Archiv der Kategorie: Gerichte Gutachterwesen ICC Den Haag Jugendamt Justiz Polizei EGMR Europäisches Parlament Deutscher Bundestag

Studie offenbart schwere Defizite in Jugendämtern im Bereich Kinderschutz

Laut Untersuchung Überforderung und schlechte Ausbildung unterfinanzierter Behörden

ARCHE: Kinder sind einem unzulänglichen System ausgeliefert. Eltern dem System gegenüber hilflos !

2019-04-07

Offenlegung der Taten ist der einzige Weg, um dem Missbrauch ein Ende zu bereiten. Wer von den Erwachsenen keinen Mut hat, Missbrauch aufzudecken, entscheidet sich für die Gewalt an den Kindern. Der durch die Behörden begangene Missbrauch an den Kindern wird immer lauter. Foto: Heiderose Manthey

.
Bielefeld. Die Neue Westfälische schreibt: „In hohem Maße verantwortlich dafür, dass Jugendämter in Deutschland Gewalt gegen Kinder immer wieder übersehen, sind laut Beckmann Defizite in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte.

„Das Studium soziale Arbeit ist eine Breitbandausbildung, die das gesamte Spektrum der sozialen Arbeit von Kindern über Senioren abdeckt, jedoch ohne Spezialisierungen. …“

Lesen Sie den gesamten Artikel auf NW Neue Westfälische.

Aktuelle Termine des VAfK Köln

2019-04-06

Köln. Der VAfK Köln gibt seine aktuellen Termine für April 2019 bekannt.

01.04.2019 19:00 – 22:00 Uhr
Thomas-Gemeinde Mörsenbroich, Düsseldorf

Beratungsrunde EINFACHVATER / EINFACHGROSSELTERN

02.04.2019 19:15 – 22:00 Uhr
Alte Feuerwache, Köln

Selbsthilfegruppe für Eltern bei Trennung und Scheidung

09.04.2019 19:00 – 22:00 Uhr
Essener Kontakte e.V., Essen

Selbsthilfetreffen Eltern für Kinder im Revier (EfKiR)

11.04.2019 20:00 – 22:00 Uhr
Selbsthilfekontaktstelle Bonn, Bonn

Treffen des Väteraufbruch für Kinder Bonn/Rhein-Sieg-Kreis

15.04.2019 14:30 – 17:00 Uhr
Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln, Köln

Treffen der bundesweiten Grosselterninitiative

15.04.2019 19:00 – 22:00 Uhr
Thomas-Gemeinde Mörsenbroich, Düsseldorf

Beratungsrunde EINFACHVATER / EINFACHGROSSELTERN

16.04.2019 19:15 – 22:00 Uhr
Alte Feuerwache, Köln

Selbsthilfegruppe für Eltern bei Trennung und Scheidung

16.04.2019 20:15 – 21:45 Uhr
VHS Aachen (Altbau), Aachen

Selbsthilfegruppe für Eltern bei Trennung und Scheidung

Auch Umgangsverweigerung ist Kindesmissbrauch – Umgangsboykott senkt Zahlungsmoral

Instrumentalisierung und Manipulation von Kindern ist Missbrauch

Pressemitteilung des ISUV e.V.

2019-04-04

ISUV-Pressesprecher, Josef Linsler, Moltkestraße 22a, 97318 Kitzingen, Tel. 09321/9279671 – j.linsler[ät]isuv.de

.
„Kindesmissbrauch umfasst jede Form von physischer und psychischer Gewalt gegen Kinder. „Wenn Kinder im Rahmen von Trennung und Scheidung von einem Elternteil zu Aussagen instruiert und manipuliert werden, liegt Kindesmissbrauch vor. Das wird verdrängt, entschuldigt, beiseite geschoben, nicht bestraft“, kritisiert der ISUV-Vorsitzende, Rechtsanwalt Klaus Zimmer. ISUV fordert nachhaltiges Engagement bei der Umsetzung von Umgang, bei hartnäckigem Umgangsboykott Bestrafung. Des Weiteren fordert ISUV das Familienministerium auf eine Studie zu erstellen, in der der Frage nachgegangen wird, in welchem „Zusammenhang Umgangsprobleme und Zahlungsmoral“ stehen.

