Die komplette Bevölkerung von Rußheim um Hilfe gebeten für Kontaktanbahnung zu entfremdeten Kindern

Ein Geschenk, das garantiert ankommt: 1000 Weihnachtsgrüße eigenhändig in Rußheim verteilt

Entfremdete Kinder zurückholen

2014-12-24

Ortseingang Rußheim. An die Bevölkerung.

Ortseingang Rußheim. An die Bevölkerung. Weihnachtsgrüße an Johannes-Simon und Falk-Gerrit überbringen.

.
Keltern-Weiler. Dettenheim-Rußheim. Die Leiterin der ARCHE war am Heilig Abend unterwegs. Unterwegs für ihre eigenen Söhne, die sie seit 18 Jahren nicht mehr frei zu Gesicht bekam. Heiderose Manthey ist seit ihrer Scheidung im Jahr 1997 auf der Suche nach einer Brücke zu ihren Kindern. Ohne das Wissen der Mutter wurden die beiden Söhne nach Rußheim umgezogen. Alle bisherigen Versuche an die Kinder heranzukommen, schlugen bislang fehl.

Diesmal wollte die Pädagogin und Freie Journalistin, dass Ihre Weihnachtspost auf jeden Fall ankommt. „Und diese Weihnachtsgrüße kommen an. Garantiert !“, beschwört die Leiterin der ARCHE und ausgestoßene Mutter zweier Söhne. Und weiter: „Den anderen Elternteil, also mich, brauchen die Kinder dringend für ihre Identitätsfindung !“

Was die Aktivistin am Heilig Abend in Rußheim tat, um ihren Kindern den Zugang zu ihr wieder verschaffen zu können, lesen Sie unter

READ MORE