Archiv der Kategorie: Gerichte Gutachterwesen ICC Den Haag Jugendamt Justiz Polizei EGMR Europäisches Parlament

Ist der harmlose Begriff „Kindesentzug“ am Ende sogar Geiselnahme mit anschließender Geiselhaft ?

… oder gar Erpresserischer Menschenraub ?

Schauen wir genauer hin !

2017-11-01

ARCHE Kindesentzug Strafgesetzbuch § 235_02b

Handelt es sich bei dem harmlosen „Kindesentzug“ im Grunde genommen um „Erpresserischer Menschenraub“ und um „Geiselnahme“ ?

.
Weiler. Ein heute in der Winterthurer Zeitung erschienenes Interview, geführt von Charly Pichler mit dem JUNO-Aktivisten Thomas Järmann, lässt uns erneut zum Denkanstoß ausholen: Ist Kinderraub – viel zu lieblich „Kindesentzug“ genannt – letztendlich nicht doch Erpresserischer Menschenraub und Geiselnahme mit anschließender Geiselhaft für die geraubten Kinder, also mit anschließender Entfremdung ? Lesen Sie die Aussagen von Järmann ganz genau auf unsere Fragen hin !

Zur Definition aus dem Strafgesetzbuch¹

§ 239a
Erpresserischer Menschenraub

ARCHE Erpresserischer Menschenraub StGB § 235a_02c

Erpresserischer Menschenraub = Entführung und Sich-Ermächtigung eines Menschen zur Ausnutzung einer Erpressung.

1) Wer einen Menschen entführt oder sich eines Menschen bemächtigt, um die Sorge des Opfers um sein Wohl oder die Sorge eines Dritten um das Wohl des Opfers zu einer Erpressung (§ 253) auszunutzen, oder wer die von ihm durch eine solche Handlung geschaffene Lage eines Menschen zu einer solchen Erpressung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod des Opfers, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.

(4) Das Gericht kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 mildern, wenn der Täter das Opfer unter Verzicht auf die erstrebte Leistung in dessen Lebenskreis zurückgelangen läßt. 2Tritt dieser Erfolg ohne Zutun des Täters ein, so genügt sein ernsthaftes Bemühen, den Erfolg zu erreichen.

§ 239b
Geiselnahme

ARCHE Geiselnahme StGB § 235b_01

Geiselnahme = Entführung und Sich-Ermächtigung eines Menschen mit Drohung und Nötigung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung.

(1) Wer einen Menschen entführt oder sich eines Menschen bemächtigt, um ihn oder einen Dritten durch die Drohung mit dem Tod oder einer schweren Körperverletzung (§ 226) des Opfers oder mit dessen Freiheitsentziehung von über einer Woche Dauer zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung zu nötigen, oder wer die von ihm durch eine solche Handlung geschaffene Lage eines Menschen zu einer solchen Nötigung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

Kinder werden als Machtmittel missbraucht

„Das Kind zum Faustpfand herab gewürdigt

Wie kann es zu Hochkonfliktscheidungen kommen und ein Kind den einst geliebten Elternteil zurückweisen?

Winterthur.Thomas Järmann, 40 Jahre alt, Mitglied der Juno-Schweiz beantwortet unsere Fragen zum Thema: Eltern-Kind-Entfremdungund bringt dabei involvierten Berufen die Problemlösung näher. Er ist Sicherheitsbeauftragter, Vater von zwei Buben im Alter von zehn und zwölf Jahren, die im Januar 2013 letztmals bei ihm zu Besuch waren. Die Kinder wurden ihm systematisch vonseiten der Mutter, des Gerichts und der KESB entzogen. Er engagiert sich ausserdem für die Institution Juno, die betroffenen Eltern in dieser Situation zur Seite steht. …“

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

¹Beck-Texte im dtv 55. Auflage 2017

Justizirrtümer kleben unauslöschlich wie ein sichtbarer Schatten an deiner Person

Jörg Kachelmann: Unschuldig und dennoch „lebenslang“

Interessiert am Schluss überhaupt noch jemand die Wahrheit ?

2017-10-27

ARCHE Jörg Kachelmann 2017 © Hannes Magerstaedt_Getty Images_00

Jörg Kachelmann 2017 © Hannes Magerstaedt_Getty Images.

