Kategorie-Archiv: ARCHE Kurse Offerten Vernetzung

Presseschau zum Symposium GEGEN Frühsexualisierung

Kleine Kinder und Jugendliche als Zufutter für die Zahl der fehlenden Gegendemonstranten missbraucht ?

Inhalte der ausgewählten Referenten von Hedwig Freifrau von Beverfoerde überzeugten !

2017-05-19

ARCHE Regenbogen Wiesbaden GEGEN Frühsexualisieurng Symposium_21

Wirr – genauso wie die Darstellungen der aufgeblähten „Gegnerpräsenz“. Die rasenfüllenden Banner wurden wie ein Teppich-Meer ausgelegt, Fähnchen in den Boden gesteckt. Das alles sollte eine große Anwesenheit demonstrieren – vielleicht auch noch die geistige Vielfalt der Frühsexualisierungs-Befürworter ?

.
Wiesbaden/Weiler. Unter dem Titel Dürfen Kindergarten- und Schulkinder zur „Akzeptanz der sexuellen Vielfalt“ gezwungen werden ?, veröffentlichte ARCHEVIVA ihren ersten Bericht zum diesjährigen Symposium GEGEN Frühsexualisierung »Sexualpädagogik der Vielfalt – Kritik einer herrschenden Lehre« in Wiesbaden. Von den 2000 – 5000 Gegendemonstranten, die laut Angaben erwartet wurden, waren nur wenige gekommen, zumeist „junge Leute“, unterschiedliche und ungeordnete Parolen fordernd, unerfahren, da sie blindlings ihre kleinen Kinder zur Demonstration als Argument für eine „freie“ Gesellschaft mitgezerrt und als Zufutter und Füllmaterial für die geringe Anzahl an Gegendemonstranten für eine politische Randerscheinung missbraucht hatten.

„Vielfältige“ Mittel wie Kinder, lila Fähnchen und rasenabdeckende Banner füllten die fehlenden Reihen der Frühsexualisierungsbefürworter

ARCHE Regenbogen Wiesbaden GEGEN Frühsexualisieurng Symposium_26

Lila Fähnchen und meterweise ausgelegte Wäschebanner mussten herhalten, um die „Gegendemonstration“ künstlich aufzublähen.

Hier nun der Pressespiegel zum Symposium. Schauen Sie genau hin und beantworten Sie sich die Frage:  Wer schützt unsere Kinder vor einem künstlich manipulierten Regenbogen ?
.

Sebastian Krockenberger: Der hessische Lehrplan zur Sexualerziehung ist verfassungswidrig – Tagespost

.

ARCHE © Symposium Demo für Alle Hedwig Freifrau von Beverfoerde_01

Überzeugt mit namhaften Referenten und deren klarer Vorträge. Hedwig Freifrau von Beverfoerde: Frühsexualisierung wird den Kindern aufgezwungen !

Vorwurf: Hessischer Lehrplan zur Sexualerziehung verstößt gegen Verfassung – IDEA

.
Interview mit Hedwig von Beverfoerde: „Wir wollen altersgemäße Aufklärung im Rahmen der Gesetze“ – The GermanZ

 

ARCHE Regenbogen Wiesbaden GEGEN Frühsexualisieurng Symposium_24

Die Reihen der „Bunten“ wurden mit Regenbogenfähnchen und Kindern künstlich aufgefüllt.

Symposium zur Sexualpädagogik: Gegendemo ein Rohrkrepierer – „Kindersexualität ist Widerspruch in sich“ – The GermanZ

.

.
Hunderte demonstrieren gegen konservativen Sexualkunde-Kongress – Hessenschau

.

.
Katja Thorwarth: Reaktionäres Weltbild verwissenschaftlicht – Frankfurter Rundschau 

ARCHE Regenbogen Wiesbaden GEGEN Frühsexualisieurng Symposium_20

Argumentativ wenig beeindruckend, aber platzfüllend. Wie wäre es mit dem natürlichen Regenbogen ? Plagiate haben wir schon viel zu viel !

