Konkrete Auswirkungen der „Lust auf Menschenjagd in Keltern“: VOGELFREI !!!

lM VORLIEGENDEN FALL: ARCHE wendet sich an die Deutsche Rentenversicherung

Sozialamt benachrichtigt von der menschenverachtenden Diskriminierung in der Gemeinde

2020-11-27

Das Leben eines Jungen Mannes nimmt per Gemeinderatsbeschluss eine grauenvolle Wende. Aus Freude wird Trauer, Angst, Furcht vor täglichen Angriffen durch die Bürger von Keltern ! Verursacher: Bochinger (Bürgermeister), Trägner, Dengler, Nittel und Becker (Gemeinderäte und Fraktionsvorsitzende von Keltern) ! Foto: ARCHE/Heiderose Manthey.

.
Pforzheim/Keltern/Weiler. Die Sache mit dem Diskriminierungs- und Ausschlusspassus des Leitbildes der Gemeinde Keltern zieht Kreise ! Am 22. Oktober 2019 wird der Exklusionspassus „Klare Kante“ in das Leibild der Gemeinde Keltern per Gemeinderatsbeschluss verabschiedet. Er wird „kurzfristig“ mit der Stufe „WICHTIG“ eingeführt. Bis zum heutigen Tag ist nicht aufgedeckt, wer der wahre Verursacher dieses menschenunwürdigen Passus ist und auch nicht, wer ihn in das Leitbild eingeschmuggelt hat. Der Diskriminierungspassus kann ALLE Menschen, die dem Bürgermeister oder den Gemeinderäten nicht passen, aus der Gemeinde durch Ächtung oder Androhung von Ächtung ausschließen.

In der ÖFFENTLICHKEIT angeprangert ! Der Meute zum Abschuss freigegeben !

Hoch betroffen ist der junge Mann, der sich vergeblich an den Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger und an den Hauptamtsleiter Steffen Riegsinger zur Abwehr des ihn schmähenden Passus wendet.

Die Leiterin der ARCHE nimmt den jungen Mann in Schutz und wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den Diskriminierungspassus, und das schon im Vorfeld, als dieser in die Gruppe I eingeschmuggelt worden war. (ARCHEVIVA berichtete.) Aufgrund des dem jungen Mann angebotenen Schutzes wird die Leiterin der ARCHE in einem Blitzprozess wegen Beleidigung des Bürgermeisters verurteilt, anstatt dass man die Gründe aufgedeckt hätte, warum die Leiterin der ARCHE als letztes ihr zur Verfügung stehenden Mittel zu den Enthüllungen in der Öffentlichkeit auf ihrem Fachmagazin ARCHEVIVA greifen musste !

Unterschrieben ist der Diskriminierungspassus von Bochinger, Trägner, Dengler, NIttel und Becker

Quelle: Webseite der Gemeinde Keltern www.Keltern.de. Screenshot: Heiderose Manthey.

.
Manthey wurde wegen Beleidigung des Bürgermeisters verurteilt und nicht die selbsternannten Scharfrichter von Keltern, die wichtige Artikel des Grundgesetz verletzen !

Heiderose Manthey wendet sich nach der psychiatrischen Untersuchung des jungen Mannes nun als 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. an die Deutsche Rentenversicherung und an das Sozialamt.

Mail vom 20. November 2020

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Freitag, 20. November 2020 08:44
An: ‚post@drv-bw.de‘
Cc: ’sozial- und versorgungsamt […]‘
Betreff: AW: [Nummer] [Name] – Deutsche Rentenversicherung

Versicherungsnummer […] Kennzeichen […]

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Schreiben vom 29. Oktober 2020 der Deutschen Rentenversicherung wird Herr […] gebeten, seinen Rentenantrag bis zum 24. November 2020 eingereicht zu haben.

Wir bitten diese Frist zu verlängern und begründen wie folgt:

  1. Herr […] wurde ÖFFENTLICH vom Bürgermeister der Gemeinde Keltern im Leitbildpassus „Klare Kante“ diskreditiert und zur Verfolgung durch andere freigegeben.

