Kategorie-Archiv: FREE – Freie Energiearbeit

Offener Arbeitskreis FREE-Freie Energiearbeit

Themen, die die Herzen wirklich berühren

Offen aussprechen, was Sache ist

2016-05-20

Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein.     Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein.

Dieses Beispiel könnte ein Problem eines Herzöffners sein. 

.
Keltern/Straubenhardt. Der ARCHE e.V. bietet im 14tägigen Rhythmus seinen Offenen Arbeitskreis in der Praxis von Angelika Bader an. In einem kleinen Kreis werden verdeckt Themen bearbeitet, die manchen schwer auf dem Herzen lasten. Die Technik der FREE – Freien Energiearbeit hilft aus dem eigenen System heraus Lösungen für die Probleme zu finden.

Ein solches Problem könnte beispielsweise sein:

Der Herzöffner teilt seinem Begleiter dieses Problem mit

„Ich bin sehr einsam.
Ich habe keine Zuwendung, keine Geborgenheit und keine Liebe erfahren, weder für meinen Körper, noch für meinen Geist und schon gar nicht für meine Seele.
Seit einigen Jahren kenne ich jemanden, der diese in mir brennende Sehnsucht auch kennt.
Ich weiß nicht, wie ich an diese Person herantreten kann, habe Angst sie ganz zu verlieren.“

Das Resonanzfeld bietet diese Lösung an.

Dein Resonanzfeld bietet diese Lösung für dich an.

.
Dein Resonanzfeld antwortet

„Diese Person müsste erfahren, dass es so in dir aussieht, dass du alles, was du getan hast, aus Angst getan hast, vor Einsamkeit zugrunde zu gehen !  Dann bestünde die Chance, dich ihr nähern zu können, ohne dass sie sich abwendet. Die Möglichkeit ist groß, dass sie deine Angst, Einsamkeit und tiefe Verzweiflung erfassen kann und mit deinen vielen grausam erlebten Dingen umgehen kann. Informiere diese Person ! Setze sie von deinem wirklich Inneren in Kenntnis. Sie kommt damit zurecht !“

Erfahren Sie hier mehr zum OAK-FREE, zum Offenen Arbeitskreis Freie Energiearbeit

 

Bei Verleumderischer Verdächtigung: Kindergartenleitung erneut angefragt

TV-Journalistenbüro schaltet sich wegen unterlassener Hilfeleistung und Beihilfe zum Kindesraub ein

Bezieht die Kindergartenleiterin Petra Frey zum Vorfall Stellung ?

2016-01-11

Ev. Kindergarten in Keltern-Weiler schweigt zu den Anschuldigungen bei der Polizei.

Überschattet: Ev. Kindergarten in Keltern-Weiler schweigt bislang zu der Anschuldigung bei der Polizei.

.
Weiler. Nach der Zeit des langen Schweigens von Seiten des Evangelischen Kindergartens wegen Verleumderischer Belästigung der Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, hat sich nun das TV-Journalistenbüro eingeschaltet. Ein Team erfahrener Fernsehjournalisten besuchte vergangenen Jahres die Leiterin in der ARCHE und machte Außenaufnahmen in Weiler zu einem grausamen Fall von Menschenrechtsverbrechen.

Manthey spricht auf der Pressekonferenz im Europäschen Parlament genauso wie vor der ARCHE zur Öffentlichkeitsarbeit und zu den Aushängen, die der Aufklärung zu Folter und zu Stalking in Weiler dienen

Vor den Aushängen der ARCHE schilderte Frau Manthey den drei TV -Journalisten, die eigens nach Weiler angereist waren, u.a. den Fall eines Kinderraubes, für den sie sich seit Jahren ganz speziell einsetzt. „Aufklärung und Aufdecken ist der einzige Weg, um die wahren Täter zu finden, die die ihrer Kinder beraubte Mutter vor Ort belästigt, verleumdet, gestalkt und angezeigt haben.“, so die Pädagogin Manthey, die bereits zweifach im Europäischen Parlament als Pressevertreterin mit weiteren Fachleuten zu Folter bei Kindesraub und Eltern-Kindentfremdung in der Pressekonferenz, speziell zu den Vorgängen in Deutschland, klare Worte fand, den Petitionsausschuss und die Aussagen der europäischen Abgeordneten filmte und Betroffene interviewte. Die Filme hierzu sind auf ARCHEVIVA youtube veröffentlicht.