.

.

Miriam Ulrich: Protest gegen Symposium zur Sexualerziehung – Frankfurter Rundschau

.
Info: Umstrittene Sexualpädagogik – Frankfurter Neue Presse

.
ARCHEVIVA: Dürfen Kindergarten- und Schulkinder zur „Akzeptanz der sexuellen Vielfalt“ gezwungen werden?

.

 

Setzten auf Rasenfüllung: Die wenigen Befürworter der Frühsexualisierung mit ihren ausgelegten Wäschebannern.

Setzten auf Rasenfüllung: Die wenigen Befürworter der Frühsexualisierung mit ihren ausgelegten Wäschebannern.

»Demo für alle« gegen vielfältige Sexualität – Neues Deutschland

Die Angst vor dem Regenbogen. Elisabeth Tuider zu den Angriffen auf eine Sexualkunde der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt – Neues Deutschland

 

Demo für Alle wehrt sich gegen Diffamierung – kath.net

 

.
Demnächst auf ARCHEVIVA die Referate der Wissenschaftler und Sexualforscher.

JAHRES-WEND-FEUER

ICH LIEBE OFFENES FEUER

und die Kraft, die von ihm ausgeht … und die Wärme an kalten Wintertagen !

2017-01-07

arche-jahres-wend-feuer_13a

JAHRES-WEND-FEIER

JAHRES – WEND – FEUER

Früchtepunsch um Feuerschalen

Neue Strukturen vor Ort entstehen – Altes und Bewährtes wird ins Leben zurück gerufen

2017-01-06

arche-jahres-wend-feuer-hellblaues-haeuschen_00a

Hellblau – die Farbe der Klarheit.

 

Weiler. Die ARCHE beginnt mit wenigen Menschen vor Ort das Neue Jahr mit dem JAHRES-WEND-FEUER und bringt damit sichtbar zum Ausdruck, dass gerade das Jahr 2017 ein entscheidendes Jahr im Wenden der bisherigen Strukturen sein wird.

Ab 16:30 Uhr gibt es Früchtepunsch um Feuerschalen für Menschen, die bereit sind, die Wege der neuen Strukturen mitgehen zu wollen.

Tauschbörse: Wünschen – Verschenken – Informieren

Ein Schaufester mit drei Rubriken wird erstellt werden, in dem die ARCHE a) über Neues informiert, b) für jeden sichtbar eingetragen werden kann, was jemand wünscht und c) was jemand verschenken mag. Eine Art Kommunikations- oder Tauschbörse zum Anfassen wird entstehen.

Heiderose, Ina, Karin und Sebastian

New approaches to divorce with children: A problem of public health

Aktuellstes Wissen über biochemische und psychobiologische Vorgänge bei Trennung der Kinder von ihren Eltern

USA: Shared Parenting Report Card

Vittorio Carlo Vezzetti

2016-12-12

arche-weiler-kid-eke-pas_08a

Kindesraub [nicht nur] in Deutschland.

„Abstract. This broad review elaborates on the most up-to-date knowledge on biochemical and psychobiological aspects of parental loss and other childhood adversities during divorce involving minor children.

Scientific research is demonstrating the biological basis of the problem

So far, divorce involving minor children was unfortunately considered by authorities only as a purely juridical problem, and this approach has often allowed a completely different approach according to the Courts. Now, scientific research, also making use of animal models, is demonstrating the biological basis of the problem and the indisputable consequences on the well-being and health of children. The innovative conclusion of this review is that this argument (because of its frequency and gravity) is primarily a question of public health and that it is necessary to further harmonize practices in this area. …“

arche-weiler-kid-eke-pas_08b
Eltern-Kind-Entfremdung.

Lesen Sie hier weiter.

National Parents Organization 2014 Shared Parenting Report Card p.10

Alarming outcomes: Child wellbeing largely ignored

„The Centers for Disease Control, the Department of Justice, the Census Bureau and numerous researchers have reported alarming outcomes for the
35% of children who are raised by single parents. Yet, until now, this factor has been largely ignored in the conversation about child wellbeing.

