Steht der Anschlag auf ARCHE im Zusammenhang mit dem Artikel über Bürgermeister Bochinger ?

ARCHE erlebt immer wieder tätliche Anschläge

Sind die Veröffentlichungen zu den Menschenrechtsverbrechen der Grund und wer steckt dahinter ?

2020-09-12

Erneuter Anschlag auf ARCHE: Das Holzkreuz wurde umgeschmissen, die Plakate von der Meldung der Verbrechen in Keltern an die UNO abgerissen. Im Bild von links Karin Heim (hinter dem Auto), Ina Leibeck, Polizistin des Polizeireviers Neuenbürg und Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE, schockiert. Foto: ARCHE.

.
Keltern-Weiler. Kaum war der Artikel über Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger online, als es in der Nacht einen erneuten Anschlag auf ARCHE gab. Stehen die seit Jahren auf ARCHE verübten Anschläge mit der Thematik des Gemeindevorstehers zusammen ? ARCHE weißt es nicht, aber es ist schon merkwürdig, dass die Anschläge auf ARCHE nicht aufhören bzw. jetzt erneut auftreten, wenn der „Keltern-Oberste“ ins Visier genommen wird.

„Es war kurz nach 00:00 Uhr“, teilt die Leiterin der ARCHE der Polizei gegen 08:40 Uhr mit. „Es hat einen Schlag gelassen, wie wenn ein Böller gezündet worden wäre. Das passiert schon öfter mal. Ich dachte, das war wieder ein Anschlag ! Es erfolgte aber nur ein „Einschlag“ und ich wollte in der Nacht niemanden rufen, denn es hätte sein können, dass die Mitwirkenden in der ARCHE dem oder den Tätern in die Arme gelaufen wären. Es hat ja auch aufgehört, sonst hätte ich selbst die Polizei gerufen.“

Heiderose Manthey rief morgens um 07:04 Uhr eine Mitarbeiterin der ARCHE an, sie solle mit weiteren Mitarbeitern zur ARCHE kommen. Manthey sah auf dem Platz vor den Anschlagtafeln das Holzkreuz aus dem Film „Gekreuzigte Väter“ liegen. „Das war der zweite Anschlag auf das Holzkreuz, einem Requisit aus dem Film Gekreuzigte Väter“, so Manthey später zur Polizei, „einmal haben es Gemeindearbeiter aus der Pfinz gefischt. In den kleinen Fluss in Weiler war es hineingeworfen worden. Die Gemeindearbeiter haben es mir wieder gebracht. Das Kreuz hatte damals schweren Schaden genommen.“

Geht es jetzt um PÄDO-KRIMINALITÄT ?

Die Mitarbeiter der ARCHE trafen ein. Ina Leibeck rief wie auch bei dem Farbbeutelanschlag die Polizei an. Das Polizeirevier schickte zwei Polizisten. Diese machten Fotos vom Tatort. Leibeck erklärte, dass jetzt schon längere Zeit nichts mehr passiert wäre. Und Manthey führte die Polizistin und den Polizisten an das LED-Laufband und erklärte, dass die ARCHE sich speziell auch mit dem Aufdecken von PÄDO-KRIMINALITÄT beschäftigen würde. Ein Interview hierzu hätte sie erst kürzlich mit Dr. Andrea Christidis gemacht.

Karin Heim bestätigte die Angriffe auf ARCHE. Man sei fassungslos. Der Polizist erteilte den Rat, dass die Mitarbeiter der ARCHE zu ihrem eigenen Schutz Überwachsungskameras aufbauen sollten. Es gäbe einen Sicherheitsdienst, der die Betroffenen beraten könne.

Danach zeigte die Leiterin der ARCHE die Zeichen der anderen Anschläge: Die roten Farbspritzer von den Farbbeutelanschlägen, deren Reste bis heute an der Hauswand und im Eingangsbereich zu sehen sind. Sie berichtete von den Buttersäureanschlägen und von dem Zerschlagen der Bank im Hof der ARCHE u.a..

Bildstrecke: Erneuter Polizei-Einsatz in der ARCHE

.
Strafantrag gegen die Täter ist gestellt

Heiderose Manthey erstattete einen Strafantrag zur polizeilichen Verfolgung des oder der Täter. Die abgerissenen Plakate nahmen die Polizisten zur Untersuchung von Fingerabdrücken nicht mit, denn es handle sich eher um „Vandalismus“ als um eine „richtige“ Straftat. Dies verneinte jedoch Heiderose Manthey, da die Anschläge mit den Themen der ARCHE und der Aufklärung von Pädo-Kriminalität und Verbrechen wie Menschenraub etc. in Zusammenhang stehen, ständig wiederkehrten und dem Zwecke dienen sollten, sie und die ARCHE mundtot zu machen.

Anschläge im Zusammenhang mit den Vorfällen in Keltern ?

Ob nun der Artikel über Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger der Ausschlag für den Anschlag war und welche Rolle der Bürgermeister beim Unterdrücken des Menschenrechtsverbrechens Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome spielt, müsse beim bevorstehenden Prozess vor dem Amtsgericht Pforzheim noch offen gelegt werden.

