Archiv der Kategorie: Gerichte Gutachterwesen ICC Den Haag Jugendamt Justiz Polizei EGMR Europäisches Parlament Deutscher Bundestag

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil II

Wie weit geht ein Macht-System, um bedeutende Menschen unterdrückt zu halten ?

Erniedrigung – ein Zeichen von Korruption und Folter !

2020-03-17

Landgericht Frankfurt. Wir schreiben das Jahr 2017. Christidis wenige Minuten vor seinem 100sten (?) Prozess. Neben ihm Filmemacher Volker Hoffmann. Titelbild: EINGEBRANNT. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. Bezugnehmend auf unseren Artikel „Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil I – Mit einem solchen Instrumentarium lassen sich Dissidenten schnell und ‚demokratisch‘ ausschalten“ nehmen wir die Weiterführung der Offenlegung des kid – eke – pas Falles von Prof. Dr. Aris Christidis auf.

ARCHE führte in den letzten Wochen ein Interview mit dem von staatlichem Kinderraub und Entfremdung hoch betroffenen Akademiker, der bereits zweimal im Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel seinen Fall vortrug, für Berichte und Filme Journalisten zur Verfügung stand und im Merkel-Deutschland über 100 Prozesse führte – auf der Suche nach seinen beiden Söhnen.

Zur Geschichte – Der Ausgangspunkt

Der Film „Schachmatt der Justiz“ auf ARCHE VIVA Youtube und auf RASTATTT

Prof. Dr. Aris Christidis erlebt als Grieche eine Trennung von Frau und seinen beiden Söhnen, die sein Leben vollkommen verändert. Im Kampf um den Erhalt der Bindung zu seinen Kindern wird er mit Justiz-, Gutachter- und Jugendamtswillkür konfrontiert, die ihn immer tiefer in den Moloch der Menschenrecht verachtenden Justiz stürzt: Falschbeschuldigung und Korruption begegnen ihm jahrelang und versuchen ihn zu zermürben.

Nach über 100 Prozessen und zwei Vorträgen im Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel sieht er immer noch keine Möglichkeit seinen Söhnen im Leben begegnen zu können. Wichtiger Aufklärungsfilm über kid – eke – pas¹ und über den Prozess von Christidis vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt. Christidis setzt zum Gegenschlag an:
Schachmatt der Justiz … Professor Christidis schreibt Rechtsgeschichte

Filme über Professor Christidis auf
ARCHEVIVA Youtube

Film
In den Fängen der Justiz I
Film In den Fängen der Justiz II dazu der Vortrag von Prof. Dr. Christidis
Aus dem Europäischen Parlament: Jugendamt nicht die politische Führung des Landes
GAG Gießen Die Richter und ihre Denker – Strukturen in der Justiz und im Gutachterwesen II
Film Rede vor dem Europäischen Parlament

Berichte auf ARCHEVIVA

Vom Antragsteller zum Kläger: Aris Christidis erneut vor Gericht
Christidis Aris Prof. Dr.
Prof. Dr. Aris Christidis: Tote durch Fehler in Justiz und im Gutachterwesen gilt es zu vermeiden ! Prof. Dr. Aris Christidis sollte kriminalisiert werden
Brüssel. Prof. Dr. Aris Christidis vor dem Petitionsausschuss im Europäischen Parlament
Der Justiz zum Fraß Professor
Christidis antwortet auf den Artikel „Koalitionskrach zum Kindeswohl“
Ist die Aktion “Gemeinsam gegen Sexuelle Gewalt” eine Lüge – direkt aus dem Ministerium ? 
Professor Christidis antwortet auf den Artikel „Koalitionskrach zum Kindeswohl“
Professor Christidis‘ Kampf um Gerechtigkeit und Reputation I

Professor Christidis‘ Kampf um Gerechtigkeit und Reputation II
Sorgerecht auf Mutter übertragen trotz attestierten Sexuellen Missbrauchs der Mutter an ihren Söhnen

Zu den Auswirkungen des Familienrechts in Europa

Aufklärungsfilme für die Bundesregierung von Volker Hoffmann und Heiderose Manthey

Gekreuzigte Väter
Schachmatt der Justiz
Familienzerriss

Wie geht es weiter ?

Lesen Sie schon bald und in weiteren Folgen mehr über die Rechts-Geschichte von Prof. Dr. Aris Christidis ! Bleiben Sie online, wach und misstrauisch !

Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

Übersetzung A/HRC/43/49 ins Deutsche

MenschenrechtsratDreiundvierzigste Sitzung – 24. Februar bis 20. März 2020

2020-03-08

„Angela Merkel führt Krieg gegen das eigene Volk !!!“: „56. Eine routinemäßige Methode der psychologischen Folter besteht darin, das Bedürfnis des Opfers nach sozialer und emotionaler Beziehung durch Isolation, soziale Ausgrenzung, Mobbing und Verrat anzugreifen. Personen, denen ein bedeutender sozialer Kontakt entzogen und die emotionalen Manipulationen ausgesetzt sind, können schnell stark destabilisiert und geschwächt werden.“ … KINDERRAUB IST EINE KRIEGSSTRATEGIE GEGEN DAS EIGENE VOLK ! Foto: Heiderose Manthey.

.
Genf/Weiler. ARCHE veröffentlicht die Übersetzung des Berichtes des Sonderberichterstatters Nils Melzer über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung. Über vier Monate hat die Leiterin der ARCHE, Whistleblowerin und weltweite Vernetzerin zur Überwindung des Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas fundierte Berichte auf Beweislage nach Genf geschickt.