Bei Zeitleiste 00:00 … 06:52 … 08:04 hören Sie die Fragen der Leiterin der ARCHE. Heiderose Manthey spricht mit dem Europäischen Abgeordneten Philippe Boulland unter Anwesenheit der italienischen EU-Abgeordneten Cristina Muscardini und Niccolò Rinaldi.

Folgen von Kindesentfremdung schwerwiegender als bei Sexuellem Missbrauch

„Kindesraub ist eines der scheußlichsten Verbrechen, die es gibt.“, so die engagierte Leiterin der ARCHE, „gleich gefolgt von Sexuellem Missbrauch, wobei die Folgen für die Betroffenen von Kindesentfremdung laut Fachleuten schwerwiegender sind als bei Sexuellem Missbrauch.“

Der TV-Journalist Heinz Faßbender ließ nun ARCHE eine schriftliche Anfrage an die jetzige Kindergartenleiterin Frey zukommen. Ob die derzeitige Rechtsaufseherin und Erziehungsbeauftrage des evangelischen Kindergartens Stellung beziehen wird, bleibt abzuwarten. Der damalige Brief an die Kindergartenleitung wurde zeitgleich an die Staatsanwaltschaft Pforzheim, Polizeidirektion Pforzheim und Polizeiposten Remchingen weitergeleitet.

Hüllten sich in Schweigen: Der evangelische Pfarrer und die evangelischen Kirchengemeinderäte

Fest steht jedenfalls, dass auf den Offenen Brief von Frau Manthey am 4. August 2012 weder die Kindergartenleitung, noch die Ev. Kirche Keltern-Weiler noch die damals angeschriebenen Kirchengemeinderäte Martin Becker, Christina Mall, Mirjam Vogel und Harald Wüst reagiert haben.

Folgende Fragen blieben bislang offen

  • Wer war der Evangelische Pfarrer, der damals für die Gemeinde Keltern-Weiler zuständig war und warum griff er nicht ein ?
  • Warum wurde von den Kirchenvertretern her geschwiegen ?
  • Werden hier die wahren Täter gedeckt ?
  • Wer hat die Leiterin der ARCHE gestalkt und warum ?

.
Zum Hintergrund

Heiderose Manthey und die von ihr ins Leben gerufene ARCHE setzen sich seit über 18 Jahren für die Überwindung von kid – eke – pas Kindesraub in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome ein. Darüber hinaus engagiert sich die ARCHE gegen sexuellen Missbrauch an Kindern – auch von Frauen an Kindern und Schutzbefohlenen !

.
Um Mithilfe bei Aufklärung gebeten: Evangelische Institutionen vor Ort

Schweigt die Evangelische Kirche erneut ?

Schweigt die Evangelische Kirche erneut ?

.
An dieser Stelle wird nun der OFFENE BRIEF der Leiterin der ARCHE an den Evangelischer Kindergarten und an die Evangelische Kirche in Keltern-Weiler veröffentlicht. Die Kirche und die Kirchengemeinderäte schwiegen bislang.

Lesen Sie den Brief hier.

Hierzu  auch unser letzter Bericht „Das Aufdecken des Kindesraubes und Stalking durch ortsansässige Christen geht weiter“

Die Rettung des letzten Funken vom eigenen Ich

Partnerschaft und Ehe können Menschen an den Abgrund ihres Lebens bringen

Heiße Themen im Arbeitskreis FREE – Freie Energiearbeit

2015-11-21

Straubenhardt/Weiler. Der Offene Arbeistkreis ‚OAK-FREE Freie Energiearbeit‘ bietet mannigfaltige Möglichkeiten sich selbst zu helfen.