Vielleicht war der Anschlag auf ARCHE auch eine Warnung an Heiderose Manthey ?

Offen gelegt werden muss auch der sehr emotionale Einsatz des Bürgermeisters beim angeblichen Schutz von „Kindergartenkindern“ und der daraus resultierende emotionelle Angriff auf die Leiterin der ARCHE. ARCHEVIVA berichtete.

Will der Bürgermeister jemand ganz Bestimmten schützen ?

Folgende Frage ist immer noch zu klären:

In welcher Beziehung steht der Bürgermeister zum Kindergarten in Weiler und in welcher Beziehung steht er zu einer ganz bestimmten Kindergärtnerin ?

Sind eventuell deswegen die Angriffe auf ARCHE so heftig, weil ARCHE aufdeckt ?

Die Polizistin erklärte indes, dass die Polizei zum Schutz der ARCHE wieder öfter vorbeifahren würde.

Wie viel Schuld lädt Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger noch auf sich ?

Bochinger wusste von den Folgen für die Trennungskinder !

Heiderose Manthey suchte ihn in seiner Sprechstunde auf und übergab Ausgabe 21/2015 der NZfam mit den weltweiten Wissenschaftlichen Analysen der Folgen für entfremdete Trennungs- und Scheidungskinder

2020-09-11

Heiderose Manthey sucht den Bürgermeister Keltern in seiner Sprechstunde auf und übergibt ihm die Fachzeitschrift Ausgabe 21/2015 Neue Zeitschrift für Familienrecht. Foto: Heiderose Manthey [Mehrzweckhalle Weiler, Leitbild, Steffen J. Bochinger, damalige Hauptamtsleiterin Karla Arp].

.
Keltern-Ellmendingen/Keltern-Weiler. „Der Bürgermeister war unterrichtet !“, so Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE und weltweite Netzwerkerin zur Überwindung des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt !

„Ich habe ihm in der Bürgermeistersprechstunde im Rathaus von Dietlingen die NZFam übergeben und ihn auf die schwerwiegenden Folgen des Menschenrechtsverbrechens, das hier in Deutschland grassiert, aufmerksam gemacht. Ich habe ihn auch gebeten, dass ARCHE wieder in den Gemeindenachrichten veröffentlichen dürfe und ihm über unsere europaweiten Unternehmungen berichtet. Ich beschrieb ihm die Vorgänge in Brüssel, dass ich als Pressereferentin zweimal im Petitionsausschuss war und von dort Filme mit Interviews von Petenten auf ARCHEVIVA Youtube eingestellt habe.

Er verweigerte die Veröffentlichungszusage für das Bürgerschaftliche Engagement ARCHE mit Sitz in Keltern-Weiler mit der Begründung, dass wir ja hier vor Ort nicht tätig wären, was ich verneinte. Damals hat mich eine Oma, die im Gewerbegebiet in Keltern-Dietenhausen tätig war, angesprochen auf ihren verheerenden Fall. Sie hatte in den Gemeindenachrichten die Annoncen gelesen gehabt und kam um Hilfe für ihren Sohn zu bitten, dessen Kind mit den bekannten Tricks der kriminellen Entfremder missbraucht wurde.“

Lesen Sie hierzu den Artikel

Dr. Samenow: Entfremder denken wie Kriminelle wie Mörder, Brandstifter, Vergewaltiger

Amerikanische Regierung beruft Samenow in Task Force „Strafverfolgung“

Parental Alienation: Five Errors in Thinking oder zu deutsch: Die fünf Denkfehler bei elterlicher Entfremdung

„Aber all das kümmerte den Bürgermeister nicht. Er blieb – wie auch der gesamte Gemeinderat und der auf die Wieder-Veröffentlichungserlaubnis persönlich angesprochene Gemeinderat Michael Thomas Trägner, Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft (FWG), hart und unerbittlich.

Die Folgen der Trennungs- und Scheidungskinder kümmerten die politische Gemeindeverantwortlichen nicht. Mehr dazu wird Heiderose Manthey, Gründerin und Leiterin der ARCHE und der INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS im Prozess aufdecken, auch die vorausgegangene Pressezensur der ARCHE durch Bürgermeister Ulrich Pfeifer.“

Am 11. September 2020 wurde die Fachzeitschrift vom Bürgermeisteramt aus dem Briefkasten der ARCHE herausgenommen.

Bildstrecke: Das Öffnen der Zurücksendung der Fachzeitschrift NZFam in der ARCHE

.
Bildstrecke: Die Zurücksendung der erbetenen zwischenzeitlich vergriffenen Fachzeitschrift

.
Der Wortlaut der Mail vom 17. August 2020

 

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Montag, 17. August 2020 14:09
An: ‚gemeinde keltern bochinger steffen bürgermeister‘
Cc: ‚gemeinde keltern stv. leiterin haupt- und ordnungsamt honnen claudia‘
Betreff: WG: Sprechstunde beim BM

Sehr geehrter Herr Bochinger,

– zur Kenntnis Stv. Leiterin Hauptamt / Ordnungsamt Claudia Honnen –

in der Bürgermeister-Sprechstunde am Freitag, 30. September 2016 übergab ich Ihnen bei meiner damaligen erneuten Anfrage um Wiederherstellung der Veröffentlichungserlaubnis der ARCHE das Fachmagazin „NZFam – Neue Zeitschrift für Familienrecht“ mit der Bitte um Rückgabe.

