Kategorie-Archiv: Psychiatrie Psychologie Psychosomatik

Nachgefragt: Warum wurden die Erzieherinnen vom Bistum Mainz entlassen ?

Missverstandene und fehlgeleitete Sexualität bei Erzieherinnen

Erinnern wir uns ! Vor knapp zwei Jahren: Bistum bestätigt schwere Sex-Übergriffe in Kita

2017-06-17

ARCHE Kinder aus Liebe gezeugt oder Abfallprodukt aus Sexsucht _00

Sexsucht als Ersatz für unempfangene Liebe im Kindesalter: „Unsere Anschläge sollen nicht provozieren, sondern treffen. Und sie treffen die Menschen direkt dahin, wo sie selbst Themen haben ! Manchesmal ‚ernten‘ wir auch Kopfschütteln oder Lächeln. Diese Reaktionen von Menschen zu sehen, ist am wertvollsten ! Schauen Sie sich diese Menschen mal genau an, und dann spüren sie, worum es bei denen geht ! … Menschen, die kein Thema damit haben, stimmen zu, wir kommen ins Gespräch.“, so Heiderose Manthey, die als Pädagogin und Leiterin der ARCHE seit 15 Jahren FREE – Freie Energiearbeit macht und tief in die Systeme der Herzöffner schaut.

 

Weiler. Sie sitzen in Kirchen. Singen im Kirchenchor. Lassen sich als Kindergärtnerinnen ausbilden und von der Gemeinde als perfekte und fromme Vorzeigeexemplare präsentieren. Von wem sprechen wir ?

ARCHE Kinder aus Liebe gezeugt oder Abfallprodukt aus Sexsucht _01

Plakat 1 an der ARCHE: „SEXSUCHT HAT MIT LIEBE NICHTS ZU TUN !“

„ARCHE greift zu ‚harten Bandagen‘, wenn es um den Schutz der Kinder geht. Sexsüchtige in Erziehungsbereichen arbeiten zu lassen, ist Kindesmissbrauch !“, so Heiderose Manthey, die als Pädagogin und freie Journalistin seit fast 20 Jahren die ARCHE leitet und Missbrauchsthemen kompromisslos angeht,  Emotionellen und Sexuellen Missbrauch bei Männern, Kindern und Frauen aufdeckt.

Mit Bauschaum gegen die Arbeit der ARCHE ?

Sie ist viel gewohnt. Fast täglich käme es zu Reaktionen auf dem ARCHE-Gelände, weil bestimmte Menschen in ihrer Umgebung sich nicht mit Missbrauchsthemen konfrontiert sehen wollen, vielleicht weil sie selbst Missbrauch betreiben ?

So sei erst gestern wieder ihr Auto beschädigt worden. „Diesmal mit Bauschaum !“, lächelt sie müde. „Anstatt, dass sexsüchtige Betroffene zuerst in Therapien gingen, bevor sie mit Kindern arbeiteten und ihre persönlichen Themen lösten, projizierten sie gerne ihre eigenen dunklen Themen auf andere und scherten sich keinen Deut darum, andere in den Dreck zu ziehen und mit Diffamierung zu töten. Die überschwappende Energie ihrer eigenen „dreckigen“, weil unbewältigten Themen könnten sich schlimmstenfalls direkt auf die im Herz- und Emotionsbereich offenen Kinder übertragen und dies gelte es sofort zu stoppen !

Sexsüchtige gehören in die Therapie – nicht als Erzieherinnen in die Kindergärten !

ARCHE Kinder aus Liebe gezeugt oder Abfallprodukt aus Sexsucht _02

Plakat 2 an der ARCHE: „DIE SCHLAMPE VERTUSCHTE, DASS SIE IHN NICHT LIEBTE UND ZWANG IHN GEISSBOCKARTIG ZUR SCHWÄNGERUNG – GANZ WIE IHRE ALTE !“

Manthey verweist auf die Vorfälle in Mainz. Nicht alles käme ans Tageslicht, bei weitem nicht alles. Viele Missbrauchsfälle würden aus Angst und Scham verdeckt gehalten, bis die Menschen im späten Erwachsenenalter darüber sprechen könnten.