.

Children raised by single parents account for:

arche-weiler-kid-eke-pas_08c

Parental Alienation Syndrome.

•   63 % of teen suicides

•  70 % of juveniles in state
-operated institutions

•  71 % of high school drop-
outs

•  75 % of children in chemical abuse centers

• 85 % of those in prison

• 85 % of children who exhibit behavioral disorders and

• 90 % of homeless and runaway children.“

Offener Arbeitskreis FREE-Freie Energiearbeit

Themen, die die Herzen wirklich berühren

Offen aussprechen, was Sache ist

2016-05-20

Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein.     Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein.

Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein. 

.
Keltern/Straubenhardt. Der ARCHE e.V. bietet im 14tägigen Rhythmus seinen Offenen Arbeitskreis in der Praxis von Angelika Bader an. In einem kleinen Kreis werden verdeckt Themen bearbeitet, die manchen schwer auf dem Herzen lasten. Die Technik der FREE – Freien Energiearbeit hilft aus dem eigenen System heraus Lösungen für die Probleme zu finden.

Ein solches Problem könnte beispielsweise sein:

Der Herzöffner teilt seinem Begleiter dieses Problem mit

„Ich bin sehr einsam.
Ich habe keine Zuwendung, keine Geborgenheit und keine Liebe erfahren, weder für meinen Körper, noch für meinen Geist und schon gar nicht für meine Seele.
Seit einigen Jahren kenne ich jemanden, der diese in mir brennende Sehnsucht auch kennt.
Ich weiß nicht, wie ich an diese Person herantreten kann, habe Angst sie ganz zu verlieren.“

Das Resonanzfeld bietet diese Lösung an.

Dein Resonanzfeld bietet diese Lösung für dich an.

.
Dein Resonanzfeld antwortet

„Diese Person müsste erfahren, dass es so in dir aussieht, dass du alles, was du getan hast, aus Angst getan hast, vor Einsamkeit zugrunde zu gehen !  Dann bestünde die Chance, dich ihr nähern zu können, ohne dass sie sich abwendet. Die Möglichkeit ist groß, dass sie deine Angst, Einsamkeit und tiefe Verzweiflung erfassen kann und mit deinen vielen grausam erlebten Dingen umgehen kann. Informiere diese Person ! Setze sie von deinem wirklich Inneren in Kenntnis. Sie kommt damit zurecht !“

Erfahren Sie hier mehr zum OAK-FREE, zum Offenen Arbeitskreis Freie Energiearbeit

 

Nekrolog

Vorstandsmitglied des ARCHE e.V.  ist heimgegangen

Wir trauern um Brigitte Kaiser, Heilpraktikerin

2016-03-30

Keltern-Weiler. Am Ostermontag hat unser Vorstandsmitglied Brigitte Kaiser ihr Leben auf unserer Erde beendet.

Sie ist ihren Weg weiter gegangen: Brigitte Kaiser.

Sie ist ihren Weg weiter gegangen: Brigitte Kaiser.

Mit Entschlossenheit und Umsetzungskraft hat sie sich in Weiler den Wunsch ihres Lebens erfüllt. In dem kleinen badischen Dorf, umgeben von Freunden, hatte sie gefunden, worauf sie schon seit Jahren auf der Suche war: Einen wunderschönen Wintergarten, den sie in ihre Heilpraktiker-Praxis integrieren konnte.

Das Glashaus – Sie machte ihren Traum zur Wirklichkeit

Ihre Heilpraktikerpraxis hatte sie im „Glashaus“ errichtet, wie sie ihr Domizil liebevoll nannte. Ihre Patienten, Workshopteilnehmer und Gäste empfing sie im Wintergarten, und genau das war ihr Traum gewesen. Und diesen hat sie durch ihren Umsetzungswillen in den letzten Monaten Wirklichkeit werden lassen.

