Archiv der Kategorie: WIR-IN-WEILER (WIW)

Wählervereinigung Gemeinde Keltern

Urheberrechte streitig gemacht

WIW-Organisationsleiterin klagt gegen abwendigen WIW-Kandidaten

Wichtige Dokumente heute per Einschreiben an das Amtsgericht Mannheim

2021-10-14

Die Organisationsleiterin der Wählervereinigung WIR-IN-WEILER (WIW) vor dem Amtsgericht Mannheim. Die WIW ist neben den GRÜNEN und den FREIEN WÄHLERN die dritte Wählervereinigung/Partei, die Heiderose Manthey für die Gemeinderatswahlen in Keltern aufstellt. Foto: Otto Teebaum.

.
Mannheim/Pforzheim/Keltern/Weiler. Die WIW-Organisationsleiterin und Gründerin der Wählervereinigung WIR-IN-WEILER, begehrt gegen einen WIW-Kandidaten auf, der frühzeitig vor der Wahl des Gemeinderates im Jahr 2019 die WIW-Organisationsleitung ohne Ankündigung verlassen hat.

Zur Historie: Tatkräftiger Anschub für einen zwingend notwendigen Demokratisierungsprozess in Keltern

Heiderose Manthey stellt im Jahr 1989 zur Demokratisierung ihrer Wohngemeinde die Liste BÜNDNIS 90/GRÜNE für die Gemeinderatswahl in Keltern auf. Bereits in der nächsten Wahlperiode im Jahr 1994 gründet sie die Freie Wählergemeinschaft. Die starke Befürworterin für Demokratie erstellt im Jahre 2018/2019 die Liste der neuen Wählergemeinschaft WIR-IN-WEILER (WIW).

Zum Vorgang in der WIW: Digitaler Veröffentlichung der Portraits nicht zugestimmt

Trotz mehrfacher Aufforderung hat der WIW-Kandidat Fotos, die die Organisationsleiterin von den Kandidaten gemacht hat, auf seine eigene Webseite gezogen. Einige Kandidaten intervenieren gegen dieses Vorgehen. Sie hatten einer digitalen Veröffentlichung ihrer Portraits nicht zugestimmt. Auch die von der WIW-Organisationsleiterin aufgesetzten Texte, die sie auf der Webseite WIR-IN-WEILER (WIW) veröffentlicht, stellt der Kandidat auf seiner eigenen Seite ein, ebenfalls ohne Erlaubnis der Urheberin.

Weiteren Aufforderungen über den Gerichtsvollzieher kommt der Kandidat ebenso wenig nach wie einer offiziellen Einladung zu einem Gespräch über den Rechtsanwalt der Struktur- und Organisationsleiterin zur gütlichen Beilegung der Angelegenheit.

Portraits der Kandidaten ohne deren Erlaubnis und ohne Erlaubnis des Urhebers veröffentlicht !

Im Namen einiger WIW-Kandidaten, die nicht wollen, dass ihre Portraits auf der Webseite des abwendigen Kandidaten veröffentlicht sind, klagt die Organisationsleiterin zuerst vor dem Amtsgericht in Pforzheim. Dieses verlegt an das Amtsgericht in Mannheim.

Heute nun werden die Unterlagen, die von der die Organisationsleiterin bislang vertretende Kanzlei ausgehändigt wurden, an das Amtsgericht nach Mannheim geschickt. Damit dürften alle vorliegenden Beweise bzgl. der Urheberschaft dem zuständigen Gericht vorliegen.

Bleiben SIE online. WIR berichten.

Weitere Flugblätter in Keltern verteilt

Das Bürgerschaftliche Engagement ARCHE klärt auf zu vorliegenden Verbrechen in der Gemeinde

Für detaillierte Informationen zum Flugblatt über Rechtsstaat, Menschenrechtsverbrechen, Verfassungshochverrat, Totschlag und Völkermord die jeweils unterlegten Schlagworte anklicken

2021-07-07

Der kleinste Ortsteil von Keltern ist Dietenhausen. Hier wurden die letzten Flyer verteilt. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern/Dietenhausen/Dietlingen/Ellmendingen/Niebelsbach/Weiler. Weitere Flugblätter wurden in den restlichen Ortsteilen von Keltern verteilt. Wer tiefer in die Inhalte einsteigen möchte, ruft am besten die Artikel unter der Kategorie NATO auf.