Es soll sexuelle Vorfälle gegeben haben, hieß es damals aus Mainz: „Obwohl die Erzieher erste Hinweise schon vor Monaten erhalten hätten, sei nichts nach außen gedrungen – es habe sich um ein geschlossenes System gehandelt. Ein System, das nun offenbar traumatisierte Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren hinterlassen hat.“, so soll der damals 68jährige Prälat Dietmar Giebelmann geäußert haben, nachdem Kinder anderen Kindern im katholischen Kindergarten in seinem Bistum über Monate sexuelle Gewalt angetan haben sollen.

Ist die Einstellung der Erwachsenen, Eltern und Erzieher zu Liebe und Sexualität ausschlaggebend für das Nachahmen der Kinder ?

„Wie es geschehen kann, dass ein Gesamtgeist einer Einrichtung so umkippt und so im Grunde genommen verroht, weiß ich auch nicht“, äußerte damals Giebelmann im Artikel der Welt 24 zu den Perversitäten in der Kindertagesstätte „Mariä Königin“. Er habe Handlungen beschrieben, die „mancher sich nur im Fall harter Pornografie vorstellen kann“ in Verbindung mit „üblen Gewaltandrohungen“.

Der Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Uni Mainz, Michael Huss, konnte das Ausmaß kaum erfassen. Dieses Verhalten sei nicht normal und falle vollkommen aus dem Rahmen seiner bisherigen Berufserfahrungen.

Die Erzieherinnen wurden entlassen. Mehr hörte man nicht mehr über diese erschreckenden Vorfälle.

Belächelt werden die, die die Qualen der Kinder ausdrücken, ein ungeliebtes Kind gewesen zu sein ! Die Täter aber müssen entblößt werden !

ARCHE Kinder aus Liebe gezeugt oder Abfallprodukt aus Sexsucht _03

Plakat 3 an der ARCHE: „UM IHRE SEXSUCHT ZU KASCHIEREN, WIRFT DIE FROMME SAU ZWEI STINKENDE BASTARDE !“

Die vollkommene Enttabuisierung von Sex in jeglicher Form, mit allem und jedem und mit immer jünger werdenen Jugendlichen ist ein gesellschaftliches und besonders intensiv vermarktetes Armutszeichen unserer Zeit. Was versteckt sich hinter diesem Verhalten ?

Gehen wir mit Sexualität unter alten Menschen genauso cool um, machen wir Sex- und Pornofilme von alten Menschenkörpern, oder steht die Industrie auf „Frischfleisch“ mit Kindern und Jugendlichen ? Schüttelt es uns bei dem Gedanken, alte Körper kopulieren zu sehen ?

Wie pervers ist die Sexualisierung von Liebe denn in Wirklichkeit ?

Und was ist das Bedürfnis der Süchtigen ? Vielleicht nachzuholen, was sie als Kind nicht haben durften ?

Manthey sieht in der immer weiter ausufernden Frühsexualisierung ein klares Versagen unserer Gesellschaft zu Gunsten pervertierter Schönheitsvorstellungen und einem noch nie dagewesenen Geltungswahn. Die wirklichen Primär-Bedürfnisse nach Liebe, Geborgenheit, Wärme und Schutz seien ganz gezielt durch Werte- und Familienzerstörung  immer mehr in den Hintergrund gerückt worden, als uncool dargestellt worden. Daraus sei eine falsche Vorstellung von Liebe erwachsen. Sexualität müsse – frei propagiert und knallhart vertreten – an die Stelle der wahren Bedürfnisse fehlender Liebe treten und so würden Kinder gezeugt, die nicht ein Geschenk der Liebe, sondern ein Abfallprodukt von Sex- oder Geltungssucht sind.

Dass so Gezeugte spürbar an Beziehungsmangel leiden, trete erst in einem vertrauten Klima in Einzelgesprächen hervor. „Vielleicht können wir bald Menschenbabies kaufen und unter den Weihnachtsbaum legen wie Welpen, die – kaum ist das Weihnachtsfest vorbei – wieder ausgesetzt oder ins ‚Tier’heim gegeben werden.“, provoziert Manthey weiter. Und sie hört mit dem Provozieren nicht auf !

