCHE Weiler hat allen Grund zum Feiern

Festschrift mit gesetzlichem Regelwerk zum Schutz der Kinder herausgegeben

2017-09-09

ARCHE Gerneinderaut Keltern Bürgermeister Bochinger Rathaus_05baf

.
Ellmendingen/Weiler. Einen weiteren Schritt zur Aufklärung der Bevölkerung über die Arbeit und den Einsatz von ARCHE machten die Vorstände des ARCHE e.V.: Zum 10jährigen Bestehen des Vereins und zum 11jährigen Bestehen des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE mit Sitz in Weiler gaben sie eine Festschrift heraus, die die Themenbereiche der ARCHE darlegen. Zum Schutz der Kinder fertigten sie ein Regelwerk, das die deutschen und europäischen Gesetze auflistet, die im direkten Zusammenhang mit Kindesraub, Kindesentzug, Emotionellem und Sexuellem Missbrauch, mit Verleumdungen und vielen falschen Verhaltensweisen stehen, die Erwachsene und auch Veranwortliche bewusst oder unbewusst Kindern antun können. Unsägliches Leid kann durch falsche Vorgehensweisen oder Unterlassen hervorgerufen werden.

Die Gesetzesvorlagen zum Schutz der Kinder sind vorhanden – machen wir von ihnen Gebrauch !

2017-09-09_D_Festschrift_01aho

Festschrift des ARCHE e.V. zum 10jährigen Bestehen.

„Eigentlich steht doch schon alles im Grundgesetz, im Strafgesetzbuch, dann in der Charta der Vereinten Nationen, was ein friedliches und gesundes Zusammenleben unter den Menschen ausmacht. Dann müssen wir dieses Regelwerk auch anwenden, um Ausschreitungen einzudämmen und Verbrechen in Verbindung mit Kindern gleich im Vorfeld unterbinden und verhindern zu können.“, meint Karin Heim, 2. Vorsitzende des ARCHE e.V..

Provokante Wehrattacken von ARCHE brachten eindeutiges Fehlverhalten von Erwachsenen ans Tageslicht

Die Veröffentlichungen von ARCHE – insbesonders die provokatorischen Plakate zum Aufdecken der Fehlverhalten von Erwachsenen – waren einigen ein Dorn im Auge, wurden immer wieder abgerissen und brachten manch aggressive Äußerung und auch Falschanzeigen gegen ARCHE hervor. So wollten einige die Scheunen der ARCHE anzünden, die Leiterin aus dem Dorf jagen, sie ächteten diese öffentlich und warfen ihr vor, Schuld zu sein, dass einige anfangen mussten, ihr eigenes Verhalten zu hinterfragen, oder gar aktiv damit beginnen mussten, sich selbst zu ändern.

„Manche Mitmacher und unreflektierten Menschen sind so stark verblendet, dass sie das Verbrechen an den Kindern nicht sehen wollen und sogar die Täter in Schutz nahmen.“ Im Gegensatz zu den Verbrechen an den Kindern nähmen Mitläufer die Wehrattacken von Seiten der ARCHE gegen die Täter und gegen Mitwirkende extrem wichtig, spielten sich auf, zögen daraus gerne falsche Schlüsse und verbreiteten diese, um sich und ihr Verhalten selbst zu schützen und ihre eigenen Straftaten wie Vereitelung zu verdecken !, so verlautet es weiter aus ARCHE-Kreisen.

10 Jahre hohe Wellen: Auch Angriffe von Innen mussten überstanden werden

2017-09-09_D_Festschrift_02aho

Ein Regelwerk für Keltern, was den Schutz der Kinder anbelangt. Wissen Sie, dass das Unterschieben eines Kindes eine Straftat ist ? Auch schon der Versuch ?

Aber nicht nur von Außen hatte ARCHE Angriffe zu überleben, vielmehr schafften es auch zwei zweite Vorstände in den letzten 10 Jahren die ARCHE fast zum Kentern zu bringen. Vor allem das Thema Frühsexualisierung trieb von innen einen Spaltkeil in die ARCHE, weil damals Bürgermeister Masino als drohende „Autorität“ mit ins Spiel kam und ARCHE wüst denunzierte. Damals sprangen gleich drei Vorstände ab.

Diese Bewährungsproben überstand das Schiff und betrieb trotz heftiger Attacken – wie Pressezensur in den Gemeindenachrichten Keltern durch Bürgermeister Ulrich Pfeifer und im Amtsblatt Waldbronn durch Bürgermeister Franz Masino, wie Abreißen von Plakaten, weitere Angriffe wie Zerstörungen und Sachbeschädigungen, auch einen Butan-Säure- und Farbbeutel-Anschlag, also Gewalttätigkeiten gegen ARCHE mit vereinten Kräften – ihre Themen weiter. Aufgabe der ARCHE, ausgewiesen im Freistellungsbescheid, ist die Förderung der Jugendhilfe, Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe.

In der Zwischenzeit darf ARCHE in der Gemeinde Waldbronn wieder veröffentlichen. Die Veröffentlichung in den Gemeindenachrichten Keltern bleiben dem Bürgerschaftlichen Engagement mit Sitz in Weiler bislang immer noch verwehrt.