Wer ist nicht schon mal in seinem Leben in einer scheinbar aussichtslosen Lage gesteckt und konnte sich gerade noch so herausretten ?

Lassen Sie es nicht so weit kommen, holen Sie rechtzeitig kompetente Hilfe. Bearbeiten Sie Ihre Themen und schauen Sie sich die Lösung an, die Ihr eigenes Resonanzfeld für Sie bereit hält.

Neugierig wie das geht ?

Arbeitskreis OAK-FREE 14tägig in Straubenhardt oder Spessart.

Arbeitskreis OAK-FREE 14tägig in Straubenhardt oder Spessart.

 

Mehr zu den Angeboten des ARCHE e.V.

 

Kommenden Sonntag: Energiearbeit für den FRIEDEN

Wie nah ist der Krieg ?

Wie können die Unruhen, die durch die aktuellen Einwanderungsströme entstehen, friedlich und ohne Schaden an Menschen, Land und Natur bewerkstelligt werden ?

2015-09-30

FREE - Freie Energiearbeit für den Frieden.

FREE – Freie Energiearbeit für den Frieden.

Weiler/Söllingen. Heiderose Manthey und Marc Hagmaier, Karin Heim und Brigitte Kaiser werden eine Erdung, Friedensmeditation und Energiearbeit machen zu den brennenden Fragen: Was ist unsere und meine Aufgabe in der derzeitigen Krisensituation ? Wie können wir unsere Würde behalten in der Kriegssituation, in der wir uns bereits befinden ?

Der Workshop am kommenden Sonntag in der Praxis von Marc Hagmaier ist kostenfrei. Zur Deckung der Kosten wird um Spenden gebeten.

Einladung

Bildergalerie

Marc Hagmaier in seiner Praxis – Heiderose Manthey (rechts), Gründerin der KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN – Karin Heim – Brigitte Kaiser – Marc Hagmaier – Praxis Hagmaier

 

 

Wie nah ist der Krieg ?

FREE FÜR FRIEDEN

Schaffen wir es in Deutschland uns aus den Verstrickung der politischen Lügen unserer Vergangenheit und Gegenwart endgültig zu lösen ?

Horst Schmeil: „Ich bin gegen Flüchtlinge, denn: Kein Mensch flüchtet aus einem Land, in dem es ihm gut geht“

2015-09-19

FREE – Freie Energiearbeit für den Frieden. Gemeinschaftsworkshop ARCHE & Praxis Hagmaier.

FREE – Freie Energiearbeit für den Frieden. Gemeinschaftsworkshop ARCHE & Praxis Hagmaier.

.
Söllingen/Weiler. Aufgrund der ARCHE gemeldeten zunehmenden Konflikte der bereits stattgefunden und noch zu erwarteten Zuwanderungen, einer provozierten Masseninvasion gleich, bietet ARCHE gemeinsam mit der Praxis Hagmaier einen Workshop auf Spendenbasis, der uns aus dem Resonanzfeld unsere Aufgaben und Herausforderungen in den nächsten Wochen und Monaten zeigen soll.

Der Sprachtherapeut Marc Hagmaier und die Pädagogin und Leiterin der ARCHE, Heiderose Manthey, werden diesen Workshop in den Praxisräumen in Söllingen durchführen.

Eingeladen sind alle, die wissen, dass wir diese Krise gemeinsam überwinden werden.

 

Workshop auf Spendenbasis:
.
 Was ist in diesen politischen Unruhen
meine und unsere Aufgabe?  

PRAXIS HAGMAIER: 

FREE FÜR FRIEDEN

  Fragen an das Resonanzfeld für den Frieden auf der Welt

 

Einladungsgtext

Liebe Freunde und Interessiert und Wissende,
FREE - Freie Energiearbeit für den Frieden.