Wer keine Liebe im Herzen hat, kann keine Beziehung aufbauen, die wirkliche Befriedigung erzeugt

ARCHE Kinder aus Liebe gezeugt oder Abfallprodukt aus Sexsucht _04

Plakat 4 an der ARCHE: „BRAUNE SCHEISSE DIESES FREVELS QUILLT SCHON AUS IHREM HAUS ÜBER UNSER GANZES DORF !“

Ohne Therapie kann sich Sexsüchtigkeit im Basischakra auf die Nachkommen übertragen, ebenso wie Marotten oder Neurosen, die ungelöst in einem Familiensystem kursieren.

Wer seinen eigenen Kindern keine Liebe entgegenbringen kann, sie nicht warm und geborgen halten kann, ihnen falsche Werte, also Ersatzwerte und Suchtmittel vermittelt, braucht sich nicht wundern, dass seine Kinder und Kindeskinder ihm im Alter eines Tages den Spiegel vorhalten:

„Du bist unattraktiv, alt, hässlich, ich halte dich so nicht aus. Du stinkst. Mit dir will ich keinen „Porno“ drehen !“

Kälte anstatt Wärme treffen wir in diesen Familien an. Es fröstelt einen schon bei dem Gedanken, in diese Häuser gehen  zu müssen.

Und wie können wir zur Liebe zurückkehren ?

Erkennen und uns bewusst machen, wer wir sind und wie wir handeln, also eigene Probleme sehen lernen, offenlegen und damit die Möglichkeit schaffen, diese emotionell und kognitiv zu lösen.

Und im Falle von Menschen, die ihre eigenen Perversitäten und Süchte anderen anlasten, gilt:

Ihre eigenen Schandtaten aufdecken, das ist das Schwert, mit dem sie fallen, weil sie andere damit getötet haben !

Mehr zum Thema

„“Frauen machen sowas nicht.“ Das hat sogar der erste Therapeut behauptet, dem sich Axel anvertraute, um den sexuellen Missbrauch durch seine Mutter nach jahrzehntelangem Verdrängen endlich aufzuarbeiten. Kindesmissbrauch durch Mütter ist ein Tabu, das erst langsam öffentlich thematisiert wird. Experten schätzen, dass 15 bis 20 Prozent der Fälle von sexuellem Missbrauch durch Mütter begangen werden. Die am 14. Februar ausgestrahlte Reportage „Mama, hör auf damit“ aus der WDR-Reihe „Menschen hautnah“ schildert das Schicksal von zwei Betroffenen, einem Mann und einer Frau.“

Sexsüchtige in der Erziehung

Heiderose Manthey: „Fakt ist: Der wichtigste Bestandteil der Erzieher, der auf die Kinder wirkt, bleibt im Bildungs- und Erziehungssystem unbeachtet: DIE PSYCHE DER ERZIEHER.

In jeder Schulklasse sitzt ein sexuell missbrauchtes Kind

Quer-Denken.TV veröffentlicht Film von Manthey und Hoffmann

Michael Friedrich und Niki Vogt übernehmen den Beitrag von ARCHEVIVA

Dr. Andrea Christidis: Der Weg vom Kinderschutz zur Kinderpornografie-Mafia – Verheerende staatliche Leistungsfolgen für Familien

2017-05-13

9. Mai 2017 von Gastautor: Heiderose Manthey

(13 votes, average: 4,69 out of 5)
.
09. Mai 2017  (Heiderose Manthey, Volker Hoffmann) „MAIKÄFER FLIEG“ – Ein neuer Film von Volker Hoffmann und Heiderose Manthey. Gießen/Rastatt/Weiler. Die Pädagogin und Freie Journalistin Heiderose Manthey besuchte gemeinsam mit Filmemacher Volker Hoffmann Frau Dr. Andrea Christidis, um einen Film zur Aufklärung des herrschenden Systems der Kindesentnahmen aus den Familien zu drehen. Christidis – Psychologin MA mit postgraduellem Studium der Kriminalistik und Forensik, entspricht in Deutschland der Rechtspsychologie, mit anschließender Psychotherapieausbildung, Verhaltenstherapeutin und systemische Familientherapeutin – spricht zum Thema „Staatliche Leistungsfolgen für Familien“.

Chronische Querulanten ? Verfolgungswahn ?