Ich berichtete Ihnen u.a. über unsere Präsenz und über unser Wirken im Europäischen Parlament in Brüssel bzgl. des Menschenrechtsverbrechens „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“ und bzgl. dessen Auswirkungen auf das Umfeld.

Einer Veröffentlichung in den Gemeindenachrichten Keltern stimmten Sie nicht zu.

Ihr Argument war, dass wir nicht in Keltern tätig seien.

Bei dem Fachmagazin handelt es sich um folgendes Exemplar:






.
.
Senden Sie doch diese Ausgabe freundlicherweise an:

ARCHE
Heiderose Manthey
Birkigstr. 18
75210 Keltern-Weiler

   

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose Manthey 

 


ARCHE


Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Gründerin und Leiterin der ARCHE, Chefredakteurin ARCHEVIVA, Freie Journalistin und Pädagogin, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. i.Gr. Weiler
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit@gmx.de
ARCHEVIVA.com

.

FRAGE: Wer oder was hindert den Bürgermeister daran, sich den Themen der ARCHE zu öffnen ?

Bleiben sie online ! Wir berichten !

Spätsommergarten

Zauber der Blüten und Früchte

Mildere Temperaturen, mildere Farben

2020-09-11

Spätsommer. Mildere Temperaturen. Mildere Farben. Äpfel tragende Bäume. Tagetes, die Studenten. Fotos: Heiderose Manthey.

 

Bildstrecke

 

Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger strengt einen Strafprozess gegen Heiderose Manthey an

Strafanzeige „wegen Beleidigung (§ 185 StGB) sowie aller weiteren in Betracht kommenden Delikte (wobei alle Strafanträge diesbezüglich hiermit gestellt werden)“

Was heißt: „Der Anzeigenerstatter ist seit 2013 Bürgermeister der Gemeinde Keltern und Kreisrat¹ im Kreistag des Enzkreises. Die Angezeigte ist bereits polizeibekannt¹.“ ?

2020-09-10

Öffentliche Schmähung in der Turnhalle von Weiler: Bürgermeister Bochinger diskreditiert Heiderose Manthey, Pressevertreterin, in einer ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNG zur Eröffnung des Leitbildes. Er will von ihr nicht fotografiert werden. Reaktion des Publikums: Auslachen der Pressevertreterin. Foto: Heiderose Manthey.


.
Berlin/Pforzheim/Keltern. Die bislang renommierte Anwaltskanzlei „Ladenburger Rechtsanwälte“, vertreten durch Henning von Restorff, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, stellt am 20. März 2020 Strafanzeige gegen Heiderose Manthey, Gründerin und Leiterin des Bürgerschaftlichen Engagements ARCHE in Keltern-Weiler, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn (gegründet 2007), 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. i.Gr. (gegründet 2017), Gründerin der INTERNATIONAL ASSOCIATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS, Chef-Redakteurin von ARCHEVIVA, Gründerin und Leiterin des ARCHE TV-Studios.

Wo sind die Anzeigen des Bürgermeisters und der Bürger aus dem Jahr 2017 ?

Gleich zu Beginn heißt es in der Strafanzeige:

„Der Anzeigenerstatter ist seit 2013 Bürgermeister der Gemeinde Keltern und
Kreisrat im Kreistag des Enzkreises.
Die Angezeigte ist bereits polizeibekannt.
So wurde sie bereits im Jahr 2017 von mehreren Bürgern der Gemeinde Keltern-Weiler, darunter auch von unserem Mandanten, wegen vergleichbarer Vorwürfe angezeigt.“

Die in der Begründung des Sachverhaltes angekündigten „Anzeigen des Bürgermeisters und mehrerer Bürger“ sind indes nicht der Strafanzeige beigefügt. Diese bleiben also in der Luft. …

Was ist die Motivation des Bürgermeisters ? Decken wir die Hintergründe auf !

Lesen Sie hier weiter.

Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger strengt einen Strafprozess gegen Heiderose Manthey an

.
Bleiben Sie online ! ARCHEVIVA berichtet !

Der Fehler im System: Gibt es in Deutschland überhaupt „Recht“ oder ist die „Justiz“ nichts anderes als ein Apparat der Interessen der dort Tätigen und der Interessen ihrer Machthaber¹ ?

Wie lange braucht die Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, um eine popelige Strafanzeige zu versenden ?

Was läuft zwischen Kriminalpolizei Calw, Polizeipräsidium Pforzheim, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, dem Amtsgericht Pforzheim und den eigenen Rechtsanwälten der Beschuldigten und Beschwerdeführerin – im Hintergrund ?