.
Weiler. Justizirrtümer hat es schon immer gegeben, sei es aus „Versehen“ oder mit „Methode“. Erst unsere heutige Medien-Welt ist in der Lage uns diese menschen- und lebenzerstörenden Justiz-Maschinerien auf unseren Bildschirmen ins Haus zu bringen. Immer mehr Justizskandale werden aufgedeckt. Zum Schrecken der Täter und zum Schrecken der Zuschauer. Denn: Wer möchte schon, zumal unschuldig, durch einen solchen Vernichtungsapparat – bestehend aus Ignoranz, Arroganz und Perfidie – zermahlen werden ?

Jörg Kachelmann kämpft gegen die Lüge, die seine Ex-Freundin, Richter, Staatsanwälte und Medien verbreiteten. Doch kaum jemand interessiert sich noch für die Wahrheit

„Neulich im Radio ist es wieder passiert. In einer Talksendung von Bayern 2 zum Thema #MeToo ging es um die Frage, warum so wenige Frauen sexuellen Missbrauch zur Anzeige bringen. Ein Anrufer wurde zugeschaltet, offenbar ein ehemaliger Richter. „Es liegt an der Führung der Strafprozesse in Deutschland“, sagte der Mann, das beste Beispiel sei der Fall Kachelmann. „Herr Kachelmann konnte sich – wie jeder Straftäter – im Prozess genüsslich zurücklehnen, beschützt von seinen Anwälten.“ Das vermeintliche Opfer hingegen sei den „unmöglichsten Fragen des Gerichts ausgesetzt“ gewesen.

Der Moderator widersprach ihm nicht. …“

.
Lesen Sie den bemerkenswerten Artikel „Unschuldig und doch verurteilt“ von auf ZEIT ONLINE

Eltern-Kind-Entfremdung: Richter sind überfordert, können damit nicht umgehen

Parental Alienation Syndrome auf den Punkt gebracht

Hör-Video mit Familienrichter a.D. Hans-Christian Prestien

2017-10-26

Weiler. In wenigen Worten ausgedrückt, was wirklich geschieht, wenn ein Elternteil einem anderen Elternteil die Kinder raubt:

„Das Eltern-Kind-Entfremdungssyndrom brennt vielen Eltern und Großeltern auf der Seele.

Die Methoden zum Gefügig-Machen: Umgangssperre und Verteufelung des anderen Elternteils

Die Entfremdung findet statt durch Manipulation einer kindlichen Psyche, um sich das Kind durch Umgangssperre und Verteufelung eines Elternteils oder anderer Bezugspersonen gefügig zu machen.

arche-kid-eke-pas-hans-christian-prestien_02

Familienrichter a.D. Hans-Christian Prestien über Parental Alienation.

Bindungsabbrüche machen krank

Kinder kennen auf einmal einen Elternteil nicht mehr oder auch die Großeltern, die sie jahrelang liebten. Solche Bindungsabbrüche machen krank. Für diese Kinder besteht ein deutlich höheres Risiko, eine psychische Erkrankung wie ADHS, Depressionen, Angsterkrankungen oder eine Borderline-Persönlichkeitsstörung zu entwickeln.
Diese Thematik ist weitgehend tabu.

Nun versucht eine Fachtagung … an der Universität in Lüneburg dieses Thema aufzuarbeiten mit Hilfe von Pädagogen, Psychologen, Rechtsanwälten, Umgangspflegern und Familienrichtern.“

Im Hör-Video spricht Familienrichter a.D. Hans-Christian Prestien, Gründer und Vorsitzender des Verbandes „Anwalt des Kindes“ in Potsdam mit Jürgen Liminski.

Barfuß über Scherben

Buchempfehlung

ARCHE kid - eke - pas überwinden Buchempfehlung_01a

Buchempfehlungen zum Aufdecken und Überwinden von kid – eke – pas.

.
Weiler. ARCHE empfiehlt das 2014 Autor Gunnar Kunz herausgegebene Buch: „Barfuß über Scherben“ zum Erkennen der ausweglosen Situation nach dem Raub der Kinder.

Wohnung leer – Kinder weg – Ämter drauf – ein Stück Dreck – Isolation – Lieblosigkeit – Minenfeld

Kindesraub tut nicht nur weh.

Kindesraub tut nicht nur weh.