Viele kid – eke – pas – Betroffene hatten Vertrauen in die ARCHE-Vorkämpferin und schickten ihre grausamen, abscheulichen, menschenverachtenden und Familien zerstörenden Fälle, ein beispielloses Schlachtfeld von Staats- und Justizversagen mit kafkaesken Gerichtsverfahren, Urteilen, Gutachten und Beschlüssen an die Kämpferin für den Weltfrieden, die diese dann pflichtbewusst und mit äußerster Sorgfalt gegenüber den Betroffenen, mit sorgsam gewählten Worten, den Gesamtinhalt der vorliegenden Menschenrechtsverbrechen kurz und überschaubar zusammengefasst nach Genf weiterleitete.

„Wenn Krieg in den Familien, Dörfern und Städten herrscht, wie kann dann die Welt in Frieden sein ? Wenn die Politik und die Justiz nicht dazu da ist, Frieden in die Familien zu bringen, wozu haben wir dann diese grauenvollen Macht-Apparate überhaupt ? Wir müssen aufhören, uns von Scheinheiligen regieren zu lassen, die vorgeben, Menschen zu helfen, wenn sie sie nach Deutschland locken, weil in deren Land Krieg herrscht. Nein ! Hier bei uns im Land herrscht Krieg !  Hier mitten in Deutschland !  Den Frieden, den müssen wir selbst in die Hand nehmen und zwar jeder in seinem eigenen Land. Wir müssen den Tätern bewusst machen, was sie angerichtet haben ! Nur Einsicht in das eigene Tun ändert die Welt, nicht das Schüren von Kanonen, Waffenlieferungen und den damit gezielt hervorgerufenen Krieg der strategischen Macht willen ! Auch Vertreibung aus der Heimat, das Entreißen aus den eigenen heimatlichen Wurzeln, das Trennen von Familien ist KRIEG ! Du folterst, Angela !“, schreit Manthey,

„Und wenn im eigenen Land die Geburten seit Jahren zurückgehen und damit nicht mehr der Wirtschaftsstandort Deutschland gewährt ist, so musst du danach schauen, warum die Menschen in „deinem“ Land keine Kinder mehr haben wollen. Ja, warum ? Die Lücken mit anderen Menschen aufzufüllen, damit genügend „produziert“ wird, ist eine gruselige Menschenverachtung ! Mir schaudert ! Geh, Angela. Für den Frieden in „deinem“ Land müssen andere sorgen. Du hast dein Land gespaltet, vernichtet. Eigens zu deinem Machterhalt hast du Extremismus und Terrorismus provoziert und produziert ! Du hast die Menschen hier verachtet. GEH !!!“


 WAS IST FOLTER ?

Heiderose Manthey gibt für kid – eke – pas – Betroffene nachfolgende Punkte zur schnelleren Orientierung an:

Die Folgen von Folter 22
Mobbing 34
Verbot von Familienkontakten 41
Zielangriff auf psychologische Bedürfnisse 43
Folterumgebung 45
Entzug der Kontrolle 49
Teilnahme an der eigenen Folter z.B. durch erzwungene Gerichtsprozesse 49 (d)
Erlernte Hilflosigkeit 50
Verleumdung, Rufmord 51
Demütigung 52
ENTZUG sozialer und emotionaler Beziehugen 56
Mobbing 58
Schäden von Folter 59
Isolation 60
Korruption und Folter 62
Regierungsfehler, willkürliche Inhaftierungen, gerichtliche oder administrative Willkür 63
Willkür der Justiz 66
Folter als Einzelhandlung oder als Kombination und Anhäufung mehrerer Handlungen 68
Systematisch staatlich geförderte Verleumdung 69
Systematische Überwachung, Telefonanrufe 74
Strafrechtiche Verfolgung 78
Folterumgebung 86

♦  Verbreitet dieses Schreiben in den Sozialen Netzwerken, unter Euren Freunden und Verwandten. Heute hat es uns und unsere Familien getroffen, morgen stehen andere vor dem Aus. Denn dieser Machtapparat ist hungrig und gierig auf die wehrlosen Familien und deren Kinder ! Rette sich, wer kann !

Hier ist der Download des Berichts auf Deutsch zum Ausdrucken.

♦ Meldet Euch, wenn Ihr den Bericht in Eure Heimatsprachen übersetzen könnt. Wir werden ihn dann hier für Euch veröffentlichen zum Verteilen rund um die ganze Welt ! Auch die Menschen, die nach Deutschland kommen, müssen wissen, was mit ihnen und mit ihren Kindern hier geschieht ! … und was mit uns geschehen ist. WIR WURDEN GEFOLTERT !!!

Hier könnt Ihr den Bericht auf ARCHEVIVA lesen:

Übersetzung A/HRC/43/49 ins Deutsche

»Familie am Abgrund – Ursachen und Auswege«

CitizenGO – Pröls Eduard

Aktionsbündnis „Demo für Alle“ klärt auf !

2020-03-07

Aktiv für den Erhalt der Familien. Eduard Pröls und Hedwig von Beverfoerde. Foto: Heiderose Manthey.

.
Böblingen/Stuttgart. Am 15. Februar 2020 fand in der Legendenhalle ein wichtiges Symposium für den Erhalt der Familien statt. Die Videomitschnitte der auf der Veranstaltung des Aktionsbündnis „Demo für Alle“ gehaltenen Vorträge sind jetzt online. 

Das Warten hat sich gelohnt, und die Videos sind jetzt fertig, und können auf YouTube angesehen werden. Nachfolgend die Links zu den einzelnen Beiträgen:

Prof. Dr. Jörg Guido Hülsmann: »Wie der Staat die Familien zerstört«

Sehen Sie hier die gesamten Beiträge des Symosiums.

