Archiv der Kategorie: Folter Kindesmisshandlung Missbrauch Psychologie Psychiatrie Psychosomatik

Deutschland erwache !

Andreas Puderbach: Väter ohne Geld sind Gewalttäter

ABER: Beziehungsmord oder das Hereinlegen und Ausnutzen von Männern durch macht- und geldgierige Frauen ist immer noch kein Verbrechen 

2018-11-28

Deutschland, Deine Väter – ausgesperrt und abkassiert –  Die Unterhalts- und Sorgerechtslüge im deutschen Familienrecht

 

Keltern-Weiler. Auf seiner Facebook-Seite Väter- und Schuldnerberatung äußert sich der Autor des Buches Deutschland, Deine Väter¹, Andreas Puderbach, zu dem Artikel ‚BeziehungsgewaltGefährliche Orte‘ vom 23.11.2018 im Spiegel

„Väter ohne Geld sind Gewalttäter – ein Witz ? Nicht ernst gemeint ? Von wegen. Seit letztem Jahr sind diese Väter tatsächlich offiziell Gewalttäter, die an Frauen Gewalt ausüben: Sie tauchen nämlich nun im Jahresbericht „Beziehungsgewalt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unter dem Stichwort „häusliche Gewalt“ auf:

Andreas Puderbach. Autor des bemerkenswerten Buches „Deutschland, Deine Väter …“

„Ebenfalls neu hinzugerechnet ist „Verletzung der Unterhaltspflicht“ (§170 StGB, 5550 Fälle). Dieses Delikt, das im pflichtwidrigen Nichtzahlen von Geld besteht, läuft in Pressetexten unter der schönen Bezeichnung „ökonomische Gewalt“ und ist auf diese Weise geeignet, die mediale „Gewalt“-Diskussion als Ganzes ad absurdum zu führen.“

Beziehungsmord ist immer noch kein Mord !

Keine Gewalt ist übrigens Mord an der Beziehung des Kindes zum Vater. Und überhaupt ist Gewalt an Kindern sehr weit im Hintergrund und weitgehend ins Dunkelfeld verschoben:

Zitat „Spiegel“:

„Das größte und dröhnendste aller Schweigen aber scheint mir, unverändert, im Bereich der Gewalt gegen Kinder zu bestehen. Das Entsetzen über sexuellen Missbrauch und die mutmaßlich unvorstellbaren Dunkelziffern dieses Delikts springt täglich aus allen Medien. Von der Dunkelziffer von „Wegschubsen, Ohrfeigen, Schlagen mit Gegenständen, Einsperren, Nötigen, Bedrohen, Anschreien, Erniedrigen…“ höre ich aber nur wenig, und nur dann, wenn ich gezielt danach suche. Da gibt es kein „Schweigen-Brechen“-Programm für die Nachbarschaft und das soziale Nahfeld. Sondern alle paar Monate mal eine Strafanzeige gegen ein Jugendamt, das „seine Pflicht nicht getan“ hat, weil einmal mehr ein „kleiner X“ oder „die kleine Y“ verhungerte oder totgeschlagen wurde. Die Täter sind dann regelmäßig „Monster“ oder „Horrormütter“, haben also mit uns, den Guten, nichts zu tun.

Tatsächlich dürfte die „Dunkelziffer“ von Körperverletzungen und „Gewalt“ (im oben zitierten Sinn) gegen Kinder durch „ganz normale“ Erwachsene in die Millionen gehen. Ergebnis: In der PKS 2017 tauchen gerade einmal 4600 Anzeigen wegen „Misshandlung von Schutzbefohlenen“ auf (§ 225 StGB). Einfache und gefährliche Körperverletzungen gegen Kinder werden gar nicht erst als solche erfasst. “

Die Folgen: Wenn Kinder ohne Vater aufwachsen

Die Folgen: Wenn Kinder ohne Vater aufwachsen

Aus vaterlosen Familien stammen

  • 63 % der jugendlichen Selbstmörder
  • 74 % der schwangeren Teenager
  • 90 % aller Ausreißer und obdachlosen Kinder
  • 70 % der Jugendlichen in staatlichen Einrichtungen
  • 85 % aller jugendlichen Häftlinge
  • 76 % aller Schulabbrecher
  • 75 % aller Heranwachsenden in Drogenentzugszentren
  • 88 % aller verhaltensgestörten Kinder und Jugendlichen.