.
Der Autor zum Inhalt:

Aus Vatersicht

„Was tust du, wenn du nach Hause kommst und deine Wohnung leer vorfindest ?

… wenn deine Frau dir das Liebste genommen hat, deine Kinder ?

… wenn die Ämter, von denen du dir Hilfe versprichst, Menschenrechte mit Füßen treten ?

Aus Kindersicht

Was tust du, wenn deine Eltern sich trennen und du hin- und hergeschoben wirst wie ein Möbelstück ?

… wenn niemand dich nach deinen Gefühlen fragt ?

… wenn deine Mutter nicht versteht, dass du deinen Vater vermisst ?

… wenn dein Leben ein Minenfeld ist, ein Drahtseilakt über dem Abgrund ?“

ISBN-13: 978-1499285291
ISBN-10: 1499285299

Kontakt zum Autor

Der Kommentar

zu unserem Artikel „Prozessbegleiter – Neue Seite auf Facebook

Ehemaliger Rechtsanwalt: „Der Skandal muss öffentlich werden !“

2017-10-24

ARCHE Der Kommentar_00b

Zusammenschluss im sozialen Netzwerk. Unseren Beitrag „Prozessbegleiter – Neue Seite auf Facebook“ kommentiert ein ehemaliger Rechtsanwalt.

 

.
Weiler. ARCHEVIVA gibt die Meinung eines ehemaligen Rechtsanwaltes zur gestern eröffneten Seite von ARCHE im sozialen Netzwerk Facebook:

20 Begleiter, die den Saal füllen, reichen

„Guten Abend,
 
wenn man die Politszene beeinflussen will, braucht man etwa 100.000 Sympathisanten, bei einem Gericht reichen etwa 20, am besten so viele, wie den Saal füllen. Sie sind alle potentielle Zeugen für ein Fehlverhalten des Richters, das man medial oder in der Berufung ausbeuten kann.

.
Netzwerk ausbauen und Sachinformationen an die Medien

2017-10-23_F_Prozessbegleiter_03ahoa

Neues Netzwerk: Prozessbegleiter.

Um die Medien zu beeinflussen, sollten Sie eine sachliche Darstellung Ihres Falles als Medienerklärung = Eidesstattliche Versicherung verfassen, eine Seite, nur Tatsachen, mit Namensnennung, keine Wertungen.
Das senden Sie an alle Medien und fügen es jeder Eingabe an Behörden und Gerichte bei.

Der Skandal muß für jeden aus der Sachschilderung erkennbar sein, … . Schaffen Sie sich ein Netzwerk von guten Bekannten und unterrichten Sie sie regelmäßig über interessante Themen und die Entwicklung.

Laden Sie sie zu monatlichen Stammtischen und zu Verhandlungen ein.“

Prozessbegleiter: Gestern eröffnet – heute schon 100 Interessierte !

Social Media: Facebook

Wenn du alleine bist und dringend Hilfe bei Gericht brauchen könntest …

2017-10-24

2017-10-23_F_Prozessbegleiter_00aho

.
Weiler. ARCHE hat heute eine neue Facebook-Seite erstellt. Dort haben Menschen, die Möglichkeit, Prozessbegleiter zu suchen und zu finden.

Meldet Euch nach folgendem Schema an:

PROZESSBEGLEITER

1. Schlagt Eure Freunde auf der Facebookseite von Heiderose Manthey (ARCHE ARCHEZEIT ARCHEVIVA) vor.

2. Stellt die Gerichtsprozesse dann hier ein, wenn Ihr Unterstützung braucht, und zwar nach folgendem Schema:

STADT                                                _____________________________________________________

TERMIN                                             _____________________________________________________

GERICHT                                            _____________________________________________________

GERICHTSSAAL                                 _____________________________________________________

STRASSE                                            _____________________________________________________

VERFAHREN                                      _____________________________________________________
.
.
Wer in familienrechtlichen Angelegenheiten Unterstützung sucht, kann diese auch auf dieser Seite einstellen. Oftmals ist es schon hilfreich einen Begleiter in hochemotionellen Situationen zu haben, an dem man sich streckenweise einfach festhalten kann. Ein Gespräch nach jedem Gerichtstermin kann große seelische und körperliche Erleichterung schaffen.