2020-09-09
Erste Herausgabe

Deutscher Bundestag BerlinBundesverfassungsgericht KarlsruheAmtsgericht Pforzheim und das Gebäude der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, Schulbergstaffel 1, 75175 Pforzheim. Lassen sich die dort Angestellten oder Verbeamteten aus einem ganz bestimmten Grunde so viel Zeit zum Versenden der angeforderten Strafanzeige ? Wie weit ist es her mit der propagierten Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, „eine eigenständige, vom Gericht unabhängige Justizbehörde“¹, auch oder gerade unabhängig von Anweisungen aus dem Bundeskanzleramt zu sein ? … Fragen über Fragen. Alle Fotos: Heiderose Manthey.

.
Berlin/Karlsruhe/Pforzheim/Weiler. Heiderose Manthey, Gründerin und  Leiterin der ARCHE, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. mit Sitz in Waldbronn (gegründet am 15.10.2007), 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. i.Gr. mit Sitz in Weiler (gegründet am 11.11.2017), Gründerin der INTERNATIONAL ASSOCITATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS, Gründerin und Leiterin des ARCHE TV-Studios u.a. wartet auf Antwort aus Pforzheim.

Aber nicht auf irgendeine, nein, auf eine ganz bestimmte !

Mit Post vom 29. Mai 2020 erhält Heiderose Birgit Manthey ein Schreiben der Kriminalpolizei Calw, K16, Ostendstraße 3, 75175 Pforzheim. KHKin (Polizeihauptkommissarin) Schoch-Wuerz schickt der Kämpferin gegen das Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, eine Vorladung für Dienstag, 09. Juni 2020 um 10 Uhr mit dem Wortlaut „… im Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung gem. § 185 StGB ist beabsichtigt, Sie als Beschuldigte zu hören. Hierfür werden Sie gebeten, sich am  … bei der/dem Kriminalinspektion 6, Ostendstraße 3, 76175 Pforzheim unter Vorzeigen der Vorladung einzufinden. …

Lesen Sie hier, wie Manthey mit Fehlern von Angestellten oder Verbeamteten der Justiz umgeht.

Der Fehler im System: Gibt es in Deutschland überhaupt „Recht“ oder ist die „Justiz“ nichts anderes als ein Apparat der Interessen der dort Tätigen und der Interessen ihrer Machthaber¹ ?

______________________
¹Deutsche Staatsanwaltschaften nicht befugt zur Ausstellung eines Europäischen Haftbefehls
 

Die Faszination der eigenen Ernte

Die Äpfel sind reif und die Birnen !

2020-09-08

So schmackhaft wie aus dem eigenen Garten, frisch, knackig, natürlich kann kein anderes Obst sein ! Foto: Heiderose Manthey.

.
Bildstrecke Apfelernte

 

Wie lange braucht die Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, um eine popelige Strafanzeige zu versenden ?

Der Fehler im System: Gibt es in Deutschland überhaupt „Recht“ oder ist die „Justiz“ nichts anderes als ein Apparat der Interessen der dort Tätigen und der Interessen ihrer Machthaber ?

Was läuft zwischen Kriminalpolizei Calw, Polizeipräsidium Pforzheim, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, dem Amtsgericht Pforzheim und den eigenen Rechtsanwälten der Beschuldigten und Beschwerdeführin – im Hintergrund ?

2020-09-07

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, Schulbergstaffel 1, 75175 Pforzheim. Lassen sich die dort Angestellten oder Verbeamteten aus einem ganz bestimmten Grunde so viel Zeit zum Versenden der angeforderten Strafanzeige ? Wie weit ist es her mit der propagierten Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, „eine eigenständige, vom Gericht unabhängige Justizbehörde“¹, auch oder gerade unabhänigg vom Amtsgericht Pforzheim zu sein ? … Fragen über Fragen. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler/Pforzheim. Heiderose Manthey, Gründerin und  Leiterin der ARCHE, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. mit Sitz in Waldbronn (gegründet am 15.10.2007), 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. i.Gr. mit Sitz in Weiler (gegründet am 11.11.2017), Gründerin der INTERNATIONAL ASSOCITATION of HUMAN RIGHTS DEFENDERS, Gründerin und Leiterin des ARCHE TV-Studios u.a. wartet auf Antwort aus Pforzheim.

Aber nicht auf irgendeine, nein, auf eine ganz bestimmte !

Mit Post vom 29.05.2020 erhält Heiderose Birgit Manthey ein Schreiben der Kriminalpolizei Calw, K16, Ostendstraße 3, 75175 Pforzheim. KHKin (Polizeihauptkommissarin) Schoch-Wuerz schickt der Kämpferin gegen das Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas genannt, eine Vorladung für Dienstag, 09.06.2020 um 10 Uhr mit dem Wortlaut „… im Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung gem. § 185 StGB ist beabsichtigt, Sie als Beschuldigte zu hören. Hierfür werden Sie gebeten, sich am  … bei der/dem Kriminalinspektion 6, Ostendstraße 3, 76175 Pforzheim unter Vorzeigen der Vorladung einzufinden.“

Das Schreiben der Kriminalpolizei Calw, KRIMINALINSPEKTON 6, POLIZEIPRÄSIDIUM PFORZHEIM, Baden-Württemberg zur Ansicht: Ermittlungsverfahren Beleidigung

Manthey zeigt ihre anwaltliche Vertretung per Einschreiben am 07.06.2020 an: Anwaltliche Vertretung

Im Spinnennetz der Macht, im Spinnennetz der Justiz

Die Beschuldigte erhält … [Recherche läuft. Bericht wird vervollständigt.]