Wie nachlässig Kindesmissbrauch in Form von Umgangsboykott verfolgt wird, zeigt der folgende Fall

Seit Anfang 2015 boykottiert die Mutter den Umgang des Vaters mit der 2010 geborenen Tochter, obwohl ein Umgangsbeschluss des Familiengerichts vorliegt. Danach steht dem Vater ein regelmäßiger Umgang mit der Tochter zu.

Die Umgangsbilanz bis März 2019 konterkariert den Umgangsbeschluss des Gerichts: Seit fünf Jahren hat der Vater mit seiner Tochter gerade einmal 32 Stunden Umgang. In 2015 sah er die Tochter gar nicht. In 2016 wurde ein begleiteter Umgang angebahnt, mit dem Ergebnis viermal vier Stunden Umgang im Jahr, im Jahr 2017/8 jeweils 2 x 4 Stunden begleiteter Umgang, in 2019 sah der Vater die Tochter noch nicht. …“

Lesen Sie hier weiter.

ISUV – Kompetenz im Familienrecht seit über 40 Jahren

Der ISUV vertritt als größte deutsche und überparteiliche Solidargemeinschaft die Interessen von Bürgern, die von Trennung, Scheidung und den damit zusammenhängenden Fragen und Problemen betroffen sind. ISUV ist unabhängig, bundesweit organisiert und als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Kontakt:

ISUV-Bundesgeschäftsstelle, Postfach 210107, 90119 Nürnberg, Tel. 0911/55 04 78, – info[ät]isuv.de

ISUV-Vorsitzender RA Klaus Zimmer, Augustinerplatz 2, 79098 Freiburg, 0761/23455, k.zimmer[ät]isuv.de

ISUV-Pressesprecher, Josef Linsler, Moltkestraße 22a, 97318 Kitzingen, Tel. 09321/9279671 – j.linsler[ät]isuv.de

Der Weg vom institutionellen Kinderschutz zur sexuellen Gewalt an Kindern

Andrea Christidis, Doctor of Philosophy (Bundelkhand University)

Abstract

2019-04-02

Dr. Andrea Christidis. Abstract.

.

Lesen Sie das Abstract hier.

Innenminister klagt an

„Behördenskandal in Lügde: Wie kann ein Jugendamt ein Kind in so einen Campingwagen geben ?“

2019-03-28

Symbolbild. Sexueller Missbrauch an Kindern. Kranke werden auf Schutzbefohlene losgelassen.

.
Weiler. Gott sei Dank werden immer mehr Missbrauchsfälle an die Öffentlichkeit getragen. ARCHEVIVA weist mit diesem kurzen Beitrag gleich auf zwei Fälle von Sexuellem Missbrauch hin. Kinder sind keine „Fleischbrocken“ für die Bedürfnisse kranker Erwachsener ! Schluss damit !

Missbrauch bei der Alm-Therapie

„Der Schulsozialarbeiter Tibor B. gewann Preise für seine Arbeit, war in der Schweiz hoch anerkannt. Was nur wenige wussten: Er verging sich an Kindern. Auch die Stiftung des bekannten Hirnforschers Gerald Hüther engagierte ihn für ein vielgelobtes Alm-Projekt – auch dort wurde er übergriffig.“

Lesen Sie weiter in SPIEGEL ONLINE.

Wie kann ein Jugendamt ein Kind in so einen Campingwagen geben ?

„Es muss schon einiges passieren, bis ein konservativer Innenminister gegen Polizei und Behörden wettert. Der massenhafte Kindesmissbrauch in Lügde ist so ein Fall. „Ich kann nicht alles gesundbeten“, sagt NRW-Innenminister Reul.“

Lesen Sie weiter in Der Stern.

Der Kommentar

Worauf setzt die Familienpartei bei der Überwindung von kid – eke – pas in der Europawahl 2019 ?