Prozessbegleiter – Neue Seite auf Facebook

Wenn du alleine bist und dringend Hilfe bei Gericht brauchen könntest …

2017-10-23

2017-10-23_F_Prozessbegleiter_00aho

Eine neue Hilfsorganisation entsteht: Prozessbegleiter auf Facebook

.
Weiler. ARCHE hat heute eine neue Facebook-Seite erstellt. Dort haben Menschen, die Möglichkeit, Prozessbegleiter zu suchen und zu finden.

Meldet Euch nach folgendem Schema an:

PROZESSBEGLEITER

1. Schlagt Eure Freunde auf der Facebookseite von Heiderose Manthey (ARCHE ARCHEZEIT ARCHEVIVA) vor.

2. Stellt die Gerichtsprozesse dann hier ein, wenn Ihr Unterstützung braucht, und zwar nach folgendem Schema:

STADT                                                _____________________________________________________

TERMIN                                             _____________________________________________________

GERICHT                                            _____________________________________________________

GERICHTSSAAL                                 _____________________________________________________

STRASSE                                            _____________________________________________________

VERFAHREN                                      _____________________________________________________

.
Wer in familienrechtlichen Angelegenheiten Unterstützung sucht, kann diese auch auf dieser Seite einstellen. Oftmals ist es schon hilfreich einen Begleiter in hochemotionellen Situationen zu haben, an dem man sich streckenweise einfach festhalten kann. Ein Gespräch nach jedem Gerichtstermin kann große seelische und körperliche Erleichterung schaffen.

Jetzt anmelden zum Familienkongress in Halle 11./12. November 2017

Vater wo bist Du ?

Kindeswohlgefährdung durch Eltern-Kind-Entfremdung / Kontaktabbruch

2017-10-21

ARCHE VAfK Familienkongress Halle_00a

Ausschnitt aus dem Flyer zur Problematik von kid – eke – pas. Der VAfK setzt Wissenschaftler und Experten mit profundem Hintergrundwissen zur Gesunderhaltung und Verhinderung von Entfremdung von Kindern nach Trennung und Scheidung ein.

.
Frankfurt/Weiler. Der VAfK richtet zum 16. Mal seinen Familienkongress in Halle aus. Am 11.11.2017 um 10:00 Uhr beginnt der Kongress mit einer Einführung in das Thema. Zunächst spricht  Dipl.-Psych. Dr. Katharina BEHREND zu „Eltern-Kind-Entfremdung – Ein Beziehungsdrama mit Folgen“. Prof. Dr. Matthias FRANZ, Professor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und stellvertretender Direktor des Universitätsklinikums Düsseldorf,
referiert anschließend über „Gesundheitliche Folgen hochstrittiger Konflikte in der Trennungsfamilie“. Es folgt der Leiter des Jugendamtes Niederkassel, Marc SERAFIN. Er erläutert Möglichkeiten der Jugendhilfe bei Eltern-Kind-Entfremdung im Zusammenhang elterlicher Trennungen“. Über „Sorgepflicht – wie, wenn die Eltern nicht miteinander sorgen können ?“ trägt abschließend Rechtsanwalt Matthias BERGMANN vor.

Angeboten werden an dem zweitägigen Event zum Preis von 60 Euro (Frühbucher 50 Euro) Hörbeiträge, Workshops, Diskussionsrunden mit Referenten und Familienpolitikern und Kinderbetreuung.

Bundesgeschäftsführer Rüdiger Meyer-Spelbrink lädt ein

„Wie sehr muss ein Kind in Not geraten sein, wenn es äußert: ‚Ich will nicht zum Vater!‘ oder ‚Ich will meine Mutter nicht mehr sehen!‘ ? Kinder, hin und her gerissen im Loyalitätskonflikt, sind ständig und auf lange Zeit gefährdet zu erkranken. Kindliche Loyalitätskonflikte wirken tiefgründig, nachhaltig, oft transgenerativ und überfordern häufig Berater/innen und Therapeut/innen ebenso wie die damit befassten Akteure eines familiengerichtlichen Verfahrens.

ARCHE Rüdiger Meyer-Spelbrink_00a

Bundesgeschäftsführer des VAfK. Rüdiger Meyer-Spelbrink.

Wie können Kinder vor Entfremdung von ihren eigenen Eltern geschützt werden ?