JETZT vor dem Menschenrechtsrat !

Bericht des Sonderberichterstatters Nils Melzer über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

2020-03-05

ARCHE und die IAoHRD lieferten über Monate Beweismaterial von an Menschen begangenen Verbrechen. Was ist psychologische Folter ? Foto: Heiderose Manthey.

.
Genf/Weiler. Ganz aktuell wird der Bericht von Nils Melzer an den Menschenrechtsrat vorgelegt. Über mehrere Monate trug ARCHE und die INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS (IAoHRD) mit hochwertigen Berichten und Beispielen auf Beweisbasis zur Bestimmung des Begriffes „Folter“ bei. Besonders die dem Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt, und den diesem Verbrechen zuzuordnenden Folgeverbrechen wurden über ARCHE auf unterschiedlichen Wegen zur Absicherung des Versands nach Genf geschickt.

ARCHE und die IAoHRD lieferten weit über 100 Emails an den UN-Sonderberichterstatter zur Auswertung

Die an dem Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas Beteiligten wurden mit Beweisen zu ihren Verbrechen und Zeugen, die diese Vergehen attestieren konnten, per Namen weitergeleitet und zwar in über 100 präzise ausgearbeiteten Emails, die auch den Schriftverkehr zwischen Ämtern, Behörden und sonstigen Institutionen beinhalteten, in denen die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen wurden.

Sowohl die an den Verbrechen beteiligten Staatsanwaltschaften, Gerichte, Richter, Rechtsanwälte, Jugendämter, Gutachter, Polizeibehörden samt Polizisten, sogenannte Hilfsorganisationen wie Kirchen, der ihnen zugehörigen oder zugeordneten Zweigunternehmen, Einrichtungen etc. wurden gemeldet, als auch die an den Diffamierungen der Opfer Beteiligten vor Ort, auch Facebook-Gruppen, die es billigend in Kauf nahmen, die Opfer mit Diskreditierung und Rufmord bis an den Rand ihrer psychischen und körperlichen Existenz mit bekannten Foltermethoden zu quälen. Auch an dem Rufmord beteilitgte Bürgermeister und deren Ämter, Kirchen und deren Gremien wurden gemeldet.

Im Original heißt es zu Beginn des Berichtes, übersetzt in Google-Übersetzer

          Menschenrechtsrat
          Dreiundvierzigste Sitzung
          24. Februar bis 20. März 2020
          Tagesordnungspunkt 3

Förderung und Schutz aller Menschenrechte, bürgerliche, politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, einschließlich des Rechts auf Entwicklung

Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung

Nils Melzer in Berlin. Foto © RTdeutsch. Berichtet über Folter im Zusammenhang mit Whistleblower Julian Assange. Jetzt legt er seinen aktuellen Bericht über Folter im Menschenrechtsrat in Genf vor.

Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Bestrafung *

Klicken Sie hier zum Bericht HRC_43_49_AUV-3 auf Englisch.

Das Werner Fuß Zentrum hat eine erste Übersetzung ins Netz gestellt. Klicken Sie hier.

Neuer Bericht des UN-Sonderberichterstatters über Folter

Neuer Bericht des UN-Sonderberichterstatters über Folter

ARCHEVIVA veröffentlichte bereits im Jahr 2017 den Artikel: ‚Plakatieren gegen tiefenstaatliche Aktivitäten oder „nur“ kriminelle Attacken – ARCHE deckt Verbrechen auf: Stiller Kindesraub mittels Verleumdung, Verfolgung und Ächtung – Die Bevölkerung von Weiler versinkt im Schläfertod‘ und am 2020-02-06 ‚ARCHE macht an allen vier Plakatwänden mobil: Thesen sind angeschlagen – Information an die Bevölkerung – Definition von „Weißer Folter“ für den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung‘.

Informationen an die Bevölkerung von Weiler

An den Plakatwänden der ARCHE wird die Bevölkerung informiert mit  Plakat 1   Plakat 2   Plakat 3   Plakat 4   Plakat 5.

Derzeit nimmt ARCHE die Übertragung des Berichtes an den Menschenrechtsrat auf Deutsch vor. ARCHEVIVA wird weiter berichten. Bleiben Sie am Ball. Informieren Sie sich !

Wurde ein Dorfmobbing gedeckt ?

„Justizwillkür in der Schweiz ?“ – „… ist auch in Deutschland nicht besser !“

Staatliche Verfolgung einer Koryphäe: Dr. Regina Möckli

2020-03-03

Dr. Catharine Horton. Prozessbeobachter. Kommentiert die abstrusen Vorgänge der Justiz in der Schweiz. Besser als in Deutschland ? Foto © Overhoff/Hoffmann.

.
Rastatt/Andelfingen. „Frau Dr. Möckli lebt seit den 90er Jahren in einem kleinen Dorf in der Schweiz. In mehreren Mehrfamilienhäusern und einem Bildungsbetrieb hat sie einen Ort integralen Lebens erschaffen, wo sich Menschen aller Stände und Couleurs einfinden. Aufgrund ihrer persönlichen Einblicke in die forensische Psychiatrie wurde sie zu einer bekannten Exponentin, die die Unmenschlichkeit kritisiert und die fehlende Wirksamkeit von Zwangsmassnahmen. Wir verfolgen Strafklagen, die mittlerweile der Öffentlichkeit schwer nachvollziehbar sind.

 Was meint das Volk zu dieser Strafverfolgung ?

