ENTSCHULDIGUNG – Weihnachtsbrief an Johannes-Simon und Falk-Gerrit

Keltern-Weiler. „Wenn es bisher keiner an diesem Ort für nötig empfindet oder empfunden hat, sich bei Euch zu entschuldigen, dann tun wir das hiermit.

Johannes-Simon und Falk-Gerrit, wir bitten Euch um Entschuldigung, für das, was Euch angetan wurde. Ihr wurdet Eurer Mutter, Eurer Wurzeln, Eurer Heimat und Eures Nestes beraubt und obendrauf wurde die Wahrnehmung auf diesen grausamen Eingriff in Eurem Leben verdreht. Lügen wurden verbreitet und zur Wahrheit gemacht. …“
Andrea Hainz und Imke Wrage schreiben einen Weihnachtsbrief an Johannes-Simon und Falk-Gerrit Wenzler, Söhne von Heiderose Manthey, die während Ihrer Ehe den Namen Heiderose Manthey-Wenzler trug.

Andrea Hainz und Imke Wrage schreiben einen Weihnachtsbrief an Johannes-Simon und Falk-Gerrit Wenzler, an die Söhne von Heiderose Manthey, die während Ihrer Ehe den Namen Heiderose Manthey-Wenzler trug.

 READ MORE

Bericht. Keltern-Weiler. Zwei Erwachsene entschuldigen sich bei zwei Kindern mit Kommentar von Dipl. Soz. Päd. Klaus-Uwe Kirchhoff

Herr Dipl. Soz. Päd. Klaus-Uwe Kirchhoff erlebte Heiderose Manthey bei Gerichtsprozessen, Vorträgen, Reden in ganz Deutschland unermüdlich im Einsatz für ihre eigenen Kinder und für alle Kinder und Erwachsenen, gegen die auf der Ebene der Menschenrechte verstoßen wird.

Herr Dipl. Soz. Päd. Klaus-Uwe Kirchhoff erlebte Heiderose Manthey bei Gerichtsprozessen, Vorträgen, Reden in ganz Deutschland unermüdlich im Einsatz für ihre eigenen Kinder und für alle Kinder und Erwachsenen, gegen die auf der Ebene der Menschenrechte verstoßen wird.

 

 

Zitat Kirchhoff:

„Eltern – Kind – Entfremdungen sind oft mit Themen der Macht, des Profites – sogar der Freiheit und Folter verbunden.

Es zeigt etwas an – den wahren Geist der Entfremder – diese sind Gewalttäter – natürlich traditionell, von denen oft als Schutz oder als wahrer Glaube etc. entschuldigt und postuliert.

Tradition eben – und das bedeutet eben auch eine geringe Weiterentwicklung als Mensch – wenn man zu Methoden der Interessenserreichung sich kleiner Kinder bedienen muss – egal ob Mann oder Frau – sind es feige Taten gegen den Elternteil und vor allem gegen die Kinder – meist ein Generationsproblem dann in der Folge.

Das muss man noch in diesem Jahrzehnt in Deutschland lösen – denn sonst ist die Folge für alle Menschen des Landes schrecklich – nicht nur für sogenannte Betroffene – betroffen ist die gemeinsame Zukunft aller.