 Jugendamt  = „Inkompetenz zum Nachteil des Kindeswohls und der Elternliebe“

Am Wirkungsort der ARCHE: Themen der Menschenrechtsverbrechen Kinderraub und Kindesmissbrauchs attackiert, angeprangert, abgerissen oder zugehängt und von Bürgermeister Bochinger durch Pressezensur unterdrückt und verschwiegen

2017-04-25

Aktuell wie am Tag des Erscheinens: Artikel im GrenzEcho mit Kommentaren von Dr. phil. Karin Jäckel.

Aktuell wie am Tag des Erscheinens: Artikel im GrenzEcho mit Kommentaren von Dr. phil. Karin Jäckel.

.
Weiler/Eupen. „Menschen, die scheinbar mit Windmühlenflügeln kämpfen, müssen sich – gerade wenn sie sich gegen Ämter und Dienststellen zur Wehr setzen – nicht selten den Vorwurf gefallen lassen, chronische Querulanten zu sein oder gar unter Verfolgungswahn zu leiden. Doch die wachsende Zahl der Mütter und Väter, die gegen die Allmacht der deutschen Jugendämter kämpfen, ist zumindest ein Indiz dafür, dass hier ein sehr handfestes Problem um sich greift. …“

Lesen Sie – hier – heute so aktuell wie zum Zeitpunkt des Erscheinens den Artikel im GrenzEcho, Eupener Land vom 25. Januar 2012. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Inliegende Artikel

Kritik an Jugendämtern hat Grenze längst überschritten
„Inobhutnahmen trifft immer mehr Kinder bei geringen Anlässen“

Im Ausland regt sich der Widerstand
EuGH kritisiere mehr deutsche Praxis

Stichwort Jugendamt

Jugendamt Aachen bezieht keine Stellung
„Stets das Wohl der Kinder im Blick“

Veranlasste Bürgermeister Bochinger das Abhängen des ARCHE-Aufklärungs-Autos ?

Veranlasste Bürgermeister Steffen Bochinger das Zuhängen des ARCHE-Aufklärungs-Autos ?

Prominenteste Kritikerin an der Praxis der Jugendämter sei die Autorin und Freie Journalistin Karin Jäckel, lautet es im GrenzEcho. Jäckel habe nicht nur über 80 Bücher wie etwa „Die Frau des Reformators“ geschrieben hat, sondern übe auch seit 40 Jahren heftig Kritik an den Jugendämtern: Keine Fachaufsicht über die 600 Jugendämter in der Bundesrepublik! – Jugendamt = Inkompetenz zum Nachteil des Kindeswohls und der Elternliebe.

In Weiler geht die Pädagogin und Freie Journalistin Heiderose Manthey seit knapp 20 Jahren aktiv gegen Menschenrechtsverbrechen wie Kinderraub, emotionellem und sexuellem Missbrauch, Frühsexualisierung u.a. vor.
Sie erntet Attacken auf breiter Front, weil sie diese Themen unermüdlich veröffentlicht. Kürzlich stellte sich auch Bürgermeister Steffen Bochinger von Keltern in einem Bekennerschreiben auf die Seite der Gegner, versuchte die Aufklärungskampagne zu verhindern.

Ließ er oder sein Kindergarten die wachrüttelnden Themen an der ARCHE-Litfasssäule zuhängen ?

Lesen Sie den Offenen Brief von ARCHE an den Bürgermeister als Antwort auf Bochingers Email !

ARCHE mit einem Post-Nazi-Deutschland¹ am Wirkungsort konfrontiert

Ist Demokratie GEISTESKRANK ?

Einigkeit und Recht und Freiheit für das Deutsche Vaterland …

Film 3 von Volker Hoffmann über Claus Plantiko und die „Dis“-Funktion des Deutschen Justizapparates

2017-04-24

Filmemacher und Journalistin. Volker Hoffmann und Heiderose Manthey. Aufklärer.

Filmemacher und Freie Journalistin. Volker Hoffmann und Heiderose Manthey. Klären auf. Rechtsverbrechen der Justiz und ihre Funktion in einer als Diktatur zu entlarvenden Scheindemokratie.

.
Bonn/Rastatt/Weiler. In einer Reihe von Kurzfilmen klärt der Umstürzler Hoffmann aus der Badischen Revolutionsstadt Rastatt gemeinsam mit der freien Journalistin Heiderose Manthey über die Justiz in Deutschland und über die Abhängigkeiten von Richtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten vom Justizministerium auf. Erschreckende Erkenntnisse treten zutage.