Lesen Sie auch

Frohe Ostern ! Kinder aus Lüge gezeugt !

Mann von Frau als Samenspender missbraucht

—————-

¹ Deutschland, Deine Väter… – ausgesperrt und abkassiert – Die Unterhalts- und Sorgerechtslüge im deutschen Familienrecht

 

„Sie unterschreiben diesen Migrationspakt nicht !“

Heiderose Manthey an Angela Merkel

2018-11-18

Mail von Heiderose Manthey an Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin: „Sie unterschreiben diesen Migrationspakt nicht !“

Heiderose Manthey*s Aufruf auf Facebook

Schluss mit der Fernsteuerung der Panzer auf Menschen in allen Ländern dieser Erde, Angela ! Schluss damit, hör auf !!!…

Gepostet von Heiderose Manthey am Montag, 29. Oktober 2018

.
Schreiben Sie die Kanzlerin direkt an und untersagen Sie ihr die manipulierte Migration von Menschen und das daraus entstehende Leid !

Woher haben die Kinderficker die Kinder ?

Vogelfrei gemacht für den Sexuellen Missbrauch durch perverse Wichser: SPIELGEL ONLINE und ZEIT ONLINE berichten über Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche

Kinderraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome ist die Vorstufe zur Hölle für die ungeschützten Kinder

2018-09-13

Der Mann im Sessel. Wie kommt er an die Kinder, die er braucht, um seine sexuellen Gelüste zu befriedigen ? WOHER ??? Wer hilft ihm ???

Der Mann im Sessel. Wie kommt er an die Kinder, die er braucht, um seine sexuellen Gelüste zu befriedigen ? WOHER bekommt er sie ??? Wer verschafft sie ihm ???

.

Weiler. Das ist bei weitem nicht nur in der Katholischen Kirche so … Und woher haben die wohl die Kinder ??? Schutzlos … Ein ganz mieses Geschäft ist das mit dem Kinderraub und der Eltern-Kind-Entfremdung !!! Lesen Sie die beigefügten Artikel.

... auch in dem kleinen Weiler !

Sexuellen Missbrauch gibt es überall.

Heute in SPIELGEL ONLINE:

„Katholische Kirche in Deutschland Missbrauchsstudie dokumentiert Tausende sexuelle Übergriffe

Eine neue Studie der katholischen Kirche offenbart: Mindestens 1670 Kleriker haben sich von 1946 bis 2014 an Schutzbefohlenen vergangen. Und der Missbrauch dauert offenbar noch an.

Von Walter Mayr “

Heute in ZEIT ONLINE:

Sexueller Missbrauch: Das Ausmaß des Verbrechens

... auch in dem kleinen Dorf Weiler.

… auch in dem kleinen Dorf Weiler.

Über vier Jahre lang haben die deutschen Bischöfe sexuelle Gewalt in der Kirche systematisch erforschen lassen. Wir veröffentlichen erste Ergebnisse der Studie.

Kinderhandel und Verschleppung in Europa

Norwegen verurteilt pädophilen Psychologen, der Gutachter für Kindesentzug war

Erstveröffentlichung am 03.08.2018 • 22:10 Uhr

2018-08-04

Siehe auch: "Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland Von Menschenhändlern (Jugendämter) und ihre Kunden (Pflegeindustrie). Eine menschenverachtende Reportage vom WDR"

Siehe auch: „Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland. Von Menschenhändlern (Jugendämter) und ihre Kunden (Pflegeindustrie). Eine Reportage über Menschenverachtung vom WDR“

.

RTdeutsch. „Norwegen gilt als kinderfreundliches Land, aber möglicherweise zu oft entreißt der Staat Erziehungsberechtigten ihre Kinder. Ein Experte für das Wohl des Kindes wurde wegen Downloads von Bildern und Videos verurteilt, in denen Kinder sexuell missbraucht wurden.