Zum Film auf Youtube

Wozu Dr. Möckli diese Verfahren durchläuft und wieso der administrative Terrorismus der Thurgauer Staatsanwaltschaften und Gerichte diese Person nicht zersetzen kann, erfahren sie bald mehr.“

Kommentar von ARCHE

DORFMOBBING gepaart mit RUFMORD kann Menschen sehr leicht TÖTEN ! … Den Kernpunkt äußert Dr. Katherine Horton in Zeitleiste 07:35 -> TYPISCH: „… die Anklagepunkte gegen die Frau Dr. Möckli sind eigentlich immer weiter zusammengeschrumpft, also am Anfang gab’s – ich glaube – 10, dann 5, heute noch 2 und das Ganze hat sich verpufft und die Frage ist: Wie kam es überhaupt zu diesen 10 Anklagepunkten ? Wie kam es, dass das Regionalgericht diese überhaupt zugelassen hat ?“ …. Herzlichen Glückwunsch fürs Durchhalten, Dr. Regina Möckli !!!

Lesen Sie, wie es bei Verbrechen möglich ist, den Justizapparat zu instrumentalisieren

Dr. Dietmar Payrhuber: Mit Hilfe des Justizapparats: Gründe für das Mitagieren der Behörden

Der Merkel Staatsanwälte und Richter – Teil I

Merkel, es reicht ! … gezielter Machtmissbrauch ?

Mit einem solchen Instrumentarium lassen sich Dissidenten schnell und „demokratisch“ ausschalten

2020-02-29

Am 25. September 2019 eröffnet Stephan Brandner (AfD) als damaliger Vorsitzender des bundesdeutschen Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz auf Antrag der GRÜNEN die Anhörung „Fortbildung von Richterinnen und Richtern sowie Qualitätssicherung im familiengerichtlichen Verfahren“. Es ist 11:30 Uhr in Berlin. Die Sitzung findet im Paul-Löbe-Haus in Saal 2.600 statt. Foto; Heiderose Manthey. Titel: Immer noch verschleiert ?

.
Die tiefsten Abgründe während der Merkel-Regierung tun sich auf: Das Wortprotokoll zur Fortbildung von Richtern aus dem Bundestag und Anträge zur Stellung der Staatsanwaltschaften
decken das Ausmaß staatlicher Willkür auf.

Berlin/Weiler. Es ist ein Werk von 115 Seiten geworden, das es sich genau unter die Lupe zu nehmen lohnt. Im Wortprotokoll zur Fortbildung von Richtern aus dem Bundestag sind die Berichte der Sachverständigen aufgenommen; diese beinhalten deren frühere Appelle an die Bundesregierung und ihre desaströse Einschätzung der Gesamtsituation zur (Aus-)Bildung von Familienrichtern.

Richter sind kindschaftsrechtliche Laien

Nach Prof. Dr. Rüdiger Ernst, Vorsitzender Richter am Kammergericht Berlin, 3. Zivilsenat – Senat für Familiensachen, sind  Richter „kindschaftsrechtliche Laien“. Ernst: „Der Staat tut hier zu wenig.“

Das Problem wird „geduldet“

Und Carsten Löbbert, Bundessprecher der Neuen Richtervereinigung – Zusammenschluss von Richterinnen und Richtern, Staatsanwältinnen und Staatsanwälten e.V., Berlin, Sprecher der Fachgruppe Familienrecht, Präsident des Amtsgerichts Lübeck äußert: „Es ist ein Problem, dass wir kein System haben … in keinem anderen Bereich (als in der Justiz) würden wir das dulden ! Bei einem Flugzeug muss auch jeder auf seinem Platz sein ! Fachlichkeit wird erwartet !“

Nach dem gezielt verursachten Absturz müssen sich die Überlebenden selbst aus dem Höllenkrater herausziehen

Familienrichter werden aber eingesetzt, ohne die notwendige Qualifikation ! Sie werden an den Pilotenplatz des Flugzeuges einer gesamten Familie gesetzt und können diese mit auch nur einer kleinen Fehleinschätzung  ins Verderben stürzen ! Das Flugzeug ist kaputt. Nach den Überlebenden wird nicht gesucht. Sie müssen sich selbst befreien.

Mit der Macht über die Staatsanwaltschaft wird das gesamte Land politisch gesteuert

Und über den Stand der Staatsanwaltschaften, das schlimmste Machtinstrument in den Händen der Merkel-Regierung sprechen die nachfolgenden beiden Anträge Bände !

Am Mittwoch, 06. Mai 2020, 14 Uhr  im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz im Deutschen Bundestag in Berlin- Unabhängigkeit Staatsanwaltschaft 

Stellung der Staatsanwaltschaft rechtsstaatlich reformieren

Der Antrag (BT-Drs. 19/13516) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN der Abgeordneten Canan Bayram, Katja Keul, Luise Amtsberg, Dr. Franziska Brantner, Britta Haßelmann, Monika Lazar, Dr. Irene Mihalic, Dr. Konstantin von Notz, Filiz Polat, Tabea Rößner, Dr. Manuela Rottmann und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Unter Punkt I.: „Die Stellung der Staatsanwaltschaft bedarf grundsätzlicher Debatte und Klärung. …

1. Der Europäische Gerichtshof hat am 27. Mai 2019 entschieden, dass die deutschen Staatsanwaltschaften wegen ihrer Weisungsgebundenheit gegenüber den Justizminsterien der Länder und des Bundes keine unabhängigen Justizbehörden im Sinne des Rahmenbeschlusses des Rates über den Europäischen Haftbefehl sind. Die deutsche Staatsanwaltschaft darf Europäische Haftbefehle nicht mehr ausstellen. …“