Mit dem Kurzfilm „Ist Demokratie GEISTESKRANK ?“ zeichnet Hoffmann die wahren Hintergründe von Menschen auf, die in einer angeblichen „Demokratie“ ihren Mund aufmachen. Plantiko als Whistleblower in der Justiz erfährt damit ein Schicksal wie Heiderose Manthey in der Pädagogik.

Heiderose Manthey: „Kristallklare Denker und scharfzüngige Kritiker wirken wie Atombomben auf festgefressene Sesselfurzer.“

Im ARCHE-TV Studio im LebeGut-Haus. Heiderose Manthey im Gespräch mit Jurist Claus Plantiko. Vater Matthias Engl. "Gestellt" von der Polizei auf der Domenikanischen Republik. Kindesentziehung ?

ARCHE-TV Studio. Heiderose Manthey im Gespräch mit Claus Plantiko zu den Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas.

Hoffmann über Plantiko: „Er hat es verdient rehabilitiert zu werden ! Er hat den Wert der Wahrheit in sich !“

Was ist geschehen ?

Der ehemalige Rechtsanwalt Claus Plantiko wurde wegen seiner Äußerungen aus der Rechtsanwaltskammer ausgeschlossen.

Plantiko sei von der Justiz als zu kritisch empfunden worden: 20 Beschwerden hätten sich angesammelt gehabt, der Justizminister von Nordrhein-Westfalen habe ihn daraufhin gemaßregelt. Richter und Staatsanwälte hätten sich über Plantikos Verhalten und seine Vorgehensweise beschwert.

ZUM FILM

Lesen Sie hier weiter.

Der Kommentar

zum Artikel Nachweisbarkeit Sexuellen Missbrauchs

von Horst Schmeil

2017-01-24

Den Kommentar heute spricht Diplompädagoge Horst Schmeil.

Den Kommentar heute spricht Diplompädagoge Horst Schmeil.

.
Güstrow. „Wer die Wormser Prozesse miterlebt hat, wird auch die Aussage des Mainzer Arztes kennen …

Es gibt nur zwei unzweifelhafte Beweise für einen sexuellen Missbrauch:

1. den Missbraucher in flagranti erwischen und
2. eine Schwangerschaft.

Alle anderen ‚Beweise‘ sind irrelevant.

Ein aussagepsychologisches Gutachten hat eine Aufklärungsquote von ca. 70 %. Weitaus genauer (ca. 95%) ist der Polygrafentest von ausgebildeten Personen. Hierzu gehört in Deutschland vor allem die Dipl.-Psych. Gisela Klein aus Köln.“

Nachweisbarkeit Sexuellen Missbrauchs

Diese und weitere Methoden, den liebenden Elternteil zu verschrotten

Interview von Heiderose Manthey mit der Dipl. Psychologin Dr. Ute Hoffmann

in PAPA-YA, Fachmagazin für kind-gerechte Familienpolitik¹

2017-01-21

Dr. Ute Hoffmann bei der Preisverleihung für PAPA-YA an der Uni Paderborn.

Dr. Ute Hoffmann. Foto:  Preisverleihung für PAPA-YA an der Uni Paderborn.

Saarbrücken/Weiler. „Meinem eigenen angelernten Verständnis zufolge war Sexueller Missbrauch bislang ein unumstößlicher Handlungsablauf zwischen einem ‚Stärkeren‘ und einem ‚Schwächeren'“, schreibt die Autorin in PAPA-YA, „wobei der Stärkere dem Schwächeren Gewalt in Form von aufgezwungener und tatsächlich ausgeführter Sexualität antut und diese in Form von Energie in den Körper des Schwächeren stößt.

Vorwurf des Sexuellen Missbrauchs als Methode den liebenden Elternteil zu verschrotten

Bei den Vätern aus Trennungs- und Scheidungssituationen, die mir in den letzten Jahren begegneten, wurde ich eines anderen belehrt: Ich traf landauf, landab auf Väter, die fast ohnmächtig in Selbsthilfegruppen ankamen und unter Tränen in die Runde hinausstotterten: ‚Meine Frau hat mich des Sexuellen Missbrauchs an meiner Tochter angezeigt!‘ Wie ein Metzgerhaken hatten sich diese und ähnliche Vorwürfe – oft auch lediglich Angst-Bekundungen von Müttern – in das Fleisch der Väter hineingebohrt.