Bildstrecke – Flyer verteilen in den Teilorten von Keltern


Wer kein Flugblatt erhalten hat, kann es hier downloaden.

.

Flugblätter „BE ARCHE deckt auf, was in den Gemeinden rund um Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger und um seinen Herausforderer Dominique Markus Roller abgeht.
Foto: Heiderose Manthey.“

Download Flugblatt BE ARCHE_01 und Flugblatt BE ARCHE_02

Bleiben SIE online. WIR berichten.

Abgerutscht und eingeknickt ? Heute ist Bürgermeisterwahl in Keltern !

Gibt es eine Alternative ?

Ja: Wählen Sie einen EHRLICHEN Bürger aus Ihrer Mitte !

2021-O7-04
aktualisiert 20:24 | aktualisiert 2021-07-05 | 2021-08-04

Eingeknickt. Plakat von Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger in Weiler am Spielplatz. Foto: ARCHE.

Abgerutscht: Plakat von Dominique Roller an der Pfinz in Weiler. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern/Weiler. Das Bürgerschaftliche Engagement ruft heute am Tag der Bürgermeisterwahl die Artikel um Verfassungshochverrat und Betrug im Leitbild der Gemeinde Keltern ins Gedächtnis zurück. ARCHE empfiehlt: Wählen Sie einfach einen ehrlichen Bürger aus Ihrer Mitte, bringen Sie die Mitwähler so zum Nachdenken.


BE ARCHE deckt auf, was in den Gemeinden rund um den Bürgermeister und seinen Herausforderer abgeht. Foto: Heiderose Manthey.

Flugblätter des Bürgerschaftlichen Engagements (BE) ARCHE in Weiler/Keltern enthüllen das staatlich gezielt herbeigeführte Verbrechen

Dorfmobbing aufgrund staatlicher Verfolgung gegen die Präsidentin der ARCHE über 24 Jahre hinweg

Manthey selbst: „Diese Kombination ist kaum zu überleben !“

.


Rechts- und Fachaufsichtsbehörden für die Gemeinde Keltern wegen Verdacht auf Rechtsbruch und Korruption angeschrieben. Foto: ARCHE/Heiderose Manthey.

Fach- und Rechtsaufsichtsbehörde der Gemeinde Keltern – hier: Verdacht auf Rechtsbruch, Korruption u.a.

Einführung des Exklusionspassus im Leitbild Keltern und Unterdrückung der rechtmäßigen Eingaben zu „Flächenverbrauch in Deutschland“

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, Staatsministerium Baden-Württemberg und Landratsamt Enzkreis aufgefordert zu kontrollieren


Was zwischen geschlossener Tür und Angel geschieht. Edda S., ein besonderer Fall. Foto: Heiderose Manthey.

 

DAS ALLERLETZTE ! Edda S. und die Altparteien von Keltern !

Typisches Reaktionsmuster in der Gemeinde: „EXKLUSION“

Antwortschreiben der Berichterstatterin: Unverschämt ! Ein Versehen auf der gleichen Stufe lanciert wie ein Verbrechen !

.


Sonnenkönig: „L’ÉTAT C’EST MOI !“ Foto: Heiderose Manthey.

.
Redaktionsstatut und Exklusionspassus: Schwerter in der Hand eines Königs ?

Bürgerschaftliches Engagement will Aufklärung und informiert Rechts- und Fachaufsicht der Gemeinde Keltern

Rechtsbrüche ? Fragen zu Aussagen auf dem Flyer des BIG Keltern e.V. gestellt

.
.
.


Bildstrecke: Wahlunterlagen, Wegweiser, Wahlschein, Amtlicher Stimmzettel (gepixelt)

.