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaft

Der Gesetzentwurf (BT-Drs. 19/11095) der FDPder Abgeordneten Dr. Jürgen Martens, Stephan Thomae, Grigorios Aggelidis, Renata Alt, Nicole Bauer, Jens Beeck, Dr. Jens Brandenburg (Rhein-Neckar), Dr. Marco Buschmann, Britta Katharina Dassler, Hartmut Ebbing, Dr. Marcus Faber, Daniel Föst, Thomas Hacker, Katrin Helling-Plahr, Markus Herbrand, Torsten Herbst, Katja Hessel, Reinhard Houben, Ulla Ihnen, Olaf in der Beek, Dr. Christian Jung, Thomas L. Kemmerich, Dr. Marcel Klinge, Daniela Kluckert, Pascal Kober, Carina Konrad, Konstantin Kuhle, Ulrich Lechte, Till Mansmann, Roman Müller-Böhm, Dr. Martin Neumann, Bernd Reuther, Matthias Seestern-Pauly, Frank Sitta, Bettina Stark-Watzinger, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Benjamin Strasser, Katja Suding, Michael Theurer, Dr. Andrew Ullmann, Nicole Westig, Katharina Willkomm und der Fraktion der FDP

Justizminister hat die Möglichkeit Einzelverfahren zu steuern

Zum Weisungsrecht der Justizminister unter Punkt I.: „Bei Erfüllung ihrer Aufgaben sind Staatsanwälte nach den §§ 144 bis 147 GVG in einen hierarchischen Behördenaufbau eingegliedert, an dessen Spitze der Justizminister steht. Dieser hat die Möglichkeit, Einzelverfahren zu steuern. Schon die bloße Existenz dieser Einzelweisungsbefugnis kann den Eindruck vermitteln, staatsanwaltschaftliches Handeln könne außerhalb der Bindung an Recht und Gesetz durch politische Einflussnahme bestimmt werden. Das Weisungsrecht der Justizminister in Einzelfällen beschädigt so das Vertrauen in die Unabhängigkeit von Staatsanwaltschaft und Justiz.“

Die schlimmste Herrschaftsform, die es gibt: CÄSAR & PAPST zusammen als Gewalteneinheitstyrannis

Auf der Suche nach dem Fehler im System, das zu den Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas führt, produzierten Volker Hoffmann und Heiderose Manthey Aufklärungsfilme über das herrschende System für die Bundesregierung  u.a. auch aus der Reihe Deutschland – Demokratie – Recht. Ein Rechtsstaat auf dem Weg zur Diktatur.

Heiderose Manthey fragt im Interview: „Wir haben also alles andere als eine Demokratie, sprich Gewaltenteilung in Deutschland ?“ – Claus Plantiko: „Ja. Wir haben die schlimmste Herrschaftsform, die es gibt ! … also CÄSAR & PAPST zusammen als Gewalteneinheitstyrannis ! … Der rechtssuchende Bürger findet keinen rechtssprechungsfähigen Richter vor.“

Lesen Sie im Artikel So langsam wird es für die MERKEL-Regierung eng ! wie die Merkelregierung mit Trennungs- und Scheidungskindern umgeht: „Wie viele Jahre mussten ins Land ziehen, wie viele Väter und Mütter und deren Kinder mussten nach Trennung und Scheidung einem  eiskalt  Bindungen und Beziehungen spaltenden Familienunrecht zum Opfer fallen ? Wie viele Jahre brauchte die Merkel-Regierung, um die deutlichen Worte zweier nach Berlin angereister EP-Delegationen – resultierend aus den Ergebnissen der Betroffenen-Vorträge im Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments – (nicht) wahrzunehmen ?“

Und: Auf dem Prüfstand: Zerstörung der (Nachtrennungs-) Familien durch Familienrichter ?
Sitzen jetzt Richter und Politiker auf der „Anklagebank“ ?


Kommentar

Es dreht einem den Magen um, wenn man weiß, wie Merkel mit dem eigenen Nachwuchs im Lande, mit Trennungs- und Scheidungskindern und deren Eltern umgeht – gerade in dem Augenblick der die Eltern und Kinder selbst oftmals überfordernden und daher angreifbarsten Lebensumstände wie dem der Trennung und Scheidung, d.h. des drohenden Bindungsabbruchs von den Liebsten – und die noch übriggebliebene Liebe, die übriggebliebenen Familienfragmente restlos mit ihrem Machtapparat vernichtet !

Ich fordere die Kanzlerin auf: „Angela Merkel, tritt zurück !“

2020-02-22 02:22

Die Leiterin der ARCHE fordert von Dr. Angela Merkel den Rücktritt. Foto: ARCHE.

.
Keltern-Weiler/Berlin. Heiderose Manthey richtet klare Worte an die Kanzlerin Dr. Angela Merkel:


„Angela Merkel, ich fordere dich auf, tritt zurück ! Es reicht !
Deutschland und Europa brauchen Festigkeit und Verlässlichkeit.
Beides kannst du nicht geben.