… genauso haltlos wie der Vorwurf der Psychischen Erkrankung

Und angebliche Experten bohrten zum Schaden der liebenden Beziehung zwischen Vater und Tochter in dieser Wunde – ohne irgendeinen Beweis, also völlig haltlos, wie mir erst durch das folgende Interview mit Frau Dr. Ute Hoffmann bewusst wurde.“

... und ich wie im Tran Thomas hinterher.

… regiert im Dunkeln: Vorwurf Sexuellen Missbrauchs.

So wie Müttern oder Großmüttern von der Seite der Entfremdenden Elternteile landläufig allzu  gerne eine ‚Geisteskrankheit‘ vorgeworfen wird, die blitzschnell vom Umfeld aufgegriffen werden kann zur zusätzlichen Verleumdung des abzuspaltenden Elternteils, so wird Vätern sehr gerne der Vorwurf des Sexuellen Missbrauchs gemacht. Zu Recht oder zu Unrecht, der Nachweis freilich ist sehr schwer zu führen.

Vorwürfe des Sexuellen Missbrauchs und der Psychischen Krankheiten sind in Trennungs- und Scheidungsangelegenheiten wüste Methoden, einen liebenden Elternteil zu verschrotten.

Lesen Sie das gesamte Interview mit Dr. Ute Hoffmann über die Nachweisbarkeit SexuellenMissbrauchs.

¹Ausgabe PAPA-YA 01/13 S. 30f.
Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers von PAPA-YA, Jörg Mathieu

Aufklärungsfilme an das Bundesministerium für Justiz

und an die Ministerien für Justiz, Gleichstellung, Kultur und Verbraucherschutz der Länder

Heiderose Manthey: „Öffentlich machen, dass den Verantwortlichen die Tragweite der Auswirkungen des Menschenrechtsverbrechens kid – eke – pas¹ zugesandt wurde !“

2017-01-05

arche-aufklaerungsfilme-heiderose-manthey-volker-hoffmann-kid-eke-pas_02b

Email an das Bundesministerium für Justiz und an die Ministerien der Länder für Justiz und Gleichstellungt: Aufklärungsfilme über kid – eke – pas.

.

Karlsruhe/Frankfurt/Rastatt/Weiler. Mit dem Satz „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott!“ ausgerüstet, agiert die Leiterin der ARCHE inzwischen 20 Jahre zur Überwindung von kid – eke – pas. Da sich trotz aller Proteste in den betroffenen Reihen kaum ein Gericht bzw. kaum ein Politiker tatsächlich bewegte, für die Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas finale Abhilfe zu schaffen und die entfremdeten Kinder zu ihren Eltern zurückzuführen, begann Heiderose Manthey nun gemeinsam mit Volker Hoffmann Aufklärungsfilme über Kindesraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome zu machen und diese als Pionierfilme an die Instanzen zu senden, die über Gedeih und Verderb der Familien entscheiden.

In Ihrer Mail schreibt die Pädagogin und Journalistin

Sehr geehrte Damen und Herren des Bundesamtes für Justiz, der Ministerien für Justiz, Gleichstellung, Kultur und Verbraucherschutz der Länder,

der Filmemacher Volker Hoffmann hat GEMEINSAM MIT MIR nun kurz hintereinander zwei Filme produziert, die die erschütternden Folgen des Deutschen Familienrechts ans Tageslicht bringen.

Bitte entnehmen Sie die Inhalte unseres Anliegens der nachfolgenden Mail, die wir deutschlandweit an die Jura-Fakultäten, an Bundestags- und EU-Abgeordnete, an Psychiatrien, Psychosomatische Kliniken und deren Fachverbände u.a. verschicken werden.