  2. Dieser Passus bezieht sich daher direkt auf […], weil Herr […] in seinem Mitwirken im Leitbild eine Ausarbeitung vornahm, die sich an eine ökologische naturnahe Anbauweise anlehnte. Die Erstentwicklerin dieser Anbauweise wird nun öffentlich geschmäht und mit Neonazis und Reichsbürgern gleichgestellt. Somit wurde Herr […] öffentlich geschmäht. Alle meine Versuche diese Schmähung zu unterbinden, scheiterten.

  3. Herr […] wird vom ARCHE e.V. betreut in seinen schriftlichen Angelegenheiten.

  4. In meiner Funktion als Leiterin der ARCHE und als 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. begleite ich Herrn […] zu dessen Untersuchung am 22. Oktober 2020 zu Dr. med. […] nach […].

  5. Dort schildert Herr […] in sehr knappen, ihn quälenden Sätzen seine Verfolgung in der Gemeinde Keltern durch den Bürgermeister, durch die Gemeinderäte und damit durch die ganze Gemeinde. Jeder Bürger stellt in der Zwischenzeit eine potentielle Gefahr für Herrn […] dar, weil jeder ihn öffentlich ächten oder angehen kann und mit dem Grundgesetz widrigen Gemeinderatsbeschluss auch angehen darf.

  6. Die Artikel, die ich zur Enthüllung dieses Menschenrechtsverbrechens in der Gemeinde Keltern auf unserem Fachmagazin zur Überwindung von Menschenrechtsverbrechen veröffentlichte, überreichte ich Dr. med. […]. Den 80seitigen Leitbildpassus legte ich als Beweis vor.

  7. Als Leiterin der ARCHE, die Herrn […] nach den Statuten des ARCHE e.V. mit allen mir möglichen Mitteln zu beschützen hatte, wurde ich nach meiner rechtmäßigen Vorgehensweise (mehrere Anschreiben an die Verursacher und Verantwortlichen, auch per Einschreiben/Rückschein, Anschreiben an die UNO, Offenlegung des Diskriminierungspassus) als Freie Journalistin von Bürgermeister Steffen Jörg Bochinger wegen Beleidigung angezeigt und sogar vom Amtsgericht Pforzheim, dessen Direktor gleichzeit SPD-Gemeinderat und Mitverursacher des Diskriminierungspassus ist, verurteilt.

  8. Mehrere Artikel des Grundgesetzes wurden mit Vorgang des Diskriminierungs- und Exklusionspassus gegenüber Herrn […] verletzt.

  9. Darüber klären wir in dem Film „LUST AUF MENSCHENJAGD IN KELTERN“ auf.
    (Siehe hierzu: https://www.youtube.com/watch?v=0tAuwCiXW8s)

Die weitere Aufklärung und das Zur-Wehr-Setzen gegen das Beleidigungsurteil hier vor Ort an dem an Herrn […] ausgeübten Verbrechen nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, sodass ich Herrn […] nur mäßig beim Ausfüllen des Rentenantrages bisher unterstützen konnte.

Gewähren Sie uns aus den dargelegten Gründen eine Verlängerung der Frist zur Vorlage des Rentenantrages um 10 Tage und bestätigen Sie den Empfang dieser Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Heiderose Manthey 

 


ARCHE


Adresse | Fon | Mail
NEUESTE NACHRICHTEN….


ARCHEVIVA – ARCHE VIVA YouTube – ARCHEZEIT – IAoHRD – ARCHE TV
Heiderose Manthey, Gründerin und Leiterin der ARCHE, Chefredakteurin ARCHEVIVA, Freie Journalistin und Pädagogin, 1. Vorsitzende des ARCHE e.V. Waldbronn und des ARCHE e.V. i.Gr. Weiler
Birkigstr. 18 | 75210 Keltern-Weiler | Deutschland | [0049] 72 36 – 98 10 00 | archezeit@gmx.de
ARCHEVIVA.com

Die Deutsche Rentenversicherung und das Sozialamt stimmen dem Antrag auf Verlängerung zu.

Screenshot der Originalmail an die Deutsche Rentenversicherung. Screenshot: Heiderose Manthey.



Bleiben SIE online. WIR berichten !