Schau dir deine Taten den Kindern und Familien in Deutschland gegenüber  an !“


Ich fordere die Kanzlerin auf: „Angela Merkel, tritt zurück !“
2020-02-22 02:22 Uhr

Europa braucht den Frieden
Der kürzeste Artikel der ARCHE
Verfasser: Heiderose Manthey
2020-02-20 02:02 Uhr

Der Schwur der Kanzlerin Merkel auf die Verfassung und die Rolle der UN
Das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes gewahrt und verteidigt ?
„Ich schwöre …“
2020-02-02 02:02 Uhr

Wussten Sie schon ? Angela Merkel hält Familienwerte hoch !
„Na, ich bitt‘ Sie ! Die Mütter, die Väter, die Kinder … alle gehören zur Familie … !“
2020-01-30

ARCHE: Im Jahr 2020 soll kid – eke – pas überwunden werden
Every country needs healthy children !
Let’s come together and overcome kid – eke – pas worldwide !
2020-01-01 01:01

Opfer aus Deutschland rufen SOS
Victims of Germany call SOS
Donald J. Trump, Vladimir Putin and Presidents of other countries: „HELP, IF YOU READ THESE WORDS, HELP !“
2019-12-22

Victims of Germany call SOS
Donald J. Trump, Vladimir Putin and Presidents of other countries: „HELP, IF YOU READ THESE WORDS, HELP !“
2019-12-19

So langsam wird es für die MERKEL-Regierung eng !
Zu den Schlechtleistungen von Jugendamt und Familienrecht
gezielte Anfragen von AfD und FDP
2019-12-10

Berichterstattung der ARCHE an die UN ist abgeschlossen
ARCHE und IAoHRD legen Vorschläge für die Definition „Weiße Folter“ vor
Dank allen Betroffenen und Experten für die Teilnahme
2019-11-26

Der Kommentar
REAKTIONEN AUF BERLIN !!!
Wut entrüstete Väter in den Mailing-Gruppen: Wozu überhaupt professionelle Profiteure zur Reform des Sorge- und Umgangsrechts und keine Betroffenen-Experten ?
2019-10-30

Forderung von Heiderose Manthey: Misstrauensvotum gegen Merkel !
Folgen einer veralteten Justiz – Fehlen immer noch Beweise ?
Verheerende Prozesse in Deutschland im Zusammenhang mit kid – eke – pas
2019-10-20

Misstrauensvotum gegen Merkel stellen
Die „Gläserne Berliner Mauer¹“ muss fallen
Eltern und Kinder heilen und nie mehr trennen !
2019-10-03

Manthey: „Die Regierung Merkel muss zurücktreten !“
Gezielt Schaden dem eigenen Volk zugefügt ?
2019-10-01

Antrag der ARCHE an Dr. Angela Merkel und an den Bundestag
kid – eke – pas – E X P E R T E N A N H Ö R U N G vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
Einen exemplarischen Fall untersuchen lassen und Strafverfolgung aufnehmen
2018-05-24

Heiderose Manthey an Dr. Angela Merkel – II. Teil
Modelle zum „Kindeswohl“ vor dem Deutschen Bundestag
Gefahrenvolles Minen-Feld bestehend aus Willkür für Kinder und Familien ausräumen !
2018-03-26

Heiderose Manthey an Dr. Angela Merkel
„Ich fordere die Bundesregierung hiermit auf, die Definition des Begriffes ‚Wohl des Kindes‘ vorzulegen.“
Sofortiger Stopp der Zerfleischung zwischen Mütter- und Väterlobby !
2018-03-18

Angela Merkel, selbst du bist nicht alternativlos !
DEUTSCHLAND FÜR DEN WELTFRIEDEN: Menschenwürdige Verwurzelung in der eigenen Heimat ist das Zauberwort
Ängste der eigenen Bevölkerung nicht wahrzunehmen, ist ein Regierungsfehler
von Heiderose Manthey
2015-10-11

Frau Merkel, nehmen Sie sich der Trennungsväter und derer Kinder endlich an !
Offener Handlungs-Aufruf an die Bundeskanzlerin, an die Abgeordneten und Fraktionen der Bundesregierung
Heiderose Manthey schrieb heute die Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Abgeordneten des Bundestages und die Mitglieder der Bundestagsfraktionen an
2014-11-15

Angela Merkel unglaubwürdig – ABDANKEN !
Moralischer Imperativ: „Kanzlerin Merkel muss abdanken!“
2013-11-24

Gysi liest Merkel und Gabriel die Leviten: „Lobbyhörig und unsozial“
2013-12-03

Angela Merkel unglaubwürdig – ABDANKEN !
Moralischer Imperativ: „Kanzlerin Merkel muss abdanken!“
2013-11-24


Angela Merkel, geh !

Der Kommentar

Pressemeldung des Verbandes Familienarbeit e.V.

Trennungsfamilien und Kinderrechte

2020-02-19

Johannes Resch zu dem im Film „Weil du mir gehörst“ aufgezeigten Umgang mit Nachtrennungs-Familien.

.
Freiburg. Dr. Johannes Resch, Vorsitzender des Bundesvorstandes „Verband Familienarbeit e.V.“,  hat den im Ersten ausgestrahlten Film „Weil du mir gehörst“ zum Anlass genommen, die grundlegende Einstellung zu Trennungsfamilien und Kinderrechten hervorzuheben.

„Unser Verband nimmt den Film „Weil du mir gehörst“, der am 12.2., 20 Uhr 15 von der ARD ausgestrahlt wurde (in der Mediathek noch nachzuhören), zum Anlass, zu fragen, ob der bestehende rechtliche Umgang mit Trennungsfamilien wirklich dem Kindeswohl dient. Sicher ging es hier um einen Einzelfall, der aber viele wirklichkeitsnahe Elemente enthielt. Er hat nach unserer Auffassung tatsächliche Defizite verdeutlicht und für eine breite Öffentlichkeit sichtbar gemacht.  