Der deutschen Rechtsprechung muss klar werden, welche gesundheitlichen Folgen die Trennung der Kinder von ihren Eltern, Großeltern und von ihrer gesamten Familie nach sich zieht. Dazu verweisen wir auf den Aufsatz von A. Prinz/U.Gresser „Macht Kontaktabbruch zu den leiblichen Eltern Kinder krank?“.
In NZfam Neue Zeitschrift für Familienrecht Ausgabe 21/2015 publiziert Prinz/Gresser eine
Zusammenfassung der verfügbaren Studien über gesundheitliche Folgen von Kontaktabbruch bei Kindern zu einem oder beiden lebenden leiblichen Elternteilen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die gerade erschienenen Filme „SCHACHMATT DER JUSTIZ“ und „GEKREUZIGTE VÄTER“ anschauen wollten. (Siehe Folgemail.)

Herzliche Grüße
Heiderose Manthey
Leiterin des Netzwerkes ARCHE zur Überwindung von kid – eke – pas¹

.

Zu den Aufklärungsfilmen von Volker Hoffmann und Heiderose Manthey

arche-volker-hoffmann-heiderose-manthey-aufklaerungsfilme-kid-eke-pas_01d

RASTATTT (mit drei t) in Zusammenarbeit mit ARCHE.

 

Gekreuzigte Väter

Schachmatt der Justiz

… Artikel Aufklärungsfilme machen Schule

.Schach

¹Kindesraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

 

Aufklärungsfilme machen Schule

Information an die Regierungsverantwortlichen von Deutschland und Europa, Jura-Fakultäten, Psychiatrien, Psychosomatische Kliniken und deren Fachverbände

Heiderose Manthey: „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott !“

2017-01-05

arche-aufklaerungsfilme-heiderose-manthey-volker-hoffmann-kid-eke-pas_01a

Email an Abgeordnete des Deutschen Bundestages und an das Europäische Parlament: Aufklärungsfilme über kid – eke – pas.

.
Karlsruhe/Frankfurt/Rastatt/Weiler. Mit dem Satz „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott!“ ausgerüstet, agiert die Leiterin der ARCHE inzwischen 20 Jahre zur Überwindung von kid – eke – pas. Da sich trotz aller Proteste in den betroffenen Reihen kaum ein Gericht bzw. kaum ein Politiker tatsächlich bewegte, für die Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas finale Abhilfe zu schaffen und die entfremdeten Kinder zu ihren Eltern zurückzuführen, begann Heiderose Manthey nun gemeinsam mit Volker Hoffmann Aufklärungsfilme über Kindesraub – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome zu machen und diese als Pionierfilme an die Instanzen zu senden, die über Gedeih und Verderb der Familien entscheiden.

In Ihrer Mail schreibt die Pädagogin und Journalistin

Von: ARCHEVIVA [mailto:archezeit@gmx.de]
Gesendet: Mittwoch, 4. Januar 2017 01:02
An: ‚europa-abgeordnete deutsche‘
Betreff: Deutsches Familienrecht: NEUER FILM zur Aufklärung über kid – eke – pas¹ von Heiderose Manthey und Volker Hoffmann „SCHACHMATT DER JUSTIZ“
Wichtigkeit: Hoch

Heiderose Manthey.

Heiderose Manthey interviewt Prof. Dr. Aris Christidis.

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete des Europäischen Parlaments,

der Filmemacher Volker Hoffmann hat GEMEINSAM MIT MIR nun kurz hintereinander zwei Filme produziert, die die erschütternden Folgen des Deutschen Familienrechts ans Tageslicht bringen.

Bitte entnehmen Sie die Inhalte unseres Anliegens der nachfolgenden Mail, die wir deutschlandweit an die Jura-Fakultäten, an Bundestags- und EU-Abgeordnete, an Psychiatrien, Psychosomatische Kliniken und deren Fachverbände u.a. verschicken werden.

Der deutschen Rechtsprechung muss klar werden, welche gesundheitlichen Folgen die Trennung der Kinder von ihren Eltern, Großeltern und von ihrer gesamten Familie nach sich zieht. Dazu verweisen wir auf den Aufsatz von A. Prinz/U.Gresser „Macht Kontaktabbruch zu den leiblichen Eltern Kinder krank?“.

In NZfam Neue Zeitschrift für Familienrecht Ausgabe 21/2015 publiziert Prinz/Gresser eine Zusammenfassung der verfügbaren Studien über gesundheitliche Folgen von Kontaktabbruch bei Kindern zu einem oder beiden lebenden leiblichen Elternteilen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die gerade erschienenen Filme „SCHACHMATT DER JUSTIZ“ und „GEKREUZIGTE VÄTER“ anschauen wollten. (Siehe Folgemail.)