Mit Überreichung der Festschrift schrieb Heiderose Manthey, die 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. und Gründerin und Leiterin der ARCHE, Bürgermeister Bochinger und die Gemeinderäte in Keltern an.

Nachfolgenden Gemeinderäten wurde die Festschrift und das Regelwerk zum Schutz der Kinder im Rathaus Ellmendingen überreicht

ARCHE Festschrift Gemeinderat Bürgermeister Keltern_15

Vor dem Rathaus in Ellmendingen: Karin Heim und Heiderose Manthey beim Öffnen der Textrolle „Strafgesetzbuch – Gesetzesgrundlagen zum Schutz der Kinder“.

Bündnis 90 / Die Grünen
Appenzeller Walter (Fraktionssprecher), Dengler Manfred, Jost Anja, Mertz Rolf
CDU
Augenstein Michael, Becker Karin, Müller Jürgen (Fraktionssprecher), Reister Jochen, Sengle Michael (1. Stv. Bürgermeister)
FWG
Bischoff Claus, Dennig Carmen, Ratz Corinna, Schweitzer Dr. Alfred (2. Stv. Bürgermeister), Trägner Michael (Fraktionssprecher)
SPD
Herrmann Gudrun, König Dieter, Nittel Susanne (Fraktionssprecherin), Wössner Kerstin – allesamt aufgelistet auf der Homepage der Gemeinde Keltern.

Nun bleibt wieder auf eine gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen ARCHE und der Gemeinde Keltern zum Nutzen und Schutz für die Kinder zu warten.

Bilderstrecke – Wissen, dass in Keltern aktiv Kinderschutz betrieben wird

.
Das Regelwerk zum Schutz der Kinder wird seine Wirkung haben. Auch im Evangelischen Kindergarten in Weiler und in den Gremien der Evangelischen Kirche in Keltern-Ellmendingen / Keltern-Weiler wurde die Festschrift verteilt und wird dort manchen zum Nachdenken bringen.

Zur Entnahme der Inhalte klicken Sie bitte die obigen Fotos oder die hier unterlegte Datei an.

Was haben Familienzerstörung und Friedensforschung gemein ?

Galtung-Institut für Friedenstheorie und Praxis

ARCHE und ihre Brücke zu Prof. Dr. Dr. mult. Johann Galtung

2017-09-07

ARCHE Heiderose Manthey Galtung-Institut für Frieden_13afe

Heiderose Manthey besuchte das Friedensinstitut von Prof. Dr. Dr. Johann Galtung in Grenzach-Whylen. Ihr Ziel: Gemeinsamkeiten in der Friedensforschung herausarbeiten und als Leitlinien für ein NEUES MITEINANDER, als Prämissen für die Menschen zugrunde legen.

.
Grenzach-Whylen/Weiler. Was haben Kindesraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome mit der großen Friedenspolitik und -wissenschaft des Galtung-Instituts gemein ? Mehr als wir vielleicht alle denken ! Ein Staat, der seine Kinder nicht vor den intimsten Eingriffen in die Familie schützt, geht verbrecherisch gegen die Gesundheit seiner eigenen Bewohner vor. 

Innenangriffe des Staats auf die eigenen Familien schaffen das Konfliktpotential für Angriffskriege jeglicher Art

ARCHE Heiderose Manthey Galtung-Institut für Frieden_13a

Leitet die ARCHE seit 2006. Heiderose Manthey. Foto: Naakow Grant-Hayford.

„Einen kriegerischen Innenangriff könnte man den Vorgang eines Staates nennen, der es nicht schafft in seinen eigenen Familien für Frieden zu sorgen und anstatt das höchste Gebot der Konfliktbewältigung anzugehen, dafür ‚Sorge‘ trägt, Familien zu spalten, um somit die bereits herausragenden und brennenden Konflikte lediglich ‚kalt‘ zu stellen und im Untergrund weiter gären zu lassen.

Mit dieser Vorgehensweise schafft er das höchste Potential für ‚Fremden’hass, denn die eigenen zerstörten Seelen können sich last not least nur an projektierten Feinden aus’kotzen‘, um nicht untergehen zu müssen!“, so Heiderose Manthey, die seit 20 Jahren extreme Erfahrungen mit innerstaatlichen Familienzerstörungen gemacht hat – und dieses Vorgehen auch weltweit realisiert weiß.