Aktualisiert 2021-07-04 20:24

Der
Kommentar von Heiderose Manthey zum AMTLICHEN Wahlergebnis:


„Wenn 50,82% der Bevölkerung zur Wahl gegangen sind und 59.46% Bochinger gewählt haben, dann kann man von allem anderen als von einem rauschenden Sieg sprechen ! ‼️ So eindeutig wie im Vorfeld für Bochinger von manch einer Stelle aus prognostiziert, war das Wahlergebnis nun doch nicht. ‼️

⇒ Wer prüft eigentlich AMTLICHE WAHLERGEBNISSE
❓“

.
Quelle:
https://wahlergebnisse.komm.one/02/produktion/Wahlen_20210704/08236070/praesentation/ergebnis.html?wahl_id=507&stimmentyp=0&id=ebene_-2443_id_3862&fbclid=IwAR1dF5GfEik5eEqM2THFwW_O0wXhfJy2Ol8aL5zpoo13KN0W4BBj4UpReJI


Aktualisiert 2021-07-05

Zur Korruption von Politikern

Aus dem Interview von Heiderose Manthey mit Dr. Andrea Christidis „Maikäfer flieg – Dr. Andrea Christidis: Vom Kinderschutz zur Kinderpornografie-Mafia“ im Artikel „Wie tief sind wir hier in Keltern gesunken ?“

„Was ich beobachte ist, dass diese Politiker gezielt an die Macht gebracht werden, dass sie gezielt gepflegt werden. Wenn sie einmal einen Politiker hatten, der erwischt wurde, dann ist der erpressbar, dann ist er einfach von bestimmten Personen/Instanzen sehr leicht steuerbar und zu leiten.
Und so läuft es auch mit Richtern. …“

„Und diese Richter, die korrupt erscheinen und es wahrscheinlich auch sind, sind nicht einfach nur korrupt, d.h. sie sind einfach erpressbar geworden. Und das ist fatal für diese Gesellschaft ! Genauso wird aber gearbeitet. Kommt dann etwas heraus, dann sind das einfach nur „Fake-News“, so wird das dann dargestellt !

„… nur, damit ist niemandem geholfen, SONDERN DIE ENTLARVUNG DIESES SYSTEMS ! Wir haben einen Staat im Staat. Die Entlarvung dieses Systems ist das Einzige, was allen helfen wird.“

Das Vertrauen – auch in die Justiz – sinkt !


Aktualisiert am 2021-08-04

Am 03. August 2021 wurde vom Hauptamt der Gemeinde Keltern, Stellv. Hauptamtsleiterin Claudia Honnen, auf Anfrage von ARCHEVIVA mitgeteilt: Bei der Bürgermeisterwahl am 04.07.2021 gab es 21 gültige „sonstige“ Stimmen, die sich wie folgt verteilen:

Weiler
Florian Wolf 2 Stimmen
Michael Albrecht 2 Stimmen
Janine Germann 4 Stimmen
Jürgen Germann 1 Stimme
Dominik Walch 1 Stimme
Klaus Reister 1 Stimme

Dietlingen
Claus Bischoff 1 Stimme
Jürgen Gebert 1 Stimme

Ellmendingen
Manfred Dengler 1 Stimme
Claus Bischoff 2 Stimmen
André Ott 1 Stimme
Oliver Weik 2 Stimmen
Frank Kern 2 Stimmen

Ratzeburg
Karsten Feld 1 Stimme

Hansi Flick, Fußballbundestrainer 1 Stimme

Die Namen mit der entsprechenden Stimmenzahl wurden bei der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses am 05. Juli 2021 bekannt gegeben.

 

Bleiben SIE online. WIR berichten

Flugblätter des Bürgerschaftlichen Engagements (BE) ARCHE in Weiler/Keltern enthüllen das staatlich gezielt herbeigeführte Verbrechen

Dorfmobbing aufgrund staatlicher Verfolgung gegen die Präsidentin der ARCHE über 24 Jahre hinweg