Wir wollen auf diesem Familienkongress diesem Phänomen auf den Grund gehen, wollen Ursachen und Verläufe erkunden und sehen mit welchen Interventionen Kinder vor „Eltern-Kind-Entfremdung“ geschützt werden können.

Die zweite Seite der Medaille ist der Kontaktabbruch von Vater oder Mutter zu ihrem Kind.

Es gehört zu den größten Kränkungen eines Menschen, wenn diejenigen, die dafür verantwortlich sind, dass ein Kind auf der Welt kommt, sich von ihm abwenden; wenn Vater oder Mutter sich nicht für ihr Kind verantwortlich fühlen und es nicht gut in die Welt begleiten. Manche Kinder erleben ihren Vater nie, manche wurden bis zur Trennung der Eltern überwiegend von ihm versorgt und verlieren ihn in wenigen Wochen.

Wie ist das Recht der Kinder auf beide Eltern durchzusetzen ?

Wir fragen: Wie ernst ist dieser Gesellschaft das Kindeswohl ? Welchen Einfluss hat ein kontradiktorisches familiengerichtliches Verfahren auf den Verlust oder die Erhaltung des Kontaktes zu beiden Eltern. Wie muss Kinderschutz gestaltet werden, dass das Leitmotiv „Allen Kindern beide Eltern!“ auch unter schwierigen Bedingungen von Anfang an und nach Trennung und Scheidung Bestand hat.

arche-halle-familienkongress-vafk_00

Treffen im wunderschönen Ambiente aufeinander: Von Kindesraub betroffene und engagierte Mütter und Väter und Bindungs- und Gesundheits-Experten

Wir laden betroffene Eltern, erwachsene betroffene Trennungskinder, Fachleute interdisziplinärer Professionen zu einem produktiven Trialog ein.

Rahmenbedingungen des Kongresses

Die Details zum Programm und zu den organisatorischen Bedingungen finden Sie im Flyer. Weitere ausführliche Informationen stellen wir auf der WEB-Seite zum Kongress unter Familienkongress.Väteraufbruch  zur Verfügung. Diese Seite wird bis zum Kongressbeginn fortlaufend aktualisiert.

Sie haben dort auch die Möglichkeit, die Fahrtenbörse zu nutzen und sich Online anzumelden.
… “

Rüdiger Meyer-Spelbrink Bundesgeschäftsführer 0162 – 83 99 123 meyer-spelbrink[ät]vafk.de

Download Flyer

 

Familienrichter Jürgen Rudolph, „Vater“ der Cochemer Praxis, über kindgerechte Sorgerechtsverfahren

veröffentlicht in ENDSTATION KINDESWOHL

2017-10-20
.

Weiler. Endstation Familienrecht zeigt einen der bedeutendsten Beiträge zur „spaltenden und gespaltenen“ Rechtsprechung in Deutschland. „Familienrichter Jürgen Rudolph, ursprünglich Spezialist für Bausachen, verschlug es kurz nach der Familienrechtsreform 1978 in das Moselstädtchen Cochem, wo man ihm das unbeliebte Ressort für Familien- und Sorgerechtssachen übertrug, – gegen seinen Willen.

Rudolphs Andersdenken leitet maßgeblich eine dringend notwendige Reform zum Schutz der Kinder und ausgestoßenen Elternteile ein

Aus seiner mangelnden Konformität erwuchs ein Glücksfall für das deutsche Familienrecht: die „Cochemer Praxis“, heute noch vorbildlich und zukunftsweisend für deutsche Sorgerechtsverfahren.

Schnelle Hilfe – gemeinsame Elternverantwortung

Entwickelt das Cochemer Modell. Jürgen Rudolph.

Entwickelt das Cochemer Modell. Jürgen Rudolph.

Richter Rudolph versammelte 25 Jahre lang Rechtsanwälte, Jugendamtsmitarbeiter, Sachverständige und Richter am runden Tisch und führte ein: schnelle Intervention innerhalb 14 Tagen, wenige und kurze Schriftsätze, in denen keine schmutzige Wäsche gewaschen wird, grundsätzlich kein Sorgerechtsentzug, mit dem Ziel: die getrennten Eltern zurück in ihre gemeinsame Elternverantwortung holen.

Wie das geht, berichtet der weltweit gefragte Gastredner auf der Konferenz für paritätische Doppelresidenz 2014 am 11. Juli in Bonn.