Schon nach ganz kurzer Zeit hatte sie sich bereits im Dorf niedergelassen, war offen für alles Neue und durfte ihre ersten Patienten empfangen. Zwei Entspannung-Gruppen mit Jin Shin Jyutsu hatte sie errichtet und fest geplant war auch die Kooperation gemeinsam mit der Praxis Angelika Bader in Straubenhardt. Das Konzept ihres ersten Vortrages über basische Ernährung, den sie in Waldbronn halten wollte, kam leider nicht mehr zustande.

Praxis mit Wintergarten.

Praxis mit Wintergarten. Weiler. Ecke Kreuzstraße / Raiffeisenstraße. Beim Spielplatz.

Unser Dank gilt Brigitte Kaiser für die Begleitung, Unterstützung und für ihr aktives Mitwirken im ARCHE e.V., des gemeinnützigen Vereins, der für Kinder- und Jugendschutz und für Erwachsenenbildung eintritt.

Einsatz gegen Frühsexualisierung und zur Überwindung von kid – eke – pas

Insbesondere danken wir Brigitte Kaiser für den Einsatz im Verein nach der Waldbronner Krise und ihrem Engagement GEGEN den Missbrauch von Kindern durch Frühsexualisierung und gegen die Entfremdung und Isolation von Kindern und Jugendlichen von ihrer eigenen Familie, von Eltern und Großeltern.

Die Heilpraktikerin war eine Verfechterin der Vereinsziele, die sich dem Wohl von Kindern und Jugendlichen widmen, besonders zur Überwindung von kid – eke – pas, die sich gegen Kindesraub in Deutschland, Eltern-Kind-Entfremdung und Parental Alienation Syndrome einsetzt. Für dieses Ziel war sie sogar bereit, eine Kamera zu bedienen. „Das lerne ich auch noch!“, so ihre Worte, als sie sich zum ersten Mal hinter eine Fernsehkamera stellte.

Wir alle gedenken Brigitte Kaiser und ihren Fähigkeiten wie das freudige Gärtnern („Ich bin eine leidenschaftliche Gärtnerin!“), ihrer Liebe zu den Pflanzen, ihren Vorträgen über Pflanzen, Lebensmittel und gesunde Ernährung und ihrer Liebe und Treue zu ihrer eigenen Familie, die sie tief in ihrem Herzen trug.

Heiderose Manthey, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V.

Männliche Sexualität und Bindung

Empfehlung von ARCHE: Wissenschaftliches Symposium an der Universität in Düsseldorf

Jetzt schon vormerken: Männerkongress 2016 im September

2016-03-11

Männer: Sexualität und Bindung

Männern auf der Spur: Sexualität und Bindung.

.
Düsseldorf. Im September findet der vierte Männerkongress des Klinischen Instituts für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Düsseldorf statt. Der Kongress ist von der Ärztekammer Nordrhein mit 15 Punkten zertifiziert.

Die komplexen Zusammenhänge von männlicher Bindung und Sexualität beleuchten ausgewiesene Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen klinischen und theoretischen Perspektiven.  Wir laden Sie – Frauen und Männer – herzlich zur Teilnahme ein.

Die Veranstalter. Prof. Dr. Matthias Franz und OA Andre Karger.

Die Veranstalter. Prof. Dr. Franz und OA Karger.

Für die Veranstalter
Prof. Dr. Matthias Franz und OA André Karger
Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Informationen zur Veranstaltung

Titel:                     Männerkongress 2016
Thema:                Männliche Sexualität und Bindung
Datum:                16. – 17. September 2016
Ort:                       Universitätsklinikum Düsseldorf Moorenstraße 5 40225 Düsseldorf  Hörsaal 13A

Programm

Männerkongress in Düsseldorf. JETZT Termin blocken im Kalender !

Männerkongress in Düsseldorf. JETZT Termin blocken im Kalender !