FREE – Freie Energiearbeit für den Frieden.

was derzeit auf der ganzen Welt geschieht, ist eine Herausforderung an uns alle.

Immer mehr Menschen sind eingeweiht und wissen, welche Menschen die Fäden hier auf der Erde ziehen und auch weiterhin ziehen möchten, zu ihrem eigenen Nutzen.
Diese Menschen nehmen keine Rücksicht auf Erdteile, Länder, Natur, Pflanzen, Tiere und schon gar nicht auf Menschen.
Die Massenbewegungen, die sich nun in Gang gesetzt haben aus politischen Gründen und aus Gründen des Nicht-Mehr-Existieren-Wollens und –Könnens in ihrem Land und in ihrer Heimat, sind ein Ausdruck von Ausbeutung, Menschenverachtung und extremer Entfremdung.
.

JEDER MENSCH HAT DAS RECHT AUF BEIDE ELTERN, AUF HEIMAT UND AUF EIN LEBEN IN WÜRDE IN SEINER HEIMAT.
Heiderose Manthey

Dazu gehören die elementaren Grundversorgungen und die Lust gerne und mit Ansehen in dem Land groß zu werden, das sie hervorgebracht hat.
Marc Hagmaier und Heiderose Manthey haben sich zusammengesetzt und beschlossen eine Energiearbeit anzubieten, die UNS sagen soll, was WIR tun können, um zum Weltfrieden zu gelangen bzw. dazu beizutragen.
Wer Freude an einer gemeinsamen Energiearbeit hat, der komme am Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 16 Uhr in die Praxis von Marc Hagmaier.
.
PROGRAMM
.
  • Eintreffen 16 Uhr
  • Vorstellen und Befindlichkeit 16:15 Uhr
PAUSE
  • Gemeinsame Friedensmeditation 16:30 Uhr
PAUSE
  • Energiearbeit für das übergeordnete Feld, damit wir sehen dürfen, was beabsichtigt ist und was WIR dazu beitragen können, damit die Menschen FRIEDEN finden dürfen auf dieser Erde.
PAUSE
  • Gelegenheit für individuelles Kennenlernen und Gespräche, Vernetzung
Für Tee ist gesorgt. Wer etwas zu Knabbern mitbringen möchte, darf dies gerne tun.
Wer für die Unkosten noch etwas spenden möchte, darf dies gerne tun.
 .
Eure Heiderose und Euer Marc
 .

Veranstaltungsort
PRAXIS
Marc Hagmaier
0 72 40 – 92 60 15
Kleinwaldstr. 21
76327 Pfinztal – Söllingen

P.S.: Wer Heiderose vorab kennenlernen möchte, der kann ihre Rede „MENSCHEN KÖNNEN MEHR“, gehalten auf der von ihr ins Leben gerufenen KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATION, auf ARCHE VIVA Youtube anhören.
In Facebook findet Ihr aktuelle Links zur politischen Lage der Zuwanderung auf der Seite KARLSRUHER FRIEDENS-PROKLAMATIONEN

Wenn sich etwas NEUES versucht zu installieren

Von links bis rechts, von oben bis unten, von hinten bis vorne und das noch in allen Farben

Von Zuordnungen, Vorverurteilungen und Totschlagargumenten

2015-07-16

ARCHE. Wir können ein NEUES Miteinander leben, wenn wir unsere Ängste ablegen und an unserem Bewusstsein arbeiten. Jeder für sich. Dann wird sich die Welt ändern, eh wir es uns versehen . Unsere Veränderung ist die Kraft der Welt.

ARCHE. Wir können ein NEUES Miteinander leben, wenn wir unsere Ängste ablegen und an unserem Bewusstsein arbeiten. Jeder für sich. Dann wird sich die Welt ändern, eh wir es uns versehen . Unsere Veränderung ist die Kraft der Welt von morgen.

Waldbronn-Reichenbach/Keltern-Weiler. Wer kennt sie nicht, die lästigen Fliegen, die auf jeden frischgebackenen Kuchen sitzen und drohen ihn mit ihrem Gelege zunichte zu machen ?