In der Zwischenzeit und nach reichlich gemachter Erfahrungen mit Klüngel, Verstrickungen und Vorteilsverschaffung darf sich die Beschuldigte guten Gewissens fragen:

1. Welche Rolle spielt Gemeinderat Michael Thomas T., tätig beim Polizeiposten Remchingen, in der Geschichte des Kinderraubs und warum vertuscht er den Namen Heiderose Manthey als Gründerin der Freien Wählergemeinschaft ?

2. Welche Rolle spielt Gemeinderat Jochen R., ebenfalls Polizist, dessen derzeitige oder frühere Dienststelle die Beschuldigte nicht erfahren darf, spielt er bei der Verleumdung der ihrer Kinder Beraubten im Dorf auch mit ?

3. In welcher Beziehung stehen beide, also Michael Thomas T. und Jochen R., zu dem eventuellen Anzeigenerstatter Steffen Jörg B. ?

4. Welche Rolle spielt Oberamtsanwältin Sigrid Micol mit ihrem (erfundenen ?) „Rechtskräftigen Urteil“ gegen die Beschuldigte Heiderose Manthey ?

 

Zermahlen in der Mühle der Justiz

Nun, alle der bislang von Heiderose Manthey im zugrunde liegenden Menschenrechtsverbrechen „Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome“, kurz kid – eke – pas benannt, im Zeitraum von 23 Jahren beauftragten 13 Rechtsanwälte, mit einer (sehr langsam arbeitenden, aber rühmlichen) Ausnahme, arbeiten im Prinzip mit ähnlichen Fehlern wie die in den Gerichten Angestellten oder Beamten: Schlampigkeit, Unterlassen, Verschleppen, falsch Beschuldigen, Abwiegeln, Schuldzuweisung und mit Opfer-Täter-Umkehr.

Der von der Beschuldigten Heiderose Manthey beauftragte Rechtsanwalt im Falle der aktuell vorliegenden „Beleidigung“ schreibt am 06. Juni 2020 um 18:03 Uhr auf die Mail mit Betreff „Dringende Anfrage: Kriminalpolizei Calw“:

 

Am 06.06.2020 um 17:46 schrieb ARCHEVIVA:

Hallo …,

inliegend das Schreiben der Kriminalpolizei Calw, das ich gerade aus dem Briefkasten gezogen habe.

Gegen mich läuft demnach ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung.

Ich soll am 09.06.2020 um 10:00 Uhr bei der Kriminalpolizei vorsprechen.

Ich weiß nicht, wer die Anzeige gegen mich gestellt hat und worum es geht.

Wie muss ich mich verhalten ?

nachfolgende Antwort:

 

Von: RA …
Gesendet: Samstag, 6. Juni 2020 18:03
An: ARCHEVIVA
Betreff: Re: Dringende Anfrage: Kriminalpolizei Calw

Hallo Heiderose,

geh dort nicht hin.

Teile denen mikt, dass ich Dich vertrete und Du nicht erscheinst. Eine Stellungsnahme erfolg über mich.

Viele Grüße

Der Anwalt jedoch unternimmt nichts – TROTZ MEHRFACHER ANRUFE IN DER KANZLEI UND MEHRERER MAILS MIT AUFFORDERUNG TÄTIG ZU WERDEN –  und so kommt es zum ERNEUTEN Prozess gegen Heiderose Manthey, der demnächst stattfinden wird. Dies ist beileibe NICHT der einzige Rechtsanwalt von Heiderose Manthey, der aufgrund seiner Untätigkeit einen Strafprozess gegen Heiderose Manthey provozierte !

Bilderfolge der Mails zwischen Mandant und Rechtsanwalt

.
FAZIT: Der Fehler liegt im System ! Die Justiz taugt nicht, um Recht zu sprechen !

Die Fehler im Justiz-System sind zum einen so gut versteckt, zum anderen offenkundig und schnell einsehbar. Dennoch: Ein Justzopfer hat gar nicht die Zeit und zeitweise auch gar nicht die Möglichkeiten alle Fehler, die im Justiz-System zusammenlaufen zu korrigieren.

Viele Fehler stellen sich erst nach Ablauf der Einspruchsfrist heraus.

Alleine gegen zwei Anwälte ging Heiderose Manthey wegen gravierender Fehler vor. Wegen abgrundtiefen Versagens einer Rechtsanwältin beschritt sie den Weg zur Rechtsanwaltskammer und bekam Recht. Die Anwältin zog zurück. Die anderen Fehler konnten erst in der RESOLUTION 09/15 aufgedeckt werden.