Manthey selbst: „Diese Kombination ist kaum zu überleben !“

2021-07-03

Verteilt im Ortsteil Weiler, Sitz des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE: Flugblätter zur Aufklärung der Bevölkerung über Menschenrechtsverbrechen und Verfassungshochverrat. Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau / New York / Den Haag / Brüssel / Genf / Berlin / Ansbach / Baumholder / Grafenwoehr / Hohenfels / Kaiserslautern / Wiesbaden / Stuttgart / Karlsruhe / Keltern / Weiler.
Heiderose Manthey gründet im Jahr 2006 unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Ulrich Pfeifer von Keltern und von Bürgermeister Willi Rutschmann von Straubenhardt das Bürgerschaftliche Engagement (BE) ARCHE mit Bürgern aus beiden Gemeinden.  Im Zuge seiner Aufklärungsarbeit verteilt das BE ARCHE – kurz vor der Bürgermeisterwahl am 04. Juli 2021 – Aufklärungsflyer über die stattgefundenen Menschenrechtsverbrechen und Rechtsbrüche in der Gemeinde Keltern, die bis zum heutigen Tag weitergeführt werden. 

„Weil sich niemand vorstellen will, dass der Staat einen Auftrag geben kann, dass unschuldige Bürger jahrelang verfolgt und, wenn sie den Mund aufmachen und die Verfolgung publik machen, noch härter verfolgt, schikaniert und dauernd bestraft werden, kommt ein Dorfmobbing zustande, das fast nicht zu überleben ist.“, so die Präsidentin der ARCHE.

Manthey ist entsetzt: „Die Bürger glauben der Regierung und deren Vertretern einfach alles ! Die Menschen sind nur noch unreflektierte Herdentiere, die jemanden brauchen, dem sie willig folgen können, damit sie zu den ‚Guten‘ gehören !“

Manthey wird morgen ihre 100. Mail an NATO u.a. versenden: „Es geht um Völkermord, Totschlag, Menschenraub ! Und alle machen mit !“

Weil in Deutschland nicht gegen die Behörden selbst und gegen die staatlichen Verfolger ermittelt wird, hat Heiderose Manthey im Juni 2018 begonnen, kontinuierlich an die UNO und seit Februar 2021 an die NATO u.a. zu berichten – unter Beweisvorlage.

Eine Mail kann einen Umfang von bis zu 80 Seiten haben.

Bilderstrecke: Flugblätter zur Aufklärung der Bevölkerung verteilt in Weiler

 


.

Flugblätter „BE ARCHE deckt auf, was in den Gemeinden rund um Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger und um seinen Herausforderer Dominique Markus Roller abgeht.
Foto: Heiderose Manthey.“

Download Flugblatt BE ARCHE_01 und Flugblatt BE ARCHE_02

Bleiben SIE online. WIR berichten.

DAS ALLERLETZTE ! Edda S. und die Altparteien von Keltern !

Typisches Reaktionsmuster in der Gemeinde: „EXKLUSION“

Antwortschreiben der Berichterstatterin: Unverschämt ! Ein Versehen auf der gleichen Stufe lanciert wie ein Verbrechen !

2021-06-28
aktualisiert 2021-06-29|2021-06-30

Was zwischen geschlossener Tür und Angel geschieht. Edda S., ein besonderer Fall. Foto: Heiderose Manthey.

.
Lesen Sie hier den Artikel.

DAS ALLERLETZTE ! Edda S. und die Altparteien von Keltern !

Bleiben SIE online. WIR berichten.

Redaktionsstatut und Exklusionspassus: Schwerter in der Hand eines Königs ?

Bürgerschaftliches Engagement will Aufklärung und informiert Rechts- und Fachaufsicht der Gemeinde Keltern

Rechtsbrüche ? Fragen zu Aussagen auf dem Flyer des BIG Keltern e.V. gestellt

2021-06-17
aktualisiert. 2021-06-19 mit der Originalmail an Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger und an dessen Herausforderer zur Bürgermeisterwahl 2021, Dominique Markus Roller, an NATO, UNO, Landeskriminalamt u.a

Sonnenkönig: „L’ÉTAT C’EST MOI !“¹ Foto: Heiderose Manthey.