2019-03-23

Horst Schmeil zu den Vorschlägen von der Familienpartei zur Europawahl 2019.

.
Güstrow/Weiler. Der Diplompädagoge Horst Schmeil reagiert auf den Artikel von heute Vormittag: „Es genügt nicht etwas zu ändern, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Es sind präventive Einrichtungen zu gründen und zu erweitern, die derartige Katastrophen verhindern.

Dazu gehören Frerizeiteinrichtungern für Kinder und Jugendliche, Beratungsstellen zum Erhalt der Familien, verbindliche Schlichtungen bevor ein Familienverfahren eingeleitet werden darf und ein Elterngehalt für die ersten sechs Jahre eines Kindes, das sowohl den Bedarf des Elternteils deckt (bis zum Schulanfang), als auch für die Sozialversicherungen noch genügend übrig lässt.“

Lesen Sie auch Gedanken von Horst Schmeil zur Epigenetik im  Familienrecht: Kindeswohl und Epigenetik

Worauf setzt die Überwindung von kid – eke – pas in der Europawahl ?

Michael Gerszewski: Listenplatz 4 – einen Platz in Brüssel anvisiert

Europawahl am 26. Mai 2019

2019-03-23

Michael Gerszewski. Kandidat für die Europawahl. Ziel: kid – eke – pas überwinden.

.
Weiler. Michael Gerszewski, Stellvertretender Bundesvorsitzender und Landesvorsitzender Baden-Württemberg ist Kandidat für die Familienpartei für die Europawahl 2019. Hier ist Gerszewski im Kurzinterview mit ARCHEVIVA.

Wie ist der Plan für den Schutz der Familien – besonders auch nach Trennung und Scheidung ?

Der Plan, der am schnellsten umgesetzt werden könne, sei die Einstellung eines Fachanwaltes, ein Büro direkt für Hilfesuchende und (gerne anonym bleiben wollende) von kid – eke – pas Betroffene zu eröffnen und dann gemeinsam beraten, wer, wie, wo und was tun kann, um helfen zu können.

Der Ausbau der bereits ehrenamtlich bestehenden Hilfs-Netzwerke gelte es zu verwirklichen, so dass die Betroffenen direkt vor Ort qualifizierten Rat einholen und danach fachmännisch – auch in Zusammenarbeit mit den bestehenden und erfahrenen Selbsthilfeorganisationen beraten werden können.

Michael Gerszewskis Ziel ist die Überwindung von kid – eke – pas zu seinem Hauptthema mit vorderster Priorität zu machen

Familienpartei setzt sich für Familien ein. Am 26. Mai haben Sie die Wahl.

„Die Aufgabenstellungen der Jugendämter müssen geändert werden“, so der Kandidat wörtlich, „Mitarbeiter und Richter den Bedürfnissen entsprechend qualifiziert werden und deren absolute Macht muss reguliert werden. Die Errichtung eines unabhängigen Kontrollorgans zur Überprüfung der Ausgangslage im Trennungs- und Scheidungsfall und zur Überprüfung der bisherigen Urteile und Beschlüsse ist dafür unerlässlich.“

Das offzielle Wahlprogramm der Familienpartei, insbesondere deren Familienpolitik finden Sie auf der Website der Familienpartei.

Seine Kandidatur haben die Leser mit der Vergabe ihrer Stimme in der Hand.

Stellungnahme des VAfK e.V.

… zum Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung der abstammungsrechtlichen Regelungen an das Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts

2019-03-19

Abstammung. Gene. Unsere Ahnen und ihre Auswirkungen auf unser Leben. Was weiß der VAfK zu diesem Thema ? Wofür steht er im Rechtsausschuss ein ? Foto: Heiderose Manthey.

.
Frankfurt/Weiler. Der VAfK e.V. bezieht Stellung zum Abstammungsrecht. Nachfolgende Auseinandersetzung mit der Thematik finden Sie auf der Website des Väteraufbruch für Kinder.