Dass das Justizsystem insgesamt marode, unzuverlässig und vollkommen untauglich ist, Recht zu sprechen, dies bringt Manthey in der Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde auf 530 Seiten ans Tageslicht.

_______________________________

Heiderose Manthey
Birkigstr. 18
75210 Keltern-Weiler

Vorab Per Fax 0721 – 9101382
Bundesverfassungsgericht
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

W A R U MA
N O T – E I N G A B E ?

Begründung für das Einreichen der Verfassungsbeschwerde durch die Beschwerdeführerin

Die Bemühungen der Beschwerdeführerin nach einem geeigneten Rechtsanwalt und
der daraus entstandene Mailverkehr erfordern eine erneute Dokumentation,
die im Schriftsatz Verfassungsbeschwerde nicht angegeben ist.

Nachgereicht II a + II b

Keltern-Weiler, 12. August 2020

_______________________________

.
.
Zur Begründung der NOT-Eingabe

Wörtlich auf Seite 2 von 26 der Begründung der NOT-Eingabe heißt es im Schriftsatz:

 

„Der NOT-EINGABE beigefügt sind daher an dieser Stelle:

die Auflistung der Anfragen an die Rechtsanwälte, die die Sache der Beschwerdeführerin nach vorausgegangenem Urteil des Landgerichtes Karlsruhe an den Bundesgerichtshof oder an das Bundesverfassungsgericht einreichen könnten.

In den nachfolgenden Mails sind die Beweggründe der Beschwerdeführerin zusammengefasst, die aus blanker Not heraus selbst die Eingaben beim

Bundesgerichtshof in Karlsruhe, Herrenstraße 45 A, 76133 Karlsruhe [1 Eingabe am 04. Juli 2020]

Oberlandesgericht Karlsruhe, Hoffstraße 10, 76133 Karlsruhe [2 Eingaben am 26. Juli und am 31. Juli 2020] …

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe … [3 Eingaben am  06. August, am 10. August , am 12. August 2020 … weitere folgten] …

vornimmt.“

und auf Seite 3 von 26 des Schriftsatzes:

 

„KEIN EINZIGER von der Beschwerdeführerin telefonisch angefragter oder angeschriebener Rechtsanwalt erteilt binnen der der Beschwerdeführerin gesetzten Frist nach Urteil des Landgerichtes Karlsruhe mit Aktenzeichen […], verkündet am 05.06.2020, eine positive Rückmeldung zur Aufnahme und Fortführung der Sache.

Herr H. …, angefragt als „… “, mit dem die Beschwerdeführerin die wichtigsten Vorbereitungen für die Eingabe am Bundesgerichtshof getroffen hat, zieht sich nach Übermittlung der Fakten durch die Beschwerdeführerin zurück.

Die von anderen Rechtsanwälten getätigten Aussagen zum Fortgang der Sache widersprechen sich.

Die Irritationen, die entscheidende Auskunft zum weiteren und richtigen justitiellen Weg in Erfahrung zu bringen, sind auf dem Höhepunkt angelangt.

Der Beschwerdeführerin bleiben zwei Möglichkeiten: Aufgeben oder die Eingaben machen.

Beweis: Aussagen der von der Beschwerdeführerin per Telefon und in Mails angefragten Rechtsanwälte, samt angehängter Beweise“

Die Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde umfasst in den 530 Seiten den Schriftverkehr mit den angefragten Rechtsanwälten.

15

530 Seiten

Farbdruck

gebunden

Manthey Heiderose

Nachgereicht II a und II b:
W A R U M
N O T – E I N G A B E ?

Begründung für das Einreichen der Verfassungsbeschwerde durch die Beschwerdeführerin Aussagen von Rechtsanwälten über den weiteren Rechtsweg und Absagen der Rechtsanwälte

12.08.2020

Empfangs­bestätigung
20:11 Uhr

für

Nr. 15

Bildstrecke Abgabe der Dokumentation Nr. 15 der Verfassungsbeschwerde am 12. August 2020

.

Bleiben Sie online. ARCHEVIVA wird berichten.

Die ersten beiden Anhängenden Beschwerden im Bundesverfassungsgericht eingereicht

ARCHE setzt sich wieder Richtung Karlsruhe in Bewegung: Pforte des BVerfG auch sonntags geöffnet

2020-09-06

Bundesverfassungsgericht Karlsruhe. Pforte. Sonntag. 16:17 Uhr. Anhängende Beschwerde eingereicht. Foto: ARCHE.

.
Karlsruhe/Keltern-Weiler. Am 02. September 2020 erhielt ARCHE die Nachricht, dass die erste anhängende Beschwerde an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe per Einschreiben/Rückschein gesandt wurde.

Die Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, hat mit der Dokumentation Nr. 01c ihrer eingereichten Verfassungsbeschwerde das Tor für weitere Justizopfer geöffnet.