Zertifizierung:   Ärztekammer Nordrhein 15 Fortbildungspunkte beantragt

Anmeldung

Mail an kontakt[ät]maennerkongress2016.de

Gebäude 15.16, Etage 1,  Raum 4, Universitätsklinikum Düsseldorf

.

Artikel auf ARCHEVIVA zu den bisherigen Kongressen

Heraus aus dem Schattendasein: Die Seele der Jungen und Männer

„Wir müssen sensibler werden für die Bedürfnisse von Kindern und Vätern“

Männerkongress 2014 ein voller Erfolg – Franz hat allen Grund zur Freude

Risiken für Kinder, die von einem leiblichen Elternteil getrennt wurden:

Psychische Erkrankungen, Suizidales Verhalten, Alkoholbedingte Störungen, Drogenprobleme

Entfremdung von Kindern und Jugendlichen – Vortrag von Prof. Dr. Matthias Franz: Psychische Folgen von Vaterlosigkeit – übertragbar auf Mutterlosigkeit ?

Die Rettung des letzten Funken vom eigenen Ich

Partnerschaft und Ehe können Menschen an den Abgrund ihres Lebens bringen

Heiße Themen im Arbeitskreis FREE – Freie Energiearbeit

2015-11-21

Straubenhardt/Weiler. Der Offene Arbeistkreis ‚OAK-FREE Freie Energiearbeit‘ bietet mannigfaltige Möglichkeiten sich selbst zu helfen.

Wer ist nicht schon mal in seinem Leben in einer scheinbar aussichtslosen Lage gesteckt und konnte sich gerade noch so herausretten ?

Lassen Sie es nicht so weit kommen, holen Sie rechtzeitig kompetente Hilfe. Bearbeiten Sie Ihre Themen und schauen Sie sich die Lösung an, die Ihr eigenes Resonanzfeld für Sie bereit hält.

Neugierig wie das geht ?

Arbeitskreis OAK-FREE 14tägig in Straubenhardt oder Spessart.

Arbeitskreis OAK-FREE 14tägig in Straubenhardt oder Spessart.

 

Mehr zu den Angeboten des ARCHE e.V.

 

Aktionstage in Karlsruhe gegen Ausgrenzung und Rassismus

Anti-Rassistisches Netzwerk Süd-West:  „Das Problem sind nicht die Flüchtlinge – sondern die Fluchtursachen !“

Stop Deportation ! – Equal Rights for Refugees !

2015-10-28

Antira-Aktionstage am 30./31.10.2015 in Karlsruhe.

Antira-Aktionstage am 30. und 31.10.2015 in Karlsruhe.

.
Karlsruhe. Karlsruhe ist aktiv. Wie in vielen anderen Städten gehen Menschen auf die Straße, die zur momentanen bedrohlichen Politik der Einwanderungs- und Flüchtlingsproblematik Stellung beziehen. Linke und Rechte. Einfache Menschen aus der Mitte.

Einig sind sie sich im Kern alle:

Das Problem sind nicht die Flüchtlinge – sondern die Fluchtursachen !

Hertha Mailler schreibt auf ihrem Flyer: „Der Begriff der ‚Flüchtlingswelle‘ dient der Instrumentalisierung und der Rechtfertigung noch drastischere Maßnahmen gegen Menschen anzuwenden, die ihre Heimat verlassen mussten.“ Sie selbst spricht also von Heimat und das mit Recht !

Auf den Kopf gestellt. Die deutsche Flagge.

Wir müssen unsere ‚Fahne‘ drehen !“ Den Blick auf die wahren Verursacher der Kriege lenken und erkennen !

Mailler weiter: „Deutschland mit seiner Ressourcenplanung, seiner Agrarpolitik, seiner Waffenindustrie, seiner Kriegsbeteiligungen und der Art der Sicherung politischer Interessen trägt eine Mitschuld an der Flucht von Millionen von Menschen.“

Einzig die Frage nach der Lösung unterscheidet die vornehmlich von Linken angeführte Aktion – unterstützt von der GEW-Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Karlsruhe, der DKP-Deutsche Kommunistische Partei, Kreisorganisation Karlsruhe und von weiteren 17 Aktionsbündnissen – von denen der Rechten: Die einen wollen die Flüchtlinge und alle umherirrenden Menschen, die heimatlos wurden, aufnehmen, die anderen wollen sie abschieben.