Endstation Kindeswohl zeigt: Jedes Jahr werden zigtausenden von Kindern von Amts wegen ihre Väter oder (seltener) Mütter entzogen

Jürgen Rudolph ist auch an dem Dokumentarfilmprojekt „Endstation Kindeswohl“ beteiligt, indem er als Rechtsanwalt vergeblich versuchte, den verfahrenen Sorgerechtsstreit um ein 3-jährige Mädchen zu lösen, das seinen Vater verlieren soll und dessen Fall der Film entlang der skandalösen Akten und der Aussagen der Verfahrensbeteiligten und zahlreicher weiterer berührender Dokumente beleuchtet und ausgehend von diesem Einzelfall aufdeckt, dass im Elternstreit vor deutschen Familiengerichten immer noch jedes Jahr Zigtausenden von Kindern grundsätzlich und systematisch von Amts wegen ihre Väter oder (seltener) Mütter entzogen wird, obwohl die verheerenden psychosozialen Folgen für die betroffenen Kinder seit Jahren erforscht und bekannt sind.“

Der Kommentar

Zu unserem Beitrag Mit den eigenen Kindern keinen Alltag leben dürfen

Ein „2–Minuten“-Film: „
Dahinter stecken JAHRZEHNTE LANGES LEIDEN !“

2017-10-19 

Den Kommentar heute spricht Diplompädagoge Horst Schmeil.

Der Kommentator ist dem Fachmagazin ARCHEVIVA persönlich bekannt.

.
„Einem 2 – Minuten – Film stehen in aller Regel ein JAHRZEHNTE LANGES LEIDEN gegenüber.

Unzählige Gerichtsprozesse und tägliche Post zur Manifestierung der Entsorgung von Vätern oder Müttern von ihren leiblichen Kindern

Davon mindestens mal 1 Jahrzehnt lang UNZÄHLIGE Gerichtsprozesse mit annähernd tag-täglicher einschlägiger Post, die den zur Entsorgung anstehenden Vater und das zur Entfremdung anstehende eigene Kind über die längste Strecke des jeweils eigenen Lebens in allergrößtem Ausmaß zunächst psychisch, dann zunehmend auch physisch und auf Dauer auch sozial und finanziell ruinieren.

1 Jahrzehnt alleine bis der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bei kriminellen Menschenrechtsverletzungen eingeschaltet werden kann

EGMR Urteil.

EGMR Urteil. Der Vater gewann gegen Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Es dauert 1 Jahrzehnt, das kaum ein Vater (Mutter) (Verhältnis: ca. 8:2) fähig ist zu ertragen und durchzustehen, bis eine mafiösoid zu charakterisierende deutsche Familienjustiz vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gebracht werden kann, um dort deren Verletzung der deutschen Bundesregierung ins „Stammbuch“ zu schreiben.

Das hat viele (unglaubliche) Gründe, die hier darzustellen unmöglich ist.

Diese FAMILIEN – zersetzende Seuche, die seit Jahrzehnten andauert und kaum beschreibbares Leid in mittlerweile ALLE Familien (über zwei bis drei Generationen betrachtet) gebracht hat, stand NOCH NIE auf der Agenda einer Frau Merkel.

Wen wundert das ? Mich nicht.  … Und wenn Sie mal darüber nachdenken, dann fallen Ihnen bestimmt auch Gründe ein.

Ein Vater,
der es bis zu EGMR-Urteilen gegen Deutschland geschafft und gewonnen hat

Nachtrag: Anstatt eines Hundes einen „Flüchtling“ aufnehmen

Das Kind soll sich als Ersatz für seine Entfremdung vom eigenen Vater einen Hund halten. Da fällt mir die Grüne C. Roth ein. Jeder, der in Erwägung zieht einen Hund zu halten, sollte überlegen, stattdessen einen Flüchtling bei sich aufzunehmen.

Unabhängig davon, ob man Politik als ein dreckiges Geschäft zu betrachten hat oder nicht, wäre es für eine solche auf den Hund Gekommene durchaus logisch, ENTSORGTEN VÄTERN von deutschen Familienrichterinnen zur Auflage machen zu lassen, einen Flüchtling aufzunehmen.

Damit wären gleich 2 Mistfliegen mit 1 Klappe geschlagen.“