.
Moskau/New York/Den Haag/Brüssel/Genf/Berlin/Ansbach/Baumholder/Grafenwoehr/Hohenfels/Kaiserslautern/Wiesbaden/Stuttgart/Karlsruhe/Pforzheim/Neuenbürg/Remchingen/Keltern/Weiler. Die Präsidentin der ARCHE, Heiderose Manthey, gleichsam Gründerin und Leiterin des Bürgerschaftlichen Engagements (BE) ARCHE, wendet sich im vorliegenden Fall der Zensur in den Gemeindenachrichten Keltern Wie tief sind wir hier in Keltern gesunken an die zuständige Rechts- und Aufsichtsbehörde mit der Aufforderung die aufgeworfenen Fragen hinsichtlich der Presse- und Annoncenzensur von ARCHE u.a. umgehend und hinreichend zu beantworten.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger und sein Herausforderer für die Bürgermeisterwahl am 04. Juli 2021 Dominique Markus Roller. Manthey legt in ihrem Schreiben an die übergeordneten Behörden hinreichend Beweismittel vor, die einen zumindest fragwürdigen Umgang mit dem Bürgerschaftlichen Engagement in Keltern attestieren. „Weitere Beweisvorlagen können jederzeit eingereicht werden !“, äußert die Pädagogin und Freie Journalistin an die Behörden.

Ist Speitelsbach jetzt DIE Alternative ?

Zur Wahl stehen Bochinger, Speitelsbach und Roller² …

Lfd.Nr. Name, Vorname(n) Beruf oder Stand Jahr der Geburt Anschrift (Hauptwohnung)
1 Bochinger, Steffen Bürgermeister 1975 Heimbronner Str. 10/01,
75203 Königsbach-Stein
2 Speitelsbach, Samuel Dipl. Ing. (Uni) Technologiemanagement 1986 Schubertstr. 11,
74747 Ravensburg
3 Roller, Dominique Unternehmensberater (Informatiker) 1972 Weinbergstr. 24,
75210 Keltern

. 
BRANDAKTUELL – gerade eben erschienen: Klicken Sie hier !

Redaktionsstatut und Exklusionspassus: Schwerter in der Hand eines Königs ?

¹Quelle: Wortwuchs.net https://wortwuchs.net/absolutismus/letat-cest-moi/
²Quelle: Gemeindenachrichten Keltern, 55. Jahrgang / Nr. 23, erschienen am Freitag, den 11. Juni 2021 auf S. 7, Hrsg: Gemeinde Keltern, Druck & Verlag: BAUR-Typoform GmbH

Bleiben SIE online. WIR berichten.

Wie tief sind wir hier in Keltern gesunken ?

Bürgerschaftliches Engagement ARCHE und seine Beschneidung in den Gemeindenachrichten Keltern bis hin zur Pressezensur

Endlich werden die Menschen wach !

In Zitate.eu wird der französische Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler René Descartes folgendermaßen wiedergegeben: „Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“

2021-06-14

Vergangenen Freitag aus dem Briefkasten der ARCHE gezogen: Einleger im Amtsblatt der Gemeinde Keltern: „Welch eine Offenbarung ! Offensiv betriebene Pressezensur – und das nicht nur für ARCHE ! … Weitet sich die Exklusion in Keltern zur Pandemie aus ?“ Foto: ARCHE.

.
Weiler/Keltern. Ihr Leben gibt die Präsidentin der ARCHE nicht dafür, dass andere ihre Meinung frei aussprechen dürfen, aber sie tut schon einiges, dass das bisschen Meinungsfreiheit, das in Keltern noch geboten ist, nicht ganz im Sumpf versinkt. Mehr jedenfalls, als die übrigen Bürger der Kommune bislang.

Die Gründerin und Leiterin des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE in Weiler beginnt bereits im Oktober 2006 mit der Veröffentlichung der von ihr ins Leben gerufenen Hausaufgabenbetreuung, ein Projekt des Kooperationsmodells ARCHE. Das BE ARCHE wird in einer Zusammenkunft zwischen Straubenhardter und Kelterner Bürgern im Beisein von Bürgermeister Ulrich Pfeifer für Keltern und Willi Rutschmann für Straubenhardt im Rathaus in Ellmendingen ins Leben gerufen.

Das Bürgerschaftliche Engagement ARCHE feiert also noch in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag !

Bildfolge 01: Das öffentliche Anteasern des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE

Start des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE in Keltern und Straubenhardt, erste Annoncen und Veröffentlichungen ab Oktober 2006 in den Gemeindenachrichten Keltern/Straubenhardt/Remchingen¹, später auch Neureut/Karlsruhe

Bildfolge 02: Themen wie Projekt Hausaufgabenbetreuung, Waldpädagogik u.a.

Lernstress, Schulangst, Projekt Hausaufgabenbetreuung, Bauwagen, Notschlafstelle, Schüler-Lehrer-Modell, Projekt Mittagessen, Flohmarkt, Bewegtes Lernen, Jung und Alt, Heilpädagogisches Malen, Autorenlesung mit Olaf Jacobsen, Dr. Harald Wozniewski und Johannes Hucke, Trommeln, Waldpädagogik, Ausbildung und Kurse FREE Freie Energiearbeit, Workshops „Stressabbau“ und „Lebendig-Werden“, Meditation, Energetische Massage, Musikveranstaltungen mit Gary White, Wilhelm Heim und dem Duo Desafinados und Kooperationen der ARCHE-Bauer und des BE ARCHE mit dem Kommunalen Kino in Pforzheim, Dr. Schorn in der Klinik Bad Herrenalb, Evangelische Kirche Ottenhausen, Tagesgruppe Bären, Al-Anon in Zusammenarbeit mit der Klinik Bad Herrenalb, Freizeitbad Dobel, Kosmos-Forum Karlsruhe, Karlsruher Wirtschaftsforum, House of Competence, Uni Karlsruhe, Filmemacher Yorrik Nies, der Geist des Geldes, ARCHE-Kongresse von 2009 bis 2015 u.v.m.


Sechs Jahre nach dem erfolgreichen Start und der stetigen Ausweitung des Bürgerschaftlichen Engagements erfolgt urplötzlich die Pressezensur des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE in den Gemeindenachrichten Keltern durch Bauamtsleiter Theodor Ossmann, zuständig für die Aufnahme der Artikel in den Gemeindenachrichten Keltern, und durch Bürgermeister Ulrich Pfeifer.

Das BE ARCHE wird im Jahr 2012 nicht nur vollständig in Keltern versucht zu eliminieren, unter Vorgabe (vollkommen irrationaler und) dubioser Angaben von Bürgermeister Pfeifer (wie z.B. weil „ein Mann“ das nicht mehr wolle) und anderen fadenscheinigen Argumenten (ARCHE würde immer über das gleiche Thema berichten …), sondern zunehmend auch diskreditiert und schließlich besonders auch während der weiteren Aufklärung zum Thema „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt, und nach der Aufnahme des Themas „Frühsexualisierung“ mehrfach tätlich angegriffen.

Der Gemeinderat wird wiederholt angeschrieben. Er reagiert nicht. …


Lesen Sie hier den gesamten Artikel unter der Fragestellung:

  1. Wie ist der Flyer des BIG Keltern e.V. mit dem Bürgerschaftlichen Engagement ARCHE in Verbindung zu bringen ?

  2. Welche Verbindung muss kurz vor der Bürgermeisterwahl zum „Herausforderder“ und dem ehemaligen Mitglied des Leitbildbeirates, Dominique Markus Roller, gezogen werden ?

  3. Was hat das Interview von Heiderose Manthey mit Dr. Andrea Christidis4, Psychologin für klinische, pädagogische, neuropsychologische, kriminalistische und forensische Psychologie: „Maikäfer flieg – Dr. Andrea Christidis: Vom Kinderschutz zur Kinderpornografie-Mafia“ in diesem Zusammenhang zu suchen ?

ARCHE auf Telegram und Facebook

Bleiben SIE
 online. WIR berichten !

Zum Film „HEIDEROSE FÜR DEN STAATSANWALT“

Manthey interviewt Strafgefangene im Knast

Konzept FREIRÄUME: Der Beziehungserhalt zwischen den Kindern und ihren strafgefangenen Vätern wird gefördert !