Norwegische Eltern kritisieren ihren Staat, zu schnell Kinder zu entziehen und diese in die Obhut des Staates zu geben. Familien würden so unwiederbringlich zerstört. Unter den Psychologen, die gegen Eltern Gutachten zu erstellen hatten, war auch ein Pädophiler. Jetzt wurde dieser „Psychologe im Auftrag von Kindeswohl“ zu 22 Monaten Haft verurteilt, wegen Download und Besitz von 200.000 Bildern und mehr als 12.000 Videos. In diesem Bestand beim Gutachter wurden Kinder sexuell dargestellt oder missbraucht. Schon 2015 erhielten die Behörden Hinweise auf die Vergehen. Es dauerte jedoch bis 2017, dass sie dem Fall nachgingen und den Mann verhafteten. Er zeigte sich geständig, dies bereits seit 20 Jahren betrieben zu haben.  …“

Zum Film Kinderhandel und Verschleppung in Deutschland

Immer wieder ins Gedächtnis rufen: Mit Kindern Kasse machen – Die Story im Ersten ARD

„Das große Geschäft mit der Not von Kindern“

Lesen Sie auch den Bericht auf t-online

2018-08-02

Mit Kindern Kasse machen. Endlosprozesse. Verschleppungen. Fremdbeelterung. Heimunterbringung. Entfremdung. Psychisch Kranke erzeugen.

Mit Kindern Kasse machen. Endlosprozesse. Verschleppungen. Fremdbeelterung. Heimunterbringung. Entfremdung. Psychisch Kranke erzeugen.

.
ARD. „Täglich werden rund 100 Kinder vom Jugendamt aus ihren Familien genommen, um sie vor Vernachlässigung und Gewalt zu schützen. Oft werden sie vom Jugendamt an freie Träger vermittelt, deren Qualität nicht ausreichend geprüft wird. (Quelle: ARD)“

Jugendamtsmitarbeiter gehen auf die Straße. Sie sind überlastet. Markt der Freien Träger wächst.

Zum Film.

Originalrede von ARCHE an den Bundesdeutschen Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz

ARCHE spricht zum Thema: Gesetzliche Änderung eines Nach-Familien-Lösungsmodells für Trennungs- und Scheidungskinder

2018-05-09

ARCHE AN AUSSCHUSS.

ARCHE AN AUSSCHUSS. Foto © Heiderose Manthey.

.
Berlin/Weiler. Die Leiterin der ARCHE richtet eine Rede an den bundesdeutschen Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz aus Anlass der Überweisung der Anträge der Fraktion der  FDP und der Fraktion DIE LINKE vom 15. März 2018 hinsichtlich der Festschreibung des Wechselmodells.

Allheilmittel für Trennungs- und Scheidungskinder bereits gefunden ?

Heiderose Manthey, die gemeinsam mit dem Chefredakteur von KGPG (Kindeswohlgefährdung per Gesetz), Bobby Vander Pan, bei der anberaumten Lesung im Bundestag war, erkundigte sich beim Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz nach dem Zeitplan der Beratungen zum Antrag der Abgeordneten Katrin Werner, Dr. Petra Sitte, Doris Achelwilm, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE, Wohl des Kindes in den Mittelpunkt stellen – Keine Festschreibung des Wechselmodells als Regelmodell, BT-Drs. 19/1172, und zum Antrag der Abgeordneten Katrin Helling-Plahr, Roman Müller-Böhm, Dr. Marco Buschmann, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP, Getrennt leben ‒ Gemeinsam erziehen: Familienrechtliches Wechselmodell als Regelfall einführen, BT-Drs. 19/1175.

Brandner und Hirte stehen dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz vor

In erster Lesung wurden diese Anträge an den Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz überwiesen, sind aber bislang von Seiten der Fraktionen nicht für die Beratung im Ausschuss vorgesehen. Insofern ist auch noch keine Auskunft darüber möglich, so teilt Claudia Kynast vom Sekretariat der Verwaltung des Ausschusses mit, ob eine öffentliche Anhörung dazu stattfinden wird.

Unberührt davon wandte sich die kid – eke – pas Expertin an den Vorsitzenden des Ausschusses, Herrn Stephan Brandner (AfD), Rechtsanwalt, engagiert für die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte, an dessen Stellvertreter, Prof. Dr. Heribert Hirte (CDU/CSU), Professor für Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg, an die ordentlichen Mitglieder und an deren Stellvertreter mit nachfolgender Rede.

Originalrede von ARCHE an den Bundesdeutschen Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz_ARCHE

Die Rede von ARCHE lesen Sie auch hier.

Hinweis: Die Abhandlungen von Prof. Dr. Aris Christidis, Dr. Andrea Christidis und Jochen Wagner¹ liegen in der Legende als download vor.