Kinder gehören zu beiden Eltern

Kein Zweifel: Für ein Kind ist es in der Regel besser, wenn Eltern zusammenbleiben und Fragen des Umgangs und des Unterhalts gar nicht strittig sind. Schon seit 40 Jahren beobachtet unser Verband die zunehmende Elternfeindlichkeit in der Gesetzgebung mit ihren wirtschaftlichen Folgen als Mitursache für die zunehmende Anzahl von Trennungen. Schon um der Kinder willen, müssen wir uns aber auch fragen, ob der Staat sachgerecht mit Trennungsfamilien umgeht und sich dabei wirklich am Kindeswohl orientiert.

Staat nicht unterscheidungsfähig

Unser Grundgesetz ordnet die Verantwortung für die Kinder im Regelfall den Eltern zu (Art. 6 Abs.2 Satz 1). Nur wenn Eltern fehlen oder versagen, hat der Staat eine „Wächterfunktion“ (Art. 6 Abs. 2 Satz 2). Aber die staatliche Gewalt unterscheidet zu wenig zwischen Eltern, die z.B. aufgrund einer Sucht erziehungsunfähig sind und Eltern, deren Erziehungsfähigkeit durch einen Trennungskonflikt emotional überlagert und erst dadurch eingeschränkt ist. In beiden Fällen beschränkt sich die staatliche Gewalt im Wesentlichen auf eine Schiedsrichterfunktion, wobei im Falle der Trennungsfamilien vor allem die Interessen der Partner von Rechtsanwälten vertreten werden, während das Kind keinen Anwalt hat und die Richter in der Regel überfordert sind.

Liebe und Beziehung versus Juristerei

Aber auch in Trennungsfamilien bleibt die Verantwortung für die Kinder in erster Linie bei den Eltern. Der Staat sollte verpflichtet werden, seine „Wächterfunktion“ nicht auf eine bloße Schiedsrichterfunktion zu reduzieren, sondern die in der Regel erhaltene, aber verdeckte Liebesfähigkeit und Liebeswilligkeit der Eltern gegenüber ihren Kindern durch einfühlsame Vermittlung zu mobilisieren und als Gegenmittel zu bestehenden Emotionen zwischen den Eltern wirksam werden zu lassen. Dazu reicht aber eine bloße juristische Ausbildung nicht aus.

Ziel: Gerichtliche Auseinandersetzungen überflüssig machen !

Der Vorstand des Verband Familienarbeit äußert sich dazu: “Die gegenwärtige Rechtspraxis gegenüber Trennungsfamilien ist unbefriedigend. Auch die geplante Erwähnung von Kinderrechten im Grundgesetz bessert die Situation der betroffenen Kinder nicht, sondern begünstigt lediglich die Bevormundung durch den Staat. Unser Verband hält es dagegen für geboten, dass die ‚Wächterfunktion‘ des Staates vor jeder gerichtlichen Auseinandersetzung eine verpflichtende Mediation vorschreibt, die durch unparteiische und einfühlsame Fachleute zu erfolgen hat. Ziel muss sein, eine gerichtliche Auseinandersetzung überflüssig zu machen. Gerichtsurteile dürfen nur Notlösung sein.“

Hinweis auf Petition an den Bundestag

Pressemeldung

Der Begriff Folter

„Wer der Folter erlag, kann nicht mehr heimisch werden in dieser Welt. Die Schmach der Vernichtung lässt sich nicht austilgen. Das zum Teil schon mit dem ersten Schlag, in vollem Umfang aber schließlich in der Tortur ein-gestürzte Weltvertrauen wird nicht wiedergewonnen“, schrieb der bekannte Philosoph und Schriftsteller Jean Améry aus eigener KZ-Erfahrung.

2020-02-01

FOLTER ist …                                                                                                                                Fotos: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. Im Online-Fachmagazin Psychosoziale Gesundheit befindet sich ein wichtiger Beitrag zur Definition und zu den Auswirkungen von Folter. Der Ravensburger Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie Prof. Dr. med. Volker Faust zeichnet sich verantwortlich für die Inhalte auf dieser Seite. Mitarbeiter sind Prof. Dr. med. Walter Fröscher
und Prof. Dr. med. Günter Hole. Beide sind ebenfalls Ärzte für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie.

In P S Y C H I A T R I E  H E U T E – von Angst bis Zwang – heißt es wörtlich: „Jeder vierte Deutsche soll unter einer behandlungsbedürftigen seelischen Störung leiden. Doch trotz Beschwerdebild, zumindest aber beeinträchtigter Lebensqualität und nachlassender Leistung wissen nur wenige, was sie konkret belastet oder gar quält. Der Arbeitskreis Psychosoziale Gesundheit versucht in der Sparte Psychiatrie heute durch allgemein verständliche Informationen gezielt weiterzuhelfen.“

Prof. Dr. med. Volker Faust schreibt eine Abhandlung über Seelische Störungen erkennen, verstehen, verhindern, behandeln, die zur Überwindung von kid – eke – pas eine große Rolle spielt.

DIE FOLTER UND IHRE FOLGEN

Den Begriff Folter kennt jeder. Auch hört man immer wieder von den unterschiedlichsten Foltermethoden. Aber was man sich nur schwer konkret vorstellen kann sind die Langzeitfolgen: seelisch, körperlich, psychosozial. Und das ist das eigentliche Problem. Denn das Leben geht – wenn man es trotz Folter retten konnte – weiter, oftmals kaum weniger qualvoll wie während der Foltertortur. Denn das Ziel der „modernen“ Folter ist nicht nur das Erzwingen von Geständnissen, sondern auch die Zerstörung der Persönlichkeit, die Vernichtung der Identität. Denn dadurch verliert man jegliche Fähigkeit zum Widerstand.