Heute gaben Mitglieder des ARCHE e.V. die zweite anhängende Beschwerde ein.

Weitere Anfragen zur Fertigung von Beschwerden auf Beweisbasis kamen von Betroffenen an ARCHE per Mail und per Facebook.

Justizopfer können sich weiterhin direkt an das Bundesverfassungsgericht mit ihren nicht beantworteten oder abgewiesenen Hilferufen an Politiker, mit ihren Urteilen, Gutachten und weiteren Beweisen wenden, die unterlassene Hilfeleistung bestätigen, und zwar unter der Adresse


Bundesverfassungsgericht
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

mit dem Hinweis:

 Unterlagen zur Verfassungsbeschwerde, Dokumentation Nr. 01c

„Unterlassene Hilfeleistungen durch Mitglieder des Deutschen Bundestages u.a. auf Anschreiben, Aufforderungen, Hilferufe und Veröffentlichungen des Menschenrechtsverbrechens „kid – eke – pas“ der Beschwerdeführerin hin“

eingereicht von Heiderose Manthey am 28. August 2020


Mit der Dokumentation Nr. 01c der Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey ist die Tür geöffnet für Justizopfer, die psychische, psychiatrische und körperliche Folter und andere grausame Misshandlungen, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe durch Behörden und Justiz wie Kindeswegnahmen, staatliche Schikane durch Enteignung, seelische und körperliche Grausamkeiten durch gezielte Fehlurteile, Dauerschikane durch  „Gelbe Briefe“ u.a. erlitten haben, erleiden mussten oder immer noch erleiden.

Bildstrecke zur Einreichung der zweiten Anhängenden Beschwerde

.
Hier
geht es zu den bisherigen Artikeln über die Verfassungsbeschwerde auf ARCHEVIVA.

ARCHE bedankt sich bei den Betroffenen für ihr Vertrauen, sich mit solchen Dokumenten und solch schweren Schicksalsschlägen an uns zu wenden.

Gott mit uns !

Übersicht über die Beiträge zur Verfassungsbeschwerde

Übersicht über die Beiträge zur Verfassungsbeschwerde

Zugrunde liegendes Menschenrechtsverbrechen: Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Mehrfacher Verfassungsbruch gegenüber der Beschwerdeführerin, gegenüber ARCHE und gegen die in der ARCHE Mitwirkenden und von Folter, grausamer, unmenschlicher Misshandlung und erniedrigender Behandlung Betroffenen

2020-09-03

Der 6. Tag der Abgabe von insgesamt fünfzehn Dokumentationen, aus denen die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey besteht. Bundesverfassungsgericht Karlsruhe am Montag, 17. August 2020 um 21:06 Uhr. Dokumentation Nr. 12a wird persönlich abgegeben. Sie umfasst 614 Seiten. Foto: Heiderose Manthey.

.
Karlsruhe/Keltern-Weiler. Zur raschen Übersicht fertigen wir einen Kurz-Beitrag zum Auffinden der bisherigen Veröffentlichungen zur Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey.

Nachfolgende Beiträge zur Verfassungsbeschwerde sind auf der Startseite von ARCHEVIVA erschienen. Besonders empfehlenswert ist die kommende Dokumentation Nr. 05c: Einspruchsbegründung gegen den Strafbefehl: Wie reagiert das Umfeld auf Kinderraub ? Erwarten wir die Reaktionen gegenüber Heiderose Manthey, Leiterin der ARCHE, aus ihrem Umfeld nach vorausgegangenem Kinderraub, erwarten wir die Reaktionen der Gemeinderäte, der Bürgermeister und der Bevölkerung.

Erstaunliches wird zutage befördert

Politische und kirchliche Gemeinde Keltern und Bürgermeister sind betroffen

Verfassungsbruch wegen Nichteinhaltens mehrerer Artikel des Grundgesetzes

Erste Justizopfer hängen sich an die Verfassungsbeschwerde dran !

2020-09-02

Politische und kirchliche Gemeinde Keltern und Bürgermeister sind betroffen

 Überblick über die Verfassungsbeschwerde

Aufruf an Justizopfer: Mut fassen durch die bisherigen Veröffentlichungen

Justizopfer sind aufgerufen sich an die Dokumentation Nr. 01c  „Unterlassene Hilfeleistungen durch Mitglieder des Deutschen Bundestages u.a. auf Anschreiben, Aufforderungen, Hilferufe und Veröffentlichungen des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas der Beschwerdeführerin hin“ der Verfassungsbeschwerde dranzuhängen

2020-08-31

Überblick über die Verfassungsbeschwerde


Hier können sich alle Betroffenen anschließen, die um Hilfe gebeten und keine Hilfe bekommen haben !


An die Betroffenen: JETZT MIT DRANHÄNGEN AN DIE VERFASSUNGSBESCHWERDE UND BEWEISE VORLEGEN !!!