2020-12-11

Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede. Projekt zum Beziehungserhalt zwischen Häftlingen und deren Kindern: FREIRÄUME. Wie viele Väter, die willkürlich von ihren Kindern getrennt wurden und die nicht im Gefängnis sind, beneiden diese Strafgefangenen, um den staatlich geförderten Zugang zu ihren Kindern ? Foto: Heiderose Manthey.

.
Berlin/Bielefeld/Pforzheim/Keltern/Weiler. Obwohl Heiderose Manthey Sorgerecht für ihre Kinder hat, sieht sie ihre Kinder nur wenige Male nach deren Raub vor Gericht. Eine persönliche Annäherung ist nicht möglich. Die Kinder sind extrem entfremdet.

Als Freie Journalistin schreibt sie Artikel für das Fachmagagzin für KIND-gerechte Familienpolitik PAPA-YA.

Sie geht in die Justizvollzugsanstalt nach Bielefeld-Brackwede.

Journalistin Heiderose Manthey und ein strafgefangener Vater, der im Projekt FREIRÄUME in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede mitwirkt. Ihre Kinder sind ihre eingzige Hoffnung, lassen sie die Strafe aushalten und die harte Zeit im Knast. Foto: Ein Aufseher der Vollzugsanstalt.

.
Dort interviewt Manthey Gefangene, deren Umgang mit ihren Kindern regelmäßig gepflegt wird.

„Die Kinder sollen nicht darunter leiden, dass ein Elternteil im Knast sitzt!“, so die Devise des Konzeptes FREIRÄUME.

Bildstrecke Grundgesetz Artikel 6 (4): „Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.“  …  Jede ?

Quelle Gesetze im Internet

.
JOURNALISTIN Manthey interviewt Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld – Brackwede

.
Heiderose Manthey besucht
im Auftrag des Fachmagazins
für eine KIND-gerechte Familienpolitik PAPA-YA
die Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede.

Die Freie Journalistin interviewt Gefangene,
die an dem pädagogisch sehr wertvollen Programm
zum Erhalt der Bindung zwischen Eltern und Kindern

Mein Papa sitzt im Knast –

Straffälligenhilfe in Bielefeld:
Wie das Projekt „Freiräume“ die Beziehung von Inhaftierten zu ihren Kindern stärkt

teilnehmen.

Manthey, selbst Pädagogin, beneidet diese Gefangenen,
denn ihnen wird das Recht auf ihre Kinder sogar im Knast eingeräumt –
ganz im Gegensatz zu der Interviewerin, die ohne eine Straftat begangen zu haben und
trotz aller Anstrengungen über 24 Jahre keine Brücke zu ihren Kindern nach deren Raub findet,
um die dadurch zerstörte Beziehung wieder herstellen zu können.

Manthey sucht bis zum heutigen Tage nach ihren Kindern.

Bleiben SIE online. WIR berichten.

Die Faszination der eigenen Ernte

Die Äpfel sind reif und die Birnen !

2020-09-08

So schmackhaft wie aus dem eigenen Garten, frisch, knackig, natürlich kann kein anderes Obst sein ! Foto: Heiderose Manthey.

.
Bildstrecke Apfelernte

 

Wolf-Dieter Storl: Sein Wissen aus seinen Gärten

Lila-grün im Juli: Pflaumen und Schmetterlingsflieder

2020-07-15

Leckere Pflaumen reifen jetzt an den Bäumen. Zeit der Zwetschgen folgt. Fotos: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. ARCHE empfiehlt den Youtube-Film aus der Reihe „Planet Wissen“ vom Westdeutschen Rundfunk.

„Wolf-Dieter Storl lernt in der Nachkriegszeit als kleines Kind bitteren Hunger kennen. Um immer genug zu essen zu haben, legt er schon mit neun Jahren seinen ersten eigenen Garten an. Mit Mitte dreißig lässt er sich mit seiner Frau auf einem Einsiedlerhof im Allgäu nieder. Seitdem versuchen sie von dem zu leben, was der Garten hergibt.“

Storl – Wie ich von meinem Garten lebe

 

 

Bildstrecke: Pflaumen, Schmetterlingsflieder und Lichtnelke