Da möchte sich eine Kommunikations-Gruppe am Ort installieren, eine Selbsthilfegruppe für Männer mittleren Alters, ein Biotop soll gebaut werden, Naturschutz soll stärker in den Vordergrund gestellt werden, die Ernährung der Bevölkerung soll aus dem direkten Umfeld kommen, der Ort soll zurückgebaut werden, Menschlichkeit wieder in den Vordergrund gestellt werden, die Kinder vor Gewalt und Überforderung an den Schulen geschützt werden, ihre Intimsphäre soll gewahrt bleiben, ihre Scham als wertvolles Gut erhalten bleiben.

Aber anstatt dies gut zu heißen, laufen da mal ganz andere Dinge ab. Denn:

Vorverurteilungen, Zuordnungen, harte Urteile und hinterhältige Kritik sind ständige Wegbegleiter von neuen Ideen.

Da ist man schnell mal nach links, nach rechts, nach oben, nach unten oder nach hinten gestellt, eh man es sich versieht. Aber dort zu bleiben, wo andere einen hinschicken, das wäre ein heftiger Fehler !

Alle innovativen Ideen brauchen Menschen, die sich finden und an vielen Orten der Welt versuchen ein NEUES MITEINANDER aufzubauen und einzurichten. Anstatt eines herzlichen Willkommens, wird erstmal Argwohn in den Handschlag bei der Begrüßung hinein gemixt, evtl. gepaart mit den Gedanken „Hoffentlich bist du bald wieder weg !“

Ideen brauchen Zeit, Ideen brauchen Freunde. Sie verlangen von den Menschen, die sie transportieren, Durchhaltekraft und Stehvermögen ! Das Überwinden von Angst, Scham und der eigenen gespürten Wertlosigkeit. Transformation ist angesagt, auf allen Ebenen !

Welcher gerade gegründeten Vereinigung, welcher Initiative ist dies nicht passiert, gerade in ihren Anfängen falsch verstanden werden zu wollen ?

ARCHE Weiler FrühsexualisierungARCHE_02ARCHE und deren Aktivitäten zum Schutz und zum Wohl der Kinder, stoßen immer wieder bei der Einführung und Etablierung an emotionelle Grenzen der bisher Etablierten. Ängste treten von anfänglichen „Gegnern“ auf, deren Emotionen kommen ans Tageslicht und werden gegen die Streiter für die Rechte der Kinder geschleudert.

Sei es die Durchsetzung der Spielplatzerweiterung in Weiler in der Raiffeisenstraße, die Einführung von Tempo 30 und der Second-Hand-Märkte in Keltern, der Vortrag GEGEN Frühsexualisierung in Kindergarten und Grundschule in Waldbronn oder der weltweite Einsatz für das Recht der Kinder auf beide Eltern !

Heiderose Manthey und ARCHE sind alles, nur nicht ‚extrem‘ ! … eher vielleicht ‚unnachgiebig‘ und ‚eisern‘ ?

Auszüge aus dem bisherigen Einsatz von Heiderose Manthey

 

KOMMEN SIE ! Morgen ist ARCHE-KONGRESS

Der 6. ARCHE-KONGRESS wird um 09:00 Uhr eröffnet

LebeGut-Haus und ARCHE mit eigenem Programm

2015-06-26

Unser 6. ARCHE-Kongress. Wir freuen uns !

Unser 6. ARCHE-Kongress. Wir freuen uns !


Waldbronn-Reichenbach/Keltern-Weiler. Heiderose Manthey wird morgen früh gemeinsam mit Sabine und Werner Temming den 6. ARCHE-KONGRESS im LebeGut-Haus eröffnen.

Karin Heim wird mit der Friedens-Meditation die beiden Tage einleiten, auf der mehrere Referenten, Aussteller, Musiker und Workshopleiter zu Themen rund um Gesundheit, Handwerk, Wohlbefinden, innovative Wirtschaft und Technik erwartet werden.