Fremdenhass steht gegen Eigenliebe – Heimatvertreibung anstatt Settling down

„Geborgenheit, Sicherheit, Liebe und Wärme, Geduld beim Gedeihenlassen und Fürsorge für die Persönlichkeitsmerkmale des Einzelnen müssen“, laut der Leiterin der ARCHE Weiler, „wieder in das menschliche Bewusstsein treten und die in den letzten Jahrzehnten immer mehr in den Vordergrund getretene kalte Lehre eines brutalen Hin-und-Her-Gezerrtseins in einem unmenschlichen Bewertungswahn, einer schon längst wahnhaften Anpassungsdoktrin, eines Verfolgtwerdens mit Lerninhalten und des nicht enden wollenden Leistungsgedanken, abverlangt von einer umsatzgeilen Produktionsindustrie, müssen weichen !“ In der Zwischenzeit gäbe es eine Studie, so Manthey, dass in Deutschland jedes zweite Schulkind an Stress leide. „Das kann nicht das Ziel der menschlichen Entwicklung sein, leidende Krücken zu schaffen.“

Galtung-Institut – Mitarbeiter und Referenten

.
Während sich das Galtung-Institut auf internationaler Ebene mit Konfliktbewältigung befasst, genauer gesagt Länderstudien in Krisensituationen betreibt, so Naakow Grant-Hayford, Leiter des Instituts an der deutsch-schweizerischen Grenze in Grenzach-Whylen, geht Manthey mit ihrer ARCHE in die persönliche Konfliktbewältigung und schafft es Menschen aus ihrer mehrfach manipulierten Umgebung im Zuge von angewandter profunder Kommunikationstechniken – eine innovative Methode zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und zum Lösen unbewusster Problemfelder – herauszuholen und mehr und mehr zu sich selbst als selbständig denkende und wahrnehmende Wesen zurückzuführen.

Arbeitsweisen von Johann Galtung studieren: TRANSCEND International

Über die Arbeitsweisen von Prof. Dr. Dr. mult. Johan Galtung: „Johan Galtung arbeitet erfolgreich als international anerkannter Mediator und hat eine Methode zur Konflikttransformation entwickelt (TRANSCEND Methode), mit der er in den vergangenen 50 Jahren in über 150 internationalen Konfliktsituationen als Konfliktberater vermittelt hat. Im Jahr 1992 gründete er TRANSCEND International, ein Netzwerk für Frieden, Entwicklung und Umwelt. TRANSCEND vernetzt Mediatoren, Journalisten, Akademiker sowie Praktiker anderer Disziplinen im Bereich der Friedensarbeit weltweit. Im deutschsprachigen Raum arbeiten das TRANSCEND Netzwerk sowie das Galtung-Institut systematisch mit Johan Galtungs Methoden und geben diese in zertifizierten Kursen weiter.“

ARCHE will ihren Kontakt zum Institut wieder aufnehmen und ausbauen.

Kooperation ARCHE – JUNO Schweiz in den Startlöchern

Weltweite Pathologie durch Familien- und Kinderzerstörung erkennen

… und dann schnellstens handeln

2017-08-22

ARCHE Manthey Beeler kid-eke-pas Weltweite Kooperation_00a

GEGEN kid – eke – pas WELTWEIT VORGEHEN !!!

 

Weiler/Zürich. Sarah Beeler aus Zürich nahm auf Empfehlung von Prof. Dr. Ursula Gresser Kontakt zu ARCHEVIVA auf. Ziel der Züricher Aktivistin und Vernetzerin ist gemeinsam mit der Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, die weltweite Kooperation gegen die Familienzerstörung und Eltern-Kind-Entfremdung vorwärts zu treiben und damit kid – eke – pas¹ zu überwinden !

Juno gibt es bislang in den Ländern

To force the GLOBAL COOPERATION against Parental Alienation Syndrome with ARCHE and JUNO.

To force the GLOBAL COOPERATION against Parental Alienation Syndrome with ARCHE and JUNO. © JUNO.

.

Australia, Canada,
Germany, Greece,
Ireland, Italy,
France, Mexico,
Netherlands, Russia,
Slovakia, Spain,
South Africa, Switzerland
and United Kingdom

.
.

¹PAS – Parental Alienation Syndrome wird bei JUNO als AB-PA (Attachment-Based Parental Alienation) bezeichnet auf deutsch: Bindungs-Basierte Elterliche Entfremdung oder BB-EF, einfach auch bekannt unter PA Parental Alienation.

Lesen Sie sich bitte ein in Juno-Germany oder direkt auf der Schweizer Homepage JUNO MOVEMENT.

Gemeinsam Im Neuen Miteinander leben: Hoffest St. Michaelshof

ARCHE besuchte gemeinsam mit Sebastian Grüner das traditionelle Hoffest

Alternative zur Norm werden lassen

2017-07-16

ARCHE Koopoerative Hoffest St. Michaelshof_01

Heute nochmals das gesamte Programm: Führung durch den Hof mit Gewächshäusern, Anbaumethoden, Humusgewinnung und Workshops.

.
Weiler. Wollen Sie mehr wissen über Traditionen und gesunde Beziehungen zu Natur, Menschen und zur Erde ? Dann kommen Sie heute nochmals auf das Hoffest des St. Michaelshof ins Allgäu.

 

ARCHE Koopoerative Hoffest St. Michaelshof_00

.
Information über uns selbst, den kosmobiodynamischen Landbau ganzheitlich-vitalisierende Bio-Lebensmittel, erprobte Gesundheitsprodukte & lustvolle Genießerfreuden und vieles mehr …

.
Ausführlicher Bericht mit großer Bildstrecke folgt in Kürze.