Herzliche Grüße
Heiderose Manthey
Leiterin des Netzwerkes ARCHE zur Überwindung von kid – eke – pas¹

Schachmatt der Justiz … Professor Christidis schreibt Rechtsgeschichte

Neuer Film von Heiderose Manthey und Volker Hoffmann

Christidis setzt zum Gegenschlag an

2017-01-01

arche-volker-hoffmann-schachmatt-der-justiz_12

Auf dem Weg zum Oberlandesgericht Frankfurt: Prof. Dr. Aris Christidis. Er verklagt das Land Hessen auf 25.000 € Schadenersatz wegen MENSCHENRECHTSVERBRECHEN an ihm und an seinen Söhnen. Ein kid – eke – pas¹ – Präzedenzfall.

 

Frankfurt. Prof. Dr. Aris Christidis erlebt als Grieche eine Trennung von Frau und seinen beiden Söhnen, die sein Leben vollkommen verändert. Im Kampf um den Erhalt der Bindung zu seinen Kindern wird er mit Justiz-, Gutachter- und Jugendamtswillkür konfrontiert, die ihn immer tiefer in den Moloch der menschenrechtsverachtenden Justiz stürzt: Falschbeschuldigung und Korruption begegnen ihm jahrelang und versuchen ihn zu zermürben.

Nach über 100 Prozessen und zwei Vorträgen im Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel sieht er immer noch keine Möglichkeit seinen Söhnen im Leben begegnen zu können.

Sehen Sie einen wichtigen Aufklärungs – Film über kid – eke – pas¹ und über den Prozess von Christidis vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt.

Bildstrecke

.
Hier
geht es zum Bericht.

Filme über Professor Christidis auf ARCHE VIVA youtube

In den Fängen der Justiz I

In den Fängen der Justiz II

Jugendamt nicht die politische Führung des Landes

Die Richter und ihre Denker – Strukturen in der Justiz und im Gutachterwesen II 1. Teil

Berichte auf ARCHEVIVA

Vom Antragsteller zum Kläger: Aris Christidis erneut vor Gericht

Christidis Aris Prof. Dr.

Prof. Dr. Aris Christidis: Tote durch Fehler in Justiz und im Gutachterwesen gilt es zu vermeiden !

Prof. Dr. Aris Christidis sollte kriminalisiert werden

Brüssel. Prof. Dr. Aris Christidis vor dem Petitionsausschuss im Europäischen Parlament

Der Justiz zum Fraß

Professor Christidis antwortet auf den Artikel „Koalitionskrach zum Kindeswohl“

Filme von Volker Hoffmann über Familienrecht in Europa

Gekreuzigte Väter

Schachmatt der Justiz

¹Kindesraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

Zwei Drittel der Gerichtsgutachter können keine Approbation vorweisen

Gravierende Mängel im familienrechtlichen Verfahren

Fehldiagnosen betreffe immer häufiger Mütter

2016-12-24

arche-weiler-achtung-gutachten_04e

Zerstörerische Macht in einem UNBERECHTIGTEN Papier: Entzug des Aufenthaltsbestimmungsrechts, Sorgerechtsentzug dadurch möglich ! (1)

.
„Lübbecke/Bielefeld. Psychologische Gutachten, die in den sorgerechtlichen Prozessen zum Einsatz kommen, haben vielleicht die größte Macht, die ein Blatt Papier über Menschen haben kann. Unter anderem können sie bewirken, dass den Eltern ihr Kind weggenommen wird. Nichtsdestotrotz werden sie offenbar immer wieder unter Missachtung fachlicher und wissenschaftlicher Standards erstellt.“

Lesen Sie hier weiter.

Mit solchen Fehlern wird eine ganze Gesellschaft schwer geschädigt

Dipl. Pädagoge Horst Schmeil: „Bei der Diskussion¹ darf nicht allein der Verlust der Kinder für ihre Eltern und jeweiligen Elternteile beweint werden, sondern vor allem ist zu betonen, dass den Kindern ein Elternteil oder beide entzogen werden und damit die Entwicklung nur einseitig oder wurzellos „gefördert“ werden kann, was den Verlust einer ganzen Generation bedeutet und damit die Vernichtung dieser Gesellschaft.a