Das abwechslungsreiche Programm findet im LebeGut-Haus auf den verschiedenen Ebenen des ansprechenden Ambientes der umgebauten Scheune in Waldbronn-Reichenbach statt.

Ein kleiner Film entsteht: Die Vorträge der Referenten werden aufgezeichnet

Geboten werden Themen zu Körper, Geist und Seele, Frieden, Geld, Wirtschaft u.v.m.. Der Geschäftsführer des LebeGut-Hauses, Werner Temming, wird zum innovativen Wirtschaftsmodell FAIRAntwortung sprechen, das sich derzeit rund um Karlsruhe etabliert. Zu alternativen Wirtschaftsmodellen hatte ARCHE TV bereits den Philosophen und Ökonomen Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger (Business Reframing) gemeinsam mit dem Gründer von FAIRAntwortung, Ralph Suikat, vor die Kamera gebracht. Der Film dazu steht im Internet.

FREE ist leicht erlernbar und für jeden anwendbar

Die beiden Kongresstage werden mit jeweils einer Meditation für den Frieden auf der Welt beginnen. Im besonderen Mittelpunkt des Kongresses steht die FREE – Freie Energiearbeit, konzipiert und umgesetzt von Heiderose Manthey. Diese Technik trägt zur eigenen Ausbildung der Persönlichkeit bei, zum Erlangen von Standfestigkeit und Durchsetzungsvermögen. „Die Methode FREE ist leicht erlern- und anwendbar. Sie nützt bei der souveränen Lösungsfindung unserer eigenen Themen.“, so die Leiterin der ARCHE.

Kleinkunst für gehobene Ansprüche

Die Besucher des innovativen Kongresses können sich an den Ausstellungen wie Skulpturen aus Fundholz (Sabine Temming), Produkte aus Zirbenholz wie Betten, Schalen etc., Fotographie SichtEssenz (Werner Temming), Kreatives aus Filz (Imke Wrage), Magnete handgefertigt (Bettina Horsch), Aquarelle und Pastellmalerei (Elke Leibeck) erfreuen. Ein Infostand mit Materialien zur Frühsexualisierung von Kindern, Impfen und Elektrosmog (Elke Werner und Klaus Weber) und ein Büchertisch umrahmen den Kongress.

Die Abende des ARCHE-KONGRESSES enden mit Konzerten wie akustische Gitarre (Marcus Breiteneder), Mantren und Schamanisches Trommeln (Rainer Renk, Beate Pohlmann und Rene Kröger). Das ARCHE-TEAM wird mit einer musikalischen Lesung die Rede von Häuptling Seattle „Wir sind eins mit der Erde“ den Kongress beschließen.

PROGRAMM

Das LebeGut-Haus in Waldbronn richtet den 6. ARCHE-KONGRESS aus

ARCHE-KONGRESS 2015

Alles rund um Gesundheit, Wohlbefinden und Ernährung

2015-06-16

Unser 6. ARCHE-Kongress. Wir freuen uns !

Unser 6. ARCHE-Kongress. Wir freuen uns !

Waldbronn. Heiderose Manthey eröffnet gemeinsam mit den Inhabern des LebeGut-Hauses, Sabine und Werner Temming, am Samstag, den 27. Juni um 9 Uhr den ersten Kongresstag der jährlichen Go-Round-Veranstaltung des ARCHE e.V.

Zum sechsten Mal finden sich erfahrene Referenten, Workshopleiter, Musiker und Aussteller für den ARCHE-KONGRESS mit einem abwechslungsreichen Programm ein, der wieder auf den verschiedenen Ebenen des ansprechenden Ambientes der umgebauten Scheune in Waldbronn-Reichenbach stattfindet.