Nachfolgend deshalb nicht nur eine Auswahl „moderner“ Foltermethoden und ihrer körperlichen Folgen, sondern vor allem die seelischen Verletzungen: permanente Angstbereitschaft, flash back-Phänomene, situationsgebundene phobische Ängste, anhaltender Spannungszustand, Grübelzwang, Depressivität, reizbare Verstimmungen, Initiativlosigkeit, Ruhelosigkeit, Merk- und Konzentrationsstörungen, Leistungseinbruch, Genussunfähigkeit u. a. Und die meist unbekannten Folgen für Lebenssinn und Selbstsicherheit, seelisch-körperliche Einheit bzw. Körpererleben, Schmerzempfindung, Partnerschaft, Beruf usw.

Und warum es so schwer ist, als Opfer Verständnis zu finden, und zwar nicht nur bei den Behörden, auch bei durchaus verständnisvollen Mitmenschen. …“

Folterer – was sind das für Menschen ?

Lesen Sie hier die gesamte Veröffentlichung zu „Die Folter und ihre Folgen“ von Prof. Dr. med. Volker Faust.

.
Heiderose Manthey: „Seelische Folter ist körperliche Folter !“

Konferenz „Eltern-Kind-Entfremdung“ im EU-Parlament Brüssel

„We love you both“

MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) lädt zusammen mit Forum Soziale Inklusion e.V. (FSI) am 06.02.2020 nach Brüssel ein

2020-02-01

 

.
Brüssel/Keltern-Weiler. Die internationale Konferenz im Europäischen Parlament „We love you both“ befasst sich mit psychologischen, rechtlichen und politischen Aspekten von Eltern-Kind-Entfremdung. Prof. Dr. Klaus Buchner hat gemeinsam mit Gerd Riedmeier mit diesem Symposium  für eine massive fachliche Mobilmachung zur Überwindung von kid – eke – pas gesorgt.

Blicken wir erwartungsvoll nach Brüssel: Die wichtigsten Daten

Veranstalter

Prof. Dr. Klaus Buchner MdEP, Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) München

Redner

Marco Pingitore, Psychologe und Psychotherapeut, Cosenza, Italien, beschreibt die theoretischen Grundlagen von Eltern-Kind-Entfremdung aus Kindersicht und stellt ein psychologisches Unterstützungsprogramm für entfremdete Eltern vor: REFARE – Reconnection Family Relationships.

Caroline Langley, international tätige Rechtsanwältin, Dublin, Irland, spricht über nachweisliche Eltern-Kind-Entfremdung und best practice-Beispiele in USA, UK & Irland, Hongkong und EUGMR.

Dr. Jur. Dipl. Soc-ec. Jorge Guerra-González, Hamburg, Rechtsanwalt, Dozent, Forscher, Mediator, Verfahrensbeistand, Umgangspfleger, Mitglied PASG Exekutivkomitee, präsentiert die Mechanismen der Trennung der Eltern-Kind-Bindung durch die Intervention eines Elternteils, was in Familienverfahren Alltag ist. Er zeigt auf, wie die – gesetzlich verbotene – Entfremdung stattfindet und wie sie vermieden werden könnte.

Dr. Pekka Pere, Helsinki, Universitätsdozent, Mitglied Parental Alienation Study Group (PASG), Gründungsmitglied Fathers for Children, Finnland, spricht über den Stand der Forschung, Präventionsmöglichkeiten und den Bedarf an Gesetzesänderungen als Basis für Gerichtsverfahren.

Thomas Porombka, M.Sc.C.E., Comissioner for International Affairs für Trennungsväter e.V. (NGO in special consultative status with ECOSOC) spricht über die Abfolgen, wie und warum Eltern-Kind-Entfremdung entsteht und was dagegen getan werden kann.

Brendan Guildea, Rechtsanwalt, Dublin, Irland, präsentiert zusammen mit Caroline Langley Forderungen nach Veränderungen im Familienrecht und spricht über ethische Implikationen für Familienanwälte im Hinblick auf Entfremdungsstrategien.

Klaus Podirsky, Sozialpädagoge, Coach, Wien, Mitbegründer von twogether – men for women, women for men, stellt Eltern-Kind-Entfremdung in den Kontext der UN-Kinderrechtskonvention und thematisiert, warum Kindererziehung durch beide Eltern elementar ist.

Robert Pap, coach, Wien, Mitbegründer von twogether – men for women, women for men, reflektiert Rollenmodelle für Frauen und Männer. Er dokumentiert einen Fall von Eltern-Kind-Entfremdung, der mit dem Vorwurf von sexueller Belästigung einhergeht.

Diego de Vita, Neapel und München, Ingenieuer, von Eltern-Kind-Entfremdung bedrohter Trennungsvater, spricht über die transgenerative Weitergabe des Phänomens.

Simone Lettenmayer, Brüssel, dokumentiert Möglichkeiten des betroffenen Kindes zur Vermeidung von Entfremdung (best practice).

Gerd Riedmeier, 1. Vorsitzender FSI – Forum Soziale Inklusion, Mitorganisator der Konferenz, benennt die bestehenden Vorbehalte im politischen Diskurs und präsentiert konkrete Forderungen nach Gesetzesänderungen zur Prävention für Deutschland.

Moderation

Christine Keppler-Koch, Mitglied FSI, Frankfurt, ist Aktivistin für ein zeitgemäßes Familienrecht für Trennungsfamilien gemäß dem Grundsatz von Gleichbehandlung für Mütter und Väter.

Flyer Download

EU-Parental Alienation Conference Anmeldung: klaus.buchner[ät]europarl.europa.eu