Nachruf auf Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker

Unser Abschied von Thomas Saschenbrecker

2017-11-07

2017-11-07_F_NachrufThomasSaschenbrecker_01

Beata Pokrzeptowicz und Kollege sprechen aufrichtige und berührende Worte über Thomas Saschenbrecker. Sie würdigen Saschenbreckers Durchsetzungsfähigkeit, seine Erfolge, seine Solidarität und Integrität. Ehre gebühren seiner freundschaftlichen Atmosphäre, die er zwischen ohnmächtigen Betroffenen und Anwalt zu schaffen imstande war, seiner Aufrichtigkeit seinen Klienten und dem System gegenüber. Sein Wissen bleibt uns erhalten in den vielen Filmen und Interviews über und mit ihm. Er hinterlässt eine Lücke, die kaum zu füllen ist.

 

Am 06.11.2017 veröffentlicht

Film auf Youtube

Vater aus Pfaffenhofen bitte melden

Wir würden Sie gerne interviewen, um zu erfahren, wie sich die Kindesentnahme aus Ihrer Sicht darstellt

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung !

2017-11-07

Vater oder Großeltern oder Freunde des Vaters bitte melden.

Vater oder Eltern, Geschwister oder Freunde des Vaters bitte melden.

.
Pfaffenhofen/Weiler. Zum Thema „Kindesraub“ durch Ämter und Justiz ereignete sich gestern ein weiterer spektakulärer Fall, diesmal in Pfaffenhofen an der Ilm in Bayern. Die Fall-Schilderung veröffentlichten wir aus Bild Geiselnahme im Jugendamt Pfaffenhofen nach 5 Stunden angeblich beendet unter der Frage „Kind im Heim: Wieder mal ein Sorgerechtsstreit ums Kind ?“

Liste vorliegender Straftaten. Wo ist die Polizei ?

Recht der Kinder auf beide Eltern. Wo ist die Polizei ?

Nun bitten wir den Vater sich bei ARCHE zu melden (Impressum), damit der Fall auch aus seiner Sicht geschildert werden kann. Oftmals gibt es in der Darstellung des Falles und der Fallanalyse weitreichende auseinander klaffende Abspaltungen von der Wirklichkeit.

Wir verweisen dazu auch auf die „Matthias-Engl-Berichte“ in den Medien und auf die Berichterstattung von ARCHEVIVA, die dann zu den Mainstream-Meinungs-Bildern eine komplett andere Lebenswirklichkeit aufzeigen konnte.

Lesen Sie hierzu unseren Bericht Kontaktabbruch zu den leiblichen Eltern macht krank !

update 2017-11-09 17:27 Uhr: Der Vater aus Pfaffenhofen soll Igor B. heißen und käme aus Ingolstadt, ursprünglich aus Kasachstan.

Geiselnahme im Jugendamt Pfaffenhofen nach 5 Stunden angeblich beendet

Kind im Heim: Wieder mal ein Sorgerechtsstreit ums Kind ?

2017-11-06

©

Einsatzkräfte der Polizei beim Verlassen des Ortes nach Zugriff in Pfaffenhofen Foto: © LUKAS BARTH / Reuters

.
Weiler. Wie Bild berichtet, soll in Pfaffenhofen (Bayern) ein 28jähriger Mann eine 31jährige Sachbearbeiterin mit einem Messer in seine Gewalt gebracht haben.

Der Vater war angeblich nicht damit einverstanden, dass seine Tochter in einem Heim untergebracht worden war. Die Geiselnahme soll weitestgehend unblutig verlaufen sein. Polizei und SEK seien vor Ort gewesen.

Lesen Sie hier den Bericht im Original.

Sehen Sie hier das Pressevideo.

Nachruf auf Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker

Es spricht Bernd Kuppinger, Arzt und Dipl. Psychologe

Sein Weg

2017-11-06

ARCHE Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker_05f

Thomas Saschenbrecker. Wir vermissen dich. Es gibt keinen Ersatz !

.
RA Thomas Saschenbrecker imponierte in der mafiösoiden Welt der deutschen Familienrechtspraxis als das personifizierte GLAUBWÜRDIGE, weil intrinsisch motivierte Organ der Rechtspflege.

Damit unterschied er sich fundamental von dem Heer der Geschäftetreiber mit dem Elend und dem Leid unzähliger väter- und elternberaubter Kinder und kindberaubter Väter und Eltern.

Ich bin erschüttert – „das Leben ist nicht fair“¹.

Bernd Kuppinger

¹Herbert Grönemeyer aus Der Weg