Wer ist der bessere ? Links oder Rechts ?

„Weltweit“, so Mailler, „sind über 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie fliehen vor Krieg, zerstörten Lebensgrundlagen, vor Hunger und Tod in der Hoffnung auf ein gutes Leben.
Diejenigen, die es bis in die EU schaffen, müssen teilweise jahrelang in Behelfsunterkünften und Aufnahmelagern, unter oftmals menschenunwürdigen Bedingungen verharren, ohne die Erlaubnis zu arbeiten oder Bildungsangebote nutzen zu können.“

.
Kommentar

50 Millionen Heimatlose sind 50 Millionen zu viel !

Solange die Rechten und die Linken die Macht den derzeitig herrschenden Regierungen überlassen, wird sich dieses Problem nicht lösen lassen ! Denn genau diese Regierungen haben durch die Aufrüstung der derzeitigen Weltherrschaft für diese Menschenströme gesorgt, ungeachtet dessen, welche Schicksale damit für jeden Einzelnen verbunden sind.

Wir müssen den derzeit Herrschenden das Geld nehmen, den modernen Feudalismus abschaffen und dafür Sorge tragen, dass jeder Mensch in seinem Herkunftsland in Würde leben kann. Genau dann wird auch der Krieg zwischen Links und Rechts – auch in Deutschland – aufhören. Denn es kann nicht sein, dass der Krieg einfach nur verlagert wird und blutige Kämpfe entstehen, wo Menschen bislang friedlich existierten.

Die Änderung des Zieles muss eingeleitet werden. 

Nicht die Rechten oder die Linken sind die Verursacher der weltweiten Krise und die Feinde, sondern die, die ihr Geld dazu benutzen, die Menschen zu töten oder sie als Waffen zu benutzen !

Die Linken fordern einerseits „Stopp dem Patriotismus !“ und fordern gleichzeitig „Kein Mensch ist illegal ! Jeder Mensch hat das Recht auf Leben in Würde !“ … und beklagen das Verlassenmüssen der Heimat.

Nehmen wir alle diese Forderung ernst, ja sogar sehr ernst:

JEDER !!! – also auch die Linken und die Rechten haben ein Recht auf Leben in Würde wie jeder Mensch auf der Erde auch ! 

Laßt uns den weltweiten Modernen Feudalismus überwinden ! Ansätze gibt es genügend !

Das Ungleichgewicht zwischen Arm und Reich führt im extremen Maße zur Völkerwanderung. Machtgierige Menschen verjagen andere Menschen aus ihrer Heimat, weil sie an deren Ressourcen wollen. Schluss damit ! Jeder Mensch hat das Recht auf würdevolles Leben in seiner Heimat !

Marine Le Pen`s scharfe Worte an Merkel und an deren „Vizekanzler“ Hollande

Ein klares Stopp dem Unterwerfen der Politik aus Berlin, Brüssel und Washington !

François Hollande ist kein Garant für die Französische Verfassung

2015-10-27

Angela Merkel und ihr "Vizepräsident" Francoise Hollande. Le Pen: "Ich vertrete die Stimme der freien Europäer."

Angela Merkel und ihr „Vizekanzler“ Francois Hollande. Le Pen: „Ich vertrete die Stimme der freien Europäer.“

.
Brüssel/Weiler. Gezielt und mit scharfem Unterton richtet Marine Le Pen ihre Worte wie eine Lanze an die Regierungschefin von Deutschland. Den Staatspräsidenten Hollande sieht sie als Erfüllungsgehilfen einer eingeleiteten Zerstörungsgewalt, die auch Frankreich erfassen wird. Sie tituliert ihn als „Vizekanzler“ von Merkel, in deren Schlepptau er sich befände.