Wichtigster Teil der Verfassungsbeschwerde ist beim Bundesverfassungsgericht eingereicht

Nr. 01c der Beschwerde: UNTERLASSENE HILFELEISTUNG durch MITGLIEDER DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES u.a. auf Anschreiben, Aufforderungen, Hilferufe

und Veröffentlichungen des Menschenrechtsverbrechens „kid – eke – pas“ der Beschwerdeführerin hin

2020-08-30

An die Betroffenen: JETZT MIT DRANHÄNGEN AN DIE VERFASSUNGSBESCHWERDE UND BEWEISE VORLEGEN !!!

Information an die Mitglieder des Deutschen Bundestages

Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht Karlsruhe eingelegt: Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und die Folgen für die Gefolterten

Heiderose Manthey geht an Deutschlands höchstes Gericht

2020-08-25

Information an die Mitglieder des Deutschen Bundestages

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

NOT-EINGABE an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Eingereichte Dokumentationen zu Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome und deren Folgen im Leben der Betroffenen

2020-08-20

Der Aufbau der Verfassungsbeschwerde

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

Kinderraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Die Rolle der mitwirkenden Justiz, Polizei, Staatsanwaltschaft und die (deswegen) denunzierende Gesellschaft: Hinterhältige und heimtückische Quälereien, die

zum Tod der Opfer führen können

2020-08-18

Die Verfassungsbeschwerde von Heiderose Manthey

„Papa, es braucht mehrere Generationen, um zugefügtes Unrecht zu vergelten.“

Was tun, wenn die Kriminellen in der Justiz, in Gerichten, Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden sitzen ?

Beschwerde einlegen: Der Rückgriff auf die Artikel der Verfassung

2020-08-15

Dieser Beitrag ist in Liebe meinem Vater Hans Erwin Siegfried Max Manthey¹ zu seinem 40. Todestages gewidmet.

„Papa, es braucht mehrere Generationen, um zugefügtes Unrecht zu vergelten.“

Kinder als Sexsklaven

Erschreckender Hintergrund zu Mord und Selbstmord von Jugendlichen

Heiderose Manthey interviewt Dr. Andrea Christidis zu deren Recherchen in mehreren Missbrauchsfällen

2020-09-03

Vor dem Hintergrund des Sexuellen Missbrauchs: Eine erschreckende Entwicklung. Foto: Heiderose Manthey.

.
Keltern-Weiler. Heiderose Manthey interviewt Dr. Andrea Christidis zu deren Recherchen in mehreren Missbrauchsfällen. Zu schnell, so Christidis, werde aus einem Mord ein Selbstmord gemacht: Schlampige Ermittlungen, (gezielte) Unachtsamkeit, Vertuschen, Decken ….

Dr. Andrea Christidis, Ph.D. (Bundelkhand University) ist Psychologin für klinische, pädagogische, neuropsychologische, kriminalistische und forensische Psychologie, Verhaltenstherapeutin, Systemische Familientherapeutin (Mitglied DGSF)

DER HINTERGRUND

Die Perversion des globalen Finanzmarktes hat die profitable moderne Sklaverei mit Kindern entdeckt.

Hedgefondsmanager wetten an den Weltfinanzmärkten auf Profite mit Kinderheimen, Kinderpsychiatrien und anderen Sozialeinrichtungen.

Kinder werden in Kindergärten unter dem Motto „Original Play“ ohne Wissen ihrer Eltern auf Sex mit Erwachsenen vorbereitet und in Schulen weiter frühsexualisiert.

Wenn sie ihren Eltern dann erst einmal unter Lügen und Betrug entzogen wurden, erfreuen sich lt. dem auf wahren Begebenheiten handelnden Film „Operation Zucker: Jagdgesellschaft“ Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizisten und Unternehmer an der multiplen Ausbeutung dieser Kinder, die man gewaltsam und grausam aus ihren Familien gerissen hat. Der Leidensweg dieser Kinder ist in vielen Studien vorgezeichnet. Sie enden im Suchtmilieu, in der Prostitution, in der Kriminalität, womit für die Profiteure mit staatlicher Hilfe ein endloser Markt erschlossen wurde.

All das ist bekannt, unternommen wird nichts !

Sollte ein Kind oder ein Zeuge es wagen, elitäre Täter zu benennen, versterben sie auf ominöse Weise, wie die Zeugen im Fall Dutroux, im Fall NSU und anderen.

Ermittlungen werden behindert, verweigert und untersagt. Sollte ein Beamter es dennoch wagen, die Wahrheit auszusprechen wird er suspendiert, sanktioniert, gestalkt, ruiniert, psychiatrisiert und kriminalisiert, was selbstverständlich auch für jeden rechtschaffenen Bürger gilt.

Die internationale Elite hat sich ein Denunziationssystem geschaffen, wie z. B. Psiram u. a., um missliebige Oppositionelle oder Widerständler anzugreifen und zu denunzieren.

Die Belege – geschwärzt

Antrag auf Unterbringung_geschwärzt
L -Lück_geschwärzt
StA2Blume1311 25

Die Folgen für Whistleblower: Liste-Strafanzeigen Dr. Andrea Christidis_I II III

Das Interview

Profitable moderne Sklaverei

Profitable moderne Sklaverei mit Kindern