Wörtlich heißt es:

„Einleitend möchten wir auf einen entscheidenden Punkt hinweisen, der in der gesamten Diskussion bisher völlig unbeachtet blieb.

Kinder sind Träger eigener Rechte und nicht das Zuordnungsobjekt von Bedürfnissen Erwachsener

In Bezug auf das Thema Elternschaft muss daher an die wesentlichen Rechte der Kinder erinnert werden, zu deren Gewährleistung sich die Bundesrepublik Deutschland mit Unterzeichnung der UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet hat:

  • Artikel 3: Wohl des Kindes
    (1) Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, gleich viel ob sie von öffentlichen oder privaten Einrichtungen der sozialen Fürsorge, Gerichten, Verwaltungsbehörden oder Gesetzgebungsorganen getroffen werden, ist das Wohl des Kindes ein Gesichtspunkt, der vorrangig zu berücksichtigen ist. …

Lesen Sie hier weiter.

Rechtsausschuss sperrt erneut Väterverbände aus

Anhörung über „Abstammungsrecht“ repräsentiert vorwiegend Anliegen von Minderheiten – Biologische Vaterschaft wird marginalisiert

Pressemitteilung vom 13.03.2019 Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter IG-JMV

2019-03-18

ARCHE fordert: SCHLUSS MIT DER AUSGRENZUNG VON VÄTERN !!! ARCHE auf der Seite von Riedmeier. Foto: Heiderose Manthey.

.
Berlin. Zur Anhörung des Rechtsausschusses des Bundestages am 18. März 2019 über die Neuregelung des Abstammungsrechts werden Väterverbände von CDU/CSU und SPD nicht eingeladen. „Es stehen eindeutig die Interessen der Reproduktionsmedizin und von Lesben
verbänden im Mittelpunkt“ stellt Gerd Riedmeier fest, Sprecher der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV).

Der Diskurs über die berechtigten Belange der Minderheiten sei wichtig, meint Riedmeier, zuvor müsse jedoch offen und umfassend über die Wünsche der breiten Mehrheit der Bevölkerung gesprochen werden. Das müsse sich in der Einladungspraxis des Ausschusses wiederfinden.

Gleichbehandlung für Frauen und Männer – auch oder gerade bei der biologischen Abstammung

WANTED: FATHER. Foto: Heiderose Manthey.

Die IG-JMV fordert die Neudefinition von Vaterschaft über die biologische Abstammung analog zur Definition von Mutterschaft: Gleichbehandlung für Frauen und Männer, Mütter und Väter. Heute ist in Deutschland derjenige Mann Vater eines Kindes, der mit der Mutter verheiratet ist – eine Definition über den Ehestand und den Vermutungsgedanken.
Dieser Anachronismus ist vor dem Hintergrund heutiger wissenschaftlicher und medizinisch-diagnostischer Möglichkeiten zu korrigieren, so die IG-JMV.

… Lesen Sie hier weiter.

ARCHE ist geschockt !

Kindesmisshandlungen und kein Ende in Sicht

2019-03-17

Schlimmer geht es nicht mehr. Barbar Mensch.

.
Weiler. Schon seit einigen Jahren erhält ARCHE täglich mehrfach Berichte über – durch Ehepartner, Jugendamt und Justiz – geraubte Kinder, über Emotionellen und Sexuellen Missbrauch an diesen Kindern, über das Zufügen körperlicher Grausamkeiten an den Kinderkörpern, über entmenschte Schikane an leiblichen Müttern und leiblichen Vätern.

Aber das, was ARCHE heute zugespielt wurde über den Bericht auf Netzfrauen Grausam ! Gestohlene Kinder – schreckliche Enthüllung von Babyhandel ‚Stolen‘ newborn babies: Babies for sale, das übertrifft das Ausmaß jeglichen menschlichen Handelns. . B A R B A R . M.E.N S C H !

Lesen Sie über diesen Link nur dann weiter, wenn sie über den weltweiten Missbrauch an Kinderkörpern und Kindern und deren Eltern erfahren wollen.