Gegen die Zerstörung Frankreichs wehrt sich Marine Le Pen in ihrem Statement im Europäischen Parlament. Sie versteht sich als Vertreterin der Franzosen und ist bereit sich als die Anti-Merkel „schimpfen“ zu lassen. Le Pen: „Ich vertrete die Stimme der freien Europäer.“

 

Der Kommentar

Wirtschaftswissenschaftler donnern schon seit Jahren gegen die Regierung in Deutschland und gegen deren Politik, den Modernen Feudalismus immer weiter auf die Spitze zu treiben. Die Schenkel der Schere zwischen Superarm und Superreich sind zum Zerreißen gedehnt und keiner tut wirklich etwas dagegen. Wann wird diese Schere platzen und wen wird sie mit sich reißen ?

Was sich weltweit angestaut hat, soll nun in Europa durch Masseninvasion und Anpassung von Menschen aus verschiedensten Ländern, Kulturen und Religionen ausgetragen werden. Die Folgen der Ausbeutung von Kontinenten durch Ressourcenraub und durch heiße Kriege soll in den europäischen Staaten „beigelegt“ werden.

Merkels Hybris ist auf dem Höhepunkt angelangt. Sie befürwortet und verteidigt ihre Politik des massenhaften und unkontrollierten Eindringens von sogenannten Flüchtlingen mit den Worten „Wir schaffen das !“

ABER: Was tut sie in Wirklichkeit gegen die Ursachen des Feudalismus, gegen den gesteuerten Wirtschafts-Krieg ?

Für Merkels Ziel der Überflutung Europas werden Migranten als lebende Waffen in für sie fremde Länder geholt oder sogar dorthin gezielt geschickt. Sie verlassen ihre Heimat und lassen ihre Familien ungeschützt zurück. Sie werden entfremdet und missbraucht.

Europa als Schüttelfaß der verfehlten Weltpolitik, an der Deutschland und allen voran Noch-Kanzlerin Angela Merkel rüttelt. Das Faß ist voll. Die Situation zum Bersten angespannt.

Wo ist der Schutz für die mageren und dürren Nager und für die kleinen Mäuse vor den dicken, fetten Ratten ?

Anstatt gegen das tatsächliche Problem des Modernen Feudalismus anzugehen, mutet Merkel dem Armenhaus Deutschland und gleich noch allen anderen Europäischen Staaten zu, sich den Bedürfnissen der Invasoren und Einwanderern anzupassen. Also noch mehr wird denen abgezwackt werden, die zum Leben in Deutschland lange schon unter der Armutsgrenze leben – Hartz IV & Co. lassen grüßen – und mehrere Jobs annehmen müssen, um überhaupt existieren zu können.

.
Heiderose Manthey direkt an Angela Merkel

Heiderose Manthey. Kritik an Merkel reicht nicht mehr aus. Es muss gehandelt werden.

Heiderose Manthey. „Kritik an Merkel reicht nicht mehr aus. Es muss gehandelt werden. Merkel muss gehen. Und wenn sie nicht NEIN sagen kann, dann muss sie jemand anderen ihr Amt übernehmen lassen !“

„Du selbst bist nicht besser als deine Vorgänger und Mitläufer, die diesen imperialistischen Feudalismus groß werden ließen.

Die Konzerne der Finanzoligarchen bestimmten immer mehr die Abläufe der gesamten Welt.

Jetzt steht das Volk auf und ruft: ‚Wir wollen so nicht mehr !‘ Und recht hat es !

Wir können anders. Wir Menschen können in Frieden. Aber das, was Ihr betreibt, das ist KRIEG !

Gebt den Ländern ihre Kinder zurück, gebt den Kindern ihre Eltern und Familien zurück. Gebt den Familien ein würdevolles Zuhause in ihrer Heimat.

Das ist die Lösung für den Frieden – und keine Völkerwanderung Millionen Verzweifelter, Umherirrender und Wurzelloser !“