Ein kleiner Film entsteht: Die Vorträge der Referenten werden aufgezeichnet

Geboten werden Themen zu Körper, Geist und Seele, Frieden, Geld, Wirtschaft u.v.m. Der Geschäftsführer des LebeGut-Hauses, Werner Temming, wird zum innovativen Wirtschaftsmodell FAIRAntwortung sprechen, das sich derzeit rund um Karlsruhe etabliert. Zu alternativen Wirtschaftsmodellen hatte ARCHE TV bereits den Philosophen und Ökonomen Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger (Business Reframing) gemeinsam mit dem Gründer von FAIRAntwortung, Ralph Suikat, vor die Kamera gebracht. Der Film dazu steht im Internet.

FREE ist leicht erlernbar und für jeden anwendbar

Die beiden Kongresstage nun werden mit jeweils einer Meditation für den Frieden auf der Welt beginnen. Im besonderen Mittelpunkt des Kongresses steht die FREE – Freie Energiearbeit, konzipiert und umgesetzt von Heiderose Manthey. Diese Technik trägt zur eigenen Ausbildung der Persönlichkeit bei, zum Erlangen von Standfestigkeit und Durchsetzungsvermögen. „Die Methode FREE ist leicht erlern- und anwendbar. Sie nützt bei der souveränen Lösungsfindung unserer eigenen Themen.“, so die Leiterin der ARCHE.

Kleinkunst für gehobene Ansprüche

Die Besucher des innovativen Kongresses können sich an den Ausstellungen wie Skulpturen aus Fundholz (Sabine Temming), Produkte aus Zirbenholz wie Betten, Schalen etc., Fotographie SichtEssenz (Werner Temming), Kreatives aus Filz (Imke Wrage), Aquarelle und Pastellmalerei (Elke Leibeck) erfreuen. Ein Infostand mit Materialien zur Frühsexualisierung von Kindern, Impfen und Elektrosmog (Elke Werner und Klaus Weber) und ein Büchertisch umrahmen den Kongress.

Die Abende des ARCHE-Kongresses enden mit Konzerten wie akustische Gitarre (Marcus Breiteneder), Mantren und Schamanisches Trommeln (Rainer Renk).

INFO Programm

 

Herzöffner: „Ich will guten Kontakt zu meinen Söhnen !”

Generationskonflikte waren früher schier unlösbar

Bislang oft einziger Weg: Flucht aus der Familie

2015-06-10

Erster Teil des Workshops SPRUNGBRETT: Imke Wrage erfragt die Mutter nach ihrer Befindlichkeit. Die Söhne sind zu nah an ihr dran und werden zu stark an sie gebunden.

Erster Teil des Workshops SPRUNGBRETT: Imke Wrage erfragt die Mutter nach ihrer Befindlichkeit. Die Söhne sind zu nah an ihr dran und werden zu stark an sie gebunden.

.
Söllingen/Keltern-Weiler. Die Zusammearbeit zwischen ARCHE e.V. und der Praxis von Marc Hagmeier zeigte erste Früchte im Ergebnis des Workshops SPRUNGBRETT – FREE-Freie Energiearbeit. Heiderose Manthey und Imke Wrage erarbeiteten für den Herzöffner in nahezu vier hochkonzentrierten Stunden mit insgesamt 22 Teilnehmern einen gehbaren Weg zu dessen Söhnen, die viel zu nah an der Mutter sind und durch diese Nähe in ihrer eigenen Entwicklung massiv gestört werden.

Wie der Vater es erwirken kann, die Söhne wieder näher an sich zu ziehen, lesen Sie in unserem nachfolgenden Beitrag.

READ MORE

 

Aus aller Herren Länder zur ARCHE

Menschen aus diesen Ländern haben die ARCHEVIVA in den letzten 14 Tagen gelesen

ARCHE grüßt

2015-05-20

.

Norwegen Californien Italien Griechenland USA Österreich Frankreich Schweiz New York Irland Spanien Australien Portugal Türkei Chile Ohio Indien Minnesota Rumänien Estland Chile Spanien Delaware Polen Florida Thailand Großbritannien Kolumbien Tschechische Republik Malta Norwegen
… und aus allen Bundesländern von Deutschland